Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
iamsiggi

Komet C/2020 F3 Neowise grad sichtbar...

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

Wer derzeit einen klaren Himmel im Norden hat - sollte den recht hellen Kometen im Norden finden.

Am besten Ausschau halten nach dem hellsten Stern gegen Horizont im Norden.... das ist Capella ... links sollte man dann einen weiteren helleren sehen und weiter links oberhalb sollte man ihn sehen. Mit dem Fernglas hab ich ihn schon gefunden. Auf Fotos wird er sicher auch leicht zu finden sein....

Natürlich nur, wenn kein Berg im Weg ist.
Am Morgen ist er dann auch jeden Fall zu sehen, wenn sich das ganze nach N/O bewegt hat.

Anbei ein Screenshot aus Stellarium (Freeware)


200712_Stellarium_NeoWise.thumb.jpg.266821411d0842d7be7b13d252286b39.jpg

Man sieht ihn bereits mit freiem Auge....
 
Viel Erfolg!
Siegfried
bearbeitet von iamsiggi
Nachtrag
  • Gefällt mir 1
  • Danke 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Einzelbild .... nicht besonders bearbeitete und noch ohne Darkframe
FB_1490_X1128360.thumb.jpg.644f43af8a812082798f0ad550ddbae0.jpg
E-M10.II, Samyang 135/2 bei F2,5 ISO1600 10 Sekunden belichtet. Nachgeführt mit StarAdventurer.

Er wird jetzt immer höher steigen in Richtung Großer Bär/ Wagen, aber er wird wohl auch schwächer..... mit dem Fotoapparat wird er noch lange sichtbar bleiben

Siegfried

  • Gefällt mir 13
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja schöne Aufnahmen! Ich hatte mir letzte Nacht den Wecker auf zwei gestellt und alles gepackt ... und dann waren Wolken über dem Horizont 😖.

Vielleicht heute Nacht ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

....das kommt die Gelegenheit wenigstens wieder, die nächste Zeit.

Siegfried

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mittlerweile sogar in der Stadt mit blossem Auge sichtbar. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Montag früh um kurz vor und kurz nach 3. Der Komet ist echt ganz schön hell, ich wohne im Südwesten der Stadt und konnte Neowise trotz Lichtverschmutzung und beginnender Morgendämmerung mit bloßem Auge sehen, nachdem ich wusste, wo ich hinsehen muss. Es lohnt sich also aufzustehen.

Beide Bilder sind in Lightroom und Photoshop nachbearbeitete Einzelbelichtungen vom Stativ. Komet und Sterne sind etwas aufgehellt, damit man sie auch auf einem Thumbnail sehen kann, die Farben sind etwas bunter und beide Bilder sind mit Topaz Denoise entrauscht. An den Proportionen wurde nichts geändert.

Reingezoomt

20200713-M3131538-1.thumb.jpg.d7a71b9547ec005c0ba5aee58ba27980.jpg

 

Götterdämmerung mit Komet über München

20200713-M3131566-1.thumb.jpg.14eb89721903e1d4217e5f723a5d299e.jpg

bearbeitet von acahaya
  • Gefällt mir 23
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb acahaya:

Götterdämmerung mit Komet über München

Sehr schöne Aufnahme und Bearbeitung! 5*****

HG Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Sonntag Nacht machte ich ja mal mit dem Samyang 135 einige Bilder.
Beim ersten Bearbeiten musste  ich dann leider schnell feststellen, der Schweif ist ja wirklich lang und passt einfach nicht aufs gesamte Bildfeld.
Zum Glück war es Montag nochmals relativ Wolkenlos, so konnte ich nochmals einige Bilder mit dem mFT75 machen.

Ich entschloss mich zunächst 2 Serien zu machen: Eine, als es noch relativ hell war mit F/2,5 (ISO800 und 30 Sekunden) und danach bis er tief im Dunst des Horizonts versank einfach mit Offenblende. Kamera war die E-M10.II.
Derzeit haben die Bilder mit Offenblende gewonnen.

Keine Ahnung wie ich jetzt das Endergebnis hinbekomme ....ist ja ein langer Weg.
Hier also mal ein Screenshot so quasi als Zwischenbericht.

Derzeit bin ich beim Probieren der Parameter fürs stacken damit ich möglichst die Sterne wegbekomme und der Komet überbleibt.
Damit es rascher geht, probiere ich mal die Einstellungen an einem kleinerem Bildausschnitt aus....

OlyF_WorkInProgress.thumb.jpg.70c09fe275a300e14c35998f64cb181a.jpg

Siegfried

bearbeitet von iamsiggi
  • Gefällt mir 8
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei diesen hervorragenden Aufnahmen von Acahaya traue ich mich kaum meine Aufnahme einzustellen....ohne nachträgliche Entrauschung....(das Programm werde ich mir noch kaufen).

 

Olympus Em10II, mZuiko 75-300 bei 132 mm, ISO 1600, f=5,6 und rund 5 sec.

 

Gruß Jürgen

Komet - 1.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ach was, das ist ein gutes Neowise Bild und muss gezeigt werden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jürgen,

Hast Du ein Objektiv mit weniger Brennweite, dafür aber lichtstärker ?  Dann nimm das!.
Bleib bei 5 Sekunden und eventuell ISO steigern, aber eben Offenblende.

Mach 2-3 Minuten einfach viele Bilder und lasse sie zusammenrechnen. Du wirst sehen: Die kurze Zeit wandert der Komet noch nicht so schlimm, dass es allzu sehr stört, Aber das Rauschen wird sehr viel besser. Und mit mehr Blende bekommst du auch viel mehr Licht.

Siegfried

  • Gefällt mir 2
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Über Zwiesel machte er sich auch ganz gut

_7140003.jpg

_7140021-Pano klein.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb jagabua:

Über Zwiesel machte er sich auch ganz gut

Stimmt.

Ich bin wenn es klappt demnächst in Knabenhof oberhalb von Ruhmannsfelden mit freiem Blick  nach Nordosten. Vorausgesetzt der Himmel ist klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden schrieb iamsiggi:

Derzeit bin ich beim Probieren der Parameter fürs stacken damit ich möglichst die Sterne wegbekomme und der Komet überbleibt.

Blöd, da müsste man dann zusätzlich mit Nachführung und dem selben Ausschnitt nochmal Bilder für punktförmige Sterne machen und das dann zusammen basteln. 

bearbeitet von acahaya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb acahaya:

Götterdämmerung mit Komet über München

20200713-M3131566-1.thumb.jpg.14eb89721903e1d4217e5f723a5d299e.jpg

Wunderschöne Aufnahme!

Kompliment!

VG Pit

  • Gefällt mir 4
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb acahaya:

Blöd, da müsste man dann zusätzlich mit Nachführung und dem selben Ausschnitt nochmal Bilder für punktförmige Sterne machen und das dann zusammen basteln. 

Nein, das geht mit einer Serie - DSS und Siril (wohl sicher auch ) kann das.
Stichwort beim Stacken: Kometenstacking.

Wenn man unter sagen wir mal 2- 5 Minuten bleibt bei kurzen Belichtungen wandert der Komet nicht schnell genug, als dass es zu Anfang sehr stören würde. Also wird eine ganz normaler Stack auch funktionieren. Wenn man zu lang Zeit vertreichen lässt wird es natürlich unschön - denn dann sieht man, wie der Komet im hellen Teil unten deutlich langgezogen wird.

Bei Belichtungen über einen längeren Zeitraum, oder wenn man es sauber machen will geht man so vor:

Man stackt die Bilder einmal nach den Sternen und einmal nach dem Kometen.
Da sich da ja entweder die Sterne oder der Komet innerhalb der Bilder bewegen, sollten die ja herausgerechnet werden.

Das funktioniert natürlich fast nie perfekt, daher  muß ich versuchen, zunächst ein Bild des Kometen zu isolieren
Und das bei einem 3. Stacking  abzuziehen damit die Sterne überbleiben .....

Endergebnis sollte ein sauberes Bild der Sterne und ein sauberes Bild des Kometen sein - die man vereinigt.

Jetzt habe ich mal schnell die Einzelbilder die auf die Sterne (also normal) ausgerichtet wurden einfach zusammengerechnet.
Es waren 30 sec Belichtungen bei F/1.8 und ISO800  von 23:46-00:13 

Hier also ein Screenshot - ohne weitere Bearbeitung. Hier sieht man schon deutlich die Wanderung.....

Komet_SA18all_Sterne.thumb.jpg.8f374804652a15f439eae8c5643e568a.jpg

Also "Daumen x Pi" 😉  für den Anfang müsste ein normler Stack von einigen Minuten auch funktionieren ......

Siegfried
 

  • Gefällt mir 5
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Off-Topic: @iamsiggi Wie ich sehe, arbeitest Du auch mit PixInsight. Das ist gut zu wissen. Da ich das letzte Mal vor ein paar Jahren damit gearbeitet habe, bin ich einen Großteil des kleinen Stückchens der steilen Lernkurve wieder heruntergerutscht, was ich bis dahin hochgeklettert bin...

On-Topic: Mit meinem originalen 4s-RAW habe ich mit PI auch etwas herumgestümpert:

C2020_F3_NEOWISE_RGB_VNG_hist_tgvdenoise.thumb.png.399840512071a71400e12d6a5fd2315a.png

Damit ist schon deutlich mehr möglich als mit darktable...

E.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb EckyH:

Da ich das letzte Mal vor ein paar Jahren damit gearbeitet habe, bin ich einen Großteil des kleinen Stückchens der steilen Lernkurve wieder heruntergerutscht, was ich bis dahin hochgeklettert bin...

...als reine Aversion gegen Adobe habe ich mich damals zum Glück für PI entschieden.
Aber ich hatte zum Glück die besten Lehrmeister (Tommy Nawratil und Gerald Wechselberger) (sieht unter: http://dsig.at/html/nachlese.html Suchbegriff: PixInsight Intensiv ..oder runterblättern - und da sind auch die Videos. dabei). 
Ohne das hätte ich nicht so schnell in der Programm gefunden. Ansonsten bin schon sehr Lern resistent aber etwas bleibt ja doch immer wieder hängen 😉

Nun, nach gut 4 Jahren hat sich schon einiges getan an den Vorgangsweisen.... aber es gibt ein Menge Helferlein die uns Hartmut Bornemann (http://www.skypixels.at/pixinsight_scripts.html) uneigennützig zur Verfügung stellt.

Und ich hoffe doch, dass es etwas besser als die anderen "Entwickler" ist 😉

BTW: Hier gibt es eine neue Anleitung zum Kometenstacking in PI:

http://tracking-station.de/PI/Kometenbearbeitung3_3.pdf

Keine Ahnung, ob ich das alles so hinbekomme ....denn es wird, je weiter man kommt ja immer schwieriger. Wie es oft so ist.

An Gerald Rehmann, einer der zwei Großmeister was Kometen anbelangt kommen, wir ja sowieso nicht ran:

http://www.astrostudio.at/2_Bright Comets.php?PHPSESSID=85f54d1d13b2503cc05db59094702864

Wie ich gerade gesehen hatte, hat er ein weiteres Mosaik mit dem 200mm Tele in Arbeit ... der Schweif geht gegen 25 Grad seinen Schätzungen nach.
Das wäre dann also 50mm am FT Sensor.
Ein ideales Objekt für's 45er ........ leider ist meines gerade außer Haus ......
 

Siegfried
 

  • Gefällt mir 2
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hier nochmal eine Anfängeraufnahme: einfach nachts, 3:13 Uhr bei Aachen mit 2s Belichtungszeit und dem 45er bei 1.2, Iso 200. Leider hatte ich übel viel Lichtverschmutzung, aber ich hätte sehr weit fahren müssen um der zu entgehen, und dafür reichte meine Motivation dann doch nicht aus 🙂

 

EM1C7547 Aachen.jpg

bearbeitet von cimfine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Komet C/2020 F3 Neowise vom Montag 13.7.2020
 
Die Bilder entstanden ca. 10 Minuten vor und nach Mitternacht. Da hatte ich 45 Bilder zu 30 Sekunden angefertigt.

Mit freiem Augen sieht man den zarten Schweif der Ionisierten Gase, die das Magentfeld der Sonne aus dem Kometen zieht natürlich nicht. Er wird durch die intensive Strahlung der Sonne zum Leuchten angeregt.
 
Die Bearbeitung war doch recht aufwändig.
Da Kometen relativ schnell über den Himmel wandern, muß man aus den Bildern zwei verschiedene Rohbilder gewinnen: Eines wo der Komet "still" steht und eines wo die Sterne "still" stehen. Da dann aber entweder die Sterne oder der Komet über das Bildfeld wischen, muß man die Sterne aus dem Bild des Kometen entfernen, was ja noch relativ einfach geht, aber auch den Kometen aus dem Sternenbild.

FB_200713_AB70p_C2020F3_mFT75.thumb.jpg.73d49435aa658c65e42290d54c8fb78e.jpg

E-M10.II  mFT75/1.8 Offenblende 45x 30 Sekunden Belichtungszeit bei ISO800

Entrauscht habe ich nicht.

Siegfried
bearbeitet von iamsiggi
  • Gefällt mir 20
  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, der Aufwand hat sich aber gelohnt, eindrucksvoll!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden schrieb cimfine:

Wow, der Aufwand hat sich aber gelohnt, eindrucksvoll!

Es führt mich an manchen Stellen sehr schnell an meine Grenzen  der Ausarbeitungskunst.

Problem so tief am Horizont waren die Zirren rechts des Kometen, wo ich an sich nicht erkennen konnte - wo ist wirklich der Schweif wo ist der Himmel so schlecht. Darum sieht er wirklich unten unnatürlich breit aus. Bei dunklem guten Himmel und einem Kometen wo man nur den Ionisierten dünnen Schweif sieht, tut man sich da leichter das ganze aus dem Hintergrund zu lösen.
An sich müsste man jetzt mit dem Bild und dem besseren sichtbaren Konturen wieder zurück an den Bearbeitungsanfang. Aber da bin ich mir nicht mal sicher, ob danach etwas wesentlich besseres entsteht.

Einen Eindruck was ich da so veranstaltet habe habe ich hier gepostet:

Letztlich war aber das Ziel klar: Die Sterne möglichst ohne Hintergrundsartefakte ( da waren ja immer mehr Zirren zum Horizont) mit dem Kometen mischen und ein herzeigbares Bild zu bekommen.

Siegfried

bearbeitet von iamsiggi
  • Gefällt mir 2
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ganz profan aus dem Dachfenster:

large.X7177829_3629.jpg.e8e41b409b6de611839705253b3f1a1a.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb ww64:

Mal ganz profan aus dem Dachfenster:

large.X7177829_3629.jpg.e8e41b409b6de611839705253b3f1a1a.jpg

Hast recht. Total profan...

Ich bin neidig auf das Dachfenster! 😅

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung