Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Andreas J

Olympus verkauft Kamerageschäft: Absichtserklärung

Empfohlene Beiträge

Teile deine Einstellung. 

Wer in guten Ausstellungen war und diese Bilder gesehen hat könnte ebenfalls zu der Überzeugung kommen.

Damit meine ich auch die Leica Ausstellungen in Wetzlar. Oder private Ausstellungen von Landschafts Fotografen aus der Südpfalz/Elsass/Luxemburg, die mit ihrer Leica, GfK 50 S 100R,...fantastisch Bilder zeigen.

Grüße Wolfgang 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb blitz:

Danke für den Link!

Hammerbilder!

(Und wenn er dafür etwas Goretex spazieren führt, sei ihm das verziehen. Hier ist es wenigstens am richtigen Ort im Einsatz...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe zu, ich habe mir die M1X neben vielen weiteren Gründen auch wegen dem HiRes gekauft. Auch schon benutzt. Aber bisher noch nie als Ergebnis verwendet. 

Die Diskussion ist doch ermüdend. Ich bin froh das ich diese Möglichkeit habe, für meine Produktfotografie ein "gut zu haben". Gegenüber echten 50 oder 80 Mp hats aber auch Nachteile  (kein flackerndes Licht, keine Bewegung, Vorbereitung..) 

Da ich in RAW arbeite sind die 20 MP für mich vom Speicherverbrauch und Arbeitsgeschwindigkeit ideal, für Web und auch 120x80 cm Abzüge bin ich ohne Pixelpeepen mit den Ergebnissen zufrieden. Und kann wenn ich will dennoch auch mal ein hochauflösendes Bild machen. ICH will das genau SO.

Jedes mal (!) mehrere (!) Gedenksekunden zu warten, wenn ich in einer Sony auf dem Display (nur) die Bilder durchgehen will, würde mir auf Dauer auf die Ei..äh.. Nerven gehen. Längere Übertragungszeiten, mehr Speicherplatzverbrauch, ... Das sind Gründe, weswegen mich eine M1 VII  mit 46 MP im Jahr 2025 für 799,- wahrscheinlich dennoch wenig reizen würde. 

Aber ob es sinnvoller ist, von 60 auf 10 MP herunterzuskalieren oder umgekehrt, darüber müssen wir doch nicht diskutieren. 2x3 Meter Bilder in hoher Auflösung sind doch toll! Wenn Menschen meine Bilder in einer Ausstellung sehen wollten, würde ich morgen eine Hasselblad kaufen, daran solls dann nicht scheitern. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Severino:

(Und wenn er dafür etwas Goretex spazieren führt, sei ihm das verziehen. Hier ist es wenigstens am richtigen Ort im Einsatz...)

Bitte nicht falsch verstehen. Ich habe mich nicht an dem Goretex gestört. Aber über seine Bitte amüsiert, das halbe Gramm Frischhaltefolie fachgerecht zu recyceln. Meine Frau sortiert ehrenamtlich Kleiderspenden, ich weiß wo und wie diese "Goretex-Frischhaltefolien" landen und enden.

Er trägt seine Sachen sicher auf. Aber bei 10 Millionen verkauften Kleidungsstücken pro Woche (!) fallen die Frischhaltefolien von 2 Stullen jetzt wortwörtlich nicht sooo ins Gewicht...

Wirklich interessant, was so alles in einem Thema besprochen wird. Jetzt hab ich mich auch mal reingeritten. Sorry.

  • Gefällt mir 2
  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber nur weil er mit den Outdoorklamotten rumläuft, muss er doch nicht auch noch den restlichen Plastikmüll in der Natur entsorgen.😉

Btw: ich habe letztes Jahr meine Lowe Pro Goretex Jacke nach 24 Jahren entsorgt. Die Jacke hat mich zuverlässig geschützt auf Gipfeln und in Wäldern in Südamerika, Afrika, Asien, Europa und des weiteren bei unzähligen Outdoorjobs in meinem Beruf. Nun war sie total spröde von den ganzen UV Strahlen. Der Mammut Trecking Rucksack hat es sogar 27 Jahre gemacht.😄

 Mal schauen, ob die neue Montane Jacke es auch so lange tut...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ego te absolvo.

Kinners jetz is gut, ich saach jetz nix mehr dazu....🤪

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kameras sind sowas von out. Würde man heutzutage an 100 Leute eine hochwertige Kamera verschenken, würden 99 davon sie ungenutzt ins Regal stellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Bluescreen:

Kameras sind sowas von out. Würde man heutzutage an 100 Leute eine hochwertige Kamera verschenken, würden 99 davon sie ungenutzt ins Regal stellen.

Zumindest wahrscheinlich nach ein paar Mal gebrauchen.😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bisschen Off Topic:

Olympus senkt den UVP der X um € 1.000.-

War ja irgendwie schon so durch den Abverkauf mit der PRO Optik so. Aber das kommt schon heftig .... € 1.000,00.- 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bisher hat nur ein Händler gesenkt, bei Olympus sehe ich noch den alten UVP

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Uli´s Oly:

Bisher hat nur ein Händler gesenkt, bei Olympus sehe ich noch den alten UVP

Das stimmt, aber der Händler sagt ja klar das es nicht seine Preissenkung ist, sondern eine Senkung des UVP. Insofern denke ich das in den nächsten Tagen das überall geschieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe gerade den Newsletter von Foto Koch mit der Preissenkung der E-M1X auf 1999,00 erhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb dpa:

Jedes mal (!) mehrere (!) Gedenksekunden zu warten, wenn ich in einer Sony auf dem Display (nur) die Bilder durchgehen will, würde mir auf Dauer auf die Ei..äh.. Nerven gehen. Längere Übertragungszeiten, mehr Speicherplatzverbrauch, ... Das sind Gründe, weswegen mich eine M1 VII  mit 46 MP im Jahr 2025 für 799,- wahrscheinlich dennoch wenig reizen würde. 

Es ist ja nicht jede hochauflösende Kamera eine Sony 😉

und oft bieten die hochauflösenden Kameras auch kleinere Formate -mRAW, sRAW- die Argumentation mit der E-M1 und dem optionalen High Res Modus könnte man dort also auch führen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Using_µFT:

Jetzt mal bitte zurücktreten.... ich schreibe hier Pro Olympus, einem Kamerahersteller der etwas andersartige Kameras als der Mainstream entwickelt, schreibe für dessen Existenzberechtigung, hoffe auf dessen Weiterbestehen, aus eigenem Interesse daran, weil ich die Geräte nutze.  Ich Schreibe gegen die Idee, daß nur noch Kammerahersteller mit Kameras von mindestens 40+ Mpix eine Zukunft haben

Ich glaube, dass Sensoren in Zukunft zwar immer höhere Auflösungen bieten, dass aber niedrigere Auflösungrn durchaus Sinn haben und Abnehmer finden. Die gerade neu vorgestellte A7SIII zeigt ja, dass selbst 12MP in einer Nische sinnvoll sein können. 

Olympus geht meiner Meinung nach aber ein wenig die Nische ab in der sie sich hätten etablieren können. Und gleichzeitig haben die letzten Produktvorstellungen - so gut die Kameras auch sein mögen - suggeriert, dass die Entwicklung stillstehen würde. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb blitz:

Die Arbeitsweise, die man in dem Video sieht, zeigt beispielhaft, welchen Aufwand man betreiben muss, um wirklich höchste Auflösungen nachher im Bild auch zu sehen.  Daher ist es nur folgerichtig, daß er kein "Kleinbildbolidchen", sondern richtig schweres Gerät in seinen Rucksack packt. Am deutlichsten wird das bei der Einstellung (Minute 9:33), wo er am Berg steht, und es sieht aus, wie wenn er eine alte Fachkammera handhabt.

Da sage ich nichts dagegen. Nur die Meinung, man würde seine Kamera gegen einen Pixelboliden tauschen, und erhalte dann aus dem Handgelenk 45 Mio-Bildpunkte Aufnahmen ist etwas "danneben".

bearbeitet von Using_µFT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb schwarzpunkt:

Es ist ja nicht jede hochauflösende Kamera eine Sony 😉

und oft bieten die hochauflösenden Kameras auch kleinere Formate -mRAW, sRAW- die Argumentation mit der E-M1 und dem optionalen High Res Modus könnte man dort also auch führen

Ich wollte die anderen nur nicht unter Generalverdacht stellen. Zur Sony hab ichs bei einem YouTube-Produkttest gesehen, fand ich furchtbar. 

Vom m- oder sRAW wusste ich noch gar nichts. Danke. Ja dann kann die Kamera von mir aus auch 1000 MP haben, solange ich sagen kann, ab jetzt nur 20 MP-Bilder, auch in RAW... 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb Using_µFT:

 Ich schreibe gegen die Idee, daß nur noch Kamerahersteller mit Kameras von mindestens 40+ Mpix eine Zukunft haben. 

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, bei allen Systemkameras, die seit 2018 auf den Markt gekommen sind, die Sensorauflösung herauszusuchen. Das sind 43 DSLM und 11 DSLR. Da kriegt man bei Kameras mit einem Marktpreis unter 2.000€ eine mit 36,4 MP (Pentak K-1 II) und zwei mit mit 32,5 MP (Canon 90D und Canon EOS M6 II). Das 40+MP Segment findet also eh nur bei Kameras über 2.000€ oder beim Abverkauf ansonsten technisch überholter Kameras statt. Die Auflösung der insgesamt 27 DSLM unter 2.000€ beträgt im Mittel 22,5 MP.

Im Segment zwischen 2.000€ und 3.000€ tummeln sich 6 DSLM, eine neuere DSLR gibt es dort nicht mehr. Von diesen Kameras hat ein 45,7 MP (Nikon Z 7) und eine 30,3 MP (Canon EOS Ra), der Rest hat zwischen 20,1 MP und 24,3 MP. Auch hier sind also die hochauflösenden Modelle die Ausnahme.

Bleibt das Segment über 3.000€. Hier gibt es 10 DSLM und 3 DSLR Modelle. Bei den DSLM überweigen dort hohe Auflösungen, nur die Sony A9 II liegt mit 24,2 MP unterhalb von 45 MP. Bei den DSLR wiederum liegt nur die Leica S3 mit ihren 64,0 MP im Highresolution-Bereich. Die beiden anderen bieten 20,1 MP bzw. 20,8 MP.

Mir ist klar, dass die Anzahl der Modelle nichts über die Verkaufszahlen einelner Kameras aussagen. Sie zeigen aber, dass die Viefalt des Kameramarkts immer noch vorhanden ist und viele Megapixel bisher nicht der wichtigste Trend sind. Das mag im Preissegment oberhalb von 3.000€ der Fall sein und künftig auch in den Bereich zwischen 2.000€ - 3.000€ hineinsickern. Unterhalb von 2.000€ - und da tummelt sich ja auch die allergrößte Zahl der µFT-Gehäuse - sind die hohen Auflösungen kaum existent.

Ach ja, wenn wir bei den Trends sind: von den insgesamt 54 Modellen seit 2018 haben nur 20 einen Kleinbildsensor. Von den 35 Gehäusen unter 2.000€ sind es acht, also nicht mal ein Viertel.

Gruß

Hans

  • Gefällt mir 3
  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb Hacon:

Sie zeigen aber, dass die Viefalt des Kameramarkts immer noch vorhanden ist und viele Megapixel bisher nicht der wichtigste Trend sind.

Ich fürchte Kaufentscheidungen sind komplexer. Sie wirklich zu verstehen möchte ich mir nicht anmaßen (Olympus versteht sie ja auch nicht).

Wenn ich jetzt noch kein Kamerasystem hätte und mich für eins entscheiden müsste, dann wäre es eins, bei dem ich die größte Wahrscheinlichkeit sehen würde, dass auch meine zukünftigen Anforderungen abgedeckt werden können. Da ich in dieser Situation vorsichtig wäre (es geht schließlich mindestens um einen höheren vierstelligen Betrag, der im Lauf der Zeit fällig wird), käme nur ein System in Frage, bei dem alle Brennweiten, Lichtstärken und Sensorauflösungen angeboten werden, die für mich irgendwann mal wichtig werden könnten. Auch wenn zunächst mal nur 24 Megapixel auf der Einkaufsliste stehen.

Auch in meiner gegenwärtigen Situation kommt für mich µFT als einziges System deshalb nicht in Frage. Damit stehe ich wohl auch nicht allein, sonst gäbe es diesen Thread nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Bluescreen:

Kameras sind sowas von out. Würde man heutzutage an 100 Leute eine hochwertige Kamera verschenken, würden 99 davon sie ungenutzt ins Regal stellen.

Genauso wie 99 von 100 Leute eine Modellbahnlok, eine Angelrute, ein Teleskop, einen Gleitschirm, ein Faltboot, ein Kochbuch,  usw. usw. ins Regal stellen würden.

Hobby ist meist Nische, so what!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb RAndrae:

Ich dachte schon, dass ich da der Einzige bin...

Also bis ich ne Kamera mit 40MP hatte, war ich auch skeptisch... wollte aber eine reine S/W Kamera haben und da gabs nur eine und die hat nunmal soviel MP.  Heute bin ich sehr froh darüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Using_µFT:

Ich Schreibe gegen die Idee, daß nur noch Kammerahersteller mit Kameras von mindestens 40+ Mpix eine Zukunft haben. 

Die Idee hast du vielleicht so verstanden. Behauptet hat das hier keiner...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb andreas h:

Ich fürchte Kaufentscheidungen sind komplexer. Sie wirklich zu verstehen möchte ich mir nicht anmaßen (Olympus versteht sie ja auch nicht).

Wenn ich jetzt noch kein Kamerasystem hätte und mich für eins entscheiden müsste, dann wäre es eins, bei dem ich die größte Wahrscheinlichkeit sehen würde, dass auch meine zukünftigen Anforderungen abgedeckt werden können. Da ich in dieser Situation vorsichtig wäre (es geht schließlich mindestens um einen höheren vierstelligen Betrag, der im Lauf der Zeit fällig wird), käme nur ein System in Frage, bei dem alle Brennweiten, Lichtstärken und Sensorauflösungen angeboten werden, die für mich irgendwann mal wichtig werden könnten. Auch wenn zunächst mal nur 24 Megapixel auf der Einkaufsliste stehen.

Auch in meiner gegenwärtigen Situation kommt für mich µFT als einziges System deshalb nicht in Frage. Damit stehe ich wohl auch nicht allein, sonst gäbe es diesen Thread nicht.

Ich kann da nicht widersprechen, auch wenn bei mir die Entscheidungen anders abgelaufen sind. Ich war, als ich mich für den FourThirds-Sensor entschieden habe gar nicht in der Lage, einzuschätzen "was für mich irgendwann mal wichtig werden könnte". Mein Hobby entwickelte und entwickelt eine Eigendynamik, die sich nicht immer vorher einschätzen lässt. Bräuchte ich jetzt ein System, dass für alles gerüstet ist? Ganz sicher nicht. 

Ich wusste, dass ich etwas Handliches haben wollte und dass es auch immer finanzielle Grenzen geben wird. Ein Kameragehäuse für mehr als 3.000€? Eher nicht, auch wenn die Gesamtausrüstung deutlich teurer ist.

Gruß 

Hans 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.7.2020 um 19:47 schrieb MoPet:

>>>Ich werde gelegentlich an einem diesbezüglich flächenhaften Motiv in unendlich Entfernung das gleiche nochmals versuchen. Bitte etwas Geduld.<<<

Grüße aus DD

Peter M. 

 

An einem flächenhaften Motiv (Hauswand in 40 m Entfernung) kann ich nun bestätigen, das bei identischem Objektiv / Aufnahmestandort die Bildfelder bei verschiedenen FT (mFT) Kameras trotz der Sensorangaben von jeweils 13 x 17,3 mm unterschiedlich groß sind. (Sowohl bei JPGs aus der Kamera, als auch bei RAW-Konvertierung mit C1-20)

Ich füge Bilder von der E-500, der E-510 und der E-M1X (von oben nach unten) als Beleg bei. (jeweils oberer Bildteil).  Der deutlichste "Beschnitt" ist bei der E-M1X zu erkennen; könnte mit der Auslenkungssicherheit des Stabi zu tun haben (?)

Grüße

Peter M.

 

_1013116 E-500_FT50mm Bl4,0 ISO200__ aus ORF.jpg

_1012796 E-510_FT50mm Bl4,0 ISO200__ aus ORF.jpg

_8019567 E-M1X_FT50mm Bl4,0 ISO200__ aus ORF.jpg

bearbeitet von MoPet
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade einige Beiträge mit politischem Bezug gelöscht (kleines Problem, aber hier nicht erwünscht) und einen mit dem Video eines Verschwörungstheoretikers.

Da reagiere ich sehr allergisch.

Andreas

  • Gefällt mir 2
  • Danke 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung