Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Hilfe bei LC


Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

ich habe mich heute morgen mit Live Composite beschäftigt - leider bin ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Was mache ich falsch?
Ein paar Details: EM1 Mark II, 12 -40 mm Pro, 1000 ND Filter. Mehrere Versuche gemacht mit Blende von 3,2 - 8. Basisbelichtung 1, s und 6 Sekunden. Das eigentliche LC- 1, 3 und 6 Minuten laufen lassen. Im Prinzip sind die Bilder alle ähnlich und haben nicht den gewünschten Effekt. Bin über eure Tipps dankbar!
Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße

spaudel 

 

P6243076-web.jpg

web-IMG_1148.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Interessante Problematik. Was hast Du für einen Effekt gewünscht/erwartet?
Eine helle Kreisfläche insgesamt, oder viele Abbilder der Rotorflügel in unterschiedlichen Positionen?

Ich vermute mal, die Basisbelichtungszeit in LC ist dafür viel zu lang. Bei Belichtung im Sekundenbereich verwischen die Rotorflügel zu einem durchsichtigen Etwas, egal wie oft bzw. wie lange mit LC belichtet. Eigentlich müsste man mit einer möglicht kurzen Basis-Belichtungszeit die Bewegung der Flügel pro Einzelaufnahme "einfrieren".
Nur geht soweit ich weiß in LC die Basisbelichtungszeit nicht kürzer als 1/2 Sekunde. Also kann das wohl mit LC nichts werden.
Denkbar wäre: Viele "normale" Einzelaufnahmen mit kurzer Belichtungszeit, und dann am PC in Software überlagern.

 

bearbeitet von rstdd
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Vermutung von @rstdd ist richtig. Die LC-Basisbelichtungszeit ist für Windräder mit Normaldrehzahl zu lang. Weisse Flügel bekommt man nur, wenn fast Flaute ist, sich die Rotoren also nur sehr langsam drehen.

Am besten sollte man die Sonne noch im Rücken haben, um einen möglichst hohen Kontrast zwischen Flügeln und Himmel zu bekommen. Beim hier vorherrschenden Westwind also eher nachmittags. Polfilter kann zusätzlich manchmal nützlich sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Minuten schrieb Bluescreen:

Am besten sollte man die Sonne noch im Rücken haben, um einen möglichst hohen Kontrast zwischen Flügeln und Himmel zu bekommen. Beim hier vorherrschenden Westwind also eher nachmittags. Polfilter kann zusätzlich manchmal nützlich sein.

das Läst sich am Bild drüber gut sehen. Da wo der Schatten von der anlage auf die Flügel fällt wirk es als ob der Himmel durchkommt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Minuten schrieb Bluescreen:

Die Vermutung von @rstdd ist richtig. Die LC-Basisbelichtungszeit ist für Windräder mit Normaldrehzahl zu lang. Weisse Flügel bekommt man nur, wenn fast Flaute ist, sich die Rotoren also nur sehr langsam drehen.

Am besten sollte man die Sonne noch im Rücken haben, um einen möglichst hohen Kontrast zwischen Flügeln und Himmel zu bekommen. Beim hier vorherrschenden Westwind also eher nachmittags. Polfilter kann zusätzlich manchmal nützlich sein.

Ja, es soll so aussehen wie auf deinem Foto. Also die Basisbelichtungszeit so kurz wie möglich? Und dann lange laufen lassen oder eher kurz?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb wedge:

das Läst sich am Bild drüber gut sehen. Da wo der Schatten von der anlage auf die Flügel fällt wirk es als ob der Himmel durchkommt.

Das ist einfach nur seitliches Licht. Es wird dann bei einem Teilsektor des Umlaufs die kameraabgewandte Seite der verwundenen Rotorblätter von der Sonne beschienen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb spaudel:

Ja, es soll so aussehen wie auf deinem Foto. Also die Basisbelichtungszeit so kurz wie möglich? Und dann lange laufen lassen oder eher kurz?

Ja, die Basisbelichtung so kurz wie möglich. Als Gesamtbelichtungszeit reicht die Zeit für eine Drittelumdrehung. Wenn das Windrad für diese Drittelumdrehung 20 Sekunden oder länger braucht, wird's optimal 😉

Längere Gesamtbelichtungszeiten braucht man nur, wenn man noch verwischte Wolken haben will.

IMG_1372.JPG.cfad1c9197984677ad861371d437acc4.JPG

IMG_0690.JPG.b5ed12c83950ad98855b809c2e1798f6.JPG

  • Gefällt mir 9
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 weeks later...

So, heute war es soweit: Fast Windstille auf dem Hunsrück. Allerdings war die Sonne auch nicht nonstop anwesend. Aber für den 2. Veruch bin ich schon recht zufrieden. Jetzt heißt es Augen offen halten, um den perfekten Standort zu finden.

Vielen Dank insbesondere an bluescreen für die Tip(p)s!

6026E4A7-365C-427C-9DBA-66394E241B7D.jpeg

5063AED5-C876-46C5-8AC9-830DC0C9A6ED.jpeg

575CAF33-BCA6-4F40-A903-D51A7CCDA075.jpeg

10F7A802-A5D2-41D9-A326-B4DE43EE4DF8.jpeg

bearbeitet von spaudel
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung