Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Sequator Stacking


Empfohlene Beiträge

vor 47 Minuten schrieb sparrows69:

Mich würde interessieren wie ihr die RAWs vor Übergabe an Sequator bearbeitet, so dass das Stacking optimal arbeitet

Hallo Peter,

Ganz einfach die ORF

Sequinator hab ich mal kurz angesehen, ist für einfache "Milchstraßenbilder" (Sterne + Vordergrund) für den Anfang ok, aber letztlich einem guten Bildmontage Programm unterlegen. Habe mir dann Affinity Photo geholt...

Für alle anderen Stacks würde ich bei Freeware was besseres verwenden.

Siegfried

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Stunden schrieb iamsiggi:

Hallo Peter,

Ganz einfach die ORF

Sequinator hab ich mal kurz angesehen, ist für einfache "Milchstraßenbilder" (Sterne + Vordergrund) für den Anfang ok, aber letztlich einem guten Bildmontage Programm unterlegen. Habe mir dann Affinity Photo geholt...

Für alle anderen Stacks würde ich bei Freeware was besseres verwenden.

Siegfried

Ok.

Ja, ist aber erst mal ein simples Tool und tut was es soll für meine ersten Ansprüche.

Hab auch schon mal mit dem DSS gearbeitet, mit frames von einem Remote Teleskop. Da werde ich dann mittelfristig wieder dran kauen müssen.

Ich habe auch schon mit Photoshop gestackt, eher Makro. Meine Milchstraße von heute Nacht wollte PS nicht stacken, Sequator hat es ohne Murren gemacht.

 

Peter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Generell hängt es natürlich davon ab was Du stacken willst.

Bei Sternen hat PS nicht wirklich was. Die mit PS arbeiten, machen das entweder mit einem spezialisierten Plugin, wie auch die Hintergrundextraktion, aber meist stacken die vorher.

Als Freeware  wird da meist DSS und neuerdings das schon erwähnte Siril meist genommen. Ich habe mal gelesen, dass Siril besser sein soll....
Ich hatte früher auch einfach mit DSS gestackt und dann mit Fitsworks die Hintergrundextraktion gemacht, jedenfalls aber dann damit gestreckt um nachher erst mit dem "normalem" Foto workflow weiterzumachen.

Klar muß man sich mit dem Stacken doch beschäftigen,  aber es ist die Ausgangsbasis für die weitere Ausarbeitung.
Leider ist es so, dass die weitere Ausarbeitung um so leichter wird, je besser das Ausgangsmaterial ist. Und genau das hat man Anfangs nicht und der Himmel über Europa ist auch nicht der Beste.

Siegfried

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung