Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Wer wird Brennnesselmeister 2020?


polycom

Empfohlene Beiträge

In Anlehnung an Fotoideen zuhause eröffne ich dieses Thema.

Ich war heute, wie jeden Tag, auf Fotospaziergang.

Dabei habe ich auch Blüten fotografiert, unter anderem eine Brennnessel.

Beim sichten der Bilder fiel mir auf, dass diese Blüten mit feinen Haaren ausgestattet sind, da muss ich morgen nochmal los und das Makro einpacken.

Da kam mir die Idee, hier einen kleinen Wettbewerb zu machen, wer macht das schönste Brennnesselfoto?

Die Pflanzen hat jeder quasi vor der Haustür, Licht haben wir momentan ja alle satt und genügend und Zeit auch!

Also hier mein Aha-Effektbild, da will ich morgen aber ein besseres machen:

E M5-III mit Olympus 12-200mm

ULI10062.thumb.jpg.67e82c31c73e5b48b6217a7f15400ff4.jpg

Seid ihr dabei?

Gruß,

Uli

 

 

  • Gefällt mir 4
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hm, mitmachen kann ich nur, falls ich gestern bei der Ernte im Garten einige übersehen habe.  Die waren aber auch noch ziemllich im Jungpflanzenstatium, noch keine Spur von Blüte zu sehen.

Bei uns stand gestern Brennesselspinat mit Spiegelei und Kartoffeln auf dem Küchenzettel.

Grüße Christine

 

bearbeitet von C-oly
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Uli´s Oly:

Welchen Schutzhandschuh empfiehlst du? Ich will mich nicht verbrennen? 

ich benutze ganz normale Gummihandschuhe für die Ernte, das anschließende Waschen und das Abzupfen der Blätter. Die Stiele sind recht grobfaserig, es schmeckt besser, wenn man die rauslässt.

Die abgezupften Blätter kommen direkt in den Topf, ein bisschen Wasser rein und dann aufkochen/dämpfen. Die Brennesselblätter fallen beim Kochen genau wie Spinat ziemlich zusammen, d.h. der Topf muss gut gefüllt sein, damit es langt. Mit ein bisschen Muskat würzen, etwas Sahne oder Frischkäse dazugeben, pürieren und fertig.

Wenn die Brennesseln blühen, schmecken Sie übrigens nicht mehr, es braucht junge dafür.

Christine

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb C-oly:

Die abgezupften Blätter kommen direkt in den Topf, ein bisschen Wasser rein und dann aufkochen/dämpfen. Die Brennesselblätter fallen beim Kochen genau wie Spinat ziemlich zusammen, d.h. der Topf muss gut gefüllt sein, damit es langt. Mit ein bisschen Muskat würzen, etwas Sahne oder Frischkäse dazugeben, pürieren und fertig.

 

Hey, Uli sprach von knipsen, nicht essen! Oder zumindest erst knipsen, dann essen. Immer schön auf die Reihenfolge achten! 😇

  • Gefällt mir 3
  • Haha 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

An Taubnesseln kann man sich nicht verbrennen, die sind harmlos.
Allerdings bestes Insektenfutter für Schmetterlinge, Hummeln, einige Wildbienen.

EIne schöne Idee, dieser wunderbaren Pflanze einen thread zu bieten. Als Rasenunkraut verkannt, wird sie gerne überall aus den Gäten verbannt. Das ist echt schade, denn sie blüht über den Winter und hat jetzt ihre Hochsaison.
Bei mir ist sie sehr gerne gesehen. Jetzt geh ich mal schauen, ich habe Bilder.

Gefunden

Rote Taubnessel.jpg

bearbeitet von Gartenphilosophin
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe noch ein altes aus Makroschlittenzeiten auf der Festplatte gefunden:

2090401780_Brennnessel4_1_1.jpg.a78ea98941ac24b33b756573cd221909.jpg

 

Und so ist es enstanden, auch noch ein Archivfund aus 2015...als "Schlitten" habe ich den Mikrofokussierer von meinem Teleskop zweckentfremdet, der lässt sich digital in 0,05mm-Schritten verschieben.

Ein Diffusor aus Lego und alles irgendwie auf dem Wohnzimmertisch zusammengebastelt, kannste auch nur als Junggeselle. 😄

Später wurde es dann "professioneller", mit 100mm-Makro am Balgengerät und zusätzlich noch Raynox drauf.

Alles spielte sich 2cm vor der Frontlinse ab, aber war ne schöne Zeit... 😉

20151115_214407.jpg.f85d8e7dfde022f3bae3928affd6dca3.jpg

 

Gruß,

Uli

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Martin Groth:

 erst knipsen, dann essen. Immer schön auf die Reihenfolge achten! 😇

...   umgekehrt wär ja auch nicht ganz so attraktiv.

Sorry, soll nicht wieder vorkommen,
Andreas

bearbeitet von ante
  • Gefällt mir 2
  • Haha 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wow, da sind ja einige tolle Aufnahmen dabei. Da trau ich mich ja kaum, meine Gartenergebnisse zu zeigen. Dafür sind sie schön frisch.

Ich habe im Garten nämlich doch noch Brennesseln gefunden, an einem nährstoffarmen geschützten Standort, was bedeutet, dass die Brennesseln kurz vor der Blüte stehen, aber doch recht kleine Blätter haben. Taubsnesseln haben wir natürlich auch.

E-M1.2 mit 12-100 mm, Fokussstacking mit jeweils 15 Einzelaufnahmen. Die Aufnahmen sind nur quadratisch beschnitten, auf 2000x2000 verkleinert und leicht nachgeschärft.

Man sieht ganz gut den Unterscheid zwischen den "ich tu nur gefährlich" Häärchen an der Taubnessel und den "ich meine es ernst" Picksern an den Brennesselblättern und Stielen.

Christine

 

Taubnessel.jpg

Taub und Brenn.jpg

Brennessel.jpg

NesselnL.jpg

bearbeitet von C-oly
Wortkorrektur
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Stunden schrieb Uli´s Oly:

Welchen Schutzhandschuh empfiehlst du?

Gar keinen. Das ist keine Brennnessel. Das ist eine. Und das auch:

brennnesselmandala_P6130993.jpg.cbb51a13110e1d604bb878d4a23c57d4.jpg

„Brennnesselmandala #993” – Olympus E-3 mit Zuiko 12-60 mm f/2.8-4 @ 40 mm, f/3.8, 1/160 sec, ISO 125; Ausarbeitung mit Photoshop und Lightroom

Und das sind Taubnesseln, die nicht nur eine Bienenweide, sondern auch Heilpflanzen sind (wie die Brennnessel ja auch):

taubnessel_194176005.jpg.d715b532017f8011f5fdb0540d07dfd1.jpg

„Taubnessel #6005” – Olympus E-5 mit Zuiko OM 50 mm f/1.4 („analog”) @ f/4, 1/250 sec, ISO 400; Ausarbeitung in Lightroom

bearbeitet von Gast
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es auch getrocknet als Tee (bin ja so um die fünfzig J.); dann pieksen sie auch nicht mehr, also die Brennessel: 😉

DT_4120308.thumb.jpg.a19ef1527cf047e54f8dd7ed4f073289.jpg

Nein, eine tolle Idee. Ich werde mich spätestens morgen Vormittag auf den Weg machen ...

 

  • Gefällt mir 1
  • Haha 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb pit-photography:

Selbstversuch? 😄

Aber schönes Makro mit Detail der gemeinen Brenn-Nadeln

Danke für dein Lob - das zählt!

Zum Selbstversuch: Seit Kindertagen weiß ich mit solcher Gefahr um zu gehen - wenn man sie denn erkennt.
Hier hilft ja schon festes Zupacken beim Pflücken, das können jetzt schon meine Enkel.

Etwas verschroben mein optischer Aufbau für das Makro: vor dem 60mm das 25mm Voigtländer retro (als "Nahlinse").
Ich wollte bloß sehen, ob das geht, es war Winter und die Nessel grünte so detailreich ...

Freundlicher Gruß, Gerhard

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung