Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
FraNey

Olympus OM-D E-M5 Mark III oder Pen F

Empfohlene Beiträge

Moin und guten Abend, 

ich habe mich hier im Forum angemeldet, weil ich in den letzten Wochen auf der Suche nach einer Kamera interessante und wertvolle Hinweise und Informationen hier im Forum gefunden habe. Nach langer Recherche und dem Studium unzähliger Testberichte haben sich mein Herz für die Pen F und mein Kopf für die OM-D E-M5 Mark III entschieden. Mir ist klar, dass es sich um zwei grundsätzlich verschiedene Kameras handelt, allerdings bin ich grundsätzlich bei Olympus hängen geblieben.

Die erstgenannte Kamera hat es mir wegen ihres „Creative Dial“ und der vielen schon fast emotionalen Beschreibungen und Erfahrungsberichte angetan, die M5 Mark III ist einfach State of the Art und spritzwassergeschützt, was mir als unmittelbarer Küstenbewohner sehr gelegen käme. Meine eigentliche Frage zielt aber in eine andere Richtung:

Bei der Pen F reizen mich, wie gesagt, die vielfältigen Möglichkeiten im Monochrombereich und sonstigen Farbprofileinstellungen sowie die schnelle (?) Auswahl mit dem Creative Dial. Gibt es die gleichen Möglichkeiten auch bei der M5, nur halt im Menü versteckt oder kann die Pen F diesbezüglich einfach mehr? 

Beste Grüße

Frank 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Unterschiede bei der klassischen Nutzung:

- Die E-M5 III hat den "komfortableren" Sucher. 

- Der AF bei der E-M5 III ist zuverlässiger, da er zusätzlich auch als Phasen-AF vorhanden ist. Macht sich besonders bei der Nachverfolgung C-AF und bei schlechten Lichtverhältnissen bemerkbar. 

- Der Akku der PEN-F ist ein Auslaufmodell. Bei der E-M5 III könnte er auch noch in künftigen Modellen auftauchen. 

- Eine Abdichtung ist natürlich nur dann komplett, wenn auch entsprechende Objektive verwendet werden. Im Standardsortiment ist die Auswahl nicht allzu üppig, da geht es dann meistens schon in Richtung der Pro-Objektive. 

- Die PEN-F macht besonders Spaß mit den 1.8er Festbrennweiten. Wer auch bei Zooms das Maximum an Qualität einfordert setzt von der Handlichkeit vielleicht eher eine OM-D dahinter. Ein Versuch wäre vielleicht mal die Kombi PEN-F mit dem neuen 12-45mm f4.0 wert. 

Andere Kriterien:

- Wenn ich mit der Kamera keine Brötchen verdienen muss, darf die auch Spaß machen. Es muss nicht immer der beste Wert aus der Technischen-Dokumentation sein. Auch die Freude an einem schönen Werkzeug kann bessere Ergebnisse liefern. 

- Sättigung oder partielle Farbe als Farbgestalter-Funktion sind auch in den OM-D-Gehäusen verfügbar, jedoch nicht in dieser feinen Abstufung, welche die PEN-F bietet. Der vergleichbar ausgeführte Modus, der eine feine Abstufung von Filtern für Schwarzweiss ermöglicht existiert nur in der PEN-F. Aber selbst in der einfachen Auswahl in den Bildmodi existiert nur bei der PEN-F ein Blaufilter. Allerdings wird der auch recht selten verwendet. Wer mit einer PEN-F unterwegs ist, wird eine Live-ND-Funktion nicht unbedingt vermissen und lieber einen echten Filter einsetzen, da dieser ganz andere Möglichkeiten bietet. 

Wenn ich Deinen Beitrag lese, dann bin ich mir sicher, dass Du für Dich die richtige Entscheidung treffen wirst. Du machst mit beiden Kameras nichts verkehrt. Als Familienkamera würde ich vielleicht eher zu einer OM-D greifen, weil die auch intuitiver zu handhaben ist und vielleicht mehr mitmacht. Die PEN-F ist vielleicht eher eine Liebelei. Auch wenn das eine vollwertige Kamera für den Alltag ist, nutzen diese doch viele Leute gerne neben ihrer eigentlichen Ausrüstung um sich mit ihr ganz und gar der Freude an der Gestaltung zu widmen.

Viele Grüße 

Frank

vor 2 Stunden schrieb FraNey:

... haben sich mein Herz für die Pen F und mein Kopf für die OM-D E-M5 Mark III entschieden.

Wink mit dem Zaunpfahl:

"Man sieht nur mit dem Herzen gut" 

Antoine de Saint-Exupéry

  • Gefällt mir 4
  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Frank W.:

"Man sieht nur mit dem Herzen gut" 

Danke Frank für deinen lesenswerten Kommentar!

Bei mir bleibt die E-M 1.1. immer häufiger zuhause und ich nehme die PEN-F mit 17er und 45er f1,8 mit. Eventuell noch das 9-18.

HG Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Frank W.:

Der Akku der PEN-F ist ein Auslaufmodell. Bei der E-M5 III könnte er auch noch in künftigen Modellen auftauchen. 

Na, damit bescheinigt Du aber indirekt, dass die E-M5I und II als auch die PEN-F ebenfalls in deinen Augen Auslaufmodelle sind. Nur weil neue Kameras auf den Markt kommen, heisst das noch lange nicht das die passenden Akkus vom Markt verschwinden werden.

Ansonsten halte ich es wie meine Vorredner, lasse dich vom Gefühl leiten und nicht von technischen Spezifikation. Nehme beide Kameras in die Hand und vergleiche welche deinen persönlichen Ansprüchen am nächsten kommt. Ich persönlich habe mit der PEN-F ein völlig neues Gefühl der Fotografie entdeckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb jsc0852:

Na, damit bescheinigt Du aber indirekt, dass die E-M5I und II als auch die PEN-F ebenfalls in deinen Augen Auslaufmodelle sind.

Also da verstehe ich nicht so recht, wie Du das nun meinst? Was Du schreibst ist ja korrekt, diese drei Kameras werden nicht mehr hergestellt (Auslaufmodell) . Die E-M5 I dürfte wie sämtliche Kameras der 1.Generation aus den Geschäften auch abverkauft sein. 

vor einer Stunde schrieb jsc0852:

Nur weil neue Kameras auf den Markt kommen, heisst das noch lange nicht das die passenden Akkus vom Markt verschwinden werden.

Natürlich nicht. Der BLN-1 aus der E-P5, PEN-F und E-M1 lässt sich aber nur in diesen Kameras verwenden. Weitere Gehäuse mit diesem Akku wird es nicht mehr geben. Einige Leute wollen ja nicht mit mehreren Akku-Typen unterwegs sein. Auch überleben in der Regel die Akkus die Nutzungsdauer einer Gehäusegeneration. Wer in viele Akkus investiert, wird das dann eventuell berücksichtigen. Olympus wird den BLN-1 sicher noch eine Weile liefern, es stehen ja auch noch genug PEN-F bei den Händlern. Darüber hinaus ist dann sicher auch noch die Versorgung durch einen anderen Hersteller möglich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Frank W.:

Wenn ich Deinen Beitrag lese, dann bin ich mir sicher, dass Du für Dich die richtige Entscheidung treffen wirst. Du machst mit beiden Kameras nichts verkehrt. Als Familienkamera würde ich vielleicht eher zu einer OM-D greifen, weil die auch intuitiver zu handhaben ist und vielleicht mehr mitmacht. Die PEN-F ist vielleicht eher eine Liebelei. Auch wenn das eine vollwertige Kamera für den Alltag ist, nutzen diese doch viele Leute gerne neben ihrer eigentlichen Ausrüstung um sich mit ihr ganz und gar der Freude an der Gestaltung zu widmen.

Viele Grüße 

Frank

Wink mit dem Zaunpfahl:

"Man sieht nur mit dem Herzen gut" 

Antoine de Saint-Exupéry

Guten Morgen Frank,

vielen lieben Dank für Deine ausführliche Einschätzung. Du hast wichtige Punkte genannt, die mir bei meiner Entscheidung helfen werden. Es ist wirklich hilfreich, die Meinungen von erfahrenen Nutzern zu hören. 

Beste Grüße 

Frank 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb jsc0852:

Nehme beide Kameras in die Hand und vergleiche welche deinen persönlichen Ansprüchen am nächsten kommt. Ich persönlich habe mit der PEN-F ein völlig neues Gefühl der Fotografie entdeckt.

Guten Morgen, Jörn, 

leider ist es nicht so einfach, beide Kameras in die Hand zu nehmen, um diese zu vergleichen. Ein richtig gut sortiertes Fotofachgeschäft habe ich nicht in der Nähe und die Pen F scheint derzeit wirklich rar am Markt zu sein. Verschiedene Händler im Umkreis von 100 Km sagten mir, dass die Pen F nicht vorrätig und diese derzeit auch nicht bestellbar sei. Aufgrund der aktuell verfügbaren Angebote im Internet scheint es sich wirklich um ein Auslaufmodell zu handeln, was knapp vier Jahre nach Markteinführung nicht verwunderlich ist. 

Aber Du beschreibst genau das, was mich mehr und mehr beim Befassen mit der Pen F gefesselt hat. Diese „neue Gefühl der Fotografie“. Sich Zeit nehmen, nicht einfach darauf los knipsen. 

Beste Grüße

Frank 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich liebe meine PEN F gerade wegen der kreativen Möglichkeiten sehr, sie ist aber trotzdem nur meine Zweitkamera zu einer gedichteten Om-D mit actiontauglichem Autofokus.Außerdem wird sie nicht mehr hergestellt, d.h. sie ist ebenso wie der verwendete Akku leider ein Auslaufmodell. Damit sinkt auch die Wahrscheinlichkeit, dass durch Firmware Updates neue Features - wie z.B. das Speichern von Einstellungen auf dem Handy - ermöglicht werden.

Würde ich mir heute eine neue Familien-Kamera kaufen, dann würde ich vermutlich eine E-M5 III oder eine E-M1 II nehmen - je nach dem wieviel Action ich fotografieren möchte. Für spielende Kinder reicht die E-M5 III allemal aus.
UND: beide OM-Ds kannst Du bei Test&Wow ausprobieren und für Dich selbst entscheiden, womit Du besser klar kommst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Hallo Leute;

Ich war am Donnerstag in Saarbrücken beim Olympus Stammtisch.

Anwesend waren u.a. Nils Häusler, Andreas Grosse und Organisator Thomas Addorf

Ich hatte ein längeres Gespräch mit Nils Häusler. Dabei hatte ich zwei Sachen die mir am Herzen lagen.

Zuerst ging es um den Menüpunkt " my menue" bei der E-M 1II. Diese Firmware wird wahrscheinlich nicht kommen.

Desweiteren sprachen wir über die PenF. Nils meinte, von Olympus ist nie die Meldung gekommen, das die PenF nicht fortgeführt wird.

Das war ein Lichtblick für mich. Sollte doch evtl. eine PenF II kommen?

Es würde mich sehr freuen.

Also Leute schreibt mal die PenF nicht ab, denn dieses Jahr wird noch eine Kamera auf den Markt kommen.

Und ich habe den Verdacht es wird eine PenF II.

Allzeit gutes Licht

Olaf

bearbeitet von Thoraxtrauma
  • Gefällt mir 7
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Thoraxtrauma:

Desweiteren sprachen wir über die PenF. Nils meinte, von Olympus ist nie die Meldung gekommen, das die PenF nicht fortgeführt wird.

Sein Wort in Gottes Ohr 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Die Pen-F ist für mich "die ästhetischte Creativ-Kamera". Zusammen mit dem 14-42 EZ kompakt und flexibel. Sie werde ich nicht mehr abgeben.

Nach "Ausflügen" zur E-M1 I, E-M1 II und E-M5 II bin ich nun "hoffentlich" bei meiner "letzten" Kamera, der E-M5 III, angekommen, die mit dem 12-100er für den täglichen "Allwetter-Einsatz" gedacht ist.

Meine "bessere Hälfte" bleibt ihrer E-M5 I, ebenfalls mit dem 14-42 EZ, treu.

Dazu das Laowa 7,5 und so sind wir für unsere Belange sehr gut und "auf Dauer" aufgestellt.😇

 

bearbeitet von rapo55

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ich im zweiten Halbjahr des letzten Jahres mich auf die Suche nach einer neuen Kamera begab, da stach mir auch die Oly Pen-F "ins Auge"; eine Kamera, die mir alleine optisch schon sehr gut gefiel. Mein Olympus-Händler vor Ort hatte daraufhin Kontakt mit seinem Großhändler aufgenommen, der ihm aber mitteilte, dass es für die Pen-Fs keine Updates mehr geben wird. Das war für mich ein entscheidender Grund dieses Modell - trotz seiner "optischen Reize" nicht weiter zu verfolgen .... 

Schlussendlich bin ich bei der EM5 III gelandet und möchte sie nicht mehr missen; eine tolle Kamera - technisch & optisch mit hervorragender Haptik. Selbst eine EM1 kann mich diesbezüglich nicht überzeugen ... ; aber das ist ein anderes Thema. 😉🙃

Grüße Carl

P.S.: Gute Fotos macht nicht alleine die Kamera, sondern diese entstehen in Deinem Kopf. Die Kamera ist nur ein Hilfsmittel. Ergo, hör auf Dein Bauchgefühl.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Als erst seit Anfang des Jahres aktiver Olympus-User kann ich Deine Überlegungen zu 100% nachvollziehen, Dir aber auch nicht wirklich weiterhelfen. Ich bin ja auf der Suche nach einer kleinen und allwettertauglichen Systemkamera auf die 5 Mk. III gestoßen (primärer Einsatzzweck Schi- und Bergtouren) und habe sie mit dem Kitobjektiv 14-150 gekauft und bin von dieser Kombination absolut begeistert. ABER: 😏 Meine Frau war von der Kompaktheit des Systems so angetan, dass ich ihr zum Geburtstag noch eine PEN-F bestellt habe, da uns diese Kamera auch aus ästhetischen Gründen extrem gefällt. Sie ist - wie ja schon erwähnt - nicht absolut wetterfest (was ich aber für den Normaleinsatz für vernachlässigbar halte) und hat einen für bewegte Motive nicht so guten AF. Was mit aber absolut überzeugt hat, ist die Bedienbarkeit der Kamera durch 3 Einstellräder und den "Hebel" auf der Rückseite, damit kann man ohne die Kamera vom Auge zu nehmen (ich bin ein absolut altmotischer "Sucherverwender") in kürzester Zeit die wichtigen Parameter ändern, ohne in ein Menü oder auf den Infoschirm zu gehen. Vor allem was die S/W Fotografie betrifft, können hier die diversen digitalen Filter intuitiv und rasch gewechselt und sogar in ihrer Intensität gestuft werden. Natürlich kann man das alles auch später am Computer machen, aber wenn man - wie ich - zu denjenigen gehört, die den Spaß am Fotografieren viel stärker beim Umgang mit der Kamera selbst gewinnen als bei der Nachbearbeitung am PC, dann ist die PEN m.E. die genialste Kamera aller Zeiten (vielleicht ein bißchen übertrieben, aber ich denke, man versteht was ich meine). Eine PEN-F Mk. II würde ich mir sicher zulegen, und zwar am besten mit allen Funktionen der 1 Mk. III und zusätzlich mit den ausschließlich in der PEN-F vorhandenen Features. 😏

Wenn Du also nicht zwingend den besten AF für sich rasch bewegende Objekte brauchst und die absolute Wetterfestigkeit auch nicht so wichtig ist, würde ich zur PEN-F raten. Aber auch mit der 5/3 wirst Du nichts falsch machen.....

EDIT: der Sucher der 5/3 ist für Brillenträger besser geeignet.

bearbeitet von livrio
  • Gefällt mir 2
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb acahaya:

Für spielende Kinder reicht die E-M5 III allemal aus

Zum Spielen oder zum Fotografieren? :classic_smile:

  • Gefällt mir 1
  • Haha 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 22 Stunden schrieb FraNey:

Gibt es die gleichen Möglichkeiten auch bei der M5, nur halt im Menü versteckt oder kann die Pen F diesbezüglich einfach mehr? 

Nein, diese Möglichkeiten gibt es bei der M5-III nur über Workspace, allerdings ist dies die einzige  Funktion die die Pen-F punkten lässt.

bearbeitet von Weit Oerp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Weit Oerp:

Nein, diese Möglichkeiten gibt es bei der M5-III nur über Workspace, allerdings ist dies die einzige  Funktion die die Pen-F punkten lässt.

Das habe ich mir schon fast gedacht und das ist sicherlich auch gut so, dass die Pen-F dieses Alleinstellungsmerkmal hat. Ich spare mir an dieser Stelle alle frommen Wünsche an die Entwickler von Olympus, genau diese Funktionen der Pen-F in aktuelle Modelle einzupflegen. Es ist und bleibt für mich trotzdem ein sehr reizvolles Merkmal, das eine Kaufentscheidung neben der Optik und Haptik schon maßgeblich beeinflussen kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Moin Frank,

die Pen-F fand ich beim Erscheinen bereits klasse, aber habe sie nicht gekauft, da die Kamera nicht abgedichtet ist. Meine Kamera muss auch schon mal stärkeren Regen oder auch einen Kniepsandsturm trotzen.

Ende letztes Jahr bin ich doch über diesen "Schatten" gesprungen und habe die Pen-F erworben.

Die Kamera hätte ich mir nach heutigen Erfahrungen bereits früher holen sollen 😉 Aber immerhin spät und nicht "nie".

Insbesondere die s/w-Funktionen sind super, aber auch das Creative Dial insgesamt. Eine Kamera, die mich einfach emotional anspricht, optisch und haptisch etwas Besonderes ist. Meine M1.2 kommt nur bei "Unwetter" und "flotten" Motiven zum Einsatz - ansonsten mache ich Genußfotografie mit der Pen-F.

Die neue M5 besteht zudem auch aus Kunststoff und das kommt für mich überhaupt nicht infrage.

Die Möglichkeiten der Pen-F sind m. M. n. ziemlich umfangreich und teilweise einmalig. Das kann man hier kaum auflisten. Für mich steigt der Genuß mit der Pen-F zu fotografieren immer noch an. Das Ding ist unbeschreiblich geil 😄

Mein Tipp: Warte nicht zu lange, die Bestände scheinen knapper zu werden und unbedingt mal ausprobieren das "Biest".

 

bearbeitet von Analog im Kopf
  • Gefällt mir 3
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich habe beide 🙂 Seit Beginn der Pen-F habe ich diese + 7-14 2.8, 20 1.7, 12-40 2.8, 40-150 2.8 + Konverter, 30 3.5 Makro. Die Kamera und alle Objektive finde ich super. Auf meiner Homepage sind alle Bilder der letzen Jahre mit der Pen-F gemacht. Probleme hatte ich lediglich dann, wenn es auf einen schnellen Autofokus ankommt. Safari, etc. dafür habe ich nun als zweites Gehäuse die 5 er. Sie ist ebenfalls super. Gegenüber der Pen ist sie sehr leicht und kommt natürlich in der Verarbeitung nicht mit. Sie wirkt etwas Plastic-mäßig ist aber ok. Zumal das exterm leichte Gewicht entschädigt. Ich komme von Canon mit 5D und 8 Kilo in der Fototasche. Das ist Geschichte... Ich konzentriere mich mittlerweile aufs Fotografieren und nicht aufs "Schleppen" 😉 Auf jeden Fall kann ich beide empfehlen. Für den neuen Einstieg würde ich die 5er nehmen und ggf. die Pen gebracht dazu kaufen. Mein Reise-Setup: 5er + 20 1.7, + 12-40 + 7-14 (was der Hammer ist). Bilder der Pen-F auf www.kemper70.de 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An meine Pen-F flansche ich auch gnadenlos alle möglichen Objektive an. Das 12-100 / 4,0 ist bei mir oft mit der Pen im Einsatz, sehr gut und ausgewogen finde ich z. B. auch das 45 /1,2 an der Pen. Aber auch ein größeres Tele passt aus meiner Sicht zur Pen-F - das gab es sogar schon früher zum Original.

Als Brillenträger komme ich mit der Pen gut zurecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verwende mittlerweile viel das 14 2.5 Lumix an meiner Pen-F. Klasse Brennweite für sehr viele Gelegenheiten und passt auch so kompakt super in meine Jackentasche, wenn ich bloß mal fix unterwegs bin. Mit Zusatzgriff mache ich auch das 12-100er F4 dran. Ansonsten nehme ich die e-m1 mII mit. Von der m5 mII und mIII habe ich mich wieder getrennt, weil zu ähnlich zur m1 mII für meine Fotos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Analog im Kopf:

Die Kamera hätte ich mir nach heutigen Erfahrungen bereits früher holen sollen 😉 Aber immerhin spät und nicht "nie".

Insbesondere die s/w-Funktionen sind super, aber auch das Creative Dial insgesamt. Eine Kamera, die mich einfach emotional anspricht, optisch und haptisch etwas Besonderes ist. Meine M1.2 kommt nur bei "Unwetter" und "flotten" Motiven zum Einsatz - ansonsten mache ich Genußfotografie mit der Pen-F.

Die neue M5 besteht zudem auch aus Kunststoff und das kommt für mich überhaupt nicht infrage.

Die Möglichkeiten der Pen-F sind m. M. n. ziemlich umfangreich und teilweise einmalig. Das kann man hier kaum auflisten. Für mich steigt der Genuß mit der Pen-F zu fotografieren immer noch an. Das Ding ist unbeschreiblich geil 😄

Mein Tipp: Warte nicht zu lange, die Bestände scheinen knapper zu werden und unbedingt mal ausprobieren das "Biest".

Da kann ich jedes Wort unterschreiben. Ich habe mir die PenF erst vor drei Wochen geholt, zusätzlich zur M5II. Jetzt habe ich zwei Auslaufschwestern.

Das mit dem "Biest" hielt ich immer für einen dummen Werbespruch. Aber je länger ich mit der PenF fotografiere, desto mehr merke ich, was es alles an Kreativmöglichkeiten zu entdecken gibt. Sie fordert mich dabei aber auch mehr heraus als es die M5II getan hat. Immer die Frage: Was kommt dabei heraus, wenn ich welche Einstellung verändere? Und ich merke, dass ich allmählich weniger Nachbearbeitungen meiner Bilder vornehme.

vor 4 Stunden schrieb Analog im Kopf:

An meine Pen-F flansche ich auch gnadenlos alle möglichen Objektive an.

Ich habe sogar schon das 40 - 150 /f2,8 Pro mit EC-20 an der PenF gehabt. Kein Problem für mich. Mit der linken Hand stütze ich das Objektiv und mit der rechten finden auch meine (zugegeben eher filigranen) Finger noch einigermaßen Halt am Gehäuse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn ich mich entscheiden soll: PEN-F.

vor 5 Stunden schrieb Peter F.:

Ich habe sogar schon das 40 - 150 /f2,8 Pro mit EC-20 an der PenF gehabt.

Hatte sogar das 35-100/2,0 dran:

IMG_0997.JPG

😉

bearbeitet von pit-photography
  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
  • Haha 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb pit-photography:

Wenn ich mich entscheiden soll: PEN-F.

Hatte sogar das 35-100/2,0 dran:

IMG_0997.JPG

😉

Umgekehrt: Du hattest sogar eine PenF am 35-100er dran geschraubt 😄😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

So eine PenF mk2 oder wie immer das Modell heißen mag wär schon ein Burner am MFT Markt.

Aber nachdem Olympus nun die Oberklasse bedient hatte und letztes Jahr eine PL10 „rausbrachte“ wird es wohl dieses Jahr maximal noch das „mittlere Segment“ um die OM-D 10er herum werden...

@Frank:

Wenn Du erstmal eine PenF hast wirst Du damit auf lange Sicht so abgelenkt sein daß Dir keine Em5-mk(irgendwas) fehlen wird. 
Notfalls die 5er mk3 gebraucht dazu kaufen von jemanden der auf eine E-M1-mk3 umgestiegen ist 😉😁

bearbeitet von Olymp der Unwissenheit
Korrektur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb pit-photography:

Hatte sogar das 35-100/2,0 dran:

IMG_0997.JPG

Pit, expandiert das 35-100/2.0 beim Zoomen? Danke im Voraus und Gruß, Hermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung