Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Fische im Aquarium Fotografieren


Markus 1979

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

Ich möchte mit meiner Olympus OM DE M10 Mark II gerne die Fische in meinem Aquarium fotografieren. Es sollen Bilder werden auf denen der Fokus auf einem einzelnen Fisch ist. Leider sind meine Fische sehr schnell...

An meiner Kamera ist das Standardobjektiv Olympus 14-42mm 3.5-5.6 montiert. Ein anderes Objektiv habe ich noch nicht, würde mir aber ein anderes kaufen wenn es bessere Bilder bringt. 
Hat jemand von euch Erfahrungen in dem Bereich und könnte mir Tipps geben bezüglich Einstellungen an der Kamera oder sogar Objektiven. 
 

Gruss Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei den begrenzten Raum im Aquarium ist bei schnelleren Tieren mit dem Autofokus kaum was machbar.
Daher ist es am sinnvollsten, mit manuellen Fokus und einem Kabelfernauslöser zu arbeiten.
Zuerst den Fokus auf z.B. ein Pflanzenblatt setzen und dann minimal zurückfahren. Vor dem Becken warten bis ein Fisch an die fukusierte Stelle schwimmt und mit dem Fernauslöser auslösen. Und immer daran denken, im Aquarium ist es dunkler als es aussieht, hier musst du schon auf schnelle Verschlusszeiten achten. Entweder erreichst du diese mit einem Lichtstärkeren Objektiv (ich benutze dafür ein Laowa 17/1.8) oder du schraubst an der ISO-Einstellung.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

ich habe meine Fischis auch schon abgelichtet.

Das Problem ist das wenige Licht, obwohl ich eine gute Beleuchtung habe.

Um die Belichtungszeit so gering wie möglich zu halten, habe ich die ISO auf mindestens 800 gestellt, die Blende möglichst weit auf.

Dann auf Serie H, da hat man oft einen Zufallstreffer.

Bevor ich fotografiere, setze ich mich ein paar Minuten vor das Aquarium, damit die Fische sich an meine Anwesenheit gewöhnen und nicht völlig hektisch werden, weil sie meinen es gibt Futter...

Der kontinuierliche Autofokus ist von meinen Hektikern überfordert, ich nehme S-AF mit einem 9er Feld.

Als Objektiv verwende ich gerne das 60mm/f2.8-Makro, sowie das 12-200mm, da muss man nicht so nah ran und hat ausreichend Tiefenschärfe.

Das ist mein Rezept, bin gespannt ob jemand noch Tipps hat, das würde mir auch weiterelfen.

Gruß,

Uli

716084185_DerWelsdiePaprikaunddieZaungste.thumb.jpg.228667ac49db36e3b44c327b903811ac.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 weeks later...
vor 8 Minuten schrieb dece1709:

Ein erster Versuch mit dem 60/2,8 ohne Zusatzlicht

Das sieht doch prima aus!

Ich finde gerade bei Zierfischen muss gar nicht alles in der Schärfeebene sein.

Mit einem Teil in der Unschärfe hat man einen leichten 3D Effekt, hinzu kommt, dass der Hintergrund mit den Pflanzen bei offenen Blenden schön beruhigt wird.

Aquarien gehen ja nicht sehr in die Tiefe.

Gruß,

Uli

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung