Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
ak.lenswork

Olympus 40-150 Pro / 300 Pro mit TC 1.4/2.0 und PanaLeica 100-400

Empfohlene Beiträge

Olympus 40-150  PRO und 300  PRO mit den beiden Telekonvertern 1.4 und  2.0 und das PanaLeica 100-400 im Vergleich (4K-Video):

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant da ich genau in dem Bereich aktuell auf der Suche bin.

Das PanaLeica schneidet im Vergleich mit dem 40-150er garnicht so schlecht ab; es scheint für mich gar eine Lohnenswerte Alternative zum 50-150 mit TC 2.0 zu sein. Bei Gewicht, Länge und Ø der beiden ist der Unterschied auch nur marginal.

So muss ich (und vielleicht auch andere) wohl nach "Flexibilität" entscheiden - und hier denke ich ist im freien Feld das Zoom von 100-400 mm dem Umrüsten von 40-150 auf 80 - 300 mm (also aufstecken des 2.0 TC) vorzuziehen.

 

 

 

bearbeitet von Ortenauer
40-150 gemeint

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Ortenauer:

50-150er

Ich denke dass Du das O 2.8/40-150mm meinst.

Ich habe das PL 100-400mm mal ein Wochenende getestet und war gar nicht begeistert. Der Zoomring ist - besonders im Vergleich zum O 2.8/40-150mm - viel zu hakelig, wodurch die Handhabung sehr leidet.

Am Ende habe ich mich entschieden, mir zum O 2.8/40-150mm den MC 2.0 dazuzukaufen. Für mich bedeutet das größere Flexibilität. Ohne Konverter ist das Olympus 100g leichter und bietet im unteren Bereich mehr Bildwinkel, was bei wechselnder Aktion durchaus wichtig sein kann. Am langen Ende reicht es mit MC 2.0 nicht so weit, aber mit 600mm @KB komme ich gut aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb tgutgu:

Ich denke dass Du das O 2.8/40-150mm meinst.

Äh ja genau 🙂; verkomme da immer mit dem Sigma 50-150 welches ich an der Pentax mal testen konnte.

 

vor 2 Stunden schrieb tgutgu:

Ich habe das PL 100-400mm mal ein Wochenende getestet und war gar nicht begeistert. Der Zoomring ist - besonders im Vergleich zum O 2.8/40-150mm - viel zu hakelig, wodurch die Handhabung sehr leidet.

Dass der Zoomring nicht so gut läuft wie beim 40-150er habe ich auch schon gelesen. Hakelig hört sich allerdings wesentlich schlechter an als "läuft nicht so gut".

 

vor 2 Stunden schrieb tgutgu:

Am Ende habe ich mich entschieden, mir zum O 2.8/40-150mm den MC 2.0 dazuzukaufen. Für mich bedeutet das größere Flexibilität. Ohne Konverter ist das Olympus 100g leichter und bietet im unteren Bereich mehr Bildwinkel, was bei wechselnder Aktion durchaus wichtig sein kann. Am langen Ende reicht es mit MC 2.0 nicht so weit, aber mit 600mm @KB komme ich gut aus.

Da müsste ich den Einsatzbereich mal genauer prüfen. Wobei es bei mir die Situation, dass ich von ~ 150 mm runter auf 40 mm muss eher selten gibt, was in dem Bereich vorkommt decke ich vermutlich mit dem 12-100er ab. Kann mir aber vorstellen, dass ein Sportfotograf diese Situation oftmals hat - Spieler erst am Spielfeldran weit weg und Sekunden später fast vor der Nase --> da ergibt das natürlich Sinn.

bearbeitet von Ortenauer
...40-150 nicht 50-150...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen hakelig oder nicht hakelig würde ichs einfach mal beim Händler ausprobieren. Was für mich immer ein Ausschlußkriterium war, ist die Tatsache, daß ein Schaden nach der Garantie praktisch einem Totalschaden gleich kommt, da das Objektiv wohl nur bei Panasonic in Asien (Japan?) repariert werden kann.

VG

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Zoomring des 100-400 scheint es gewisse Unterschiede von Exemplar zu Exemplar zu geben. Insofern sollte man das Obejtiv, das kaufen will vorher mal ausprobieren. Nach meine Erfahrung ändert sich das Verhalten des Zoomrings im Laufe der Zeit nicht, alles andere würde ich als Verkäufergeschwätz ignorieren. Zur "Hakeligkeit": Ich kann mit dem Objektiv nicht zoomen, ohne den Bildausschnitt zu verreißen, bei 40-150 ist das kein Problem. Mittlerweile nutze ich das Zoom als Schiebezoom und verstelle die Brennweite, indem ich den Tubus nach vorne und hinten bewege. Keine Ahnung, ob man das darf, aber es funktioniert eteas ruhiger, als mit dem Drehring.

Ich habe neben dem 100-400 das 2.8/40-150 und das 4.0/300 sowie den 1.4er Konverter. Deshalb hier kurz meine Erfahrungen beim Vergleich der Objektive.

Das 100-400 ist optisch prima und wirklich sehr kompakt. Bei 400mm steht es dem 300er mit 1.4er Konverter kaum nach, obwohl es ab ca. 350mm etwas nachlässt. Bei 300mm liegt das Prime jedoch klar vorne. Im Bereich von 100-150mm sehr ich das Oly Zoom etwas vorne, aber das auch nur bei sehr genauem Hinsehen. bei 210mm nehme sich das Oly mit Konverter und das Panaleica nichts.

Einen Nachteil hat das 100-400 allerdings optisch schon: Es neigt zum Überstrahlen bei weißen Flächen, dagegen hilt nur wirklich knapp belichten. Da sind die beiden Olys deutlich unkritischer.

Der Elefant im Raum bei diesem Vergleich ist aber natürlich die Lichtstärke. Auf die F2.8 des Oly Zooms möchte ist sicher nicht verzichten und auch die F4.0 des 300ers sind ein Riesenvorteil. Ob man das gegen die Kompaktheit und den Komfort des Panaleicas eintauschen will und dabei viel Geld spart, muss man wohl selbst entscheiden.

Gruß

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

EIn Punkt, den man hier nicht vergessen sollte: der Doppelstabi! Wenn man mit einer Olympus Kamera fotografiert, hat man den nur am 300mm und das macht einen gewaltigen Unterschied in der Praxis aus. Wer ein Panasonic Gehäuse zum 100-400mm hat, für den dreht sich die Betrachtung natürlich um.

Grüße, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Ortenauer:

Hakelig hört sich allerdings wesentlich schlechter an als "läuft nicht so gut".

Das kann je nach Exemplar vielleicht unterschiedlich sein, allerdings liest man sehr häufig, dass der Zoomring hakelig ist.

Hinzu kommen auch die Probleme mit dem Service des PL 100-40mm. Einige Nutzer haben berichtet, dass Defekte meist zum Totalschaden werden, weil die Reparatur des Objektivs sehr aufwendig ist. Panasonic soll oft einen Ersatz zu einem verminderten Kaufpreis anbieten. Das ist allerdings etwas völlig anderes als die Serivice Pauschale beim O 2.8/40-150mm.

bearbeitet von tgutgu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb mindtrust:

Wegen hakelig oder nicht hakelig würde ichs einfach mal beim Händler ausprobieren. Was für mich immer ein Ausschlußkriterium war, ist die Tatsache, daß ein Schaden nach der Garantie praktisch einem Totalschaden gleich kommt, da das Objektiv wohl nur bei Panasonic in Asien (Japan?) repariert werden kann.

...das klingt ja eher öde; hätte ich jetzt bei Panasonic nicht erwartet.

 

vor 1 Stunde schrieb Hacon:

Der Elefant im Raum bei diesem Vergleich ist aber natürlich die Lichtstärke. Auf die F2.8 des Oly Zooms möchte ist sicher nicht verzichten und auch die F4.0 des 300ers sind ein Riesenvorteil. Ob man das gegen die Kompaktheit und den Komfort des Panaleicas eintauschen will und dabei viel Geld spart, muss man wohl selbst entscheiden.

Das ist wohl die Krux; hier zu entscheiden was einem wichtiger ist. Lichtstärke oder Packmaß.

Eine 2.8er Blende bei noch 150 oder eine 4.0er bei 300 mm sind natürlich eine Ansage. Da man ja nicht jeden Brennweitenbereich abdecken "muss" wäre für mich auch denkbar 12-100 mm F4.0 + 300 F4.0 - wobei beim wandern und reisen wohl ein 100-400 natürlich ein Vorteil wäre.

 

vor einer Stunde schrieb Kreier:

EIn Punkt, den man hier nicht vergessen sollte: der Doppelstabi! Wenn man mit einer Olympus Kamera fotografiert, hat man den nur am 300mm und das macht einen gewaltigen Unterschied in der Praxis aus. Wer ein Panasonic Gehäuse zum 100-400mm hat, für den dreht sich die Betrachtung natürlich um.

Der ist tatsächlich genial; den kenne ich ja vom 12-100er und ich bin begeistert. Ich schätze gerade bei den höheren Brennweiten wird das noch merkbarer.

 

Da gäbe, oder gibt es in Zukunft, ja noch das Olympus 150-400; aber bei den technischen Daten (mit Konverter etc.) schätze ich, dass der Preis weit über dem liegt was ich je für ein Objektiv ausgeben würde.

 

vor einer Stunde schrieb tgutgu:

Hinzu kommen auch die Probleme mit dem Service des PL 100-40mm. Einige Nutzer haben berichtet, dass Defekte meist zum Totalschaden werden, weil die Reparatur des Objektivs sehr aufwendig ist. Panasonic soll oft einen Ersatz zu einem verminderten Kaufpreis anbieten. Das ist allerdings etwas völlig anderes als die Serivice Pauschale beim O 2.8/40-150mm.

Wie schon geschrieben klingt das echt fad und ist für mich persönlich tatsächlich ein Aspekt der bedacht werden sollte.

bearbeitet von Ortenauer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der "Doppelstabi" wird über alles gelobt, dabei vergisst man, dass der Zugewinn 1/2 - 1 Blende ist, die ersten 5-6 Blende aber von der Kamera geleistet werden.

Nach meiner Meinung kein Grund, Objektive ohne Stabi extrem abzuwerten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Philipp ZH:

Der "Doppelstabi" wird über alles gelobt, dabei vergisst man, dass der Zugewinn 1/2 - 1 Blende ist, die ersten 5-6 Blende aber von der Kamera geleistet werden.

Nach meiner Meinung kein Grund, Objektive ohne Stabi extrem abzuwerten.

Da hast du wohl noch nicht mit beiden Objektiven gearbeitet...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Kreier:

Da hast du wohl noch nicht mit beiden Objektiven gearbeitet...

Es kommt wahrscheinlich auch auf den Einsatzbereich an. Bei meinem Steckenpferd, dem Wildlife finde ich den Vorteil des Doppelstabi beim 300er überschaubar. Ich fotografiere dort nmeist eh mit Zeiten, die man auch mit dem 100-400 freihand hinbekommt. Oder mit Zeiten, die ich auch mit dem 300er freihand nicht erreiche, was allerdings vermutlich an mir liegt.

Gruß

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, die Objektive betrachte ich auch gerade für den Betrieb an einer Oly. Insbesondere für Safaris. Da finde ich abgedichtet schon nice, aber 400 m auch relevant. Dennoch ist die Flexibilität des Olys glaube ich relevanter. Auch bei der 2.8er Blende. 

Ist der Vergleich mit dem 75-300 eigentlich so unterirdisch oder warum wird das nicht aufgeführt? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Royalroyber Das 100-400 ist übrigens auch abgedichtet. Und gerade zum Thema Safari gibt es hier ja einige Threads, in denen auch das 75-300 und das 100-300 erörtert werden. Und die sind beileibe nicht "unterirdisch", man merkt aber halt am langen Ende, dass sie nicht in der Klasse über 1.000 € spielen.

Gruß

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Royalroyber:

Ist der Vergleich mit dem 75-300 eigentlich so unterirdisch oder warum wird das nicht aufgeführt? 

Unterirdisch ist er nicht. Das O 75-300mm II ist sogar bis 150mm sehr scharf, fällt aber dann zum langen Ende hin deutlich ab. Bis 150mm hat das O 2.8/40-150mm den Vorteil der um mindestens zwei Blendenstufen höheren Lichtstärke. Und das O 2.8/40-150mm + MC 2.0 ist bei 300mm noch um eine Drittel Blendenstufe lichtstärker.

bearbeitet von tgutgu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.2.2020 um 11:08 schrieb Ortenauer:

Da gäbe, oder gibt es in Zukunft, ja noch das Olympus 150-400; aber bei den technischen Daten (mit Konverter etc.) schätze ich, dass der Preis weit über dem liegt was ich je für ein Objektiv ausgeben würde.

Es ist ja noch ein 100-400 F5-6.3 IS angekündigt. Das sollte ebenfalls noch in diesem Jahr erscheinen und deutlich erschwinglicher sein. Ich bin darauf schon sehr gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Kengel:

Es ist ja noch ein 100-400 F5-6.3 IS angekündigt. Das sollte ebenfalls noch in diesem Jahr erscheinen und deutlich erschwinglicher sein. Ich bin darauf schon sehr gespannt.

Ja, das könnte eine sehr gut Variante sein. Vor allem, wenn es die zwei Hauptfehler des Panaleica vermeidet, die schlecht gebaute Zoomverstellung und die schlechte Reparierbarkeit. Außerdem ist man mit diesem Objektiv ja auch in der Sync IS-Welt von Olympus.

Gruß

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Kengel:

Es ist ja noch ein 100-400 F5-6.3 IS angekündigt. Das sollte ebenfalls noch in diesem Jahr erscheinen und deutlich erschwinglicher sein. Ich bin darauf schon sehr gespannt.

 

Danke für den Hinweiß 🙂; selbiges ist mir glatt entgangen. Klingt tatsächlich nach einer Alternative

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Hacon:

Außerdem ist man mit diesem Objektiv ja auch in der Sync IS-Welt von Olympus

...hmm, da bin ich mir nicht so sicher; ich dachte selbiges gibt es nur bei den PRO Modellen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Ortenauer:

...hmm, da bin ich mir nicht so sicher; ich dachte selbiges gibt es nur bei den PRO Modellen

Ich schon, schließlich hat Olympus das Objektiv schon offiziell als 100-400 5.0-6.3 IS angekündigt. Es hat also einen Stabi. Und den wird man dann wohl auch mit dem IBIS kombinieren können. 

Gruß 

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Hacon:

Ich schon, schließlich hat Olympus das Objektiv schon offiziell als 100-400 5.0-6.3 IS angekündigt. Es hat also einen Stabi. Und den wird man dann wohl auch mit dem IBIS kombinieren können. 

...stimmt, da steht ja "IS" 🙂; habe ich glatt überlesen. Na dann wird das aber ein klasse Objektiv. Preislich schätze ich es dann auf den Preis des PanaLeica.

Nur bei der Blende; das kommt mir irgendwie bekannt vor. Sigma hat doch exakt so eins im Programm 100-400 5-6.3 ---- kam mir nur in den Sinn da ich neulich irgendwo aufgeschnappt habe Sigma hätte wohl schon Objektive für Olympus gefertigt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem Sigma magst du recht haben, Olympus hatte das FT 70-300 von Sigma übernommen und das 1.8/75 basiert auf einem Sigma Patent. Ich glaube, es gab sogar noch mehr Sigma-Rechnungen bei Olympus.

Ich fände das auch sehr sinnvoll. Olympus muss mehr denn je auf Entwicklungskosten achten, da ist es doch nur sinnvoll, mit anderen zu kooperieren. Außerdem gibt es die Konkurrenz mit dem Panaleica, das Olympus-Objektiv wird also wohl nicht in riesigen Stückzahlen verkauft werden. Wenn das neue Objektiv nun günstiger angeboten werden kann, als das Panaleica, dann wird es sicher bessere Chancen haben.

Gruß 

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Hacon:

Wenn das neue Objektiv nun günstiger angeboten werden kann, als das Panaleica, dann wird es sicher bessere Chancen haben.

Das wäre für Olympus Kunden zusammen mit dem Dual IS ein richtiges Kaufargument.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.2.2020 um 11:14 schrieb Philipp ZH:

Der "Doppelstabi" wird über alles gelobt, dabei vergisst man, dass der Zugewinn 1/2 - 1 Blende ist, die ersten 5-6 Blende aber von der Kamera geleistet werden.

Nach meiner Meinung kein Grund, Objektive ohne Stabi extrem abzuwerten.

Ist es bei 400mm Brennweite nicht genau anders herum? Der Stabi im Objektiv leistet dann die Hauptarbeit. Ich verwende das Panaleica 100-400 an der EM1.2 vor allem für Vögel. Länger als 1/250s bringt aber nichts, da dann die Bewegungsunschärfe des Vogels zuschlägt.

bearbeitet von AUB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.2.2020 um 22:19 schrieb Hacon:

Außerdem gibt es die Konkurrenz mit dem Panaleica, das Olympus-Objektiv wird also wohl nicht in riesigen Stückzahlen verkauft werden. Wenn das neue Objektiv nun günstiger angeboten werden kann, als das Panaleica, dann wird es sicher bessere Chancen haben.

Dann sollte es aber noch kräftig abspecken. Das Sigma-Objektiv ist mit 1160g deutlich schwerer als das Panaleica. Es müsste vom Gewicht her zwischen dem 100-300 (520g) und dem 100-400 (985g) liegen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung