Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
christian_m

E-M1 Mk II: Keine fortlaufende Dateinummerierung

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

bei meiner OM-D E-M1 Mk II funktioniert die fortlaufende Dateinummerierung nicht.
Die Einstellung Dateiname im Menü H1 steht auf Auto. Zusätzlich dazu habe ich unter Dateinamen bearbeiten einen individuellen Dateipräfix eingetragen. Ich verwende immer dieselbe Speicherkarte und formatiere sie, nachdem ich die Bilder auf das iPad/den Computer übertragen habe. Alles genauso wie vorher schon bei meiner E-M1 Mk I.

Die Zählung beginnt auf der E-M1 Mk II jedoch immer im Ordner 100 mit Bild 0001. Bei der E-M1 Mk I wurde nach der Formatierung der Speicherkarte auf der zuletzt vergebenen Ordner-/Bildnummer aufgesetzt Auch das Handbuch verstehe ich so, dass das bei der Einstellung Auto so passieren soll. Auch wenn da von Kartenwechsel und nicht von formatieren gesprochen wird.

Wurde das Schema mit der E-M1 Mk II geändert?
Mache ich irgendwo einen (Denk-)Fehler?

Viele Grüße 
Christian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Christian,

habe selber keine M1 MKII, aber hier wurde auch schon die Dateibennung hinterfragt. Vielleicht hilft es Dir weiter:

Gruß Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wolfgang,

den Beitrag kenne ich. Da geht es um was anderes, nämlich die Systematik der ersten vier Stellen des Dateinamens und nicht die fortlaufende Nummerierung am Ende.
Ich hab natürlich auch schon die Suche bemüht. Leider ohne Erfolg.

Viele Grüße 
Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 23.5.2020 um 13:27 schrieb christian_m:

Die Einstellung Dateiname im Menü H1 steht auf Auto. Zusätzlich dazu habe ich unter Dateinamen bearbeiten einen individuellen Dateipräfix eingetragen. Ich verwende immer dieselbe Speicherkarte und formatiere sie, nachdem ich die Bilder auf das iPad/den Computer übertragen habe.

Bei mir ganz genauso. Außer, daß ich die Speicherkarte nicht nach jedem Transfer formatiere, sondern erst wenn sich ein paar Hundert Aufnahmen angesammelt haben.
 

Am 23.5.2020 um 13:27 schrieb christian_m:

Die Zählung beginnt auf der E-M1 Mk II jedoch immer im Ordner 100 mit Bild 0001

Das habe ich auch festgestellt. Allerdings nicht mit der Mk II, sondern mit der Mk III. Und auch nicht immer, sondern in 2,5 Monaten mit ca 11.000 Aufnahmen drei, vier, fünf Mal vielleicht. Formatiert habe ich meine beiden Karten aber deutlich häufiger.

Ich habe einen "Verdacht", dem ich nachgegangen bin und ich Folgendes feststellen konnte:

  • Die Dateinummerierung bleibt erhalten wenn die ich die Karte in einem der Modi P, A, S, M ,B, formatiere.
  • Die Dateinummerierung wird zurückgesetzt wenn ich die Karten in einem der Custom-Modi C1, C2, C3, C4 formatiere.
     

Ob das so gewollt ist, und falls ja was die Logik dahinter ist - ich weiß es nicht. 

bearbeitet von Karsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Karsten:

Die Dateinummerierung wird zurückgesetzt wenn ich die Karten in einem der Custom-Modi C1, C2, C3, C4 formatiere.

Prüf doch mal, wie die Einstellung Dateiname im Menü H1 bei dir im entsprechenden Custom-Mode ist. Diese Eistellung wird in den Custom-Modi nämlich jeweils individuell gespeichert. Darauf bin ich auch schon ein paar mal (mit anderen Einstellungen) hereingefallen.

Viele Grüße 
Christian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei C1, C2, C3 (das sind die Custom Modes, die ich nutze) ist sie ebenfalls Dateiname=Auto, überall mit dem gleichen Prefix. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant.

Ich formatiere überwiegend im Modus P und werde das nächste Mal im Modus C1 (das ist der einzige, den ich derzeit nutze) formatieren. Mal sehen, ob sich ein ähnliches, dann aber konträres Bild ergibt.

Viele Grüße  
Christian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Karsten:

Ich habe einen "Verdacht", dem ich nachgegangen bin und ich Folgendes feststellen konnte:

  • Die Dateinummerierung bleibt erhalten wenn die ich die Karte in einem der Modi P, A, S, M ,B, formatiere.
  • Die Dateinummerierung wird zurückgesetzt wenn ich die Karten in einem der Custom-Modi C1, C2, C3, C4 formatiere.

Bei meiner E-M1 Mk II ist es tatsächlich genau andersrum.

  • Nach Formatierung in P wird die Nummerierung zurückgesetzt.
  • Nach Formatierung in C1 bleibt die Nummerierung erhalten

Obwohl die Einstellungen, wie bei dir, identisch sind. Wirklich sehr merkwürdig.

Viele Grüße 
Christian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist tatsächlich wirklich merkwürdig.

Ich werde versuchen mir anzugewöhnen, nicht mehr in Cx zu formatieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum formatiert ihr die Karten überhaupt? Wenn die Bilder verschoben oder gelöscht sind, dann ist die Karte doch leer.

Tschüss Olaf 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja, noch was - damit es ganz klar ist.

Wenn ich weiter oben sage "wenn die ich die Karte in einem der Modi  C1, C2, C3 formatiere" meine ich das wortwörtlich so.

Rufe ich die Einstellungen von C1, C2 oder C3 nur auf (im Anwendermenü 1, das Wahlrad bleibt aber auf P/A/S/M/B) und fomatiere dann, bleibt die Nummerierung erhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Olaf-D:

Warum formatiert ihr die Karten überhaupt? Wenn die Bilder verschoben oder gelöscht sind, dann ist die Karte doch leer.

Das ist richtig. Und defacto das was ich auch in den letzten Wochen getan habe, um weiteren Problemen mit einer nicht fortlaufenden Numerierung aus dem Weg zu gehen.
 

Ich habe mir das gelegentliche Formatieren schon vor Jahren angewöhnt, weil Reinhard Wagner das in seinen OM-D Kamerabüchern empfiehlt:

Zitat

Die korrekte Vorgehensweise mit Speicherkarten ist: Einlegen und formatieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass man dann
während der Fotografiererei Probleme mit defekten Speicherbereichen und zerlegten FATs (Dateiverzeichnissen) hat, ist
dann ziemlich gering. Es gibt Anwender, die ihre Speicherkarte nie aus der Kamera nehmen und die Daten immer über
das Datenkabel in den PC übertragen. Das funktioniert auch - aber widerstehen Sie der Versuchung, die Dateien auf der
Karte nur zu löschen - formatieren ist besser.

Damit bin ich bisher auch immer gut gefahren - bis ich mit meiner neuen angefangen habe, intensiv mit den Cx Modi zu arbeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hmm.. okay, danke. 

Ich bin mir nur nicht sicher, ob dass auf aktuelle Karten auch noch zutrifft. Wenn ich mir die lebenslange Garantieleistungen von z.B. SanDisk Extreme Pro abschaue, ist mein Vertrauen grundsätzlich erst mal vorhanden. Wenn ich dann noch meine Erfahrungen dazulege, dann kann ich nur sagen, dass ich die letzten Jahre noch nie ein Problem hatte. Oft gehe ich früh zum Stacken raus und komme meist mit zwei vollen 64GB Karten heim. Alles verschoben auf den PC und Karten wieder rein in die Schächte. Bisher hat es immer super geklappt. Vielleicht habe ich aber auch nur Glück gehabt...

Tschüss Olaf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar, natürlich kann man diskutieren ob das Formatieren wirklich notwendig ist.

Für mich geht es in dieser Diskussion aber vorrangig darum, zu verstehen warum bzw wann die fortlaufende Dateinummerierung beendet wird. Im Manual steht dazu nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Olaf-D:

Wenn ich mir die lebenslange Garantieleistungen von z.B. SanDisk Extreme Pro abschaue, ist mein Vertrauen grundsätzlich erst mal vorhanden.

Selbst von einer lebenslangen Garantie hat man nichts, wenn man im Urlaub seine Ersatzkarte (Extreme Pro) einlegt und die urplötzlich nicht mehr schreib-/lesbar ist. Hat jetzt zwar nichts mit der Formatierung oder der Nummerierung zu tun, seit dem habe ich allerdings immer 2 Karten zusätzlich dabei. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb Olaf-D:

Warum formatiert ihr die Karten überhaupt?

Weil es die einfachste, schnellste und speicherzellenschonendste Methode ist, die Karte leer zu bekommen.

.

vor 13 Minuten schrieb Olaf-D:

Oft gehe ich früh zum Stacken raus und komme meist mit zwei vollen 64-GB-Karten heim. Alles verschoben auf den PC ...

Verschieben!? :classic_ohmy:

Das ist doch die aufwendigste Methode überhaupt. Gerade als "Stacker", der die Speicherkarten intensiv nutzt, sollte es in deinem Interesse liegen, die Speicherzellen nicht unnötig zusätzlich zu belasten – auch wenn es bisher immer funktioniert hat. Eine Speicherkarte ist ein Verschleißteil mit begrenzter Lebensdauer ... genau wie z. B. ein Akku.

Die meisten Leute wechseln ihre Speicherkarten aus, lange bevor sie erste Ausfallerscheinungen zeigen – einfach, weil die neuesten Kameras höhere Kapazitäten oder flotteres Schreibtempo erfordern. Dann ist's egal, wie mit den Karten umgegangen wird. Aber wer – wie du – die Karten wirklich intensiv nutzt und sie häufig bis zum Anschlag füllt, der sollte auf solche Aktionen wie Löschen oder gar Verschieben verzichten und grundsätzlich immer nur formatieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb Omzu Iko:

Weil es die einfachste, schnellste und speicherzellenschonendste Methode ist, die Karte leer zu bekommen.

.

Verschieben!? :classic_ohmy:

Das ist doch die aufwendigste Methode überhaupt. Gerade als "Stacker", der die Speicherkarten intensiv nutzt, sollte es in deinem Interesse liegen, die Speicherzellen nicht unnötig zusätzlich zu belasten – auch wenn es bisher immer funktioniert hat. Eine Speicherkarte ist ein Verschleißteil mit begrenzter Lebensdauer ... genau wie z. B. ein Akku.

Die meisten Leute wechseln ihre Speicherkarten aus, lange bevor sie erste Ausfallerscheinungen zeigen – einfach, weil die neuesten Kameras höhere Kapazitäten oder flotteres Schreibtempo erfordern. Dann ist's egal, wie mit den Karten umgegangen wird. Aber wer – wie du – die Karten wirklich intensiv nutzt und sie häufig bis zum Anschlag füllt, der sollte auf solche Aktionen wie Löschen oder gar Verschieben verzichten und grundsätzlich immer nur formatieren.

also, ich habe jetzt mal versucht Informationen zu sammeln. Ist gar nicht so einfach. Im Netz steht fast gar nichts. Den einzigen Beitrag den ich nach wirklich langem Suchen finden konnte und welcher wenigstens ein wenig Background hatte war dieser: https://foto-paletti.de/allgemein/speicherkarten-in-kameras-loeschen-oder-formatieren/. Was ich allerdings nirgends finden konnte, waren Aussagen, welche deine Aussage bekräftigen. 

Selbst wenn das stimmt und wir von einer Lebensdauer von 100.000 Überspielungen ausgehen, dann heißt das ja, dass man 100.000 mal die Karte komplett füllen und löschen könnte, bevor die Lebensdauer erreicht wird. Selbst wenn man das Löschen als separaten Vorgang mit zählt, kann man also 50.000 mal Bilder aufnehmen. Rein rechnerisch kann das kein Fotograf in einem Fotografenleben realistisch erreichen. Ehrlich gesagt mache ich mir da jetzt noch weniger Gedanken als vor der Diskussion. Oder ich habe einen Denkfehler oder eine Wissenslücke.

Tschüss Olaf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt wird es ganz verrückt.

Ich wollte gerade, die heute am Strand gemachten Bilder auf mein iPad übertragen. Weil das etwas zickte, habe ich mit der in der Kamera verbliebenen zweiten leeren Speicherkarte ein paar Fotos vom schlafenden Hund gemacht. Das kommt ja praktisch einem Speicherkartenwechsel gleich. Und siehe da: die Dateinummerierung wurde fortgeführt.

Ich habe dann noch weitere Versuche nur mit einer Karte (SanDisk 32GB, 95MB/s) gemacht. Egal ob die Karte in Schacht 1 oder 2 steckte. Egal ob ich die Karte im Modus P oder C1 formatiert habe, immer wurde die Dateinummerierung nach einer Formatierung fortgeführt. 

Da die Bilder von Karte 1 zwischenzeitlich auf dem iPad waren, habe ich den Einzelversuch mit Karte 1 (SanDisk 32GB, 300MB/s) wiederholt. Auch hier, egal ob die Karte in Schacht 1 oder 2 steckte. Nach einer Formatierung wurde die Dateinummerierung auch auf dieser Karte fortgeführt. Auch hier gleich, ob auf dem Moduswahlrad C1 oder P eingestellt war. 

Jetzt stecken wieder beide Karten in der Kamera. Die schnelle in Schacht 1, die langsamere in Schacht 2. Wie vorher.

Und auch jetzt noch wird die Dateinummerierung fortgeführt, nachdem ich eine der Karten, oder sogar beide, formatiere. Entgegen der vorherigen Erfahrung auch dann, wenn auf dem Moduswahlrad P eingestellt ist.

Ich weiß nicht, welche Verklemmung sich da gelöst hat. Jetzt funktioniert auf einmal alles so, wie es soll. 
Meine Einstellungen habe ich in der Testzeit nicht verändert.

Viele Grüße 
Christian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 50 Minuten schrieb Olaf-D:

...  wenn [...] wir von einer Lebensdauer von 100.000 Überspielungen ausgehen ...

Hunderttausend ist wohl reichlich optimistisch. Ich würde eher von einer Größenordnung weniger ausgehen ...

.

vor 50 Minuten schrieb Olaf-D:

... und welcher wenigstens ein wenig Background hatte, war dieser: [...]

O je ... von wegen "Background"! Leider hat die Autorin keine Ahnung. Es ist grad anders herum, als sie es darstellt: Beim Löschen der einzelnen Dateien muß für jede Datei der zugehörige Eintrag in der File Allocation Table (FAT, quasi das "Inhaltsverzeichnis" des Speichermediums) geändert werden. Beim Formatieren hingegen wird die FAT als Ganzes für ungültig erklärt (d. h. weder geändert noch gelöscht, sondern nur gleichsam dem Vergessen anheimgegeben) und einfach eine neue, leere FAT angelegt. Das erfordert weniger Schreibzugriffe als Löschen. Und zuverlässiger ist's obendrein, denn eine neue FAT ist immer sauber; in einer alten, zig-fach geänderten und immer wieder weiterverwendeten können sich Fehler ansammeln. Die FAT wird darüber hinaus auch noch doppelt und dreifach geführt, weil sie für den Zugriff auf die Speicherinhalte von so zentraler Bedeutung ist – ein einzelner Bitfehler in der FAT könnte sonst viele oder schlimmstenfalls alle Inhalte des Speichermediums zerstören. Umso mehr ist Formatieren effizienter als Löschen.

Jetzt kann man sich natürlich auf den Standpunkt stellen, das Löschen habe bisher immer einwandfrei funktioniert, und der Unterschied der Zahl der fürs Löschen und der fürs Formatieren erforderlichen Schreibzugriffe sei in der Praxis letztlich unerheblich. Da ist durchaus etwas dran. Dennoch empfinde ich es als irrational, aus rein ideologischen Gründen am Löschen (oder noch schlimmer: am Verschieben, also jede Datei einzeln löschen) festzuhalten, obwohl Kopieren und dann Neuformatieren in der Kamera um kein Jota mühsamer wäre.

bearbeitet von Omzu Iko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb Omzu Iko:

Dennoch empfinde ich es als irrational, aus rein ideologischen Gründen am Löschen (oder noch schlimmer: am Verschieben, also jede Datei einzeln löschen) festzuhalten, obwohl Kopieren und dann Neuformatieren in der Kamera um kein Jota mühsamer wäre.

Da ist allerdings was dran. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb Omzu Iko:

Hunderttausend ist wohl reichlich optimistisch. Ich würde eher von einer Größenordnung weniger ausgehen ...

Auch deine Größenordnung weniger dürften da viel zu optimistisch sein. Bei den Karten, die die meisten von uns auf Amazon zum Schnäppchenpreis beziehen, wird wohl die Anzahl der Schreib-/Löschzyklen pro Zelle eher bei 300-500 liegen:
https://media.kingston.com/pdfs/MKF_283.1_Flash_Memory_Guide_EN.pdf

“• For Multi-Level Cell (MLC) Flash, up to 3000 write cycles per physical sector based on current lithography process (19nm and 20nm) at the time of this writing. For Single-Level Cell (SLC) Flash, up to 30,000 write cycles per physical sector. For Triple-level Cell (TLC), up to 500 write cycles per physical sector.“

bearbeitet von RAndrae

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Für die Haltbarkeit von Speicherkarten gibt es doch einen eigenen Thread:


Diskutiert doch bitte dort weiter. 

Viele Grüße 
Christian 

bearbeitet von christian_m

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Karsten:

Ich habe einen "Verdacht", dem ich nachgegangen bin und ich Folgendes feststellen konnte:

  • Die Dateinummerierung bleibt erhalten wenn die ich die Karte in einem der Modi P, A, S, M ,B, formatiere.
  • Die Dateinummerierung wird zurückgesetzt wenn ich die Karten in einem der Custom-Modi C1, C2, C3, C4 formatiere.
     

Ob das so gewollt ist, und falls ja was die Logik dahinter ist - ich weiß es nicht. 

Das müssten wir mal durchprobieren…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb christian_m:

Und auch jetzt noch wird die Dateinummerierung fortgeführt, nachdem ich eine der Karten, oder sogar beide, formatiere. Entgegen der vorherigen Erfahrung auch dann, wenn auf dem Moduswahlrad P eingestellt ist.

Nachdem gestern alles so toll funktioniert hatte, heute ein kleiner Rückschlag.

Das erste Foto des Tages trug die Nummer 100-0001

Nach der Übertragung der Bilder und Formatierung der Karte wurde die Zählung bei den folgenden Testbildern aber korrekt fortgeführt. 

Bin gespannt, wie es morgen Früh aussieht 🤷‍♂️  

Viele Grüße 
Christian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

;)

 

bearbeitet von elwoody
Aufhübschen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung