Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Forumsteilnehmer, kennt jemand den Anzugswert zur Befestigungsschraube des ECG-4? Welches Drehmoment verträgt das Stativgewinde der Kamera ohne Schaden?

Grund: Griff hat sich 2x gelockert in der Tasche. Wärme-Kälte Problem? oder lasches festziehen der Schraube vom Nutzer (bin ich). Oder knallt Ihr die Schraube fest.

Bitte keine flüssige Schraubensicherung empfehlen (Scherz). Danke und liebe Grüße Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Werner,

meinen ECG-4 Handgriff habe ich vor Monaten an meine PEN-F geschraubt und fertig. Da wackelt und lockert sich nichts. Die Befestigungsschraube mit einem "Drehmomentschlüssel" anzuziehen....nene auf die Idee bin ich noch nicht gekommen -werde ich auch nicht tun.

HG Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Werner,

soweit ich weiß gibt es dazu keine technischen Angaben. Das 1/4 Zoll Stativgewinde ist ein sogenanntes Grobgewinde und verträgt in der Regel deutlich weniger Drehmoment als ein entsprechendes Feingewinde. Um hier aber eine genauere Beurteilung abzugeben wären auch Daten über die Materialgüte nötig. 

Mann kann/sollte Zubehör gut Handfest anziehen, aber auch da hat jeder einen anderen Schwellwert 😁.

Der ECG-4 ist zudem ein Fremdhersteller und man muss zusätzlich mit gewissen Toleranzen leben. Wenn ich jetzt einen Wert in den Ring werfen sollte, dann würde ich 5 Nm als Maximalwert sehen, natürlich völlig unverbindlich und ob dann dein Griff fest sitzt sei mal dahin gestellt. Ein bisschen habe ich mit Drehmomenten in der Arbeit zu tun 😉

Du könntest dir z.B. eine ganz dünne Gummiunterlage basteln, sie sollte die komplette Fläche des Kamerabodens abdecken. Wäre ein Versuch wert und sicher besser geeignet um den Griff fest zu bekommen, als zum Schluss das Stativgewinde zu schrotten.

Gruß Bernhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kamera-Stativgewinde sind konventionell so ausgeführt, dass unter Anwendung als 'normal' (gefühlvoll, nicht zu fest, nicht schmerzhaft, nicht gewaltsam) empfundener Fingerkräfte und ohne zusätzliche mechanische Hilfsmittel (Hebel, Flügelschrauben, gewerblicher Maschinenschlüssel etc.) eine Stativschraube (mit Rand gerändelt oder mit einem kleinen Schlitz für eine kleine Münze) sicher eingeschraubt werden kann. Keep it simple; das Drehmoment muss man nicht quantifizieren - Millionen von Fotografen haben es schon geschafft - 'rein' (meint 'lediglich') mit dem Gefühl.

Bei der Montage auf einem Stativkopf oder einem Kugelgelenk soll und darf man durchaus aber auch mit Gefühl so weit festziehen, bis eine sichere, lagestabile und verdrehsichere Kamerabefestigung erreicht wird. Bei der Montage einer Kameratasche empfehle ich, darauf zu achten, dass unter der Auflagefläche der Schraube noch eine Unterlagscheibe (engl. 'washer') beigelegt ist, um ein Verziehen des Bodens der Kameratasche bzw. ein Durchbohren der Schraube durch den evtl. weichen Boden (z.B. weil aus Leder) zu verhindern.

Gruß, Hermann

bearbeitet von Nieweg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nieweg, da ist doch tatsächlich ein mechanisches Hilfsmittel von Olympus mitgeliefert worden! Ein 3mm Innensechskantschlüssel. Nimmst Du jetzt das kurze oder das lange Ende zum festziehen. Beim langen Ende tut nichts weh, aber das Gewinde kann schon beeinträchtigt sein. Ich ziehe handwarm an.Wenn der Griff sich nochmals lockert werde ich mit Drtehmomantschlüssel anziehen. 3-4 Nm.

Hallo Jürgen hast Du vor 8 Monaten angeknallt oder nicht?

Hallo WatzingerB ich komme auch aus der Metallecke, ein ander kommt ja nicht auf die Idee mit dem Drehmoment. Aber logisch wärs eine Angabe zum Drehmoment zu machen.

LG und Danke Euch allen. Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb guenter289:

Hallo Nieweg, da ist doch tatsächlich ein mechanisches Hilfsmittel von Olympus mitgeliefert worden! Ein 3mm Innensechskantschlüssel

Im Ernst?? Werner, ich habe keine PEN-F und natürlich auch keinen Griff dazu. Aber des is ja'n Ding, dass man da immer den Inbus dabei haben muss. Und da ist Deine Frage mehr als berechtigt. Ich bin sehr erstaunt. Also, ich würde dann trotzdem das kurze Ende reinstecken und mit dem langen Ende anziehen. Du bist Fachmann und weisst, dass man da mehr Feingefühl hat. Gruß, Hermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also,

hier werkelt eine PEN-F mit ECG-4 drunter.

Irgendwann mal nach "Methode Hermann (Nieweg)" angeschraubt und seit der Zeit sitzt das Teil.

Gruß Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb guenter289:

Hallo Jürgen hast Du vor 8 Monaten angeknallt oder nicht?

Hallo Werner,

habe die Befestigungsschraube mit dem Imbusschlüssel soeben normals gelöst und wieder angeschraubt -bis ein bisschen Widerstand zu spüren ist. Also nicht "angeknallt". Hätte da auch Bedenken.

HG Jürgen

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb jürgen1950:

wieder angeschraubt -bis ein bisschen Widerstand zu spüren ist. Also nicht "angeknallt". Hätte da auch Bedenken.

HG Jürgen

Kein Wunder, sonst nimmt das Gewinde Reißaus.😎

Herrliches Wortspiel......

Grüße Wolfgang 

 

  • Gefällt mir 1
  • Haha 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Objektiv entfernen, von vorne ins Gehäuse schauen und nicht zu vorsichtig anziehen. Sobald sich der Sensor mitdreht, halt wieder etwas zurück.

bearbeitet von Bluescreen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bluescreen: Man kann das Objektiv dranlassen die Schraube ist bim Sucher von oben kommend deutlich zu sehen. Habe es eben (nicht) probiert.

Jürgen Danke. Ich probiere Deine Methode. LG Werner

An Herrmann: Herrmann, ich sage ja nicht das man den Schlüssel rumtragen muss. Ich glaube eher an ein Temperatur Problem. Wärme-Kälte Ausdehnung usw.,  danach sollte das gelöst sein. Auch war ich vielleicht zu vorsichtig. LG Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb jürgen1950:

Hallo Werner,

habe die Befestigungsschraube mit dem Imbusschlüssel soeben normals gelöst und wieder angeschraubt -bis ein bisschen Widerstand zu spüren ist. Also nicht "angeknallt". Hätte da auch Bedenken.

HG Jürgen

Wer mehr Gefühl haben und ganz sicher sein will, gibt's ein solch feines Werkzeug:

grafik.thumb.png.ee478bc06b8e59f628601637b00c1975.png

🙂

 

  • Gefällt mir 4
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb pit-photography:
vor 2 Stunden schrieb jürgen1950:

 

Wer mehr Gefühl haben und ganz sicher sein will, gibt's ein solch feines Werkzeug:

Danke dir Pit für den Link! Für dich als Fachmann wohl von Interesse😁  Rund 60,-€ ist aber auch nicht gerade billig.

HG Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb jürgen1950:

Rund 60,-€ ist aber auch nicht gerade billig.

 

Für nur 60 € könntest Du der erste im Forum sein, der exakt sagen kann, bei wieviel Nm die Schraube bricht? Wäre das keine Überlegung wert? 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Bluescreen:

Wäre das keine Überlegung wert? 😉

Ne ne Stefan, da weiß ich was Besseres. Zum Beispiel Auto auftanken und nach, sagen wir, Mulhouse oder Sinsheim fahren. Dort mit Freunden viele Bilder aufnehmen😉

HG Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, zusammen ich finde das rührend wie Ihr euch um mein Drehmoment kümmert.

Hallo Pit, für Dich:

kalibriert, Deiner auch?

grafik.png.0a28c8cea1eb28729f14e4b896725d48.png

Für Hermann zur Info:

grafik.png.c21a00eccd763c013db56a50cb170c5e.png

So, morgen ziehe ich die Schraube an die bei mir locker ist. Danach gehe ich dann fotografieren. LG Werner

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haben wir nicht alle eine Schraube, die etwas locker ist?;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Kabe:

Haben wir nicht alle eine Schraube, die etwas locker ist?;-)

Das ist der Gedankenmoment 😉

 

  • Gefällt mir 1
  • Haha 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb guenter289:

Hallo Pit, für Dich:

kalibriert, Deiner auch?

Mein Drehmoment-Gefühl ist "berufsbedingt" kalibriert 😉

 

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb guenter289:

 

Für Hermann zur Info:

grafik.png.c21a00eccd763c013db56a50cb170c5e.png

So, morgen ziehe ich die Schraube an die bei mir locker ist. Danach gehe ich dann fotografieren. LG Werner

Hätte ich doch bloß diese Anleitung schon früher gehabt! Woher soll man sonst wissen, dass man die Kamera bei der Montage auf den Kopf stellt! Bisher habe ich immer drei Hände gebraucht um Griff und Schraube festzuhalten während ich mühsam den Inbus auf der Unterseite ertastet habe.

Danke!

bearbeitet von Bluescreen
  • Danke 1
  • Haha 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bluescreen man hilft wo man kann! Bin ich etwa der, der das Drehmoment in die Fotografie eingeführt hat? Entwickler, Stoppbad, Fixierbad, Drehmoment usw.!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Bluescreen:

dass man die Kamera bei der Montage auf den Kopf stellt!

Hat die Kamera einen Stabi?

Den vorher abschalten, sonst dreht die sich immer wieder um!

Gruß,

Uli

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem Drehmoment in der Fotografie bin ich auch nicht ganz glücklich, ich rechne es Olympus aber hoch an, dass sie uns zur Befestigung eine Schraube gelassen haben.

Das ist das einzige, was man an einer modernen Kamera noch versteht. Technik aus unserer Jugend, die wir, abgesehen von gelegentlichen Schwächen beim Drehmoment (war das jetzt Jule oder kilopond?) Im Schlaf beherrschen. Wer träumt nicht beim Anziehen der Griffschraube gelegentlich davon, dass die Elektronen auf der Platine im Uhrzeigersinn rein und andersrum rausmarschieren? Dass es von unserer Oly nochmal ein verständliches Schnittmodell wie damals in der Fahrschule geben könnte?

Nur das Einschrauben vermittelt uns das Gefühl, noch nicht komplett kapituliert zu haben. Neben der Berechnung des Cropfaktors 😉

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bluescreen. newton-meter = nm. ISO, ASA, AHA, HA, HA . Und Rechtsgewinde. Vielleicht kommt die Frage noch nach der Drehrichtung, aber da hat sich Olympus schon festgelegt das kann man in der Skizze erkennen. Die Kamera steht auch nicht auf dem Kopf, das ist die Betriebsstellung für Linkshänder. So jetzt höre ich auf damit, morgen ist (A)Mittwoch.

LG Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Bluescreen:

Drehmoment (war das jetzt Jule oder kilopond?)

heute sollten wir eigentlich Newton nennen. Kommt der Fotografie auch irgendwie näher. Wir wissen ja, dass es einen Fotografen gab, der auch Newton heißt 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung