Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

M.Zuiko Digital ED 7‑14mm F2.8 PRO Astrooptik ?


Empfohlene Beiträge

In die Runde ein Hallo.

Um die Startrails und generelle nächtliche Himmelsfotografie neben dem Hauptgebiet Vögel weiter auszubauen, suche ich abseits vom 12-100 f4 eine lichtstärkere Optik mit bei voller Öffnung guter Qualität. Ist das M.Zuiko Digital ED 7‑14mm F2.8 PRO ein geeigneter Kandidat? Oder sollte es f2 sein (müssen)? 8er fish und 1,8er 17 ist vorhanden, finden aber vorwiegend pointierte Anwendung. Es wundert mich ein wenig (naiv als Laie), dass Oly kein f 1,8 oder f 2 - 12mm Pro im Programm hat. 

Wie auch immer, hat jemand Erfahrung mit dem M.Zuiko Digital ED 7‑14mm F2.8 PRO im angedachten Einsatzzweck? Generell, bei f2,8 ist die Leistung wie?

Danke euch vorab.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Linse seit kurzem und habe schon einen ersten kurzen Astrotest gemacht.

https://flic.kr/p/2iSX4jo

Allerdings mit Nachführung und bei 12mm.

ich finde jedenfalls die Bildqualität bei Blende 2.8 schon überzeugend gut.

 

Geeigneter wäre wohl noch das Laowa 7,5 mm F2, aber ich bin generell kein Fan von extremen Weitwinkelaufnahmen mit Sternenhimmel. Gerade wenn die Milchstraße mit auf dem Bild ist, wirkt diese viel zu klein und ohne Details. Meistens ist es so: Fehlt geeigneter Vordergrund macht sich ein UWW ganz gut, der Effekt ist toll, aber Bildgestalterisch bietet das Bild meistens wenig. Wenn ein geeigneter Vordergrund da ist, kann man mit einer tollen Bildkomposition und einer 12mm Linse mit Milchstraße im Hintergrund jedes UWW Bild schlagen - Meine Meinung.

Tatsächlich ist wohl die beste Lösung für Astrobilder bei MFT das Leica 12mm 1.4. Auch wieder nur meine Meinung.

Die Linse ist absolut offenblendentauglich, hat kaum Coma und wenn man mit 12 mm ein Panorama aufnimmt, hat man fast nur Vorteile in punkto Bildqualität zu einem Ultraweitwinkel.

Milchstraße mit 12 mm finde ich ein super Kompromiss zwischen Weitwinkel und Detailsichtbarkeit.

Rein für Astrofotografie, beziehungsweise Landschaft mit Sternen Himmel würde ich das leica 12 mm 1.4 bevorzugen.

bearbeitet von FlorianZ
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir persönlich verzerrt das 7-14 insbesondere die Vordergründe und tendiert bei Startrails mehr zu argen Ellipsen als Kreisen, da ist mir die kugelförmige Anmutung vom 8mm-Froschauge doch lieber. Wie es mit Nachführung aussieht kann ich noch nicht beurteilen. Es gibt sicherlich Unterschiede bei der Anwendung, ob du nur Sternenhimmel und Milchstraße oder halt Motive mit draufhaben willst.

bearbeitet von aperture 8
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dominique,

für mich kamen folgende Objektive in Betracht:
- Olympus 7-14mm 2.8 (Autofokus)
- Panasonic 12mm 1.4 (Autofokus)
- Laowa 7.5mm 2.0 (Manueller Fokus)
- Panasonic Leica 12-25mm 1.7 (Autofokus)
- Voigtlander Nokton 10.5mm 0.95 (Manueller Fokus)

Für Milchstraße bevorzuge ich so um die 10mm. Zusätzlich ist mir ein Autofokus wichtig, da der Starry Sky AF wirklich einen super Job macht. Daher sind die MF Objektive rausgefallen.

Ich teste aktuell das für MFT große und schwerere sowie sehr teure (gab es ein paar mal im Angebot) PanaLeica 10-25mm 1.7 auf Grund der Lichtstärke, der extremen Schärfe im Bild und vor allem im Vergleich zu den anderen Objektiven der Schärfe am Rand, der Flexibiltät von 10-25mm (20 bis 50mm an KB) sowie der Spritz- und Staubschutz.

Ein weiterer großer Vorteil ist - abgesehen von der Nachtfotografie - der einfachere Einsatz von Plattenfiltern (77mm Filtergewinde) gegenüber dem Oly 7-14mm bei Landschaftsaufnahmen.

Wenn es ein Olympus 10mm 1.2 mit guten Werten gäbe, wäre dies meine bevorzugte Wahl.

Viele Grüße
Dominik

 

bearbeitet von DominikGeiger
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@FlorianZ 
Ich habe meinen letzten Satz nochmal hinsichtlich dem Panasonic 12mm angepasst. Ich hatte glaube ich die Werte vom Panasonic 8-18 2.8-4.0 im Kopf. Hab es nochmal auf Lenstip.com nachgeschaut, macht doch keinen so schlechten Eindruck. 🙂

Vorzug für den Test des 10-25mm 1.7 waren wegen: etwas höhere Schärfe & Flexibilität (z.B. 10mm statt 12mm bei Nachtaufnahmen und 17-25mm für Landschaft und People). Und um bei schlechten Bedingungen auf Touren nicht zwischen 12mm, 17mm und 25mm so viel wechseln zu müssen.

Ja das 10mm 1.2 wäre was... Auf der Olympus Roadmap sieht der Bereich "Bright Prime Lenses" leider eher nach 12mm aus. Naja - hoffen und Daumen drücken 😉

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@DominikGeiger

Hab mir gerade das 10-25 1.7 mal angeschaut. Das muss ja ne wirklich Wahnsinnig gute Linse sein. Die Größe ist - nunja - ist halt so.

Irgendwie hat mich die Linse angefixt. Könnte mein 12-100 ersetzen. Denke das 10-25 1.7 mit dem 40-150 2.8 ist ne coole Kombination für Landschaft und vom Gewicht her ähnlich wie das was ich jetzt habe. (7-14 2.8 Pro, 12-100 f4 Pro, Leica 100-400)

Hast du Bilder zur Ansicht mit der Linse?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@FlorianZ
Genau diese Kombination (10-25mm und 40-150) werde wohl ich zukünftig für meine Fototouren (Landschaft- und Nachtfotos) verwenden. Vom Packmaß und Gewicht ist man dann ähnlich bestückt. Allerdings ist das 10-25mm wirklich nicht klein!! 😄
 Gibt mir mal ein paar Tage Zeit, dann stelle ich gern ein paar Raws zur Verfügung!

@Dominique: Wenn dir 12mm (24mm an KB) vom Winkel ausreicht und du von den anderen Brennweitenbereichen schon gut abgedeckt bist, dann würde ich es mit dem Panasonic 12mm 1.4 versuchen. Alternativen für mehr Weitwinkel findest du ja bereits weiter oben.

 

bearbeitet von DominikGeiger
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@FlorianZ, das stimmt. Ist ähnlich wie das 40-150. Wenn man sonst halt als das Oly 12-40 2.8, ähnliche oder kleinere Objektive in der Hand hat, wirkt es dann doch relativ groß.

Für mich ist das 10-25mm in Bezug auf Größe auch noch ok. Vorher hatte ich dafür 2 bis 3 Objektive: https://j.mp/2yaWcqG 

Bilder dauern eben leider noch ein paar Tage, habe das Objektiv erst seit ein paar wenigen Tagen 😉

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 22 Stunden schrieb Dominique:

Es wundert mich ein wenig (naiv als Laie), dass Oly kein f 1,8 oder f 2 - 12mm Pro im Programm hat. 

Hallo Dominique, da hier noch niemand auf diese Aussage von Dir eingegangen ist, oder hab ich das übersehen? Egal -  Ein M.ZUIKO DIGITAL ED 12mm F2 gibt es von Olympus 🙂 https://www.olympus.de/site/de/c/lenses/om_d_pen_lenses/m_zuiko/m_zuiko_digital_ed_12mm_120/index.html

Es war eine der ersten Linsen für mft von Olympus. Ob sie für Milchstrasse taugt kann hier bestimmt jemand beantworten.

Gruß Thorsten

bearbeitet von TKI
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb DominikGeiger:

- Panasonic Leica 12-25mm 1.7 (Autofokus)

Bis hier her einmal meinen besten Dank an alle richtungsweisenden Beiträgen!

Das Pana wär nicht meine Wahl, so gut es auch sein möge. Zu groß und zu schwer für mein Ansinnen. Die Linse stellt auch wieder weitere Anforderungen an Kopf,-Neiger und/oder Stativ. Hier bin ich zwar in 2facher Hinsicht gut aufgestellt, aber z.B. auf Reisen trägt die sicher gute Scherbe viel zu dick auf. Mein 12-100 stellt bereits die Grenze dessen dar, was so ein Objektiv an Länge und Gewicht mit bringen darf.

Trails, Milchstraße sowie die Kombi beider mit Landschaft ohne Nachführung sind angedacht. Dabei geht es mir nicht um Hochglanzprints in Fachbüchern, Lehrpublikationen oder sonstigen professionellen Ansprüchen. Mehr um den Kompromiss zwischen vertretbare Technik,-Kostenaufwand und der Qualität. Die Qualität meiner ersten MS Aufnahmen mit dem Fish 8mm aus der Atacama reichen mir, haben aber unter den teils feintuning fehlenden Einstellungen und meinen beschiedenen EBV Kenntnissen gelitten.

Schwierig, den eine Festbrennweite für diesen Zweck, ist eben eine Brennweite für DIESEN Zweck. Für andere reicht sie allein wenig. Daher bin ich auf das 7-14 gestoßen, welches auf Reisen dann auch noch hier und dort seine Einsätze leben dürfte (?). Wenn 2.8 nicht zu lichtschwach sind, könnte es das Objektiv sein. Ein Zoom bietet eben bessere Komposition für die örtlichen Bedingungen, ist spontan und universell. 

vor 28 Minuten schrieb TKI:

Ein M.ZUIKO DIGITAL ED 12mm F2 gibt es von Olympus

stimmt - ich schrieb aber Pro! 🙂 Was aber keine zwingende Eigenschaft sein muss. Die Frage bleibt also, wie gut ist die Linse bei Offenblende

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das 7-14 / 2,8 bildet nach meiner Erfahrung bereits bei Offenblende sehr scharf ab. Die 2,8 sind für die Sternfotografie sicher nicht optimal, aber auch nicht "schlecht".

Aber: Das Objektiv bildet insbesondere am kurzem Ende in den Ecken und am Rand bei offener Blende nicht verzerrungsfrei ab, ganz im Gegenteil. Der Brennweitenbereich und dann noch mit der Blende 2,8 ist sicher schon ziemlich extrem, daher wundert es mich auch nicht. Wahrscheinlich wird bereits "intern" korrigiert, ggf. verschlimmbessert. Ich könnte mir vorstellen, dass dies bei Astroaufnahmen stört. Wahrscheinlich kann man die Verzeichnungskorrektur mit einem geeigneten RAW-Konverter deaktivieren, aber ob das Ergebnis dann besser für die Sternfotografie geeignet ist kann ich nicht sagen - habe es nicht probiert und nutze das 7-14 auch nicht für das Thema.

Das Fisheye 8 / 1,8 ist dagegen aus meiner Sicht perfekt für die Sternfotografie geeignet und wenn man sich auf das spezielle Objektiv einlässt, kann man es sogar für viele andere Themen einsetzen - aber die besondere Bildanmutung muss man mögen. Und man kann sogar "defishen", wenn man das unbedingt möchte. Aber das Objektiv hast du ja bereits, insofern bist du nach meiner Einschätzung gut für die Astrofotografie ausgestattet und ein "besseres" Objektiv dafür als das 8er FE als "original-MFT"-Objektiv wüsste ich nicht. Aber hier gibt es ja einige Mitglieder, die sich mit dem Thema gut auskennen. Einfach mal abwarten, was diese dazu schreiben.

bearbeitet von Analog im Kopf
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung