Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Hallo. Ich war einer der ersten Nutzer der E-M1X. Seit ich die Kamera im Service hatte für einen Firmware-Update der abgeschmiert ist, kann ich keine WiFi-Verbindung mehr zu OI-Share App auf meinem iPhone 11 Pro mehr herstellen. Der Menüpunkt in der Kamera ist ausgeblendet und nicht mehr anwählbar. Einzig die Access-Point-Verbindung ist noch wählbar. 

 

Hat jemand von Euch ähnliche Probleme? Wenn ja, wie gelöst? 

Merci für ne Antwort.

IMG_1923.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast Du die WiFi/Bluetooth Einstellungen schon mal zurückgesetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb tgutgu:

Hast Du die WiFi/Bluetooth Einstellungen schon mal zurückgesetzt?

Ja habe ich mehrmals.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ruf mal beim Kundensupport an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OiShare ist letzte Woche auch auf Version 4.4.1 aktualisiert worden !

bearbeitet von Uli´s Oly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Daran könnte es liegen, allerdings hat mich OI Share bei dem Versuch, mit der E-M1.3 Verbindung aufzunehmen selbst dazu aufgefordert, eine Aktualisierung vorzunehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei meiner EM-1 II funktioniert es auch nicht mehr. APP auf dem neuesten Stand, Firmware neu, Einstellungen zurückgesetzt usw.

Es wäre auch ein zu schön gewesen wenn ein Hersteller es mal fertig bringt seinen Kunden ein zuverlässiges Wifi bereitzustellen.

Aber als auch Nikonuser ist man es gewohnt mit Frust umzugehen. Ich glaube eine USB Lösung ist das einzig sinnvollste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei meiner E-M1.2 funktioniert alles wie gehabt. Nach dem Wechsel von der E-M1.3 zwar nicht mehr mit QR Code, dafür mit der manuellen Eingabe des Passwortes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei funktioniert es mit der MKIII auch nicht mehr. Die Einrichtung klappt, ich kann mein Phone auch mit der Kamera verbinden, dann brauche ich viel Glück, damit oiShare auf die Kamera zugreift. Meist folgt dann aber sehr schnell die Meldung, dass keine Kamera gefunden wurde, trotzdem die Kamera in den WiFi-Einstellungen eindeutig als "verbunden" zu sehen ist, auch ganz unten in der untersten Statuszeile von OiShare. Wenn ich dann OiShare beende und nochmal aufruft, kommt die Verbindung überhaupt nicht mehr zu Stande.

Schade, bisher war das immer eine Bank, aber so macht es keinen Spaß mehr.

Ergänzung: Eben habe ich alles neu gestartet, dann wurde mir im OiShare sogar ein Bild von der Kamera (Fernsteuerung) angezeigt. Die Regler konnte ich aber nicht verändern. Aber Auslösen konnte ich, allerdings war das sowas von langsam, dass man damit überhaupt nicht arbeiten konnte. Und als dann das aufgenommene Bild angezeigt wurde, war die Verbindung zur Kamera wieder weg. 

Gerade ausprobiert, ist mit der 1MKII genau das gleiche Spiel. Liegt also an OiShare. 

bearbeitet von Martin Groth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf meinem iPad Pro mit IOS 13 funktioniert die WLAN Anbindung über OI Share ohne Probleme. Funktional passt auch alles: Fernauslösung und Bilderimport auf das iPad.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir klappt es zwischen IPhone X  mit Ol.Share 4.4.1 und der 1MkIII alles ohne Probleme.

Gruß

Niels

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb tgutgu:

Auf meinem iPad Pro mit IOS 13 funktioniert die WLAN Anbindung über OI Share ohne Probleme. Funktional passt auch alles: Fernauslösung und Bilderimport auf das iPad.

Auch mit Version 4.4.1? Merkwürdig. Bei mir war OiShare bisher mein Tool für Fernbedienung etc. Nachweislich funktioniert es mit keiner unserer Kameras mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, auf meinem iPad 4.4.1 installiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht gehen wir das mal systematisch an? Könnte mir vorstellen, dass das auch an der verwendeten iOS-Version liegt.

Welche iOS-Version verwendet Ihr, und welches Device?

Über den bereitgestellten Access-Point kann das Telefon halt keine Verbindung ins Internet aufbauen. Könnte mir vorstellen, dass die Verbindung dann zugunsten einer vollständigen Anbindung über das Mobilnetz gedroppt wird.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei meiner E-M1X kann ich den Fehler nicht nachvollziehen (4.4.1 Android). Beide Verbindungswege stehen zur Verfügung.

Ol.Share sollte diesen Menüpunkt eigentlich auch gar nicht beeinflussen können, da er ja noch vor der Verbindungsaufnahme liegt und unabhängig vom Smartphone zur Einrichtung und Verbindungsaufnahme dient. Er ist also auch bei eingeschaltetem Wi-Fi verfügbar, wenn gar kein Smartphone in der Nähe ist.

Vielleicht einfach mal unter Schraubenschlüssel / Wi-Fi/Bluetootheinstellungen die Konfiguration für Ausschalt-Standby ändern.

Nachtrag: Solche nicht nachvollziehbar ausgegrauten Menüeinträge kenne ich von meiner E-M1 II, die ließen sich nur durch ein Reset beheben und traten nach Firmwareupdates auf. 

bearbeitet von Frank W.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann es sein, dass die verfügbare Bandbreite manchmal nicht ausreicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.

bearbeitet von blitz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade ausprobiert, OI.Share ist 4.4.1 für iOS (musste Linzenzvereinbarung abnicken, also erster Versuch seit Aktualisierung), EM 1 II: funktioniert einwandfrei, habe auf die schnelle Fernauslöser und Bildimport getestet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Verbindung hat jetzt exakt einmal funktioniert. Nach Neuinstallation von OI. Share auf dem Android Tablet und Smartphone.

Ich müsste jetzt jedesmal die Prozedur der Neuverbindung einleiten um bei den Geräten eine Verbindung herzustellen obwohl die Wifi Verbindung gespeichert auf den Geräten angezeigt wird.

Einfach geht halt nicht mehr, im Gegenteil.

Ich mach's wie immer, Kabel und fertig. 

Funktioniert eigentlich nur  Bluetooth in der heutigen Zeit problemlos?

bearbeitet von Nikolymp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte kürzlich Verbindungsprobleme mit meiner E-M1.2 und dann nach einer ganzen Weile gemerkt, dass ich inzwischen die neue E-M5.3 in OI.Share registriert hatte. Daraufhin ging mit anderen Kameras gar nichts mehr und ich musste die E-M5.3 aus der App löschen, bevor ich mit der E-M1.2 wieder was machen konnte. Das könnte bei einigen nach einem Wechsel von E-M1.2 auf E-M1.3 vielleicht auch ein Problem sein.

Ich hoffe sehr, dass die App demnächst so erweitert wird, dass man mehrere Kameras in der App registrieren kann und dann einfach eine von denen nach Bedarf verbindet. Gleichzeitig muss das ja gar nicht sein – aber immer wieder abmelden und neu einrichten kann es ja auch Dauer nicht sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Martin Bracke:

Ich hatte kürzlich Verbindungsprobleme mit meiner E-M1.2 und dann nach einer ganzen Weile gemerkt, dass ich inzwischen die neue E-M5.3 in OI.Share registriert hatte. Daraufhin ging mit anderen Kameras gar nichts mehr und ich musste die E-M5.3 aus der App löschen, bevor ich mit der E-M1.2 wieder was machen konnte. Das könnte bei einigen nach einem Wechsel von E-M1.2 auf E-M1.3 vielleicht auch ein Problem sein.

Ich hoffe sehr, dass die App demnächst so erweitert wird, dass man mehrere Kameras in der App registrieren kann und dann einfach eine von denen nach Bedarf verbindet. Gleichzeitig muss das ja gar nicht sein – aber immer wieder abmelden und neu einrichten kann es ja auch Dauer nicht sein.

Genau so geht es mir auch mit meinen diversen Kameras. Man könnte gerade meinen, bei Olympus wird davon ausgegangen, daß jeder Benutzer nur eine Kamera hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen Dank für all die Antworten. In der Zwischenzeit habe ich den Olympus Kundendienst kontaktiert. Schrittweise sind wir ans Problem angegangen. Aus irgend einem Grund (welcher für mich nicht nachvollziehbar ist) war eine der beiden Speicherkarten schreibgeschützt. Keine Ahnung weshalb. Ich habe den Schreibschutz der Speicherkarte wieder aufgehoben und siehe da. Der Menüpunkt in der Kamera war wieder aktiv. 

Da ich mal Softwaretester war in meiner früheren beruflichen Tätigkeit habe ich Olympus den Tip gegeben, sie sollen doch einen entsprechenden Hinweis bei der Anwahl von WiFi und Bluetooth Verbindung geben, wenn Speicherkarten geschützt sind. Zusätzlich hilft, es in der App nach einem SW- und Firmwareupdate bereits registrierte Kameras aus der App zu löschen und die Verbindung komplett neu herzustellen und die Kamera so neu zu registrieren.

Bezüglich Frust mit Funkverbindungen kann ich das nachvollziehen. Kürzlich sagte mir einer der Studio-Dozenten an der Schule, dass es in der Fotografie zwei sehr grosse Probleme gibt mit den neuen Technologien: Verbindungen Kamera/Computer und Funkblitzauslöser. Ich war selber im Studio kürzlich Opfer eines Funk-Blitz-Triggers. Das Ding wollte und wollte sich nicht connecten. Wir werden wohl lernen müssen, damit umzugehen. 

Und zu guter Letzt: Ich besitze auch Leica Kameras. Ist wohl eher verpönt hier. Leica bietet mit "LEICAFOTOS" auch so eine App an. Kostet mich €54 pro Jahr um das Ding zu nutzen. Und das ist wahrlich ein Zufallsgenerator. Mal funktioniert, mal nicht. Da fühle ich mich bei Olympus wesentlich besser aufgehoben. Ich hatte seit der Korrektur mit dem Schreibschutz keinerlei Probleme mehr. 

Gut Licht weiterhin und "Keep on Going to produce pictures".

Herzlich, Gino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von m1testit
      Guten Morgen,
      ich bin sehr gespannt, wie sich der angekündigte Bird Detection AF der E-M1X im Vergleich zum "Killer-AF" der Sony A9 schlagen wird.
      Denn letzterer ist extrem beeindruckend, was die Erkennung der Augen eines verfolgten Motivs (nicht nur Vögel) betrifft.
      Ich konnte damit in zahlreichen Testreihen rasant fliegende Mauersegleraufnahmen machen, auf denen der Fokus exakt auf den Augen lag und man am Monitor wirklich ungläubig auf die Aufnahme starrte.
      Allerdings konnte ich ähnliche Aufnahmen auch mit der E-M1X verwirklichen, wobei dies dann allerdings stärker auf eine gewisse Übung und auch dem Zufall (Lage des Vogels in der Luft) zurückzuführen war.
      WENN der angekündigte Bird Detection AF für die E-M1X wirklich gut funktionieren sollte, wäre er vermutlich zumindest in seiner grundsätzlichen Funktionsweise dem Tieraugen-AF der A9 überlegen, da er im Gegensatz zur A9 über "Fallback"-Möglichkeiten bei Nichterkennung der Vogelaugen verfügen soll: Sind die Augen des Vogels aus irgendeinem Grund nicht identifizierbar (Kopf weggedreht, zu dunkel. etc.), soll die E-M1X mit der angekündigten Firmware in der Lage sein, als nächstes den Versuch zu starten, den Vogelkopf zu fokussieren und als weiteren "Fallback" den Vogelkörper.
      Die Sony A9 kann dies nicht, aber sie ist dafür in der Lage, bei  jedem durch den Fotograf anvisierten "Muster" und damit unabhängig von der Tierart, die Augen zu fokussieren.
      Speziell für die Vogelfotografie wäre ein gut funktionierender, für das Firmware-Update der E-M1X angekündigter Bird Detection AF mit Fallback-Stufen, natürlich extrem vorteilhaft.
      Bericht:
      https://www.ephotozine.com/article/olympus-om-d-firmware-updates-coming---including-bird-detection-35113

      Viele Grüße
      Volker
    • Von eon247
      Ich möchte Fotos, die ich mache, auf dem handy ansehen, ohne jeglichen Aufwand, daten zu überspielen.
      Kannmir jemand dabei helfen, eine automatische Synchronisation zwischen meiner em1 bzw em10 und meinem Android Handy einzurichten? 
      Gibt es Apps die das automatisch bewerkstelligen? Über Bluetooth? NFC? WLAN? Ich würde auch eine neuere Kamera kaufen, wenn nötig.
    • Von AJL69
      Model: Lea Er.
    • Von AJL69
      Model: Lea Er.
    • Von AJL69
      Model: Lea Er.
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung