Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
MarRazzi

E-5 und Rauschverhalten

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, seit kurzem habe ich die E-5 und hatte zwischenzeitlich schon etwas Zeit zum Probieren und Experimentieren. Eine Sache ist mir jetzt aufgefallen, die mich ziemlich stört und ich hoffe, daß ihr mit einen (oder mehrere) Tipps geben könnt. Und zwar ist es komisch, daß die Kamera schon bei ISO 400 ziemlich rauscht, also ich bin damit jedenfalls nicht zufrieden. Habe heute noch mit verschiedenen Einstellungen getestet. Habe Rauschminderung und Rauschunterdrückung variiert und alles mögliche bis ISO 1600 versucht. Bei anderen E-5-Besitzern habe ich Fotos mit ISO 1600 gesehen, die einfach nur sagenhaft waren, kein Rauschen und excellente Farbdynamik. WAS MACHE ICH FALSCH??? Oder sind die Test-Bilder von anderen alle entsprechend bearbeitet. Ich glaub ich bin doof und ich bin am verzweifeln. Habe auch alles schon zurückgestellt und trotzdem bekomme ich nur - für mich - ausreichende Fotos. Ich möchte aber GUTE oder SEHR GUTE :-) Vielleicht sollte ich noch erwähnen, daß ich mit Bildbearbeitung nicht wirklich viel am Hut habe. Ich möchte ein Foto gleich gut machen und nicht erst stundenlang am PC bearbeiten müssen. Welcher E-5 Besitzer kann mir hier weiterhelfen? Ich danke Euch sehr, denn ich bekomme es nicht in meinen Kopf.... Habe Euch mal ein Bild angehängt, wurde nur verkleinert, ansonsten keine EBV! Kuckt Euch vor allem mal die Bäume an, grauenhaft, oder? Viele Grüße, Mary

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich entrausche nachtraglich selten bis nie, habe die E-5 aber noch nicht lange genug, um Dir Tipps geben zu können (aber in einem schnell Quertest zur E-3 ist die E-5 um Welten besser geworden!). Ein verkleinertes Bild eignet überhaupt nicht zum Beurteilen des Rauschens - lieber einen Ausschnitt einstellen. LG - oli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mary, schau mal nach, ob Gradation AUTO eingestellt ist. Wenn ja, dann stelle es auf NORMAL! Schärfe S auf -1, das reicht. Kontrast C auf maximal 0, bei kontrastreichen Motiven eher -2. RGB auf 0. Rauschunterdrückung AUS. Belichtung: Expose to the right! Histogramm auf rechten Anschlag, aber nicht darüber hinaus. Dein Bild ist unterbelichtet meine ich. Jedenfalls hat das Histogramm rechts noch einen ganze Menge Luft. Das wärs für den Anfang. Beispiele: OOC, 640 ISO, RU AUS, Natural, S-1, C 0, RGB 0, Grad. Normal, 50%. (3,02 MB) http://www6.pic-upload.de/16.01.11/druztmi8euue.jpg OOC, 1250 ISO, RU AUS, Natural, S-1, C-2, RGB 0, Grad. Normal, 50%, Ausschnittkorrektur. (1 MB) http://www6.pic-upload.de/16.01.11/j4294wyi4fwi.jpg 4000 ISO, S-2, C0, RU Weniger, 33%-Ansicht minimalst nachgeschärft. (1/60s) http://www6.pic-upload.de/27.11.10/zbpqtyxxh91l.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast E30-Rookie

Hallo, das ist aber kein jpeg out of E-5. Laut meinem Exif Viewer hast Du ganz schön die Helligkeit per Photo Shop Elements 8.0 verstärkt. Und dann ist das normal das es bei einer Olympus DSLR so rauscht. Da nützt es auch nichts eine E-5 zu besitzen;-) Mit einer APS-C DSLR wäre das nicht passiert, da der Sensor 1,5 mal soviel Sensorfläche besitzt wie der FT Sensor. Das heisst bei einer APS-C DSLR kann man z.B. wesentlich mehr Fülllicht verwenden als bei einem FT Sensor bevor die große Rauscherei los geht. Oder unter dem Punkt Beleuchtung anpassen Tiefen/Lichter da geht auch einiges mehr als bei einer Oly DSLR. Und hier noch ein Foto von der E-5 auf der Photokina 2010 mit Iso 1250, Bildmodus I-Enhance und Rauschunterdrückung auf aus, Schärfe, Kontrast usw. auf 0. Kontrast -2 würde ich niemals an einer Oly DSLR einstellen weil es nur einen extremen Grauschleier über der Aufnahme bewirkt. Das bringt vom Dynamikumfang her genau nullkommanull Blenden;-) Siehe Wildschwein Foto von Knackfrosch - einfach schrecklich - die Farben und überhaupt! Gruß Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 E30-Rookie said:
(...) Siehe Wildschwein Foto von Knackfrosch - einfach schrecklich - die Farben und überhaupt! Gruß Thomas
So ist das nun mal bei Wildsäuen, die sind halt nicht besonders attraktiv. Vermutlich hat sich auch die Kamera auch erschreckt ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kontrast -2 würde ich niemals an einer Oly DSLR einstellen weil es nur einen extremen Grauschleier über der Aufnahme bewirkt.
Es ist doch unmöglich alle (unterschiedlich !) abgestimmten Modelle über einen Kamm zu scheren... oli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und dann ist das normal das es bei einer Olympus DSLR so rauscht. Da nützt es auch nichts eine E-5 zu besitzen.
Wer solche Aussagen trifft hat sich bereits selbst disqualifiziert! Es gibt inzwischen zahllose Tests und Erfahrungsberichte die das genaue Gegenteil beweisen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, habe gestern noch mal experimentiert und möchte Euch hier einen 100 % Crop zeigen. Der Untergrund war nicht ganz ideal, war eine Fleecejacke (hatte gerade nichts anderes) :-) Wie ist Eure ehrliche Beurteilung? LG, Mary PS: die exifs müssten eigentlich angezeigt werden....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Mary, ich habe zwar keine E-5, sondern nur eine E-PL1, aber ich empfinde den 100%-Ausschnitt als völlig in Ordnung. Ist das Foto OoC oder nachbearbeitet? Du hast aber mit ISO 200 aufgenommen. In Deinem Eingangsposting gibst Du aber an, dass Du Rauschen ab ISO 400 feststellst. Insofern ist die Frage, ob ISO 400 "schlechter" ausgefallen wäre. Jetzt sollten aber besser die E-5-Besitzer antworten. Viele Grüße Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, besser wirds wohl nimmer - ist doch voll OK !??! - wers noch besser braucht: dafür gibts dann Nachbearbeitung. Einmal durchs LR oder ähnliches "gezogen" und der Kragen ist gebügelt :) Hier nochmal das Original: www.kinotechnik.edis.at/pages/camera/pix_2/bunt.jpg Hier auf die flotte bearbeitet mit GIMP (wavelet 0.5): www.kinotechnik.edis.at/pages/camera/pix_2/bunt_GIMP.jpg Hier auf die flotte bearbeitet mit LR (luminaz 20 - bisserl viel :) ): www.kinotechnik.edis.at/pages/camera/pix_2/bunt_LR.jpg Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo knackfrosch, Belichtung: Expose to the right! Histogramm auf rechten Anschlag, aber nicht darüber hinaus. Was meinst Du hiermit? Meinst Du das Histogramm der Aufnahme und eine damit verbundene notwendige Belichtunskorrektur vor der Aufnahme, oder im Menü Zahnrad D die Einstellungen? Dort ist doch ohnehin mit 255 Schluss. Oder hab ich alles falsch verstanden. Ich denke auch die Aufnahme ist stark unterbelichtet. Dein Bild ist unterbelichtet meine ich. Jedenfalls hat das Histogramm rechts noch einen ganze Menge Luft. Gruß Ulrich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Ulrich, guck mal in Dieters Abhandlung. Wenn Du die Belichtung so wählst, dass das Histogramm bis zur rechten Seite (den hellen Tönen) reicht, dann verringert das deutlich das evtl. Rauschen. Natürlich sollen die Lichter nicht ausfressen und somit nicht über den rechten Rand (255) hinaus reichen. Wenn das spätere Ergebnis eigentlich dunkler hätte ausfallen sollen, kannst Du die Belichtung später im PC nach unten regeln. Eine von vorn herein "dunkele" Belichtung würde Rauschen begünstigen, denn das Rauschen fällt in den dunklen Tönen natürlich stärker auf. Viele Grüße Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 mige0 said:
Naja, besser wirds wohl nimmer - ist doch voll OK !??! - wers noch besser braucht: dafür gibts dann Nachbearbeitung. Einmal durchs LR oder ähnliches "gezogen" und der Kragen ist gebügelt :) Hier nochmal das Original: www.kinotechnik.edis.at/pages/camera/pix_2/bunt.jpg Hier auf die flotte bearbeitet mit GIMP (wavelet 0.5): www.kinotechnik.edis.at/pages/camera/pix_2/bunt_GIMP.jpg Hier auf die flotte bearbeitet mit LR (luminaz 20): www.kinotechnik.edis.at/pages/camera/pix_2/bunt_LR.jpg Michael
Also ich würde sagen an meinem Bildschirm ist das Original am besten. Oder wie geht Ihr bei der Beurteilung des Bildes vor? Gruß Ulrich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den gleichen Eindruck. Danach dann die Gimp- und am Ende die LR-Version, in der deutlich im Vergleich zu den beiden anderen Details verschwunden sind (fällt direkt an den Holzflächen der angespitzten Buntstifte auf). Viele Grüße Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rauschunterdrückung / - nachbearbeitung geht IMMER einher mit Detailverlust - mal mehr mal weniger kritisch (und ich hätte mir ja vielleicht auch noch etwas mehr Mühe geben können). Das sieht man sehr gut am Holzteil, welches mit zunehmeder Rauschunterdrückung seine Details verliert und das typisch wächserene Aussehen annimmt das alle Leute zB auch beim TV so zu schätzen scheinen. Das beste ist natürlich, das Rauschen von vornherein gering zu halten - siehe die Tipps der anderen. Gibts bei der 5 nicht auch so eine Displayeinstellung bei der unter- und überbelichtete Beriche eingefärbelt hervorgehoben werden ? Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Edit: Das Originalfoto würde ich nicht entrauschen. Und wenn jemand tatsächlich entrauschen wollte, dann würde ich demjenigen raten, den detailreichen Vordergrund zuvor per Maske auszuschließen und nur den unscharfen Hintergrund zu plätten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja genau - das ist dann aber schon die "hohe Kunst" - habe ich bei LR noch nicht gefunden wie das selektiv machbar ist ? - habe aber auch noch nicht recht danach gesucht da ich iA auch so gut zurecht komme . Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast E30-Rookie
 MarRazzi said:
Hallo, habe gestern noch mal experimentiert und möchte Euch hier einen 100 % Crop zeigen. Der Untergrund war nicht ganz ideal, war eine Fleecejacke (hatte gerade nichts anderes) :-) Wie ist Eure ehrliche Beurteilung? LG, Mary PS: die exifs müssten eigentlich angezeigt werden....
Extrem unscharf für die Entfernung. Entweder liegt ein Kamera oder Objektiv Fehler vor oder war es nur Fehlfokus?! Oder ein 500% Ausschnitt;-) Aber das ist nicht mehr normal:-( Gruß Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Dirk, ja das mache ich auch, meist habe ich + 0,3 oder +0,7 EV eingestellt. ich dachte nur da gäbe es noch etwas. Trotzdem danke. Gruß Ulrich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo mary,

Dein Bild ist ja nun mal schon ganz schön schwierig. 1.Die E 3 fokussiert bei dieser Beleuchtung nicht gerade treffsicher, bei der E5 ist das zwar deutlich besseer , aber bei der Beleuchtung genau so fatal. 2. hier wäre Stativ erforderlich gewwesen und die Einstellung der Schärfe über LV oder besser einfach auf unendlich und Blende 8. 3. Die E 5 zeigt Dir auf dem Monitor bei LV gleich das Life Histogramm an, da kannst du dann Deine Belichtungswerte entsprechend nach oben korrigieren und festlegen wasDir wichtig ist , Himmelzeichnung oder Festlandzeichnung. 4. Das beste wären aber mindestens zwei Bilder einmal Für den Himmel nach Deibnen Wünschenund einmal das Festland nach Deinen Wünschen und dann eine Montage über mind zwei Ebenen. Ich glaube das Bild bekommt kein Kamerasystem mit einem Bild und dann noch rauschfrei hin? Gruß Ulrich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier noch ein Beispiel für selektive Entrauschung per Dfine im LR automatik-modus (für mehr hat die Einarbeitungszeit nicht gereicht ;) ): http://www.kinotechnik.edis.at/pages/camera/pix_2/bunt_Dfine.jpg Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei gleicher MP Zahl auf den unterschiedlichen Sensoren müsste demnach auch die Größe der Photodioden um das 1,5 fache größer sein. Als marginal würde ich das nicht einstufen.
Das sagt nicht zwingend was über die Fläche der Fotodioden aus...
Weisst Du was ich hier immer besonders aufregend finde, wenn jemand Probleme mit Rauschen hat dann kommt als erste Antwort meistens, die Frage nach Gradiation auf auto.
... weil das eben so oft (falsch) eingestellt ist und das einen enormen Effekt hat.
Bei der Nikon D90 und Alpha 700 kann man auch noch bei Iso 1600 die DR Optimierung dazu schalten ohne das einem gleich ein Zacken aus der Krone fällt wegen Bildrauschen.
Andere Hersteller, andere Prioritäten! Olympus will (jedenfalls bei den hochwertigeren Modellen à la E-1, E-3 E-5, ...) mehr Details erhalten - auf Kosten der Rauscharmut.
Ich gebe ja zu das Du wesentlich mehr Ahnung als ich von der Materie hast aber wieso kann man mit APS-C DSLR`s stundenlang mit vollem Akku belichten und mit FT DSLR`s geht das nicht?
falscher Thread ? oli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei der Nikon D90 und Alpha 700 kann man auch noch bei Iso 1600 die DR Optimierung dazu schalten ohne das einem gleich ein Zacken aus der Krone fällt wegen Bildrauschen.
Weißt Du genau, wie die Software dieser Kameras mit einer selektiven systemseitigen Entrauschung der dunklen Partien umgeht? Würde bei denen da nichts gebügelt, wäre der Effekt sicherlich identisch wie bei den Olys. Hier werden meiner Meinung nach Äpfel mit Birnen verglichen. Gradation Auto begünstigt nunmal Rauschen, weil dieses in den dunklen Bereichen stärker auffällt, da es ja durch die Einstellung verstärkt, da aufgehellt wird. Viele Grüße Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema: Das anfangs gezeigte Bild ist ein gutes Beispiel für den zweckmäßigen Einsatz der Spot-High-Messung bei den Oly's. Mich wundert es immer wieder, wie wenig dieses klasse Feature genutzt wird. Schon zu OM-Zeiten war das eine ausgeprochen bequeme Sache für richtig belichtete Dias. Das genannte Bild hätte ich auf genau diese Weise belichtet. Die hellem Himmelspartien wären dann noch nicht ausgefressen und die Schatten bestmöglich belichtet. Die Sache mit dem "Spot-High" ist eigentlich ganz einfach. Es ist nichts anderes als eine nach Plus korrigierte Spotmessung. Die Messung ist so ausgelegt, dass maximal hell belichtet wird, aber gerade noch nicht ausfrisst. Es ist sogar noch etwas Reserve drin, zumindest bei E-620, E-30 und E-5, wo ich es ausprobiert habe. Bei diesen Kameras habe ich in der Belichtungsjustage noch 4/6 nach Plus korrigiert. Weiß glänzende Flächen und von der Sonne beleuchteter Schnee wird dann hell glänzend wiedergegeben und die Spitzlichter (Schneeglitzern) bleiben erhalten. Damit erreicht man die höchstmögliche Belichtung in den Schatten bei nicht ausgefressenen Lichtern und automatisch auch das geringste Rauschen. Versuche so zu belichten, dass das Histogramm am rechten Rand "anschlägt" ohne über ihn hinaus zu laufen. "Expose to the right" = "Belichte bis an den rechten Rand des Histogrammbereichs" oder anders: Schiebe das Histogramm mit der Belichtung an den rechten Rand des Histogramms. Die Nachkontrolle oder das Histogramm bei LV vor Ort auf dem Kameradisplay reicht dafür völlig aus. Darüber hinaus läuft es zum Beispiel zwingend dann, wenn die Sonne im Bildfeld ist. Das ist aber nicht zu ändern, weil sie einfach zu hell ist. Gleiches gilt für helle Lampen. Nochmal zum Ablauf: Den als hellsten gewollten, aber nicht ausfressen sollenden Teil anmessen, halten, Fokuspunkt wählen und fokussieren, den Bildausschnitt wählen und auslösen und so eben mit genau dem gehaltenen Wert belichten. Dann liegt der mit Spot-High gemessene Teil automatisch am rechten Rand. Was noch heller ist, also die Sonne neben der weißen Wolke zum Beispiel, läuft über den rechten Rand hinaus. Das ist aber so gewollt und geht auch gar nicht anders. Keine Kamera schafft 18 Blendenstufen oder gar noch mehr Belichtungsumfang. Das ist das ganze Geheimnis. Die Spot-High-Messung habe ich auf die AEL-Taste gelegt und MEMO nicht aktiviert. So ist das eine bequeme Sache und die Messung ist mit der Auslösung oder dem Wegnehmen des Daumens von der AEL-Taste wieder gelöscht. Mit MEMO an würde die Messung gespeichert werden. Wenn man vergißt sie wieder durch erneuten Druck auf die Taste zu löschen, geht die nächste Aufnahme gründlich daneben. Default ist bei mir die ESP-Ganzfeldmessung ausgewählt, nur bei Druck auf die AEL-Taste wechselt die Kamera dann automatisch auf Spot-High.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Moin, ups, jetzt habe ich aber eine Fülle an Tipps bekommen. Für mich sind Teile davon noch "Böhmische Dörfer". Habe die E-5 erst seit ein paar Wochen. Zum Bild mit den Buntstiften: das Bild ist komplett unbearbeitet und ein 100 % Crop, sonst ist daran nichts gemacht. Geblitzt habe ich mit dem FL36 und Bouncer (weiß). Hier wurde schon einiges über das Histogramm erzählt, aber damit habe ich bisher noch nie gearbeitet. Auf was muß dabei denn genau geachtet werden? Vielleicht mache ich einfach noch mal ein neues Thema auf.... DANKE an Euch alle! LG, Mary

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung