Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Ich könnte verzweifeln - wieder zu hell


Albfahrer

Empfohlene Beiträge

Hallo,

nachdem ich hier

https://www.oly-forum.com/topic/25120-m1-belichtet-zu-hell/#comments

bereits dachte die Sache sei erledigt bin ich jetzt nach Wochen wieder mal in den Wald gegangen und ein paar Fotos gemacht.

Bei dem Bild mit den vielen Bäumen war oder ist alles in Ordnung. Belichtungskorrektur auf - 0.7 eingestellt im Sucher sieht das gut aus - Super OK

Dann das nächste Motiv die Anemone (Windröschen ?)  wieder im Sucher angepasst so das die weiße Blüte nicht ausfrisst - Klick...Sch.........ße - das RAW jetzt auch völlig überbelichtet.    kann es an der Situation liegen mir viel Licht ? aber das haben meine früheren Kameras auch nicht gemacht GX7 GX80 G81 ...

ich bin jetzt echt ratlos - auch dem Service hatte ich das Problem geschildert. Dort ist so ein Problem völlig unbekannt.. einschicken wegen Corona grade eh sinnlos

anbei die Bilder

1 alles ok hier beim Waldbild

2 das völlig überbelichtete Bild

3 so wie es im Sucher aussah ( nachempfunden aus RAW zum zeigen was ich meine )

 

 

 

 

1Wald 022.jpg

2.jpg

Suchervorschau nachempfunden.jpg

bearbeitet von Albfahrer
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Sucher zeigt alles richtig an. Sicherlich vorbei geluschert mit der Spotbelichtungsmessung.
Bei solch extremen Objekten messe ich mit Spotbelichtung und stelle manuell ein. Da kann ich anschließend nach herzenslust den Bildausschnitt wählen. Ansonsten Matrixmessung und zwei Blenden unterbelichten, ggf. diesen Wert anpassen ... fertig.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 27 Minuten schrieb hoss:

Der Sucher zeigt alles richtig an. Sicherlich vorbei geluschert mit der Spotbelichtungsmessung.
Bei solch extremen Objekten messe ich mit Spotbelichtung und stelle manuell ein. Da kann ich anschließend nach herzenslust den Bildausschnitt wählen. Ansonsten Matrixmessung und zwei Blenden unterbelichten, ggf. diesen Wert anpassen ... fertig.

danke - wenn der Sucher alles richtig anzeigt, wie kann dann das Ergebnis überbelichtet sein ? habe ich da in 20 Jahren Digitaler Fotografie irgendwas nicht mir bekommen ? Einstellung war A mit Belichtungskorrektur.. nächstes mal nehm ich mal M

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Einem DSLR Sucher ist es ganz egal wie man belichtet, bei meiner EM-1 II habe ich drei Einstellmöglichkeiten. 

Eine defekte Blende z.B. wirkt sich ja nicht auf das Sucherbild aus. Wenn ich mit Spotmessung am Motiv vorbei ziele und muss nicht zwingend, bei einer jeweiligen Suchereinstellung, das Ergebnis das gleiche wie im Sucher dargestellt sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Kamera sieht alles gleichzeitig - und Du bist lediglich auf die weisse Blume konzentriert - und meinst, dass die Kamera Deine Gedanken, Deine Absicht einfach so versteht. Hart ausgedrückt, aber hier ist die Ursache des Problems. Dazu kommt, dass eine weisse, sehr helle Fläche ohne eigentliche Struktur "nichts" zu zeigen hat.

"M" wäre gar nicht so schlecht, sofern Du in einer sehr, sehr nahen eigentlich formatfüllenden Messung lediglich die weisse Fläche misst und diesen Wert dann in dem Bildausschnitt wie gewählt auch durchziehst. Selbstverständlich wird so die Umgebung viel dunkler, als Du sie hier hast. Wie dunkel diese Umgebung in der Tat Deinem Geschmack und Deiner Absicht dann noch entspricht, kann ich für Dich von hier aus nicht beantworten.

Digitalfotografie ist bezüglich Materialverbrauch bei der Aufnahme "kostenlos". Also mehrere Aufnahmen machen und in der Belichtungskorrektur noch etwas "spielen". Bei der beschriebenen Aufnahmeart mit "M" und vorgängig SehrNahMessung  Belichtung noch etwas heller, also in einen Plus-Wert korrigieren wegen der zu dunklen Umgebung.

Ansonten gilt, dass der MOTIVKONTRAST zwischen hellster Stelle und dunkelster Stelle im gleichen Bild (Bildausschnitt bei Aufnahme) unüberbrückbar ist in der Darstellung. Könnte korrigiert werden, indem Du Licht von der hellen Blüte nimmst durch einen "Schattengeber". Ist aber nicht ganz einfach, dies umzusetzen. Die helle Blüte ruft eigentlich nach einem bedeckten Himmel ohne direkte Sonneneinstrahlung, der Waldboden braucht aber um lebendig dargestellt werden zu können dieses direkte Sonnenlicht.

Als gutes Beispiel ist Dir Dein sehr schönes Waldbild gelungen. ABER, übers ganze Bild auf der vollen Fläche herrscht ein gleichmässiges Licht, und der KONTRASTUMFANG innerhalb des ganzen Bildes ist genügend eng, um als Ganzes gut dargestellt werden zu können. Das Weisse-Blumen-Bild ist diesbezüglich etwas völlig Anderes und mit dem Waldbild absolut nicht vergleichbar bezüglich KONTRASTUMFANG.

(Das menschlicht Sehen erfolgt selektiv - die Aufmerksamkeit in der Natur ist auf die weisse Blume gerichtet, und das Hirn des Betrachtenden "korrigiert" auf die gewünschte "Belichtung". Der Waldboden wird in diesem Moment ausgeblendet. Betrachtet man in der Natur den Waldboden, so wird in diesem Moment die weisse Blume ausgeblendet  - die Kamera nimmt jedoch alles gleichzeitig wahr und kann dies nur sehr limitiert gleichzeitig belichtungsmässig korrekt darstellen.)

Rollo99

bearbeitet von rollo88
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich hat „Rollo“ schon alles geschrieben.

Kleine Ergänzung - Nach den zugänglichen Exif-Daten hast du als Messmethode „Mittenbetont“ gewählt. Dadurch wird die Bildmitte etwas stärker gewichtet  als der Randbereich aber generell das Gesamtbild auf „18% Grau“ belichtet. Dann frisst eben bei deinem Motiv  so ein kleines Blümchen hoffnungslos aus. Rest - siehe oben.

bearbeitet von wteichler
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke

das bedeutet in der Summe ich habe all die Jahre nur Glück gehabt  ?

Das was im Sucher ( Vorschaubild )  nach der Betätigung der Belichtigungskorrektur angezeigt wird ist nachher nicht unbedingt das was nach dem auslösen  im RAW angezeigt wird ?

 

Sorry -  das kann nicht sein....das hat immer geklappt bei den Pana´s. wieso soll das mit der OLY anders sein ?

bearbeitet von Albfahrer
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Minuten schrieb Albfahrer:

Das was im Sucher ( Vorschaubild )  nach der Betätigung der Belichtigungskorrektur angezeigt wird ist nachher nicht unbedingt das was nach dem auslösen  im RAW angezeigt wird ?

Nein, dem ist nicht so. Der Sucher zeigt, wenn ich die einschlägige Literatur richtig verstanden habe, immer ein entwickeltes JPG an. Dein JPG, wenn Du denn Lx+RAW aktiviert hast, sollte annährend das Sucherbild anzeigen, dass RAW eben die noch nicht interpretierten Rohdaten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb jsc0852:

Nein, dem ist nicht so. Der Sucher zeigt, wenn ich die einschlägige Literatur richtig verstanden habe, immer ein entwickeltes JPG an. Dein JPG, wenn Du denn Lx+RAW aktiviert hast, sollte annährend das Sucherbild anzeigen, dass RAW eben die noch nicht interpretierten Rohdaten.

danke - Was zeigt der Sucher dann bitte vor dem Auslösen an  ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Sucher zeigt den Inhalt des Sensors als JPG an, vor dem Auslösen mit den von Dir gewählten Einstellungen die ja über die Info Taste ersichtlich sind. Wenn Du jetzt Änderungen ausführst, wie z.B. Belichtungskorrektur oder Weißabgleich werden diese in der JPG-Engine übernommen und dargestellt. Das RAW ist davon eben nicht betroffen, auch gut sichtbar wenn Du ART-Filter einsetzt. Die Änderung siehst Du sofort im Sucher, das RAW ist aber völlig ART befreit. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 27 Minuten schrieb jsc0852:

Der Sucher zeigt den Inhalt des Sensors als JPG an, vor dem Auslösen mit den von Dir gewählten Einstellungen die ja über die Info Taste ersichtlich sind. Wenn Du jetzt Änderungen ausführst, wie z.B. Belichtungskorrektur oder Weißabgleich werden diese in der JPG-Engine übernommen und dargestellt. Das RAW ist davon eben nicht betroffen, auch gut sichtbar wenn Du ART-Filter einsetzt. Die Änderung siehst Du sofort im Sucher, das RAW ist aber völlig ART befreit. 

was ja im Umkehrschluß bedeuten würde das nur im M-Modus das RAW genau so belichtet wäre wie das Vorschaubild ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb wteichler:

Kleine Ergänzung - Nach den zugänglichen Exif-Daten hast du als Messmethode „Mittenbetont“ gewählt. Dadurch wird die Bildmitte etwas stärker gewichtet  als der Randbereich aber generell das Gesamtbild auf „18% Grau“ belichtet. Dann frisst eben bei deinem Motiv  so ein kleines Blümchen hoffnungslos aus. Rest - siehe oben.

Was bedeutet 18% Grau belichtet? Außer 18% Grau belichtet.
Wo finde ich denn eine solche Angabe und was bedeutet die?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb Gartenphilosophin:

Was bedeutet 18% Grau belichtet?

Zitat Wikipedia:

„Der mittlere Grauwert ist definiert als eine Fläche mit einer Lichtabstrahlung von 18 % – dem mittleren Remissionswert (oder auch „Zone V“), zwischen zeichnungslosem Weiß und tiefem Schwarz; bezogen auf einen wiedergebbaren Kontrastumfang von fünf Belichtungsstufen.

Als ein Hilfsmittel zur korrekten Belichtungsmessung dient die Graukarte, die ersatzweise angemessen werden kann, wenn das Motiv selbst überdurchschnittlich kontrastreich ist; also aus einer Vielzahl unterschiedlicher Grauflächen besteht. Sie ist als neutral-grau (ohne Farbstich) und einer exakten Remission von 18 % definiert, strahlt also 18 % des einfallenden Lichts zurück.“

Zitat Ende

Das trifft auf die traditionelle Integralmessung oder die mittenbetonte Messung zu. Dabei entstehen ohne bewusste Korrektur dann die unterbelichteten Aufnahmen im Schnee oder aus dem  Schornsteinfeger vor schwarzer Wand wir ein graues Männchen vor grauem Hintergrund oder die Landschaftsaufnahmen haben einen weißen Himmel und unterbelichtem Vordergrund.

Die Mehrfeldmessung ( bei Olympus ESP  = Electro Selective Pattern) versucht mit Methoden der Motiverkennung eine allgemeinverträgliche Belichtung zu kreieren. Das klappt oft, aber nicht immer.

 

 

bearbeitet von wteichler
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb jsc0852:

Der Sucher zeigt den Inhalt des Sensors als JPG an, vor dem Auslösen mit den von Dir gewählten Einstellungen die ja über die Info Taste ersichtlich sind. Wenn Du jetzt Änderungen ausführst, wie z.B. Belichtungskorrektur oder Weißabgleich werden diese in der JPG-Engine übernommen und dargestellt. Das RAW ist davon eben nicht betroffen, auch gut sichtbar wenn Du ART-Filter einsetzt. Die Änderung siehst Du sofort im Sucher, das RAW ist aber völlig ART befreit. 

So stimmt das ja auch nicht! Weissabgleich und Belichtungskorrektur sind auch im RAW vorhanden.

Mit den Artfiltern hast Du allerdings recht.

Gruss Hansruedi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb wteichler:

Die Mehrfeldmessung ( bei Olympus ESP  = Electro Selective Pattern) versucht mit Methoden der Motiverkennung eine allgemeinverträgliche Belichtung zu kreieren. Das klappt oft, aber nicht immer.

 

 

Dann ist das kein von uns bestimmbarer Wert sondern eine Voreinstellung, wenn ich das richtig verstehe?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 32 Minuten schrieb Haru-Lu:

So stimmt das ja auch nicht!

Ja, missverständlich ausgedrückt. Ging mir um die Darstellung auf dem Sucher, diese wird ja über den Sensor dargestellt, eben über die JPG-Engine. Das RAW wird aber erst geschrieben, wenn der Auslöser gedrückt wird, dann natürlich mit denn dann gegebenen Werten. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Gartenphilosophin:

Dann ist das kein von uns bestimmbarer Wert sondern eine Voreinstellung, wenn ich das richtig verstehe?

Bei den aktuellen Olys kannst du ESP, integral Mittenbetont, Spot (Spot high/low) als Messmethode frei bestimmen.

Wenn du ESP wählst, berechnet ein netter Algorithmus, der glaubt zu wissen was du gerade fotografieren willst, aus > 300 Messungen, in über das ganze Bildfeld verteilten unterschiedlich gewichteten Feldern, den „Lichtwert“ und berücksichtigt dabei den Inhalt einer im Hintergrund werkelnden „Motivdatenbank“. 

Je nach gewähltem Belichtungs-Modus kannst du dann ISO, Belichtungszeit und Blende (M) oder nur jeweils Blende oder Zeit selbst bestimmen.

Wenn du z.B. eine Landschaft im grellen Sonnenschein und einem Kontrastumfang von 20 Blenden zwischen Himmel und Erde mit ESP misst, deine Kamera aber nur 10 Blenden beherrscht, hilft kein Algorithmus.

Da muss dann der Fotograf entscheiden ob der Himmel oder die Erde das Motiv sind. Wenn es Himmel und Erde sind, hilft HDR oder ein Grauverlaufsfilter. Keine, noch so ausgefeilte Automatik, ersetzt (zum Glück) den Fotografen in jeder Situation - bestenfalls hilft sie immer besser.

bearbeitet von wteichler
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Gartenphilosophin:

Dann ist das kein von uns bestimmbarer Wert, sondern eine Voreinstellung, wenn ich das richtig verstehe?

Das 18-%-Grau ist weder ein bestimmbarer Wert noch eine Voreinstellung, sondern eine aus der Erfahrung abgeleitete Konvention darüber, was wir in Fotografien als "mittlere Helligkeit" verstehen wollen – und damit im weiteren Sinne als "korrekte Belichtung".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da der Olympus Service im Moment verständlicherweise schwer zu erreichen ist habe ich mich mal weiter der Kamera gewidmet.

Fotografiert habe ich nur noch im Manuellen Modus. 

Durch verschiedene Einstellungen ist mir aufgefallen das bei Blende 8 dieses Problem vollständig verschwunden ist.

Je weiter ich die Blende öffne desto mehr vertärkt es sich wieder. Egal auch welches Objektiv ich benutze.

 

EDIT.... noch was herausgefunden... mir dem elektronischen Verschluss ist das Phänomen überhaupts nicht vorhanden...

bearbeitet von Albfahrer
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...

Also, ich habe einen ähnlichen Effekt erzielt und habe lange nach dem Grund gesucht. Bei mir ging es nicht um die unterschiedlichen Darstellungen (Sucher/Monitor/RAW usw.) sondern nur um die ausgefransten Lichter. Das ganze Bild war total überbelichtet. Ich habe nach allen möglichen Ursachen gesucht – bin ebenfalls schon Ewigkeiten mit den unterschiedlichsten Kameras unterwegs. Habe alles mögliche untersucht und bin letztlich darauf gekommen, dass alles mit der Spotmessung zu tun hat. Bin dann zur mittenbetonten Belichtungsmessung übergegangen. Dann war alles wie normal.

Gruß Uwe

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 11.4.2020 um 18:24 schrieb Albfahrer:

Da der Olympus Service im Moment verständlicherweise schwer zu erreichen ist habe ich mich mal weiter der Kamera gewidmet.

Fotografiert habe ich nur noch im Manuellen Modus. 

Durch verschiedene Einstellungen ist mir aufgefallen das bei Blende 8 dieses Problem vollständig verschwunden ist.

Je weiter ich die Blende öffne desto mehr vertärkt es sich wieder. Egal auch welches Objektiv ich benutze.

 

EDIT.... noch was herausgefunden... mir dem elektronischen Verschluss ist das Phänomen überhaupts nicht vorhanden...

Also wenn es mit dem elektronischen Verschluss funktioniert, könnte es auch ein Verschlusshänger sein, da hilft nur ab zum Service.

Gruss

Landus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 20.4.2020 um 16:54 schrieb UHW:

Also, ich habe einen ähnlichen Effekt erzielt und habe lange nach dem Grund gesucht. Bei mir ging es nicht um die unterschiedlichen Darstellungen (Sucher/Monitor/RAW usw.) sondern nur um die ausgefransten Lichter. Das ganze Bild war total überbelichtet. Ich habe nach allen möglichen Ursachen gesucht – bin ebenfalls schon Ewigkeiten mit den unterschiedlichsten Kameras unterwegs. Habe alles mögliche untersucht und bin letztlich darauf gekommen, dass alles mit der Spotmessung zu tun hat. Bin dann zur mittenbetonten Belichtungsmessung übergegangen. Dann war alles wie normal.

Gruß Uwe

Wie ich berereits mehrfach sagte fotografiere ich meist manuell.....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung