Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
amln

Freihand Hochauflösungsmodus bei der E-M1 III

Empfohlene Beiträge

Im Moment habe ich die E-M1 II und überlege, ob ich die E-M1 III kaufe. Bei der E-M1 III interessiert mich vor allem der freihand Hochauflösungsmodus (50MP).

Wie brauchbar ist dieser Modus? Ist er tatsächlich in der Praxis einsetzbar (bei Szenen ohne Bewegung) und sind die Ergebnisse gut?

Den Hochauflösungsmodus bei der E-M1 II habe ich fast nie genutzt, da ich ungerne ein Stativ mitschleppe.

Übrigens, kann man hier im Forum irgendwo eine gebrauchte E-M1 II zum Kauf anbieten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo amIn,

ich habe erste Versuche mit HHHRM, dem Freihand-Hochauflösungsmodus, gemacht und die Ergebnisse waren alle sehr gut brauchbar (ich bin nicht so der euphorische Typ :o) ).

Gruß
Ludger

 

 

 

 

 

bearbeitet von LOL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke. Denkst du, dass du diesen Modus oft nutzen wirst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab das jetzt ein paar mal ausprobiert, und für mich ist das ne Absolut brauchbare Funktion die ich auch im Alltag bei sehr vielen Landschaften Nutzen würde und auch werde.

Die ersten Ergebnisse sind vielversprechend, auch wenn immer mal was schief gehen kann beim zusammenrechnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb amln:

Übrigens, kann man hier im Forum irgendwo eine gebrauchte E-M1 II zum Kauf anbieten?

Nein, sehen die Nutzungsbedingungen so vor. Aber man kann hier eine Suchmeldung einsetzen.

Gruß Wolfgang

bearbeitet von Rapidix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der HandHeldHighResolutionMode ist wirklich super brauchbar. Hab' die EM 1 III vorgestern bei meinem Fotohändler ausprobiert und Vergleichsfotos gemacht.

Das erste Foto zeigt das ganze unbeschnitte Foto zu 100 % (ist allerdings stark komprimiert) um abschätzen zu können, wie groß der Teil ist, der in den nachfolgenden beiden Fotos zu sehen ist.

Das zweite Foto zeigt einen Ausschnitt des 5184x3456 pixel großen Originalbildes aus der Bildmitte, ohne dass die Auflösung verändert wurde.

Das dritte Foto zeigt den den selben Bildausschnitt allerdings aus dem HHHR-Foto mit 8160 x 5440 pixeln ausgeschnitten, ebenfalls 1:1 ohne diesen Teil des Bildes verändert zu haben.

Alle Fotos sind aus den jpgs generiert (weil die RAWs mein LR nicht öffnen kann), bearbeitet/verändert wurden die Bilder nicht, sind so aus der Kamera gekommen.

20200303-P3030001 G.jpg

20200303-P3030001 A.jpg

20200303-P3030002 A.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant. Was war das für eine Belichtungszeit (und welcher ISO-Wert)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Rapidix:

Aber man kann hier eine Suchmeldung einsetzen.

Vielleicht in der Art: Suche einen Käufer für meine E-M*** 😇

  • Gefällt mir 2
  • Haha 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Bei einem "kleinen Stammtisch" in einem Münchner Lokal gestern Abend ist dieses Handheld HighRes beim Spielen mit der Neuen entstanden:

1/8s, F=4,5, 47mm, ISO 1600, Original 8160x6120px

danach ein 100% Ausschnitt

P3040040_1.JPG

Ausschnitt.jpg

bearbeitet von ManfredP
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb ManfredP:

Vielleicht in der Art: Suche einen Käufer für meine E-M*** 😇

Ich bin mir nicht sicher, ob dies so klappt. Ich sehe aber jetzt, dass ich mich hieb- und stichfest ausdrücken muss, damit kein Schlupfloch entsteht.😎  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb amln:

Interessant. Was war das für eine Belichtungszeit (und welcher ISO-Wert)?

sorry, die Daten hab' ich vergessen: 45/1,2 bei ISO 200 , Blende 2,8 und 1/20 sec.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine bisherigen Erfahrungen an meiner neuen E-M1 III ist die, dass die JPG Datei wesentlich besser ist, als die RAW. Leider schaffe ich es nicht die Qualität der HHHR RAW Datei in Lightroom auch nur annähernd an die des JPG heran zu bringen. Bei den Mark II Stativ High-Res Aufnahmen gelang mir das schon besser.

Interessant fand ich noch, dass die JPG Datei auch ausgerichtet wurde. Ich hatte wohl die Kamera leicht nach links geneigt. Im RAW war dann das Bild auch entsprechend, aber im JPG war das schon korrigiert.

Grüße Mike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb polycom:

"Wer gerne Test-Chats fotografiert findet im High-Res-Modus einen wahren Freund."

😄

Gruß,

Uli

Mit welcher App? WhatsApp, Telegramm oder Treema 😄

  • Gefällt mir 1
  • Haha 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Rechtschreibfehler hab ich erst nicht gesehen, die Aussage ansich finde ich pointiert...

Ich stehe dem HighRes aber prinzipiell positiver gegenüber.

Gruß,

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach dem, was ich bisher - mit der E-M1 X - mit dem Handheld-Freihandmodus probiert habe,sehe ich da durchaus einen Qualitätsgewinn. Und bei HighRes mit Stativ allemal. Wobei es mir dabei weniger um die schiere Auflösung geht, als ums Rauschen und um das Mehr an Farbinformationen. Es wird einfach mehr Licht genutzt, um eine Aufnahme zu produzieren. Bisher habe ich auch noch kein 20MP-Foto auf 80MP hochskaliert und dann die Details mit dem HighRes-Bild verglichen.

Das leuchtet mir genauso wenig ein, wie die These von Markus Wäger, 20MP seien quasi optimal. Er zieht dazu immer den DIN A3-Druck mit 300ppi heran und meint, alle größeren Drucke hätten schließlich auch einen größeren Betrachtungsabstand. Ja, aber. Zum einen geht der Fotoenthusiast auch gerne mal näher an einen großen Druck und zum anderen ist heutzutage vermutlich der Druck auch nicht mehr das Maß der Dinge, sondern die Präsentation am 4K oder sogar 8K Fernseher.

Dazu kommt bei ihm das Argument, dass man die Vorteile des hochauflösenden Sensors eh nur mit sehr sauberer Arbeitsweise und mit sehr guten Objektiven nutzen könne .Das stimmt und stimmt auch wieder nicht, wenn man µFT betrachtet. Denn unser 20MP Sensor ist ja eigentlich nichts anderes, als ein Crop aus einem 80MP Kleinbildsensor. Und wir können mit µFT sogar mit den günstigeren Objektiven detailreiche Fotos machen. Und es klappt selbst dann noch, wenn wir Fremdfabrikate aus der Kleinbildwelt adaptieren. Vielleicht hat ja Markus Wäger nicht ohne Grund eine Canon 5DsR und ein 24mm-Objektiv als Pixelmonster in seinem Vergleich gewählt, also eine DSLR mit Spiegelschlag, mechanischem Verschluss und ohne Stabi in Gehäuse oder Objektiv. Solch eine Kombi dann auch noch gemäß der alten Verwacklungsregel aus der Analogzeit mit 1/30sek zu nutzen zeugt doch nur davon, dass er seine Thesen mit aller Gewalt "beweisen" will.

Gruß

Hans

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb dece1709:

Hier auch ein aufschlussreicher Beitrag zum Thema: https://www.markuswaeger.com/2020/03/06/was-bringt-olympus-high-res-modus/

Grüße Stefan

Also, Markus Wäger macht den Freihandmodus ziemlich kaputt.

Hier allerdings wird behauptet, man erreiche mit Topaz Sharpen AI durchaus gute Ergebnisse:

Im dpreview Forum wird ebenfalls behauptet, man müsse start nachschärfen: https://www.dpreview.com/forums/post/63685947

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ohne eure Beiträge vorher gelesen zu haben waren das auch meine Erfahrungen. Die RAWs bedürfen ner ordentlichen Schärfung (und ich rede nicht von ÜBERschärfen) z.b. mit Topaz SharpenAI dann holt man wirklich extrem viel aus den Bildern raus.

Hab das mit der Lightroom Schärfung nicht reproduzieren können.

 

Hier 2 Vergleiche.

Lightroom:

https://filehorst.de/d/dvFCbDEw

TopazSharpenAi:

https://filehorst.de/d/dIolpJAn

 

P.s Ja die TopazSharpen version ist minimal Überschärft, hatte das falsche Preset geladen. Die Datei zeigt aber trotzdem was ich meine. 

 

bearbeitet von FlorianZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.3.2020 um 22:42 schrieb Rapidix:

Nein, sehen die Nutzungsbedingungen so vor. Aber man kann hier eine Suchmeldung einsetzen.

Gruß Wolfgang

Was nützt mir eine Suchmeldung wenn mir darauf hin niemand etwas anbieten darf? Ok Ausweichen auf andere Foren, Bucht und private Verweise 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Olymp der Unwissenheit:

Was nützt mir eine Suchmeldung wenn mir darauf hin niemand etwas anbieten darf? Ok Ausweichen auf andere Foren, Bucht und private Verweise 😉

Natürlich darf dir jemand was anbieten. Nur passiert das dann per PM. In diesem Forum soll halt kein Marktplatz entstehen, dafür (und eigentlich nur noch dafür) gibt es schließlich das DSLR-Forum.

Gruß

Hans

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rapidix + Hacon: ihr schreibt da im falschen Beitrag

vor 7 Minuten schrieb Hacon:

 

 

.... hier geht's um HHHR und nicht um's Kamera-verkaufen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich wäre der Hihgreshandheldmode auch das Willhaben/Kauf Argument pro Mark3 plus USB Charging PD 👍🏼
Danke für die wertvollen Hinweise.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.3.2020 um 19:42 schrieb amln:

Im Moment habe ich die E-M1 II und überlege, ob ich die E-M1 III kaufe. Bei der E-M1 III interessiert mich vor allem der freihand Hochauflösungsmodus (50MP).

Wie brauchbar ist dieser Modus? Ist er tatsächlich in der Praxis einsetzbar (bei Szenen ohne Bewegung) und sind die Ergebnisse gut?

Den Hochauflösungsmodus bei der E-M1 II habe ich fast nie genutzt, da ich ungerne ein Stativ mitschleppe.

Übrigens, kann man hier im Forum irgendwo eine gebrauchte E-M1 II zum Kauf anbieten?

Im Thread "Erste Bilder mit der Em1 MarkIII" hab ich im Post 27 ein Bild von einem Leoparden eingestellt. Das ist eine starke Ausschnittvergrößerung. Das Bild könnte dazu beitragen, dich von der Brauchbarkeit des HHHRes der EM1 Mk III zu überzeugen.

Gruß aus HH Achim 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung