Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Transfer zu JIP beschlossen - Pressemitteilung


Frank W.

Empfohlene Beiträge

"Production will continue at the location in Dong Nai province, Vietnam, where imaging products are currently manufactured. "

Ein eher gutes Zeichen, würde ich sagen.

Sieht allerdings so aus, dass der Name Olympus von den Kameras tatsächlich verschwindet, was aber relativ klar war. Ansonsten nichts Neues in dieser Message.

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb Hacon:

Na toll. Sind wir jetzt irgendwie schlauer, als zuvor? Ich finde nicht. Die Erklärung sagt nur aus, was Olympus beabsichtigt, nicht was JIP tun wird.

Gruß

Hans

Das heute noch keine neuen Produkte präsentiert werden, war abzusehen... Es geht um die Produkte und um sonst nichts. Das ist der Dreh- und Angelpunkt. Es ist halt wie bei der Kuh: Entscheidend ist, was hinten rauskommt.

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb christian_m:

Ja. Olympus behält 5% des neuen Unternehmens.

Womöglich ist das der Wert der neuen Fabrik, damit JIP im Falle eines Falles diese nicht am Hals hat.

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb Geschütteltnichtgerührt:

Sieht allerdings so aus, dass der Name Olympus von den Kameras tatsächlich verschwindet

Was ich als sehr negativen Umstand auffassen würde. Ich denke nicht, dass Markennamen wie "OM" oder "Zuiko" von großer Zugkraft wären, zumal es schwierig wäre, in der aktuellen Situation überhaupt neue Marken zu etablieren und Kunden davon zu überzeugen, dass hier ein längerfristig erfolgreiches Kamerasystem / Produktportfolio entstehen könnte. Die Stammkunden, denen "OM" oder "Zuiko" vielleicht noch etwas sagen könnte, werden weniger und die meisten Neukunden könnten sich auf eine "Tradition", die gut versteckt wird, ein Ei drauf pellen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das sagt zumindest erst einmal aus, dass

- sich die Hoffnungen einiger Forenmitglieder, der Deal käme nicht in trockene Tücher, zerschlagen

- die neue Firma "OM Digital Solutions Corporation" heißt und ihren Sitz in Tokyo hat und an bisheriger Stelle in Vietnam weiterhin produziert wird

- OM Digital Solutions Corporation den Service für die unter Olympus verkauften Fotoprodukte weiterführt

- man die Absicht verfolgt weiterhin spiegellose Systemkameras, Objektive und Recorder zu entwickeln und produzieren

Was nicht drin steht:

- Ein Bekenntnis zu mFT

- Ob JIP das Unternehmen halten will oder nur die Braut für einen Verkauf aufhübscht

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Minuten schrieb tgutgu:

Was ich als sehr negativen Umstand auffassen würde. Ich denke nicht, dass Markennamen wie "OM" oder "Zuiko" von großer Zugkraft wären, zumal es schwierig wäre, in der aktuellen Situation überhaupt neue Marken zu etablieren und Kunden davon zu überzeugen, dass hier ein längerfristig erfolgreiches Kamerasystem / Produktportfolio entstehen könnte. Die Stammkunden, denen "OM" oder "Zuiko" vielleicht noch etwas sagen könnte, werden weniger und die meisten Neukunden könnten sich auf eine "Tradition", die gut versteckt wird, ein Ei drauf pellen.

 

Ohne den Namen Olympus auf dem Kameras und Objektiven wird es auch keine Neukunden mehr geben.

Wer kauft schon in der Preisklasse Noname? :-(((

LG und bleibt gesund

bearbeitet von Dieter G
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 25 Minuten schrieb Dieter G:

 

Ohne den Namen Olympus auf dem Kameras und Objektiven wird es auch keine Neukunden mehr geben. Wer kauft in der Preisklasse Noname? :-(((

LG ud bleibt gesund

Es gibt neben Forenmitglieder usw. die große Masse der Leute, die sich "einfach so" für Olympus entschieden haben und zufrieden sind. Ich kenne da einige.

Im Prinzip also Stammkunden. Ob die überhaupt wissen, dass in OM oder Zuiko "ihre" Marke drinsteckt? Und wird man dem vertrauen?  Selbst bei Schokoriegeln musste man eine millionenschwere Werbekmapagne starten: Aus Raider wird jetzt Twix.

Ein abgewrackter Name: Ganz schlecht auch für die Gebrauchtpreis. DANKE Olympus :-((

Das sieht alles nicht unbedingt besser aus. Und das völlig haltlose Geschwafel über Dullidu-dilligance-wasweißich-Verfahren, die eventuell platzen könnten, ist ja nun erwartungsgemäß hinfällig.

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Geschütteltnichtgerührt:

Es gibt neben Forenmitglieder usw. die große Masser der Leute, die sich "einfach so" für Olympus entschieden haben und zufrieden sind. Ich kenne da einige.

Als ich 2008 meine erste Olympus DSLR kaufte, kannte ich die Marke OM nicht und war verwundert, als mir ein Bekannter erklärte, wo die Wurzeln von OM-D sind.

vor 9 Minuten schrieb Dieter G:

Ohne den Namen Olympus auf dem Kameras und Objektiven wird es auch keine Neukunden mehr geben.

Wer kauft schon in der Preisklasse Noname?

Der Markenname Olympus war mir selbst, als ich meine erste DSLR-Kamera dieser Marke von einer Palette kaufte, im Kamerasegment vollkommen unbekannt. Also praktisch NoName.

Warum also nicht?

Viele Grüße 
Christian 
 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb christian_m:

Als ich 2008 meine erste Olympus DSLR kaufte, kannte ich die Marke OM nicht und war verwundert, als mir ein Bekannter erklärte, wo die Wurzeln von OM-D sind.

Der Markenname Olympus war mir selbst, als ich meine erste DSLR-Kamera dieser Marke von einer Palette kaufte, im Kamerasegment vollkommen unbekannt. Also praktisch NoName.

Warum also nicht?

Viele Grüße 
Christian 
 

Auch wieder wahr. Aber dann muss man Werbung machen, um den Namen zu etablieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Etwaige neue Produkte sind sicher anfangs ein gefundenes Fressen für die Presse. Kommen da, wie von einigen Leuten erwartet, tatsächlich innovative und wertige Kameras, kann auch ein "OM" oder "ZUIKO" zur einprägsamen Marke werden.

Kommt das, was uns mit der dritten Kamerageneration präsentiert wurde, ist das allenfalls so sexy als hätte Dir Dein Patenonkel zu Einsegnung eine Yashica geschenkt.

Entscheidend dürften die Gehäuse und deren Technik sein. Ein klasse Objektivsortiment ist vorhanden, aber allein damit wird es schwer einen neuen Namen zu etablieren.

bearbeitet von Frank W.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Produkt, Preis und Service klasse sind, ist mir der Name ziemlich egal. Es wäre töricht von „OM Digital Solutions Corporation“, wenn sie die erstklassigen und vielfältigen mFT-Linsen nicht weiterhin mit dem Prädikat „wertvoll“ nutzen würden.

PS: Vielleicht kann ja der Service eine neue Gehäuse-Oberschale im Austausch anbieten, auf dem nur noch „OM“ draufsteht. Ansonsten werde ich mit schwarzem Edding die alten Spuren beseitigen 😎 Da bin ich nicht zimperlich !

 

 

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Forum muss tatenlos zusehen, wie die Namensgebung für seine geliebte Kameramarke erfolgte.
Die Firma heißt jetzt: OJ Holdings - Umgangssprachlich - Oh je Beteiligung. Ist das ein gutes Omen?

Schwamm drüber.
Aber was passiert denn mit dem OLYMPUS Forum. Wird das jetzt zum "Oh je Forum"?
Gibt es schon einen runden Tisch oder eine Initiative der Unentwegten und Markentreuen, die das noch verhindern können?

Habt ihr gute Ideen, wie das Forum in Zukunft heißen könnte? Oder wird es gar eingestellt? Es ist so ruhig.

bearbeitet von imago somnium
  • Haha 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 46 Minuten schrieb christian_m:

Als ich 2008 meine erste Olympus DSLR kaufte, kannte ich die Marke OM nicht und war verwundert, als mir ein Bekannter erklärte, wo die Wurzeln von OM-D sind.

Der Markenname Olympus war mir selbst, als ich meine erste DSLR-Kamera dieser Marke von einer Palette kaufte, im Kamerasegment vollkommen unbekannt. Also praktisch NoName.

Warum also nicht?

Viele Grüße 
Christian 
 

Bei mir war es genau andersrum: Als ich Ende 2016 nach Jahren mit einer Kompaktknipse auf der Suche nach einer "richtigen" Kamera war und die Wahl auf das MFT-System fiel, stand die Wahl zwischen der E-M 10II und der GX80. Olympus kannte ich schon aus den Zeiten, als ich Anfang der 90er meine erste Spiegelreflex kaufte (wurde dann eine EOS...) und sie auch damals schon seit Ewigkeiten existierten. So fiel die Wahl zwischen "Gemischtwarenladen Panasonic" und "Olympus gibt es schon so lange, irgendwas müssen die richtig machen" zugunsten der E-M10II aus.

bearbeitet von Olyphant
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es erinnert mich so etwa wie damals, wo die E-5 und die FT Objektive am auslaufen waren, als Olympus auf mFT gewechselt hat, dabei uns allen weis machen wollten, dass sie die FT Objektive noch lange produzieren und FT nicht tot sei 😉

Trotzdem, ich freue mich wirklich - so viele Menschen verkaufen derzeit ihre Olympus Objektive und Zubehör zu prima Preisen. Ich werde diese dann zwar nie mehr verkaufen können, wie schon bei den FT Objektive, weil es keiner mehr will - was solls. Die Linsen sind 1A

 

 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb MartinM:

Es erinnert mich so etwa wie damals, wo die E-5 und die FT Objektive am auslaufen waren, als Olympus auf mFT gewechselt hat, dabei uns allen weis machen wollten, dass sie die FT Objektive noch lange produzieren und FT nicht tot sei 😉

Trotzdem, ich freue mich wirklich - so viele Menschen verkaufen derzeit ihre Olympus Objektive und Zubehör zu prima Preisen. Ich werde diese dann zwar nie mehr verkaufen können, wie schon bei den FT Objektive, weil es keiner mehr will - was solls. Die Linsen sind 1A

Objektive sind nicht wie ein Glas Milch. Die bleiben immer gut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bevor ihr hier wieder beginnt euch gegenseitig virtuell die Köpfe einzuschlagen (😉):

Warten wir mal ab, was jetzt kommt: kommt das neue Supertele? Kommen Firmwareupdates? Werden neue Kameras angekündigt? Neue Linsen (da war ja was kürzlich, aber nun muss ja die neue Besitzerin kommunizieren und das ist interessanter/verbindlicher) ?

Jetzt kann man nicht viel mehr sagen als vorher und bloss noch etwas abwarten. Die neue Firma ist im Zugzwang und muss nun zeitnah kommunizieren, wenn sie keine Kunden verlieren will. Wir werden sehen.

Meine Gedanken zum jetzigen Stand:

1. Service wird weitergeführt klingt schon mal gut.

2. Es wird in der gleichen Fabrik weiterproduziert ist auch gut. Das bindet nicht schon mal extrem viel Mittel für den Aufbau einer neuen Produktion.

3. Wie die Kameras zukünftig heissen, ist mir Schnuppe, Hauptsache das Equipment ist gut.

4. Einen neuen Markennamen aufzubauen kostet aber massig Geld, das gefällt mir weniger.

5. Ein paar Infos zur Entwicklung wären hilfreich gewesen, aber eben, das ist jetzt nicht mehr der Job von Olympus...

Wir werden sehen...

 

So, jetzt gehe ich nach draussen und beschäftige meine „OM“ etwas.😉

 

Btw: ich hoffe die neue Besitzerin führt keine G Serie ein - OMG wäre ein schlechtes Omen...😉 (oder sie müsste verdammt gut sein: „OMG IST DIE GUT!)

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung