Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

M.ZUIKO DIGITAL ED 300mm F4 IS PRO


Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich hab inzwischen mein neues M.ZUIKO DIGITAL ED 300mm F4 IS PRO bekommen und bin mega begeistert.

die Ergebnisse sind nur vom feinsten.

Trotz guter Reaktion stoße ich an die Grenzen, wenn Vögel oder Enten über mich hinweg fliegen.

Bis ich diese im Sucher hab, sind sie weg. Das Punktvisier von Olympus EE-1 DOT Sight - wäre das die Lösung ????

oder gibt es eine Alternative ?

 

Grüße Franz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 4.7.2020 um 15:45 schrieb Franz Rauth:

Bis ich diese im Sucher hab, sind sie weg. Das Punktvisier von Olympus EE-1 DOT Sight - wäre das die Lösung ????

Wie Acahaya auch schrieb, ja das ist die Lösung. Somit kannst du auch wild umherfliegende Schwalben im Display-Sucher halten.

Aber Achtung:  An Parallaxefehler denken. Die Einstellung des Leuchtpunktvisiers gilt für bestimmte Entfernungsbereiche. Sind die Enten nah, stimmt die Position des Leuchtpunktes nicht mehr mit der Position des AF-Feldes überein. Deshalb sollten die Entfernungsunterschiede zu den Motiven nicht zu groß sein.

bearbeitet von pit-photography
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb pit-photography:

Wie Acahaya auch schrieb, ja das ist die Lösung. Somit kannst du auch wild umherfliegende Schwalben im Display-Sucher halten.

Aber Achtung:  An Parallaxefehler denken. Die Einstellung des Leuchtpunktvisiers gilt für bestimmte Entfernungsbereiche. Sind die Enten nah, stimmt die Position des Leuchtpunktes nicht mehr mit der Position des AF-Feldes überein. Deshalb sollten die Entfernungsunterschiede zu den Motiven nicht zu groß sein.

Aber bitte keine Wunder erwarten! Man muss mit dem Ding üben, üben, üben! Der Umgang ist nicht ganz einfach. Also bitte nicht in unschuldige Tischkanten beissen, wenn es nicht auf Anhieb klappt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb Martin Groth:

Aber bitte keine Wunder erwarten! Man muss mit dem Ding üben, üben, üben! Der Umgang ist nicht ganz einfach. Also bitte nicht in unschuldige Tischkanten beissen, wenn es nicht auf Anhieb klappt.

Ja das mit dem Üben sowieso. Ist auch nur ein zusätzliches Hilfsmittel 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe, das diese Firmware-Update für die E-M1X angekündigt: Motiverkennungsautofokus für Vögel („Bird Detection AF“)

auch bald für die OLY E -M 1 Mark III kommt.

Was für Einstellungen hattest Du bei dieser Aufnahme, AF - Kontinuierlicher AF - oder AF Tracking ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 6.7.2020 um 07:05 schrieb pit-photography:

Aber Achtung:  An Parallaxefehler denken. Die Einstellung des Leuchtpunktvisiers gilt für bestimmte Entfernungsbereiche.

Also bei Aufnahmedistanzen von wenigen Metern könnte ich dir recht geben. Aber bei weiter weg kann man das Dot-Sight doch einfach auf parallel zur Objektivachse einstellen, oder sehe ich da etwas falsch? Im Gegensatz zur Nutzung mit ballistischen Geschossen müssen wir ja durch die zu vernachlässigende Krümmung des Lichtverlaufs nichts durch Entfernungsänderung nachjustieren. Und damit ist dann der Parallaxenfehler bei Paralleleinstellung immer ca. 9 bis 12 cm, je nach Bauart des Dot-Sight (ich habe kein EE-1und bastle noch an einer günstigen Alternative). Ich müsste dann natürlich bei allen Objekten die "Handbreit" höher halten, als der Leuchtpunkt vorgibt. Aber ab einer gewissen Entfernung ist das wohl zu vernachlässigen, besonders wenn ich auf meine eigenen Versuche und das Nachverfolgen von Bewegungen der Schwalben denke. Da bin ich froh, wenn ich sie nur einen Moment überhaupt im Sucher behalte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb Trubadour:

einstellen, oder sehe ich da etwas falsch?

Nein, das ist schon richtig. Je weiter, desto geringer der Fehler.

Ich möchte vorhin nur darauf hinweisen, dass man bei großen Entfernungssprüngen diesen Fehler nicht außer Acht lassen sollte.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Franz Rauth:

Ich hoffe, das diese Firmware-Update für die E-M1X angekündigt: Motiverkennungsautofokus für Vögel („Bird Detection AF“)

auch bald für die OLY E -M 1 Mark III kommt.

Was für Einstellungen hattest Du bei dieser Aufnahme, AF - Kontinuierlicher AF - oder AF Tracking ?

Ja, das wäre toll, wenn auch die 1MKIII die Motivklingel für Vögel bekommt. Besondern gespannt wäre ich dann wie der Augen-AF bei Schwalben BIF funktioniert... rofl... 🤣

Den EE1 habe ich mit dem 300er auf 10 Meter kalibriert. Funktioniert auch wenn die Schwalbe mit gefühlten 500 km/h in 5 m vorbeirauscht.

Die Einstellungen... das füllt stundenlange Youtube Videos anderer User. Ich versuche mal eine Kurzform meines BIF Setups für das 300er ohne MC20:

Basis ISO 400, Silent-Shutter Serienbild L

A1: C-AF, AF Scanner Mode 3, C_AF Empfindlichkeit +2, 

A2: Voreinstellung AF-Feldmodus 3x3, AF-Feldpunkt 3x3

A3: Gesichtserkennung aus

A4: MF-Kupplung aus

C1: Auslösepriorität C-AF Aus, L-Optionen silent max Bilder p. S.18, Bildanzahl Begr. 40

C2: Stabi S-IS Auto, Stabi Prio fps, 

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 31 Minuten schrieb Axel.F.:

Ja, das wäre toll, wenn auch die 1MKIII die Motivklingel für Vögel bekommt. Besondern gespannt wäre ich dann wie der Augen-AF bei Schwalben BIF funktioniert... rofl... 🤣

Noch toller wäre es, wenn in den Exif auch noch der lateinische Name des fotografierten Vogels in allen Posen gespeichert wird. Das erspart mir die Suche im Web ungemein 😉

Wenn das zur Realität wird ... ein neues Alleinstellungsmerkmal von Olympus und eine Bereicherung für die Gelegenheits-Ornithologen 🙂

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Minuten schrieb pit-photography:

Noch toller wäre es, wenn in den Exif auch noch der lateinische Name des fotografierten Vogels in allen Posen gespeichert wird. Das erspart mir die Suche im Web ungemein 😉

Wenn das zur Realität wird ... ein neues Alleinstellungsmerkmal von Olympus und eine Bereicherung für die Gelegenheits-Ornithologen 🙂

Das ist es. Wir bringen NewCorp dazu das Forum als Ideenschmiede zu engagieren. Dann geht es weiter und der Admin schwimmt im Geld. Für deine Idee habe ich es auch schon einen Namen: Augmented Photography. Im Sucher wird dir gleich der Name des Tieres angezeigt. Beim Fotografieren von Personen der vorwählbare Social-Media Account und bei Fotos von Bankbesuchern deren Kontostand... 😄

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man kann das mFT 300/4 zusammen mit eigenem Auto auch als "Spiegeltele" nutzen. Daraus mein flirrender Selfie 😉

D7110056_denoise.jpg

Die zweite Kamera rechts in der Spiegelung auf Stativ machte Aufnahmen für mein Zeitraffer-Video, während ich mit meiner X und dem Tele die Umgebung fotografierte. Mit der Hoffnung auf Vögel ... die waren "Mangelware".

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 47 Minuten schrieb Ausmeinersicht:

In einer Wasserpfütze, der 2 cm kleine Frosch mit dem 300er am Boden liegend geknipst.

1692505294_Frosch300mm.thumb.jpg.8c666b2a3849a0720a29b7533f99c0a5.jpg

Was mir besonders gut gefällt ist die Harmonie in der Grüntöne vom Frosch und der Umgebung. Die Spiegelung gibt dem Bild noch zusätzlich Würze.

VG Pit

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 8.7.2020 um 10:57 schrieb pit-photography:

Ich möchte vorhin nur darauf hinweisen, dass man bei großen Entfernungssprüngen diesen Fehler nicht außer Acht lassen sollte.

Naja, man stellt es bei unendlich ein, und hat dann in der Nähe maximal den Abstand zwischen Linse und Red Dot als Fehler. Da muss man schon sehr dicht ran, dass das eine Rolle spielt. Bei Enten oder so ist das in aller Regel wumpe, im Makrobereich zieht man dann mit der Linse Richtung Red dot..

Was man nicht machen sollte: Auf die Aufnahmeentfernung Kalibrieren! Extrembeispiel: Libelle in 2m kalibriert, dann hat man die Ente in 10m Entfernung mit dem ca. 4-fachen Abstand zwischen Linse und Red dot. Das ist dann nicht mehr lustig.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 12.7.2020 um 20:15 schrieb pit-photography:

Man kann das mFT 300/4 zusammen mit eigenem Auto auch als "Spiegeltele" nutzen. Daraus mein flirrender Selfie 😉

D7110056_denoise.jpg

Sehr cooles Bild. Vor allem mit den Wolken zu deinen Füßen.
Und eine schöne Farbe hat dein Micra, aber ganz schön dreckig 😉 Hast du eine Chrom-Stoßstange? Unsere ist leider in Wagenfarbe. Und mit Rot bekommt man leider nicht so einen tollen Spiegeleffekt hin.

Viele Grüße 
Christian 

P.S. (OT): Was muss man tun, dass das Bild im Zitat verkleinert wird? Hatte ich, glaube ich, mal bei einem deiner Zitate gesehen.

bearbeitet von christian_m
BIld verkleinert
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung