Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

kl20200118-test-201b.thumb.jpg.98a5ef7c249b586756efdcea16784435.jpg

Das Zusammenbasteln hat Spaß gemacht. Trotzdem ist es immer spannend, ob er denn auch wirklich anläuft, wenn das letzte Kabel gesteckt ist. Insbesondere wenn man gerade gelesen hat, dass man die CPU bei der Montage äußerst vorsichtig behandeln soll, um keins der winzigen Prozessorbeinchen zu verbiegen, dann aber beidseitig ca 25 kg Druck auf die Kühlkörperclips geben muss, bis die endlich einrasten.

Nun denn, der Ryzen ist beeindruckend , die PCIe-SSD rasend und die S-ATA-Foto-SSD immer noch leidlich schnell, und der Alpenföhn macht eine nette Lightshow.

Und jetzt kann der Software-Horror beginnen...

Wird vermutlich Wochen dauern und jede Menge Nerven und vermutlich auch Geld kosten. Der Vorgänger war acht Jahre alt. Solange hatte ich noch nie einen PC. Entsprechend nervenaufreibend wird es werden, selbst wenn ich nur einen Teil des Alten Krams installiere, Installationsmedien, Aktivierungscodes, Passwörter, passende Legacy-Treiber fürs teure Firewire-Audio-Interface etc zu finden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glückwunsch zum Neuen - sieht gut aus und kommt mir bekannt vor! Diesen Schritt habe ich vor ca. 8 Wochen gemacht und inzwischen läuft alles so so wie ich mir das gewünscht habe. Kostet ein wenig Nerven - aber Mann gönnt sich ja sonst nix... 😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lightroom ist drauf, nach Eingabe der Aktivierunscodes für V6 (einfach, da im Account), V5 (irgendwo hinten im Regal) und V4 (zum Glück noch im Keller).

Jetzt rattern die winzigen mFT-Dateien beim Export allerdings so schell durch, dass ich für die gewohnte Kaffepause eigentlich mindestens auf A7 rIII aufrüsten müsste 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glückwunsch zum neuen Hightech-Teil. Bei mir halten die Pc‘ s im Schnitt 7 Jahre. 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen der Überschrift dachte ich du hast eine neue Kamera 🤓

Na viel Spaß noch mit der Installation... 😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb shappy:

Glückwunsch zum neuen Hightech-Teil. 
 

Ist eher aktueller Durchschnitt. Etwas high-techiger ist der für den Junior, den ich parallel zusammengeschraubt habe. Mit so einem Grafikteil, mit dem man glaube ich auch die Wohnung heizen kann 😉

  • Gefällt mir 2
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann mal viel Spaß beim Software installieren, hab ich vor einer Woche bei mir abgeschlossen. Neue Grafikkarte, Festplatten usw. da macht Bildbearbeitung und Videoschnitt richtig Freude. Tipp, ich bin auf Espresso umgestiegen, so klappt es mit der Kaffeepause. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb pit-photography:

Wegen der Überschrift dachte ich du hast eine neue Kamera 🤓

Er schreibt doch: Der neue.....

Unsere Fotoschätzchen sind doch alle weiblich! Sie konkurrieren doch ständig mit der besten Ehefrau von allen.

Dachte ich bisher zumindest.🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Grek-1:

Er schreibt doch: Der neue.....

Unsere Fotoschätzchen sind doch alle weiblich! Sie konkurrieren doch ständig mit der besten Ehefrau von allen.

Dachte ich bisher zumindest.🤔

Und was ist mit den Frauen die selbst fotografieren. Eine männliche Kamera? 😄

Tja da kann man ganz schön ins Schleudern kommen, wenn man den bestimmten Artikel überliest 😂🙈

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim nächsten Mal schreibe ich The new PC. Das ist m/w/d 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Bluescreen:

Ist eher aktueller Durchschnitt. Etwas high-techiger ist der für den Junior, den ich parallel zusammengeschraubt habe. Mit so einem Grafikteil, mit dem man glaube ich auch die Wohnung heizen kann 😉

Meiner ist nun auch 8 Jahre alt. Aber so lange ich noch keine grauen Haare bekomme, soll er noch laufen. Wie viel hast investiert?

Und hast du auch Workspace installiert? Mich würde die "Performance" interessieren!  😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich hätte mir der alte PC auch noch gereicht, der läuft aber mit Windows 7. Ich werde den auch offline wohl weiternutzen, da ich meinen Musik-Kram, speziell einige Cubase-Plugins, die ich noch aus meiner Zeit als Betatester habe, auf d3m neuen gar nicht werde installieren können.

Ich habe ca 1500 ausgegeben, wobei ich lane überlegt habe, ob es wirklich eine 4 TB SSD für die Fotos sein muss, oder ob da nicht auch eine günstige HD gereicht hätte. Immerhin hat Microsoft noch den uralten W7-Freischaltcode für Windows 10 akzeptiert, sodaß die Kosten für ein neues OS entfielen.

Workspace habe ich noch nicht installiert. Neat Image braucht zumindest zum Entrauschen eines Bildes statt 30 Sekunden nur noch 4-5 Sekunden, verglichen mit dem alten Core i7. Ich habe den günstigen Ryzen mit 6 Kernen gekauft. Möglicherweise hätten die CPUs mit mehr Kernen noch mehr gebracht, aber letztlich spare ich inzwischen deutlich mehr Rechenzeit durch radikales Aussortieren von Bildern als durch Hardware-Aufrüstung 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Bluescreen:

Immerhin hat Microsoft noch den uralten W7-Freischaltcode für Windows 10 akzeptiert, sodaß die Kosten für ein neues OS entfielen.

BWT: Kürzlich hat M$ ein Tool herausgegegeben (bezw. habe es gefunden) dass Euch bei der Umstellung hilft:
https://www.computerbase.de/downloads/betriebssysteme/windows-10-update-assistant/

Es akzeptiert nach wie vor Eure  Win7 oder 8 Lizenzen.
Habe es diese Woche an einige alten Laptops erfolgreich eingesetzt.

Üblicherweise läuft dann alles so wie bisher inkl. Eurer Software.

Es gibt eine Ordner "Windows.alt oder so" der ist sehr groß - und bleibt zurück nach erfolgreichem Umstellen. Da nachsehen, ob nicht Daten Programme  drinnen sind die nicht behandelt wurden. Wenn ihr nicht mehr zurück wollt aufs alte dann entfernen lassen mit der Desktopbereinigung ! (Laufwerk c  + rechter Mausklick unter Bereinigungen/ Systembereinigung wählen .... das dauert dann etwas bis es kommt).

Die derzeitigen PC's die ich verbaue bei uns in der Firma sind derzeit meist Ryzen 7 2700X  da die CPU's gerade mal 180 herum kosten wenn es viele Kerne sein müssen, ansonsten tut es ein Ryzen 5 auch, eventuell sogar der R5 3400G mit der Grafik eingebaut.
Bei meiner nur CPU lastigen Bildbearbeitung ist hier ein ITX System mit dem R5 3400G System gerade mal 30% langsamer als ein 2700X.

Und wer wirklich derzeit die schnellste CPU verbauen will.... der Ryzen9 mit 16Kerne/32 Threads ist mittlerweile breit lieferbar 😉

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Bluescreen:

aber letztlich spare ich inzwischen deutlich mehr Rechenzeit durch radikales Aussortieren von Bildern als durch Hardware-Aufrüstung

Ein wahres Wort!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo.

Mein PC von 2009 ist jetzt offline, läuft aber immer noch schnell und stabil. Die einzigen Modifikationen waren mit der Zeit ein stärkerer Prozessorlüfter, eine USB.3-Steckkarte, mehr DDR-Riegel (jetzt sind es 12 Gb) und eine  512 Gb SSD. Die Bilder sind jetzt auf einem Qnap NAS ausgelagert, und ins Internet gehe ich nur noch mit dem Tablet.

Gruss aus Lüneburg

Torsten 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb iamsiggi:

BWT: Kürzlich hat M$ ein Tool herausgegegeben (bezw. habe es gefunden) dass Euch bei der Umstellung hilft:
https://www.computerbase.de/downloads/betriebssysteme/windows-10-update-assistant/

Wir haben am Arbeitsplatz ein kleines Netzwerk mit Server und neun Workstations. Die meisten der Workstations sind einfache Office-PCs, die sich zu Tode langweilen, weil sie mehr oder weniger nur Bildschirme ansteuern und ein paar Tastatureingaben verarbeiten.

Anfang des Jahres kam eine Mail vom Systemhaus, dass unsere Betriebssysteme auslaufen. Auf meine Nachfrage, was wir machen müssen, kam ein Angebot über 19.000 Euro. So sind die IT-ler: alles neu, macht am wenigsten Aufwand.

Ich habe mich dann zwei Wochenenden hingesetzt und das mit Hilfe des Tools (bis auf den Server) selbst gemacht. Immerhin nur 5 statt 19 Tsd 😉

Wobei das - MS-typisch, bei 6 von 9 Maschinen mit der Upgrade-Installation problemlos klappte, bei zwei weiteren im zweiten oder dritten Anlauf, und bei einem (natürlich mein Schreibtischrechner, mit dem meisten Kram drauf) gar nicht. Der hing sich danach stündlich auf und brauchte eine frische W10-Installation, mit dem obligatorischen Rattenschwanz hinterher, der halt bei einem Laien wie mir mit angelesenem Halbwissen doch immer recht zeitaufwändig ist.

Wenn mir Microsoft einen Euro für jede Stunde Lebenszeit vergüten würde, die ich in den letzten 30 Jahren ihren Betriebsystemen geopfert habe, wäre ich reich 😉

 

bearbeitet von Bluescreen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gratuliere 🙂 Bei mir sah es im August ähnlich aus, habe mich dann für ein Ryzen entschieden. Läuft alles extrem schnell 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erste Kollateralschäden nach dem Austausch am Wochenende: mein treues Firewire-Audiointerface...

IMG_27012020_185057_(1200_x_790_pixel).thumb.jpg.1f8b2289021fe99dae9b3237fb39aea3.jpg

 

IMG_27012020_185116_(1086_x_800_pixel).jpg.17f08ee2b840f4b226731826dec98bad.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach Gott; mein Windows Vista Home Premium Notebook hat sich erstmal aufgehängt, als ich ihn darum bat, er möge mir doch Dein Foto in der Thread-Eröffnung am 18. anzeigen :classic_ninja:

bearbeitet von Nieweg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gratuliere zum neuen Rechner, ich hab das im Juli hinter mich gebracht, wobei ich mich diesmal zur großen Enttäuschung meines Mannes gegen Selber schrauben entschieden hatte und mir eine Pixelstation gegönnt hatte. Das Neu Installieren war genug Arbeit. Uffzi!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sabine, viel Spass mit der Pixelstation. Hält sie was die PixelComputer verspricht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Nieweg:

Ach Gott; mein Windows Vista Home Premium Notebook hat sich erstmal aufgehängt, als ich ihn darum bat, er möge mir doch Dein Foto in der Thread-Eröffnung am 18. anzeigen :classic_ninja:

Ein Notebook bekommt naturgemäß einen Herzinfarkt wenn es ein Foto der Messie-Kabelverläufe in einem Tower öffnen muss 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glückwunsch zum Neuen, und viel Freude damit - wenn er dann mal komplett ist und richtig rund läuft!

Bei mir ist zeitgleich ein neuer Mitbewohner eingezogen (ich habe mir wie @acahayaeine Pixelstation gegönnt). Dank partiellem Wiederherstellen von Settings von den Image-Backups das ich auf dem Alten final gemacht habe, war die SW-Geschichte an einem Wochenende abgeschlossen. 

Auch bei mir gabs einen Kollateralschaden zu vermelden - meine geliebte Auzentech Meridian audiophile Soundkarte paßt nicht in die PCIe Slots obwohl man mir das so bestätigt hatte. Angeblich sollten die Onboard-Lösungen mittlerweile sehr gut sein. Hören konnte ich das nicht. Also nochmal 200€ on top für eine Asus Essence STX. Die klingt dann aber nochmal ein Stück besser als meine Alte, so läßt ich die Mehrinvestition verschmerzen.

Mag sich fast ein bißchen albern anhören, aber das was mir am Neuen bisher am Besten gefällt (neben der Topaz AI Performance) ist, daß er absolut lautlos ist. Während mein i7-2600 der im Vergleich (bei normalem "Office "Betrieb) gefühlt gar nicht sooo viel langsamer war, bei der kleinsten Belastung zum Heulen angefangen hat, tut die Pixelstation geräuschlos ihren Dienst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Karsten:

daß er absolut lautlos ist.

Auf großen Kühlkörper und große, langsame Lüfter habe ich auch geachtet.

Was mich doch ein wenig ärgert, ist, dass ich bei meiner optimistischen Grundeinstellung und meiner Recherche-Faulheit auch noch 20 Euro für eine PCIe-Firewire-Karte verblasen habe 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung