Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Kugelkopf-Erfahrungen (Really Right Stuff BH-40 LR)?


Empfohlene BeitrÀge

Liebe Fotogemeinde 🙂

 

fĂŒr mein kĂŒnftiges Stativ (Berlebach) suche ich noch einen funktionalen und guten Kugelkopf, u.a. fĂŒr das 300/4,0 und 12-100/4,0 mit der M1.2 und Pen-F.

Ich schwanke zwischen dem genannten Really Right Stuff BH-40 LR und dem kleinerem Modell Really Right Stuff BH-30 PRO und habe hier auch schon vieles ĂŒber diese und andere Kugelköpfe gelesen. Das ist meine daraus abgeleitete Wahl, aber zwischen den beiden kann ich mich noch nicht entscheiden.

Vielleicht können mir hier Nutzer dieser Kugelköpfe weiterhelfen? Meine Fragen dazu:

Reicht der kleinere Kopf "locker" fĂŒr das 300/4,0 aus und hat der noch Reserven fĂŒr ein noch grĂ¶ĂŸeres Tele?

Ist der grĂ¶ĂŸere Kugelkopf auch fĂŒr kleinere Objektive, wie z.B. ein 45er geeignet, oder ist die Bedienung dann zu schwergĂ€ngig?

 

Vielen Dank im Voraus und beste GrĂŒĂŸe!

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hast du mal an den Magic Ball von Novo gedacht?.
Der trÀgt zuverlÀssig das 400er und das 12-100 sowieso und ist in der Handhabung recht "schnell".
Gruß
Peter

bearbeitet von PG111
Formulierung
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke fĂŒr deine RĂŒckmeldung.

Ja, den hatte ich auf dem Schirm. Der Miniball erschien mir etwas zu "schwach" von den Daten her und der grĂ¶ĂŸere mit rund 1 kg viel zu schwer.

Oder meinst du den Mini? Wenn der sogar 400 mm tragen wĂŒrde, wĂ€re das schon fĂŒr mich ĂŒberraschend positiv.

Was mir besonders wichtig ist, dass der Kopf beim Klemmen nicht "absinkt", der Bildausschnitt also möglichst stabil bleibt.

GrĂŒĂŸe

Ingo

bearbeitet von Analog im Kopf
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein nein - der Mini ist zu "fummelig" und kommt an seine Grenzen(zumindest bei meinem 100-400 und das selbst auf dem Einbeinstativ).
Der Große Ball hat leider  920g ist aber richtig gut zu bedienen und da mein Stativ 1.6kg hat kann ich damit leben.

Tja -wie immer bei Neuanschaffungen - nun musst du grĂŒbeln 🙂

Gruß Peter
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe zu, ich weiß nicht wie dieser Spannhebelverschluß genau arbeitet, aber mir wĂ€re eine klassische Feststellschraube lieber. Ich denke da, wie verhĂ€lt sich ersterer, wenn aufgrund von Toleranzen die unterschiedlichsten "ARCA-kompatiblen" Platten verschiedenster Hersteller in der Breite (wenn auch nur minimal) voneinander abweichen?

LĂ€sst sich das Teil dann noch sauber festziehen? Kann man solche Abweichungen korrigieren?

Gruß

Uli

bearbeitet von ulipl
SchraibfÀhler
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

FĂŒr die Schnellwechselklemme habe ich mich ĂŒbrigens fĂŒr eine klassische Schraubenlösung und gegen den Klemmhebel entschieden.

Die eigentliche Frage ist "großer" oder "kleiner" Kugelkopf, also der 40er oder 30er.

Ich tendiere zum 40er, der wohl eine Friktionseinstellung hat, aber ich weiß nicht, wie "sanft" man die Kugel fĂŒr geringere Belastungen einstellen kann. Wenn der 30er ein 300/4,0 bedienen kann, dann ist der auch sehr interessant, aber ich hab da gewisse Zweifel.

Danke nochmals an alle 🙂

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den RRS 30er und der klappt noch mit dem 300er, hat dann aber wenig an Reserven. Problematischer sehe ich den Kopf aber mit dem 12-100 auf dem Berlebach. Das hat ja einen eher großen Stativteller und du wirst - wenigstens ohne L-Winkel Probleme mit dem Hochformat bekommen, da der Kopf sehr flach ist. Auf Traveller-Stativen ist er gut, fĂŒr grĂ¶ĂŸere Stative finde ich ihn ungeeignet. 

Ober der 40er ausreichend hoch ist, weiß ich leider nicht.

Gruß 

Hans 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Detailfragen zuu den RRS-Kugelköpfen kann ich leider auch nicht beantworten – aber eins ist klar: Man kann einen zu kleinen Kugelkopf wĂ€hlen, aber niemals einen zu großen. Ein großer wĂ€re schlimstenfalls schwerer und teurer als nötig, aber niemals nachteilig hinsichtlich Funktion und Bedienung.

  • GefĂ€llt mir 3
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Minuten schrieb Omzu Iko:

Detailfragen zuu den RRS-Kugelköpfen kann ich leider auch nicht beantworten – aber eins ist klar: Man kann einen zu kleinen Kugelkopf wĂ€hlen, aber niemals einen zu großen. Ein großer wĂ€re schlimstenfalls schwerer und teurer als nötig, aber niemals nachteilig hinsichtlich Funktion und Bedienung.

Kann man imho auch nicht so sagen. Schraub mal einen Novoflex Classicball 5 auf ein leichtes Reisestativ. Das wird dann so kopflastig,  dass man damit nicht mehr arbeiten kann. Ich finde, zu jeder Stativklasse gibt es eine passende KugelkopfgrĂ¶ĂŸe.

Gruß 

Hans 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke fĂŒr die Hinweise 🙂

Das Berlebach hat eine ausziehbare MittelsÀule und ich muss mir den Teller mal genau ansehen, wenn es geliefert wird. Den Kopf werde ich nach Hacons Hinweis besser erst nach Begutachtung bestellen. Zum Testen habe ich noch einen alten Linhof - wÀre zumindest ein Anhaltspunkt. Mein kleines Gitzo hat allerdings auch einen vergleichsweise riesigen Teller. Mal gucken.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe von RSS sowohl den 30er als auch den 55er im Einsatz. Der 30er wird das 300er sicher halten, aber eine feine Einstellung ist schwierig, da man die Reibung nicht getrennt einstellen kann, man hat nur die Feststellschraube, die kann man zwar weniger fest anziehen, aber darauf wĂŒrde ich mich nicht verlassen. Ich setze den 30er mit dem 300er hauptsĂ€chlich vom 1-Bein aus ein, da geht es ja nur um das Festhalten in einem bestimmten Winkel, die Positionierung macht man dann ĂŒber die Lage des 1-Beins.

Beim 55er (und dem 40er) hingegen kann ich die Reibung ĂŒber eine 2 Schraube genau einstellen, und zwar komplett zwischen 0 und fest. SchwergĂ€ngig ist da ĂŒberhaupt nichts, ausser man stellt es ein :). Das funktioniert so gut, das ich in vielen Situationen den Kopf so einstelle, das ich Kamera mit Objektiv noch bewegen kann, aber wenn ich die Kamera los lasse, sie in der Position bleibt.

Daher wĂŒrde ich mindestens zum 40er Raten. Aber den 55er kann ich sehr empfehlen. Ich mag das runde Feststellrad anstelle des Feststellhebels beim 40er, das kann nie in der falschen Position sein. Und fĂŒr das genaue Arbeiten kann ein Kugelkopf nicht zu gross sein, wie Omzu schon geschrieben hat. WĂ€re denn nur noch eine Frage des Gewichtes.

An meinen Köpfen habe ich die Schnellspannhebel und bin auch mit denen sehr zufrieden. Ich verwende ausschliesslich Schnellwechselplatten von RRS. Aber auch der Stativfuss des 300ers passt perfekt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Stunden schrieb Analog im Kopf:

Das Berlebach hat eine ausziehbare MittelsÀule und ich muss mir den Teller mal genau ansehen, wenn es geliefert wird.

Das mit der MittelsĂ€ule: Es gibt verschiedene AusfĂŒhrungen. Die eine ist als ganze LĂ€nge und die andere die kann man auseinander schrauben.

Ich habe die Version zum auseinander schrauben mit der Kombi 10/50 cm. Das hat den Vorteil, dass ich das Teil mit 50 cm LĂ€nge abschrauben kann und somit die Beine fĂŒr tiefere Position weit auseinander spreizen kann.

Hier ein Screenshot fĂŒr teilbare MittelsĂ€ule (siehe Mauspfeil):

grafik.png.31fdfdd2a547ab20504d69ca0c5ab722.png

bearbeitet von pit-photography
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb Analog im Kopf:

Ich tendiere zum 40er, der wohl eine Friktionseinstellung hat, aber ich weiß nicht, wie "sanft" man die Kugel fĂŒr geringere Belastungen einstellen kann. Wenn der 30er ein 300/4,0 bedienen kann, dann ist der auch sehr interessant, aber ich hab da gewisse Zweifel.

Nimm den 40er. Ich nutze ihn seit Jahren mit dem 300er. Klappt bestens, lĂ€uft butterweich. Und er ist nicht zu groß fĂŒr kleinere und leichtere Objektive wie etwa das 60er Makro.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank an die Hilfesteller 🙂

Die Erfahrung bezĂŒglich Friktion ist auch sehr hilfreich und spricht fĂŒr das 40er.

Es handelt sich um ein Stativ mit 37er MittelsĂ€ule, welches Standard fĂŒr das Modell ist. Das habe ich auch nicht geĂ€ndert, bzw. wurde auch nicht angeboten. Ich behalte den Tipp dennoch im Hinterkopf, pit-photography 🙂 Eigentlich will ich fĂŒr Bodennahe Fotografie mein altes kleines Stativ nehmen.

Der 55er ist mir etwas zu schwer und ich denke auch etwas zu "gut", aber das Feststellrad finde ich super.

Ich lass das alles noch mal kurz sacken, dann wird bestellt und ich berichte gelegentlich mal kurz ĂŒber meine Erfahrung dazu.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 23.8.2020 um 18:02 schrieb ulipl:

Ich gebe zu, ich weiß nicht wie dieser Spannhebelverschluß genau arbeitet, aber mir wĂ€re eine klassische Feststellschraube lieber. Ich denke da, wie verhĂ€lt sich ersterer, wenn aufgrund von Toleranzen die unterschiedlichsten "ARCA-kompatiblen" Platten verschiedenster Hersteller in der Breite (wenn auch nur minimal) voneinander abweichen?

LĂ€sst sich das Teil dann noch sauber festziehen? Kann man solche Abweichungen korrigieren?

Gruß

Uli

Hab zwar nur Köpfe von Arca Swiss (Z1 und D4), da ist aber immer der RRS Klemmhebel montiert, da kompakt und praktisch Idiotensicher.
Meine Platten von Kirk, RRS, Berlebach und auch den Kreuztisch von Novoflex klemmt das Teil problemlos.

Lt. 'Augenblicke Eingefangen' gibt es Probleme mit Gitzo D-Profil Platten, normalen Novoflex Klemmprofilen, Manfrott Q-6 Klemmprofilen und Sirui Profilen.
Siehe auch den Blogbeitrag, in dem auch andere Schnellwechselklemmen behandelt sind.

https://www.augenblicke-eingefangen.de/blog/tipps-und-tricks/was-heisst-denn-hier-eigentlich-arca-swiss-kompatibel

Auf dem oberen Einstellschlitten ist noch eine Markins Platte draufgesetzt, damit die untere Justiernase der RRS FAS Doppelklemme nicht auf dem Einstellschlitten aufsetzt.

lg

Wolfgang

 

X8258104.jpg

bearbeitet von ww64
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stativ ist angekommen, der Kugelkopf aber noch nicht. Dennoch ein erster Test, gerade auch hinsichtlich der großen Kopfaufnahmeplatte des Stativs und Hochformattauglichkeit.

Mein alter kleiner Linhof-Kopf hat mit Schraubplatte eine Höhe von ca. 9 cm. FĂŒr Hochformat-Schwenks muss ich aber die MittelsĂ€ule etwas ausziehen, damit ich an der Verstellschraube der SĂ€ule vorbeikomme. Insofern passt diese Kombination schon einmal perfekt zusammen und ich bin optimistisch, dass es auch mit dem RRS-Kopf klappen wird. Danke an dieser Stelle noch einmal fĂŒr die Hinweise!

Berlebach 01.jpg

bearbeitet von Analog im Kopf
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Stunden schrieb Analog im Kopf:

Stativ ist angekommen, der Kugelkopf aber noch nicht. Dennoch ein erster Test, gerade auch hinsichtlich der großen Kopfaufnahmeplatte des Stativs und Hochformattauglichkeit.

Mein alter kleiner Linhof-Kopf hat mit Schraubplatte eine Höhe von ca. 9 cm. FĂŒr Hochformat-Schwenks muss ich aber die MittelsĂ€ule etwas ausziehen, damit ich an der Verstellschraube der SĂ€ule vorbeikomme. Insofern passt diese Kombination schon einmal perfekt zusammen und ich bin optimistisch, dass es auch mit dem RRS-Kopf klappen wird. Danke an dieser Stelle noch einmal fĂŒr die Hinweise.

Der Linhof ist aber auch ein Kugelkopf "alter Schule" mit einem recht langen Kugelhals. Dass der am Stativteller vorbeikommt wundert mich nicht.

Gruß 

Hans 

P.S.: Hier zur Veranschaulichung des Problems, den RRS-BH30 auf einem großen Stativteller zu nutzen. Hier ist es einer mit 75mm Durchmesser, die sonst gern verbauten 60mm-Teller sind unkritisch.

_HC13402.thumb.JPG.94a3a06099ec70c807fa7988509daa81.JPG

bearbeitet von Hacon
ArgÀnzung
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke nochmals 🙂 Das Problem habe ich schon verstanden und auch aus diesem Grund den 40er gekauft. Das Berlebach hat einen Teller mit ca. 68 mm.

Ja, es bleibt fĂŒr mich noch etwas spannend, aber wird schon - ggf. finde ich auch einen geeigneten kleineren Teller.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefĂŒgt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rĂŒckgĂ€ngig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfĂŒgen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer DatenschutzerklÀrung