Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Downgrade vom 100-400 Leica...


Empfohlene Beiträge

Hi,

Überlege mein Leica 100-400 "einzutauschen". Ich hab gemerkt das mich das Vögel fotografieren auf Dauer nicht wirklich befriedigt, und ich tatsächlich doch eher bei er Landschaftsfotografie angesiedelt bin. 

Für tieferen Einstieg in die Wildlifefotografie möchte ich auch nicht mehr Zeit investieren, zumal ich eigentlich immer mit Hund unterwegs bin und den auch nicht Zuhause lassen möchte.

Deshalb die Überlegung das 100-400 gegen ein günstigeres und leichteres Landschaftszoom einzutauschen und mit dem Geld was eventuell noch übrig ist ne lichtstarke Festbrennweite zusätzlich zu kaufen.

In Frage kommen das 75-300 ii von Olympus oder das Leica 100-300 ii. Liege ich richtig das das Leica angeblich bei 300mm etwas schärfer sein soll? 

Hat jemand nen direkten Vergleich?

 

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Minuten schrieb FlorianZ:

das Leica 100-300 ii.

Das P 100-300mm II ist kein Objektiv aus der Panasonic-Leica Linie. Das O 75-300mm II und das P 100-300mm II nehmen sich am langen Ende nicht viel, bis ca. 150 mm ist mein Olympus sehr scharf.

bearbeitet von tgutgu
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 24 Minuten schrieb FlorianZ:

Oh pardon, tatsächlich da hab ich mich verlesen.

Also kein Leica.

Gibts gründe warum man bei der Wahl zwischen beiden Linsen lieber zum Oly greifen sollte? Irgendwas, was mit dem Panasonic am Oly Body nicht funktioniert?

Beide Objektive sind recht ähnlich, gerade in der Bildqualität. Das Panasonic ist etwas größer und schwerer und ein wenig lichtstäerker. Außerdem hat es einen Staub- und Spritzwasserschutz. Dann kommt es mit einer Geli, die beim Olympus nicht dabei ist. Zudem kann man für das Panasonic eine Stativschelle bekommen (von Firma Rösch), die ganz gut funktioniert. Gerade für Landschaftsaufnahmen könnte das ein Argument sein. Dass das Panasonic einen eingebauten Stabi hat, nutzt dir als Olympus Kamerabesitzer eher wenig.

Ich denke, bei beiden Objektiven muss man mit Qualitätsschwankungen in der Serie rechnen. Man sollte also beim Kauf aufpassen. Ich hatte eine ganze Weile die Version I des Panasonic und war bis auf dessen eher gemächlichen Autofokus sehr zufrieden mit dem Objektiv. Die Bildqualität war sehr ordentlich, auch wenn es zwischen 250mm und 300mm etwas abbaut, konnte man die 300mm immer noch sehr gut nutzen. Zur Eignung für Landschaftsaufnahmen kann ich allerdings nicht viel schreiben, ich habe es fast ausschließlich für Tierfotos genutzt.

Gruß

Hans

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb FlorianZ:

Hi,

Überlege mein Leica 100-400 "einzutauschen". Ich hab gemerkt das mich das Vögel fotografieren auf Dauer nicht wirklich befriedigt, und ich tatsächlich doch eher bei er Landschaftsfotografie angesiedelt bin. 

Für tieferen Einstieg in die Wildlifefotografie möchte ich auch nicht mehr Zeit investieren, zumal ich eigentlich immer mit Hund unterwegs bin und den auch nicht Zuhause lassen möchte.

Deshalb die Überlegung das 100-400 gegen ein günstigeres und leichteres Landschaftszoom einzutauschen und mit dem Geld was eventuell noch übrig ist ne lichtstarke Festbrennweite zusätzlich zu kaufen.

In Frage kommen das 75-300 ii von Olympus oder das Leica 100-300 ii. Liege ich richtig das das Leica angeblich bei 300mm etwas schärfer sein soll? 

Hat jemand nen direkten Vergleich?

 

Gruß

Waru nicht das 40-150Pro mit MC 14 oder gar MC 20. Super Kombination und Bildqualität und Lichtstärke!

 

Gruß Bernd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Minuten schrieb boehboeh:

Waru nicht das 40-150Pro mit MC 14 oder gar MC 20. Super Kombination und Bildqualität und Lichtstärke!

 

Gruß Bernd

Sehe ich ähnlich. Für Landschaftsfotografie benötigt man in den meisten Fällen eigentlich keine 600mm Brennweite (umgerechnet KB).

@FlorianZ Das Olympus 40-150/2.8 Pro ist eigentlich ideal für Landschaft, auch für Detail-Ausschnitte, und mit F2.8 durchaus für blaue Stunde etc. geeignet. Dazu auch noch abgedichtet und ggfs. mit dem MC-14 gut erweiterbar. Das wäre eigentlich mein To-Go-Objektiv für deinen beschriebenen Einsatzzweck. 

bearbeitet von ak.lenswork
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb FlorianZ:

Aktuell hält mich davon mein 12-100 f4 pro ab.... 

zum 40-150 2.8 würde ja eigentlich das 12-40 2.8 viel besser passen...

Hm, nur weil es brennweitentechnisch natlos anschließt? Ich habe genau die Kombi, nämlich 12-100 und 40-150/2.8. Das 40-150 bleibt beim "Schnell-mal-aus-dem-Haus-gehen" gerne Zuhause, weil es ja doch ein ziemlicher Trumm ist. Und da bietet das 12-100 deutlich mehr an Flexibilität als das 12-40. Hier in der Stadt, wo ich von Häuserschluchten bis zu weiten Hafenanlagen und weiten grünen Bereichen alles habe, ist das Ding fast ideal, es deckt für meinen Bedarf sehr viel ab.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hm... also das 40-150 2.8 würde mir tatsächlich gefallen, und lässt sich ggf. mit dem MC-14 oder MC-20 erweitern.

Ich stelle halt schon auch gerne frei, da ist Blende 2.8 in dem Brennweitenbereich schon auch ganz schön. 

Das werd ich mir tatsächlich mal durchrechnen, dankeschön!

 

Die 400mm vom PanaLeica waren schon ganz nett, aber bei 400mm Brennweite hat man bei Landschaft sehr oft ein unscharfes Bild wegen der Thermik (flimmern). 

bearbeitet von FlorianZ
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das 4.0-5.6 / 100-300mm von Panasonic (zumindest die Version von vor einigen Jahren) ist recht leicht und kompakt. Ich hatte es mal verwendet, da mein Vater es hat. Ich habe es nicht direkt hinsichtlich Bildqualität mit anderen Objektiven verglichen, aber es war nicht schlecht. 

 

Florian, wie würdest du die Bildqualität des Panasonic Leica 100-400mm beurteilen ?

bearbeitet von mich
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin ganz zufrieden mit der Bildqualität des Leica 100-400.

Bei gutem Licht kriegt man auch ne schöne feine Struktur z.b. im Gefieder von Vögeln.

Klar, Lichtstärker könnte es immer sein, aber das ist ja normal und eh klar.

49735592752_6c704dd082_c.jpgwhat are you looking for? by Florian Ziereis, auf Flickr

49662960106_c5427b5b05_c.jpgBlaumeise by Florian Ziereis, auf Flickr

49680415762_ca8b4208fb_c.jpgIrokese by Florian Ziereis, auf Flickr

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ganz gemischt 😉

Hab mir jetzt das Leica 10-25 1.7 gekauft weils einfach Konkurenzlos ist. Jetzt aber noch das 40-150 2.8 Pro von Olympus und das Leica 100-400 hab ich ja verkauft (deshalb ja auch der Thread)

Ich brauch die mega Brennweite einfach nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was mich an dem Leica 100-400 stört, ist die Tatsache, dass es keinen ‚mechanischen‘ Manuel-Fokus hat, sondern nur den Fokus by wire oder wie der Kram heißt.

Das halte ich für einen echten Nachteil. Aber das haben ja die meisten MFT Objektive

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Richtig, gibt kaum mehr Linsen die das nicht haben. Wobei ich zuletzt mit MF gearbeitet habe, als ich noch bei Sony und der A7ii war. Da war der AF nicht toll und ich hab fast ausschließlich manuell Fokussiert.

Bei Olympus hab ich das Bedürfnis jedoch kaum.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich stand vor einiger Zeit auch vor der Wahl das 75-300 Olympus oder 100-300 Panasonic. Ich las vorher alle Testberichte: Von der Bildqualität her sollen die sich nichts nehmen. Beide lassen am langen Ende etwas nach, mein 100-300 so ab 200mm, das heißt jetzt nicht, das es bei 300mm schlecht wäre, aber es fehlt etwas Kontrast, die Auflösung ist gut. Das kann man aber recht einfach in Lightroom mit dem Klarheitsregler, der den Microkontrast erhöht, beheben. Man muß ja nicht Pixelpeepen und mit einem besseren Objektiv in der 100%- Ansicht vergleichen. In der Praxis auch bei großformatigen Ausdrucken ist es bis 300 mm richtig scharf.

Warum habe ich mich für das 100-300 II von Panasonic entschieden?

- es ist abgedichtet

- es hat einen Bildstabi, an meiner G9 ist es mit dem Dual-IS ab 200mm ca. 1 Stufe besser als mit der EM1-II, bei kürzeren Brennweiten kehrt sich das Bild um, da der interne Stabi der EM1-II dem der G9 überlegen ist. Das 75-300 hat keinen internen Stabi

- Wie schon anklang: Von Rösch Feinwerktechnik gibt es eine Schelle für das Objektiv, bei Landschaft vom Stativ, ein enormer Vorteil.

Ich bin sehr zufrieden und würde es wieder kaufen. Meine Empfehlung ganz klar, auch an einer Olympus: Das Panasonic 100-300. An meinen Olympus- Kameras ergeben sich gegenüber meinen Zuikos keinerlei Nachteile. Und falls du dir irgendwann doch mal eine Panasonic Kamera zusätzlich zulegen solltest, hast du den Vorteil des Dual- IS, aber die Version II wählen, gegenüber der alten Version sollen Abdichtung und IS verbessert worden sein, die Optik ist gleich.

Aber für Landschaftsaufnahmen nutze ich so lange Brennweiten nicht, da würde ich eher zum 2.8/40-150 greifen, oder zum 5.6/40-150, ich habe das alte 40-150 FT von Olympus und betreibe es über einen Adapter, es ist ganz ordentlich, lässt aber ab 100 mm doch nach, mein 100-300 Panasonic ist optisch etwas besser. Sei ich die Lumix S1 besitze, liegt das alte 5.6/40-150 fast nur noch im Schrank, ich nutze es manchmal auf Radtouren, aber meist doch das bessere 100-300.

Gruß Thorsten

bearbeitet von Libelle103
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 weeks later...
vor 2 Stunden schrieb 3Helden:

Läßt die Bildqualität mit dem Konverter nicht nach? Grüße

Geringfügig sicher, vor allem wird das Bokeh durch den Konverter machmal etwas harscher. Aber wenn Objektiv und Konverter gut harmonieren - bei mir war das derst nach einem Aufenthalt bei Olympus der Fall - dann ist das Objektiv mit Konverter genauso offenblendtauglich, wie ohne und man kann wird beim normalen Fotografieren keinerlei Unterschiede feststellen. Vor der Justierung war meine Kombi bei F4.0 etwas weich, bei F5.6 war sie aber auch schon top.

Gruß

Hans

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung