Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Zu viel Rot in Gesichtspartien OM 10 II 1.8 45


Empfohlene Beiträge

Habe gestern mit meiner neuen OM 10 II und 1.8 45 mehrere Portraits meiner Frau aufgenommen. Wir waren ziemlich überrascht, dass die Gesichtspartie um Mund, Nase, Kinn und Wangen überbetont rötlich dargestellt wurde. Das geht in Richtung Rosazea, wenn das jemand kennt.

Die Aufnahmen entstanden im hellen Wohnzimmer bei weichem Tageslicht. Der übrige Teil der Fotos macht tatsächlich einen neutralen Eindruck ohne Farbstich und es gab auch keine reflektierenden Flächen im Umfeld.

Die Kamera ist in den Farbeinstellungen im Auslieferungszustand, d.h. neutral.

Gibt es dazu Erfahrungen?

Vielen Dank

Volker

D-Ausschnitt.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb fotomix:

Naja, wenn der Weissabgleich nicht stimmt ist das ganze Foto betroffen.

Das stimmt nur teilweise. Wie du schreibst, wurde das Bild im Innenraum aufgenommen, zwar hell aber eben vom Spektrum irgendwo zwischen 5000 und 5800 Kelvin einzuordnen. Dann kommt es auch noch auf die Art der Belichtungsmessung an.

Da deine Frau dunkle Haare hat und eine roten Pullover kann es schon dadurch zu einer Farbverschiebung in Richtung rot gekommen sein. Dazu kommt noch, dass der Sensor der Kamera eben Farben nicht kompensiert wie das menschliche Auge, sondern gnadenlos die lt. Messung korrekten Farben darstellt. Kinn-, Wangen und Nasenpartien sind auch stärker durchblutet , daher nimmt der Sensor das war und zeigt es eben auf dem Foto auch an.

Bei solcher Situationen wie bei Dir, unbestimmte Helligkeit und Portrait empfiehlt sich ein manueller Weißabgleich mit Graukarte, dann sollte das Foto auch stimmiger werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank auch dir, Jörn.

Diesen technischen Aspekt der abweichenden Wahrnehmung durch den Sensor hat auch ein Freund von mir vermutet.

Er hat auch vorgeschlagen, es einmal mit RAW zu probieren, wenn die jpegs rot zu sehr betonen.

Ich werde alle Tipps mal ausprobieren, - bin mal gespannt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Rottöne etwas entsättigen - geht schnell und ist einfach zu bewerkstelligen - auch bei JPGs.  Die Stärke der Entsättigung würde ich mit -20 starten und das Ergebnis als Kopie abspeichern, damit das "Original" auf jeden Fall erhalten bleibt. Aber auch der Monitor (und Tageszeit mit unserem Seh-/Empfindungsvermögen) spielt dabei eine Rolle - und es ist und bleibt auch Geschmackssache.

Hauttöne sind ein Riesenthema - ein Engländer oder Schotte ist in der Regel mit zarten oder weniger zarten Rosatönen "gesegnet" - ein mediterraner Mensch hat in der Regel die schönsten Hauttöne in unserem Lebensumfeld - der Oliveanteil macht dies aus.

Rolf

bearbeitet von rollo88
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb jsc0852:

Kinn-, Wangen und Nasenpartien sind auch stärker durchblutet , daher nimmt der Sensor das war und zeigt es eben auf dem Foto auch an.

So ist es. Man schaue sich mal (unkorrigierte) ältere medizinische Analog-Fotos an - überall Rot bei Durchblutung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb polycom:

Ich weiß nicht mehr, ob es das bei meiner 10-II auch gab, aber in meiner 5-III gibt es im Menü G den Punkt "WB auto warme Farben", der ist vielleicht aktiviert?

Der wirkt nur bei „Glühlampen-Kunstlicht“

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Noch eine Zusatzinformation: Im Hintergrund ist links und rechts noch ein Stück Wand zu sehen.
Ist bei mir auf dem Monitor grau, aber real wie das ganze Zimmer dezent hell-ocker abgetönt.
Spricht für mich gegen einen zu warmen Weißabgleich.

Das Licht kommt von der 7m entfernten Fensterfront zur Südseite und wird dort von den Alu-Jalousielamellen auch an die Decke reflektiert.

Der Ausblick geht überwiegend auf pflanzliches Grün mit einem relativ kleinen Anteil heller Himmel darüber.
Uhrzeit ca 15:30 Sommerzeit, also schräger Lichteinfall von Südwesten.

Die Hinweise zur alternativen Belichtungseinstellung kann ich erst in ein paar Tagen ausprobieren, weil meine Frau arbeitet und zum Vergleichszeitpunkt nicht zuhause sein kann.

@rollo88: Die Entsättigung hab ich natürlich zuerst getestet, aber dann bekommt meine Frau eine vornehme Adelsbleiche, die dann auch nicht richtig vorteilhaft ist.
Ich muss mich also mal in die Maskierung einarbeiten um dann einen möglichst weichen Übergang zu erreichen.
Eine wirklichkeitsgetreue im Sinn von subjektiv empfundener Darstellung wird - abgesehen von persönlichen Eitelkeiten -  immer auch Geschmackssache sein, weil ja jeder und jede etwas anderes sieht (und hört).
Im vorliegenden Zusammenhang wird aber meine Beanstandung meinem Eindruck nach geschmacksunabhängig geteilt.

@MoFo: Eine Aufhellung habe ich natürlich auch schon durchgeführt, verschiebt aber nur die Rötung. Die Diskrepanz bleibt sichtbar.

Nochmals vielen Dank an alle 

Volker

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 2.5.2020 um 17:35 schrieb fotomix:

Habe gestern mit meiner neuen OM 10 II und 1.8 45 mehrere Portraits meiner Frau aufgenommen. Wir waren ziemlich überrascht, dass die Gesichtspartie um Mund, Nase, Kinn und Wangen überbetont rötlich dargestellt wurde. Das geht in Richtung Rosazea, wenn das jemand kennt.

Die Aufnahmen entstanden im hellen Wohnzimmer bei weichem Tageslicht. Der übrige Teil der Fotos macht tatsächlich einen neutralen Eindruck ohne Farbstich und es gab auch keine reflektierenden Flächen im Umfeld.

Die Kamera ist in den Farbeinstellungen im Auslieferungszustand, d.h. neutral.

Gibt es dazu Erfahrungen?

Vielen Dank

Volker

 

Hier mein Versuch zum Eleminieren der Hautrötung.
Hauptsächlich habe ich
- global die Helligkeit erhöht,
-global mit Kamerakalibrierung Rot entsättigt

mit Pinsel für die Hautpartie
- Kontrast reduziert,
- Sättigung reduziert,
- Struktur reduziert
- Klarheit reduziert

603658171_HauttneimagosomniumI-.jpg.a5d9d3de2f8e6002297a98c5f5bb7062.jpg

 

 

 

bearbeitet von imago somnium
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Vorlage. Ist mir etwas zu hell bzw. zu blass geworden, aber insgesamt natürlich stimmiger im Farbverhältnis.

Kamerakalibrierung hört sich nach Lightroom an, hab ich nicht im Werkzeugkasten.

Aber diverses anderes, mal sehen was sich da finden läßt.

Grüße aus Potsdam

Volker

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb fotomix:

Spricht für mich gegen einen zu warmen Weißabgleich.

Falscher Weißabgleich != zu warmer WA. Bei Dir ist zu viel Magenta drinnen, nicht zu viel „Amber“. 

Olympus JPGs sind u.a. deshalb oft - aber wie man an Deinem Beispiel sieht nicht immer - so schön anzusehen, weil die Rot-Sättigung leicht erhöht ist.

Der Bildmodus Portrait berücksichtigt das und erzeugt normaler Weise bei korrekt belichteten Bildern auch JPGs mit ansehnliche Haut.
Im RAW Konverter sollte - außer beim Oly Workspace - zum einen weniger Rot-Sättigung angezeigt werden und zum anderen kann man da sowohl durch Korrektur des Weißabgleich (Magenta raus) als auch bei den einzelnen Farben nach Wunsch oder mit Hilfe von Presets für Hauttöne sehr schnell ein ansehnlicheres Ergebnis bekommen.

Der TO muss sich entscheiden ob er JPGs mit brauchbare Haut haben möchte (Portrait und bei Bedarf Grün +1 oder +2) oder an den RAW Dateien korrigieren möchte.

bearbeitet von acahaya
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hab diesmal nur Jpegs gemacht, deshalb wird es nix mit der RAW-Bearbeitung.

Dank der vielen Antworten zu meiner Anfrage werd ich das beim nächstenmal überlegter angehen.

Bin mal gespannt wie sich die einzelnen Tipps auswirken....

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung