Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Am 6.2.2020 um 14:28 schrieb hhsiegrist:

"if not a touch better" was ja logisch wäre. Der Vergleich mit dem 2.8/12-40mm wird interessant...

Sieh' mal aktuell da:

 

bearbeitet von Nieweg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.2.2020 um 22:13 schrieb Nieweg:

Die Frontlinse müsste, aufbauend auf einem inneren Durchmesser von mindestens 52mm/2 = 26mm der Eingangspupille, mit dem Bildwinkel von mindestens 85° für 12mm Brennweite mE geschätzt mindestens 90 mm Durchmesser bekommen.

Klingt spannend, magst du diese Rechnung evt. etwas erläutern? Bei Teles ist das ja relativ einfach, aber bei Weitwinkel-Linsen habe ich da noch kein Verständnis. Die EIngangspuille ist mir soweit klar, das ist ja wie bei allen Linsen, die muss halt mindestens Brennweite/Blende sein, hier also 26mm… nur wie kommst Du dann zum Frotlinsendurchmesser?

Danke Dir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Kabe:

Klingt spannend, magst du diese Rechnung evt. etwas erläutern? Bei Teles ist das ja relativ einfach, aber bei Weitwinkel-Linsen habe ich da noch kein Verständnis. Die EIngangspuille ist mir soweit klar, das ist ja wie bei allen Linsen, die muss halt mindestens Brennweite/Blende sein, hier also 26mm… nur wie kommst Du dann zum Frotlinsendurchmesser?

Hi Klaus, die Abschätzungung ist sehr simpel und naiv und sicher auch beliebig ungenau und natürlich auch leicht angreifbar. Das mit der Eintrittsspupille ist klar. Von der Eintrittsspupille aus öffnet sich der Strahlengang (in umgekehrter Richtung, nach 'vorne' gesehen) zu den Bild-aufnehmenden Frontgruppen hin im Prinzip - hier habe ich den diagonalen Bildwinkel 85°in WW-Stellung bei Brennweite 12 mm genommen. Den Abstand der Eintrittspupille in dieser Stellung habe ich mit ca. 30 mm angenommen und komme damit auf ca. 90 mm. Können auch 80 mm sein. Ich wollte demonstrieren, dass man ein Zoom 12-52 mm mit f2 nicht in klein und leicht bekommt. Gruß, Hermann

bearbeitet von Nieweg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.2.2020 um 16:12 schrieb don:

Nachdem ich mich für das Panasonic 35-100/2.8 für meine PEN F entschieden und diese Entscheidung bisher keine Sekunde bereut habe, benötige ich nun Euren Rat für die Anschaffung eines lichtstarken, aber leichten Zooms mit der Brennweite irgendwo zwischen 12 und 50 Millimetern. Zwei Zooms kommen, soweit habe ich mich schlau gemacht, in Frage: Das Olympus 12-40/2.8, das mir aber für die PEN F  und auch für meine neue 5er Mk 2 ein wenig schwer zu sein scheint. Bei dem anderen handelt es sich um die Panasonic-Alternative 12-35/2.8, aber von den möglichen Qualitäten (oder Mängeln) dieses Objektivs habe ich keine Ahnung.  Vielleicht kennt Ihr ja noch weitere Möglichkeiten, wie ich den Bereich unterhalb von 35 Millimetern qualitativ gut und gewichtsmäßig leicht gestalten könnte. Liebe Grüße!

Ich habe das P 2.8/25-35mm in der ersten Version und das O 2.8/12-40mm. Das Olympus zoomt hat eine deutlich bessere Abbildungsleistung (Schärfe, Auflösung) an den Rändern und Ecken und das Panasonic neigt zu dem relativ stark zu Farbsäumen.

Daher ist für mich das Olympus klar die bessere Wahl. Nach meiner Kenntnis ist die Abbildungsleistung der zweiten Version des P 2.8/12-35mm bzgl. Abbildungsleistung nicht wesentlich besser, der AF wurde aber für die aktuelle Panasonic AF Technologie verbessert sowie auf den neuesten Stand des Dual IS.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, das hat meinem Verständnis weitergeholfen!

Dass das nur eine Näherung ist, klar, aber eine solide Schätzung ist allemal besser als einfaches Gerate 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber tgutgu, danke für Deinen Hinweis, der mir schon weiterhilft. Ich benötige wirklich keine Schärfe, die mir in den Augen weh tut. Farbsäume allerdings würden mich schon stören. Es geht doch nichts über die Meinungen von Praktikern! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber blitz, danke für Deine Links! Sehr hilfreich! 

Das Panasonic 12-35/2.8 ist aus dem Spiel....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb don:

Lieber tgutgu, danke für Deinen Hinweis, der mir schon weiterhilft. Ich benötige wirklich keine Schärfe, die mir in den Augen weh tut. Farbsäume allerdings würden mich schon stören. Es geht doch nichts über die Meinungen von Praktikern! 

Die Schärfe des O 2.8/12-40mm tut den Augen eher wohl, während die Randunschärfe des P 2.8/12-35mm eher an der Sehkraft Deiner Augen zweifeln lässt - überspitzt formuliert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben hier im Forum derzeit 2 Threads zum neuen Objektiv. Ich erlaube mir daher, wegen der optischen Eigenschaften (Auflösung) des M.Zuiko 12-45mm/f4 Pro ausnahmsweise mal jetzt auf das Posting

zu verweisen. Ähnlich wie hier der Verweis #127. Wenn es hilft ... Ich bitte um Verständnis. Gruß, Hermann

bearbeitet von Nieweg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung