Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Was kann man gegen stürzende Linien tun ?


Empfohlene Beiträge

Hallo, ich habe heute mal den ersten Tag der neuen sächsischen Ausgangsfreiheit genutzt und war im Park Bad Muskau. Jetzt bin ich baff wie das 14-42 (pancake) die Realitäten abbildet und in den Arbeitsräumen des Museums den Kaffee überlaufen läßt.

Was kann man dagegen machen und das verhindern, dass die Weitwinkelbrennweite derart die Welt aus den Angeln hebt ? Das Objektiv wäre ja für eine Städtereise völlig ungeeignet. Ich war mit der Olympus Stylus1 in den engen Gasen von Piran da ist mir absolut so etwas nicht aufgefallen.

Was ist hier passiert ? Wo liegt der Fehler ? Es sind etliche Bilder von dem Pückler-Schloß derart mißgestaltet. 😞

Wie kann man das entzerren ? So wie einst, als man den Balgen des Vergrößerungsgerätes solange verbog und einstellte, bis das Bild unten auf dem Tisch so verzerrt und verbogen war, dass es wieder gerade war, so geht das ja hier nicht. Kann die Kamera so etwas heraus rechnen ? Eine PEN sicher nicht, oder ?

Oder muß ich jetzt zu meinem alten Stiefel zurück ? Normalobjektiv verwenden, also äquivalent 50 bis 60mm und statt Zoom Turnschuhe anziehen und sich das Zoom erlaufen, soll ja auch gesund sein.

Gruß

Peter

W4240073_01.jpg

W4240071_01.jpg

W4240068.jpg

bearbeitet von sarrafan
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und das liegt weder an der Kamera noch am Objektiv, das ist schlichte Physik, da kommt niemand dran vorbei nciht bei. sobald die Kamera nicht waagerecht gehalten wird, gibt es stürzende Linien, je kürzer die Brennweite, desto mehr fällt das auf.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wobei ich sagen muss, dass ich solche Verzerrungen bei meinem 14-42EZ selbst mit kleinster Brennweite nicht beobachten kann.
Meine Frage daher, ob es sich um JPG OOC handelt oder um konvertierte RAWS. Bei RAW kann es ja sein, dass das bearbeitende Programm nicht das passende Profil für das Objektiv enthält und daher diese Verzerrungen sichtbar sind. Mein LR Bilder als auch die von DxO weisen, wie Eingangs erwähnt diese Beugungen nicht auf. 

Siehe hier, 14mm mit 14-42EZ, nachbearbeitet in LR, stürzende Linien waren kein Problem. nur automatisch ausgerichtet, weil leicht schief und unten beschnitten.

 

bearbeitet von jsc0852
Nachtrag
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 28 Minuten schrieb dieres:

Und das liegt weder an der Kamera noch am Objektiv, das ist schlichte Physik, da kommt niemand dran vorbei nciht bei. sobald die Kamera nicht waagerecht gehalten wird, gibt es stürzende Linien, je kürzer die Brennweite, desto mehr fällt das auf.

Eben. Zu meinen seligen Analogzeiten nahm man (in Ermangelung eines Shift-Objektivs) ein ausreichend kurzes Weitwinkel (bevorzugt an der Mittelformat) und hat die Hälfte des Negativs abgeschnitten.

Gruß

Uli

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb ulipl:

und hat die Hälfte des Negativs abgeschnitten

Ich fotografiere eher selten Innenräume oder Gebäude vor denen ich direkt stehe. Warum aber sieht mein Foto so gerade aus? Da ist seitlich nichts beschnitten, LR scheint da einen guten Job zu machen oder sehe da was falsch?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Doch die zugehörigen JPEGs zu den RAWs sehen genauso gruselig aus. In den nächsten Tagen teste ich das mal mit 1.7/25 und dem makro 3.5/30 aus. Es ist so, dass ich PS und LR nicht habe und nicht benutzen kann. Ich habe Darktable, ich werde aber auch mal andere Programme wie Rawtherapee und Gimp ausprobieren.

 

auswahl.jpg

bearbeitet von sarrafan
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb sarrafan:

Doch die zugehörigen JPEGs zu den RAWs sehen genauso gruselig aus

Das ist nun mal so aus, wenn man die Kamera neigt. Siehe auch: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Stürzende_Linien

Welche Kamera benutzt du? Hast du schon, wie oben vorgeschlagen, nachgeschaut ob im Kameramenü 2 „Keystone Comp.“ vorhanden ist?

 

bearbeitet von wteichler
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Minuten schrieb wteichler:

Das ist nun mal so aus, wenn man die Kamera neigt. Siehe auch: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Stürzende_Linien

Welche Kamera benutzt du? Hast du schon, wie oben vorgeschlagen, nachgeschaut ob im Kameramenü 2 „Keystone Comp.“ vorhanden ist?

 

Die PEN PL8, da scheint nichts mit einem Menü 2 zu sein, leider. Der Begriff Keystone taucht auch im Handbuch der PL8 nicht auf.

 

bearbeitet von sarrafan
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stürzende Linien kann eigentlich jedes Bearbeitungsprogramm beseitigen (Photoshop, Photoshop Elements, Capture 1, ...). Aber manchmal sieht es auch ohne stürzende Linien komisch aus. Wenn man hohe Gebäude von unten fotografiert, dann sind stürzende Linien eben normal. 

Z. B. das erste Foto würde sicherlich ziemlich komisch aussehen, wenn man die stürzenden Linien begradigen würde.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Minuten schrieb wteichler:

Weil du die Kamera vertikal und horizontal gerade gehalten hast.

Ich durfte die Leiter eines Haustechnikers benutzen, wäre die nicht gewesen hätte es also aller Wahrscheinlichkeit nach auch stürzende Limien gegeben. So habe ich es Deinem Link entnommen. Gut zu wissen für die Zukunft.

bearbeitet von jsc0852
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hallo sarrafan, zunächst sind zwei Dinge zu unterscheiden: Verzeichnung und die stürzenden Linien.

Die Verzeichnung ist eine ObjektivCharakteristik. Die ist je nach Objektiv mehr oder weniger stark. Bei Weitwinkelobjektiven stärker als bei Teleobjektiven, bei günstigen Objektiven stärker als bei teuren. Heute wird die Verzeichnung (also tonnen- oder kissenförmige Verzeichnung, gut zu erkennen, wenn man ein Rechteck oder ein Haus oder Fenster oder noch besser eine Ziegelmauer fotografiert) meist in der jpg-engine der Kamera korrigiert, auch viele Bildbearbeitungsprogramme können das, wenn die nötigen Daten hinterlegt sind. Ev. kann man die tonnen- oder kissenförmige Verzeichnung auch manuell in den Bildbearbeitungsprogrammen entzerren.

Stürzende Linien: die entstehen einfach deshalb, weil die Kamera (meist nach oben) geschwenkt bzw. bekippt wird. Dadurch ist die Hauskante am unteren Ende (beim Gehsteig) viel viel näher als die Hauskante an der Dachkante, sodass die selbe 10 m breite Linie, die viel näher ist (das ist die am unteren Ende des Gebäudes) wesentlich länger erscheint als die selben 10 m an der Dachkante, diese wird viel kleiner abgebildet. Dadurch scheinen die Hauskanten links und rechts nach innen zu kippen.

Das ist einfach so, optisch ist das völlig klar, dass die Kamera das so sehen muss - nur unser Hirn korrigiert das automatisch aber unser Auge sieht's im Prinzip auch nicht anders.

Folgendes kann man dagegen tun:

- die Kamera NICHT KIPPEN. Kling gut, geht aber selten, weil dann ja das Gebäude nicht mehr drauf geht. Also Weitwinkel nehmen, die Kamera gerade halten und das Gebäude z. B. nur in der oberen Bildhälfte fotografieren.

- WEITER WEG GEHEN, viel weiter weg gehen. Geht auch selten, vor allem in der Stadt eher weniger. Wenn ich 10 m vor einem Haus stehe und die Kamera nach oben kippe, müssen zwangsweise die Gebäudekanten nach innen kippen. Gehe ich 100 m weg, kann ich das gleiche Gebäude mit Tele ohne stürzende Linien fotografieren (obwohl, 100 m weg gehen ist manchmal schlichtweg unrealistisch). Rein optisch würde es aber das Problem lösen

 - IN DER KAMERA ENTZERREN, das kann z. B. die Pen-F oder die EM 1 II (ev. auch andere). Problem ist leider, dass dann in der Kamera das Bild quasi gegenläufig gekippt wird, wodurch Bildteile rausfallen, da ja das Bild dann trapezförmig erscheint. und die interne Funktion gibt dann den Ausschnitt wieder, der gefüllt ist, also alle weiße Bildteile, die durch das Kippen entstehen, werden beschnitten - der Bildausschnitt also wesentlich enger - diese Funktion entzerrt zwar gut, aber arbeitet quasi gegen die Weitwinkelwirkung des Objektives.

- AM COMPUTER IM BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM ENTZERREN, hat die gleiche Folge wie in der Kamera zu entzerren, allerdings kann man sich da besser spielen und hat mehr Zeit.

- TiltShiftObjektive verwenden. Das hat man so gemacht als man mit Film fotografiert hat, da gab's kaum eine andere Möglichkeit. Da wird die Frontlinse parallel zum hinteren Teil des Objektives verschoben. Diese Linsen sind sehr teuer, geht fast nur vom Stativ, machen mittlerweile nur mehr professionelle Architekturfotografen oder Qualitätsfanatiker oder jene Leute, die aus der Vergangenheit solche Objektive haben.

 

- man kann auch DEN EIGENEN STANDORT ERHÖHEN, also z. B. in den zweiten Stock des gegenüberliegenden Gebäudes gehen - wenn das geht. Dann muss man die Kamera auch nicht mehr kippen oder zumindest nicht so stark

- man KANN AUCH DAMIT LEBEN und das Ganze als STILMITTEL einsetzen.

Die optisch-physikalischen Grundgesetze kann aber niemand außer Kraft setzen! Wenn's wirklich nicht ohne wesentliche Verzerrung geht, würde ich damit absichtlich arbeiten und den Effekt ausnutzen und sogar stark übertreiben! Dann kannst Du sagen "..... ja, das hab' ich absichtlich so gemacht das wollte ich so ...." und jeder hält Dich für unheimlich kreativ 🙃

bearbeitet von tintifax
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wo stellt man denn die Wasserwaage ein ? Ich sehe unter Zahnrad J Utility zwaran vierter Stelle Justierung und kann bei waagerechter Haltung der Kamera zurücksetzen, also denke ich mal neu einrichten, kalibrieren.

Aber wo ist das Ding denn dann zu sehen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 39 Minuten schrieb jsc0852:

Ich durfte die Leiter eines Haustechnikers benutzen, wäre die nicht gewesen hätte es also aller Wahrscheinlichkeit nach auch stürzende Limien gegeben.

Dank dem Hausmeister!

Es gibt zwei Hauptwege - stürzende Linien vermeiden oder aber bewusst nutzen.

Zum Vermeiden:

1. Kamera ausrichten, bei Bedarf Hochformat nutzen und u.U. unteren Bildteil entsorgen

2. Leiter des Hausmeisters, Wohnung in der ersten Etage, Freitreppe o.ä. benutzen um Höhe zu gewinnen

3. so vorhanden - Keystone Compensation in der Kamera benutzen

4. Korrektur bei der Bildbearbeitung

5. altes Tilt/Shift-Objektiv adaptieren

Zum bewusst nutzen - klappt z.B. bei moderner Architektur relativ gut, bei alten Gebäuden sieht es oft Sch..... aus aber bei hohen Gebäuden wirkt 100% sauberes nachträgliches Ausrichten mittels Software seltsam, weil die Perspektive nicht stimmt.

bearbeitet von wteichler
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Minuten schrieb sarrafan:

Wo da in 3.02? Ich bin wahrscheinlich blind

Das kann ich von hier nicht beurteilen, ich weis nicht welches Layout du nutzt, es gibt im Modus "Dunkelkammer" die Möglichkeit Module zu aktivieren, das wäre der erste Ansatz, ausserdem besteht die Möglichkeit "Module suchen".

bearbeitet von Weit Oerp
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sarrafan:

Für alle Fälle gibts noch den freien Hugin, eigentlich ein Panorama Sticher, der aber auch die verschiedenste Entzerrungen wie Panini, Mercator, Architektonisch usw. bietet.

Ist etwas trickie zu benutzen, aber funktioniert dafür systemrelevant völlig unabhängig.

mehr darüber bei  https://de.wikipedia.org/wiki/Hugin_(Software) und     http://hugin.sourceforge.net/

 

599555458_huginpanini.JPG.bd44f7d86f9f26b55dc0c3b3b6aacb98.JPG 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung