Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Olympus-MFT-Kameras mit dem Sigma 100-400, f 5-6,3, Contemporary-Objektiv


Empfohlene Beiträge

Das o.a. Telezoom, welches mich vor 2 jahren 750,-€ kostete, habe ich bisher mit großer Zufriedenheit auf meiner Canon 7d Mk2 genutzt. Da ich etwas mehr Telewirkung wollte, plante ich ein Experiment mit meinen Oly-MFT-Kameras. Mir fehlte zunächst ein Adapter. Über ebay hatte ich Glück, dass dort ein Metabones-Adtaper für nur reichlich 200 € zum Sofortkauf stand.

Der Adapter hat sich sowohl von der mechanischen als auch elektronischen Qualität  als hervorragend erwiesen. Er ist wesentlich massiver als der von Viltrox und die Bajonette weisen kaum Spiel auf. Begeistert bin ich auch von dessen stabilem Stativfuß. Mit Hilfe einer 9 cm langen Cullmann-Schiene habe ich die Verbindung zwischen der EM5 Mk 2, welche auf einem L-Winkel mit Handgriff sitzt, und dem Adapter zusätzlich so stabilisiert, dass nun ein Tragen der Kamera am Handgriff möglich wurde. Auf das vordere freie 3/8inch-Gewinde der Schiene habe ich eine Cullmann-Stativkopfscheibe geschraubt, welche mir als Handballen-Auflage dient. Dort kommt demnächst noch eine Kunststoff-Abdeckplatte drauf, die mir mein Sohn noch 3-D-drucken muss.

Sowohl der kamera- als auch der objektivinterne Stabi funktionieren 1A. Sie schein jeweils gleich gute Wirkung zu haben. Ich bevorzuge den Objektiv-internen Stabi.

Jedenfalls hat sich die mit diesem Objektiv bestückte, nur 2 kg schwere Gesamtkombination für mich als sehr brauchbar erwiesen; die optische Qualität ist besser als erwartet. Wie von vornherein aufgrund von Erfahrungen anderer Fotografen klar war, kann ich nur den S-AF oder MF nutzen. Das lässt sich aber gegenwärtig verschmerzen. Planungen, ein  300er oder 150-400er-Oly-Objektiv zuzulegen, liegen deshalb auf Eis.

Mit der EM 1 II und der EM 10 II funktioniert das Ganze natürlich auch!

Habe unter dem Sammelthreat "Vögel" 2 Fotos eingestellt

Metabones2JPG.JPG

Metabones-Adapter.JPG

bearbeitet von Botaniker
  • Gefällt mir 4
  • Danke 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal fürs Zeigen deiner Kombi und fürs Einstellen der beiden Fotos. Es ist doch immer wieder spannend, was alles möglich ist. Wenn ich deine Lösung mit der Schiene richtig verstehe, kannst du, wenn die montiert ist aber das Objektiv - bzw. den Metabones - nich mehr wechseln, ohne zu schrauben, richtig?

Von der Bildqualität müsste man mal einen Vergleich deiner Kombi mit dem Panaleica 100-400 machen. Nach meinem Gefühl scheint das PAnaleica doch ein wenig besser zu sein. Und da man das mittlerweile gebraucht auch für ca. 1.000€ kriegt, ist deine Lösung wohl nur für diejenigen interessant, die das Sigma oder ein ähnliches Objektiv bereits haben.

Gruß

Hans

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Botaniker:

Wie von vornherein aufgrund von Erfahrungen anderer Fotografen klar war, kann ich nur den S-AF oder MF nutzen. Das lässt sich aber gegenwärtig verschmerzen.

Hmm, so klar finde ich das ehrlich gesagt gar nicht. Natürlich ist die Geschwindigkeit nicht mit MFT-Objektiven vergleichbar, man muss sich etwas in die Einstellmöglichkeiten des Objektivs reinfuchsen und noch konzentrierter Photographieren, wird dann aber mit durchaus brauchbaren Ergebnissen belohnt. Ich würde zwar nie jemandem, der auf C-AF angewiesen ist, empfehlen sich eine solche Kombination zuzulegen statt mit MFT-Objektiven zu photographieren. Aber für jemanden, der die Komponenten eh da hat oder es nur selten braucht und gegebenenfalls auch noch andere Systeme verwendet (und das Objektiv dort verwenden möchte), für den kann es durchaus eine sinnvolle Variante sein. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin

Das kann ich so nicht unterstützen, ich habe auch die Kombi EM5 mk ll und Sigma 150-600 gehabt, allerdings mit dem Traumflieger-Adapter und fand die Ergebnisse nicht so berauschend, das Panaleica 100-400 liefert bei mir deutlich bessere/schärfere Bilder, ich kann das jetzt mit Bildern leider nicht mehr belegen, aber aufgrund dessen habe ich das Sigma verkauft.

Ups, gerade gelesen, das es sich um das 100-400 handelt, dazu kann ich allerdings nichts sagen, also bitte diesen Post überlesen.

 

bearbeitet von klamo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Eure Rückmeldung. Also der der schnelle Objektivwechsel ist kein Problem. "Fest" verbunden sind ja nur die Kamera und der Adapter. Ich habe noch Canon-Objektive, die an die Stelle des Sigma treten können, z.B. das sehr gute 16-35, F4.

Das Panaleica 100-400 hat mich eine ganze Weile sehr interessiert. Als ich allerdings einige abschreckende Meinungen über die hakelige Gangcharakteristik dessen Zoomrings gelesen habe, ist mein Interesse geschwunden. Bei dem Sigma läuft dieser butterweich und lässt sich schnell verstellen.

Ich bin nicht so sehr auf Vogel-Fotografie festgelegt, sondern habe in letzter Zeit viel Gefallen an Landschaftsfotografie mit längeren Brennweiten gefunden; siehe nachstehende Fotos. Für diesen Zweck erfüllt es seinen Dienst.

Strommasten.JPG

bearbeitet von Botaniker
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

darf ich hierzu noch einmal Nieweg zitieren:

"Konzeptbedingt haben viele Zooms prinzipiell ab einer gewissen Brennweite einen etwas höheren Widerstand, denn ab hier wird die Bewegung einer innenliegenden Linsengruppe umgekehrt, d.h. ab hier wird diese Linsengruppe sozusagen 'gedrückt' und nicht mehr 'gezogen'. Das ist also 'normal' und harmlos und, wie schon von anderen berichtet, Zitat: 'nicht so stark, dass es besonders auffallen würde, bzw. wenn da was wäre, dann würde es sich auch bei den meisten Exemplaren mit der Zeit quasi rund-/einschleifen'."

Wenn es für das 12-200 mm toleriert wird, sollte es auch für das 100 - 400 mm Pana Leica ok sein. Jedenfalls habe ich seit 2016 damit keine Probleme.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 52 Minuten schrieb Uli´s Oly:

das 100 - 400 mm Pana Leica

Das 100 - 400 mm Pana Leica hatte am Anfang ein Sonderproblem: Mit ungünstigen Werkstoff-Paarungen war der 'Schubladeneffekt' beim Herausschieben (langer Tubus in einer kurzen Führung) am langen Ende besonders ausgeprägt; das hat man mit einer Modifikation dann verbessert.

bearbeitet von Nieweg
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 21.3.2020 um 21:54 schrieb Uli´s Oly:

wo?

 

Da es mit den beiden Landschaftsfotos ein Problem gab, stelle ich mal ein aktuelles Foto von einem Rotkehlchen ein. Die BW war etwa 300mm.

Die Schärfe kommt zwar nicht an die eines Oly 300mm heran, ist aber besser als ich sie bei einigen anderen (billigen) Telezooms gesehen habe. Im Übrigen gibt es bei Youtube etliche Tests (vor allem von US-Amerikanern) dieses Sigma-Zooms, teils auch im Vergleich mit dem dreimal teureren Canon 100-400mm, ef, f/4.5-5.6 l is ii usm. Das Canon schneidet hinsichtlich der Schärfeleistung nicht besser ab, ist lediglich etwas lichtstärker und stabiler. 

Rotkehlchen.JPG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 22 Stunden schrieb Botaniker:

Die Schärfe kommt zwar nicht an die eines Oly 300mm heran, ist aber besser als ich sie bei einigen anderen (billigen) Telezooms gesehen habe. Im Übrigen gibt es bei Youtube etliche Tests (vor allem von US-Amerikanern) dieses Sigma-Zooms, teils auch im Vergleich mit dem dreimal teureren Canon 100-400mm, ef, f/4.5-5.6 l is ii usm. Das Canon schneidet hinsichtlich der Schärfeleistung nicht besser ab, ist lediglich etwas lichtstärker und stabiler. 

 

Da würde ich mal vermuten, dass diese Youtuber auch behaupten würden, dass Olys 300er in der Schärfeleistung nicht besser wäre 😉

OpticalLimits - aka Photozone - schreibt zum direkten Vergleich zwischen Sigma und Canon 100-400: "The Canon lens is in a different league", was auch meiner Erfahrung entspricht.

In diesem Forum spannender wäre ohnehin ein Vergleich mit dem PanaLeica, aber so einen habe ich noch nicht gesehen.

Dennoch ist es natürlich gerade für Umsteiger gut zu wissen, dass sich die Objektiv-Optionen mit einem Adapter erweitern lassen und man nicht gleich alles neu kaufen muss. Dazu noch die Frage: Wie zufrieden bist du mit dem AF im Zusammenspiel von Metabones und Objektiv? Funktioniert auch C-AF?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb muentzer:

Da würde ich mal vermuten, dass diese Youtuber auch behaupten würden, dass Olys 300er in der Schärfeleistung nicht besser wäre 😉

OpticalLimits - aka Photozone - schreibt zum direkten Vergleich zwischen Sigma und Canon 100-400: "The Canon lens is in a different league", was auch meiner Erfahrung entspricht.

In diesem Forum spannender wäre ohnehin ein Vergleich mit dem PanaLeica, aber so einen habe ich noch nicht gesehen.

Dennoch ist es natürlich gerade für Umsteiger gut zu wissen, dass sich die Objektiv-Optionen mit einem Adapter erweitern lassen und man nicht gleich alles neu kaufen muss. Dazu noch die Frage: Wie zufrieden bist du mit dem AF im Zusammenspiel von Metabones und Objektiv? Funktioniert auch C-AF?

Hallo, der C-AF funktioniert nicht; er lässt sich gar nicht wählen. Der S-AF ist aber recht schnell und präzise.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 21.3.2020 um 10:29 schrieb Botaniker:

Das o.a. Telezoom, welches mich vor 2 jahren 750,-€ kostete, habe ich bisher mit großer Zufriedenheit auf meiner Canon 7d Mk2 genutzt. Da ich etwas mehr Telewirkung wollte, plante ich ein Experiment mit meinen Oly-MFT-Kameras. Mir fehlte zunächst ein Adapter. Über ebay hatte ich Glück, dass dort ein Metabones-Adtaper für nur reichlich 200 € zum Sofortkauf stand.

Der Adapter hat sich sowohl von der mechanischen als auch elektronischen Qualität  als hervorragend erwiesen. Er ist wesentlich massiver als der von Viltrox und die Bajonette weisen kaum Spiel auf. Begeistert bin ich auch von dessen stabilem Stativfuß. Mit Hilfe einer 9 cm langen Cullmann-Schiene habe ich die Verbindung zwischen der EM5 Mk 2, welche auf einem L-Winkel mit Handgriff sitzt, und dem Adapter zusätzlich so stabilisiert, dass nun ein Tragen der Kamera am Handgriff möglich wurde. Auf das vordere freie 3/8inch-Gewinde der Schiene habe ich eine Cullmann-Stativkopfscheibe geschraubt, welche mir als Handballen-Auflage dient. Dort kommt demnächst noch eine Kunststoff-Abdeckplatte drauf, die mir mein Sohn noch 3-D-drucken muss.

Sowohl der kamera- als auch der objektivinterne Stabi funktionieren 1A. Sie schein jeweils gleich gute Wirkung zu haben. Ich bevorzuge den Objektiv-internen Stabi.

Jedenfalls hat sich die mit diesem Objektiv bestückte, nur 2 kg schwere Gesamtkombination für mich als sehr brauchbar erwiesen; die optische Qualität ist besser als erwartet. Wie von vornherein aufgrund von Erfahrungen anderer Fotografen klar war, kann ich nur den S-AF oder MF nutzen. Das lässt sich aber gegenwärtig verschmerzen. Planungen, ein  300er oder 150-400er-Oly-Objektiv zuzulegen, liegen deshalb auf Eis.

Mit der EM 1 II und der EM 10 II funktioniert das Ganze natürlich auch!

Habe unter dem Sammelthreat "Vögel" 2 Fotos eingestellt

Metabones2JPG.JPG

Metabones-Adapter.JPG

Ich habe die Konstruktion jetzt so verändert, dass sich das Ganze besser tragen und auch vernünftiger am Stativ befestigen lässt. Angebracht wurde zusätzlich eine Cullmann-Langschiene, die mit einem Cullmann Stativplattenhalter verschraubt ist. Diese Einheit lässt sich über den Schnellverschluss an der kurzen, kameranäheren Cullmann-Schiene schnell befestigen und wieder abnehmen. Der vordere Teil der Langschiene ist gespolstert und mit Leder ummantelt

Sigma-Objektiv.JPG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung