Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Problem Panasonic 25mm f/1.7 - Backfocus / Fokus Shift


Gast

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe seit einiger Zeit das Panasonic 25mm f/1.7. Mein einziges Panasonic Objektiv an meinen Olympus Kameras. Von der Auflösung und der Farbwiedergabe bin ich mit dem Objektiv sehr zufrieden. Leider habe ich immer häufiger das Problem, dass das Objektiv einen gewissen Fehlfokus hat. Insbesondere bei eingeschalteter Gesichtserkennung liegt der Fokus häufig hinter dem Gesicht! Trotz erkanntem Gesicht (grüner Rahmen) liegt der Fokus deutlich daneben. Irgendwie habe ich den Verdacht, das der Fokus beim Auslösen "nach hinten wandert". Sorry, kann es nicht anders erklären.

Hier mal ein Beispielbild vom heutigen Tag. Objektiv an der E-M 1 Mk. 2 mit aktivierter Gesichtserkennung.

Gibt es hier im Forum Mitglieder, die ähnliche Erfahrungen mit dem Panasonic 25mm f/1.7 gemacht haben?

P7172990.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde das eher als Fehlfokus und nicht als Backfokus bezeichnen. Schalte mal die Gesichtserkennung ab. Die fand bestimmt den gelben Stuhl so interessant wie ein Gesicht. Ansonsten AF-S probieren.
Ich habe das 25 1.7 häufig an meiner GX80 genutzt und kenne das nicht. Habe es dann gegen das Sigma 30 mm 1.4 getauscht. Aufgrund der Größe des Sigma habe ich es jetzt wieder gegen das OLYMPUS 25 + 45 mm 1.8 getauscht.

Hast du die Firmware des Objektives gecheckt, muss 1.1 sein.

https://av.jpn.support.panasonic.com/support/global/cs/dsc/download/fts/dl/h025.html

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Guido2010:

Hier mal ein Beispielbild vom heutigen Tag. Objektiv an der E-M 1 Mk. 2 mit aktivierter Gesichtserkennung.

Mach mal, wie von Uli vorgeschlagen, Gesichtserkennung aus und setze den Focuspunkt auf der Gesicht der Frau.

Und: Front- oder Backfokus gibt es im Spiegellos-System nicht. Beim DSLR ist das ein ganz anderes und aufwändiges Fokussystem, das über Hilfsspiegel auf die Fokuseinheit unter dem Klappspiegel gelenkt wird. Für die perfekte Fokussiersystem müssen Objektiv und Fokuseinheit sehr genau abgestimmt sein.

Bei DSLM verläuft die Fokussierung anders und ausschließlich über Kontrasterkennung auf dem Aufnahme-Chip.

bearbeitet von pit-photography
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Minuten schrieb Uli´s Oly:

Hast du die Firmware des Objektives gecheckt, muss 1.1 sein.

Danke, aber die Firmware ist die aktuelle, d.h. wie von Dir beschrieben die Vers. 1.1

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da gibt es sonst nur eins: das Lumix mal mit einer anderen mFT Kamera (evtl. Panasonic) testen oder im blauen Forum nach einer günstigen Gelegenheit suchen und gegen das OLYMPUS 25 mm 1.8 tauschen. Kauf/Verkauf sollten mit einem Aufpreis von 50-80 € möglich sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Minuten schrieb pit-photography:

Gesichtserkennung aus und setze den Focuspunkt auf der Gesicht der Frau.

Danke und ja, das kann ich probieren. Aber bei Schnappschüssen ist gerade die Gesichtserkennung so toll.......Ob sich das Pana 25mm 1.7 nicht mit der Oly "verträgt", was die Gesichtserkennung angeht? Habe heute in der Serie mit Personen einige Bilder out of focus......leider 😔

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Stunden schrieb Guido2010:

Danke und ja, das kann ich probieren. Aber bei Schnappschüssen ist gerade die Gesichtserkennung so toll.......Ob sich das Pana 25mm 1.7 nicht mit der Oly "verträgt", was die Gesichtserkennung angeht? Habe heute in der Serie mit Personen einige Bilder out of focus......leider 😔

Selbst bei der Verwendung des Olympus 25/1.8 an meiner EM-10.2 liegt der Fokus bei der Gesichts-/Augenerkennung sehr oft auf der Nase oder unterhalb des Auges. Daher benutze ich die Gesichtserkennung so gut wie nicht mehr. Ein weiterer Nachteil besteht auch darin, dass oft ein Gesicht erkannt wird, wo selbst im Ansatz kein Gesicht zu erkennen ist 😄

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 17.7.2020 um 18:58 schrieb pit-photography:

Front- oder Backfokus gibt es im Spiegellos-System nicht.

Dachte ich auch lange, aber Canon hat das unlängst hinbekommen und musste ein Firmware Update nachschieben.

https://m.dpreview.com/news/4325215520/canon-issues-firmware-update-to-fix-front-focusing-issues-for-rf-70-200mm-f2-8-lenses

bearbeitet von cimfine
Link eingefügt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 17.7.2020 um 19:11 schrieb Guido2010:

Danke und ja, das kann ich probieren. Aber bei Schnappschüssen ist gerade die Gesichtserkennung so toll.......Ob sich das Pana 25mm 1.7 nicht mit der Oly "verträgt", was die Gesichtserkennung angeht? Habe heute in der Serie mit Personen einige Bilder out of focus......leider 😔

Das hat mit dem Objektiv nichts zu tun. Die Auswertung des Fokusopunktes macht die Kamera.

Auch meine OM-D M5 bevorzugt gelegentlich "klare Linien" gegenüber Gesichtern bzw. Augen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 17.7.2020 um 18:58 schrieb pit-photography:

Und: Front- oder Backfokus gibt es im Spiegellos-System nicht. Beim DSLR ist das ein ganz anderes und aufwändiges Fokussystem, das über Hilfsspiegel auf die Fokuseinheit unter dem Klappspiegel gelenkt wird. Für die perfekte Fokussiersystem müssen Objektiv und Fokuseinheit sehr genau abgestimmt sein.

Bei DSLRs passiert das über Triangulation. Das heißt, die Entfernung wird über das Dreieck Fokussensor1-Fokusssensor2-Objekt bstimmt.

Bei DSLM passiert das über Kontrast, und da werden gerne Linien bevorzugt. Die Frage ist für mich, was macht eine DSLM bei Phasen-AF? Auch Triangulation wie bei DSLR?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann man das Problem als Fokus Shift bezeichnen? Objektiv stellt auf das Gesicht scharf und verlagert dann den Fokus sprunghaft nach hinten. Es gibt im Netz den ein oder anderen Beitrag, das speziell das Panasonic 25mm f/1.7 damit teilweise Probleme hat. Ich habe jedenfalls kein Objektiv von Olympus, wo ich mit der Gesichtserkennung so viele Fehlfokussierungen habe.

Nun muss man aber auch fairer weise sagen, dass das Objektiv neu nur 158,- €uro gekostet hat. Vermutlich kann man in dieser Preisklasse nicht verlangen, das Hersteller übergreifend zwischen Olympus und Panasonic die Gesichtserkennung fehlerfrei zu 100% funktioniert. 

Gruss

Guido

bearbeitet von Gast
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...

Das die Gesichtserkennung oft daneben liegt kann ich mit allen verwendeten Linsen, wie z.B einem 12-100 oder einem 40-150 2.8, 45 1.8, 60 2.8 und 300 4.+ leider bestätigen, das kann Sony deutlich besser. Ich nutze daher auch nur noch S-AF oder eben C-AF. 

Das der Gesichts AF der MK III deutlich schneller ist und auch ein Gesicht bei deutlich kleineren Abdeckung erkennt könnt ich testen...leider hatte ich keine Zeit Fotos zu machen und weiß daher nicht, ob er auch treffsicherer ist. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 19.7.2020 um 10:26 schrieb Geschütteltnichtgerührt:

Bei DSLRs passiert das über Triangulation. Das heißt, die Entfernung wird über das Dreieck Fokussensor1-Fokusssensor2-Objekt bstimmt.

Das ist die oft gewählte, sinnbildliche Darstellung. Es gibt aber in der Realität keinen Fokussensor 1 oder 2. Es werden Randstrahlen des Objektives durch einen Strahlenteiler gejagt und deren Phasenlage auf einem AF-Sensor ausgewertet.

Bei den Spiegellosen werden meist teilmaskierte Pixel, welche linien- und/oder  spaltenweise über den Aufnahmesensor verteilt sind, für die Auswertung der Randstrahlen herangezogen. Es gibt auch Lösungen mit speziellen asymmetrischen Mikrolinsen. Ausgewertet wird ebenfalls die Phasenlage.

Die Auswertung von „Kontrastkanten“ beim Kontrastautofokus ist auch eine sinnbildliche Vereinfachung. Real wird der „Bildinhalt“  innerhalb des gewählten Fokusfeldes mittels einer „schnellen Fouriertransformation“  mathematisch behandelt und dabei ein Frequenzwert ermittelt. Das Objektiv fährt solange hin und her bis die höchste Frequenz gefunden ist. Die Annahme lautet dann „höchste Frequenz gleich höchster Kontrast entspricht bester Schärfe“.

Hierbei kann es dann zu Problemen kommen, da das Objektiv zur Ermittlung des Frequenzmaximums erst einmal über diesen MaxPunkt hinausfahren muss und dann wieder zurückfährt. Wenn nun z.B. die mögliche Schrittweite des Fokusantriebes eines „Fremdobjektives“ nicht optimal auf die Algorithmen der Kamera abgestimmt ist, landet dieser „Rückschritt“ im Irgendwo.

bearbeitet von wteichler
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 18.7.2020 um 23:37 schrieb cimfine:

Dachte ich auch lange, aber Canon hat das unlängst hinbekommen und musste ein Firmware Update nachschieben.

https://m.dpreview.com/news/4325215520/canon-issues-firmware-update-to-fix-front-focusing-issues-for-rf-70-200mm-f2-8-lenses

Gibt es auch bei Olympus, und ohne Gesichtserkennung. Mein Kollege hat seinerzeit sein 40-150 2,8 mitsamt der EM1 wegen Backfokus beim Service gehabt, die konnten das lösen. Allerdings hat er das dem Service erst mit einer aufwendigen Dokumentation beweißen müssen dass es so ist, die haben den zuerst abgewimmelt. Da haben die seinen Ehrgeiz geweckt...

bearbeitet von Gast
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 2.8.2020 um 21:39 schrieb magura:

Das der Gesichts AF der MK III deutlich schneller ist und auch ein Gesicht bei deutlich kleineren Abdeckung erkennt könnt ich testen...leider hatte ich keine Zeit Fotos zu machen und weiß daher nicht, ob er auch treffsicherer ist. 

Das wäre super wenn Du das machen tätest. Das dass AF tracking der E-M1.3 weiterhin unterdurchschnittlich ist im Vergleich zur Konkurrenz, habe ich mir schon angelesen.

bearbeitet von Gast
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Guido2010, mach doch die Versuche wie vorgeschlagen. Wenn es dann nachweislich immer noch am Objektiv hängt, würde ich zum Wechsel Olympus 25mm 1.8 raten. Da habe ich erst letztens beim cashback für 209€ (glaube ich), eines bei Olympus direkt gekauft. Nur folgender Hinweis; beim 25mm F1.8 sind viele recht deutlich ungleichmäßig zentrierte Kopien im Umlauf. Auch meines direkt von Olympus war so ein Exemplar. Also nach Erhalt sofort auf gleichmäßige Zentrierung prüfen und gegebenenfalls zurücksenden.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung