Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Andreas J

Offizielle Einigung: Übertragung Olympus Imaging-Geschäft

Empfohlene Beiträge

Die Übertragung des Olympus Imaging-Geschäfts ist in trockenen Tüchern! 

Olympus und JIP haben sich geeinigt: Die Olympus Corporation wird sein Imaging-Geschäft (Kameras, Objektive, Audio-Recorder und Ferngläser) abspalten und 95% dieser Gesellschaft zum 1. Januar 2021 an eine eigens von JIP gegründete Zweckgesellschaft übertragen. Das neue Unternehmen wird OM Digital Solutions Corporation heißen.

Details findet Ihr in der untenstehenden Meldung oder in der offiziellen Presse-Mitteilung (PDF, englisch), das auch einen Zeitplan beinhaltet:

» Signing of Definitive Agreement for Divestiture of Imaging Business

Bildschirmfoto 2020-09-30 um 14.07.31.png

Olympus und JIP haben sich hinsichtlich der Übertragung des Imaging-Geschäfts geeinigt

Hamburg, 20. September 2020 – Die Olympus Corporation („Olympus“) und Japan Industrial Partners Inc. („JIP“) haben sich heute bezüglich der Übertragung des Olympus Imaging-Geschäfts geeinigt. Im Rahmen der Vereinbarung wird Olympus sein Imaging-Geschäft mittels Abspaltung auf die neu gegründete hundertprozentige Tochtergesellschaft von Olympus übertragen. Im Anschluss daran sollen 95 % der Aktien dieser Tochtergesellschaft am 1. Januar 2021 an OJ Holdings, Ltd., eine von JIP gegründete Zweckgesellschaft, übertragen werden.

Olympus begann 1936 mit der Herstellung und dem Verkauf von Kameras mit Zuiko-Objektiven und wurde zu einem der weltweit führenden Kamerahersteller. Als eines der ersten Unternehmen in der Branche konzentrierte sich Olympus auf kleine, leichte Kompaktkameras, die mit einer professionellen Bildqualität punkteten, wie z. B. die preisgekrönten OM- und Pen-Modelle. Angetrieben von dem Wunsch, das Leben der Menschen erfüllter zu machen, setzte das Unternehmen immer wieder mit innovativen Technologien und einzigartigen Produktentwicklungen Standards, um sich in einer hart umkämpften Branche profilieren zu können.

In den letzten Jahren ist der Kameramarkt weltweit aufgrund der Entwicklung von Smartphones rapide geschrumpft. Das Imaging-Geschäft von Olympus verzeichnete in drei aufeinanderfolgenden Geschäftsjahren bis März 2020 operative Verluste – trotz verschiedener effizienzsteigernder Maßnahmen.

Die Ausgliederung des Olympus Imaging-Geschäfts und die Übertragung an JIP ermöglicht es, effizienter zu wirtschaften und künftig ein selbsttragendes sowie kontinuierliches Wachstum zu realisieren. Ziel der neuen Imaging Company ist es, die langjährigen Erfahrungen von Olympus und das gesammelte Know-how so zu bündeln, dass es weiterhin gelingt, innovative, qualitativ hochwertige Kameras und Lösungen zu entwickeln, die die Menschen überzeugen.

"Ich danke unseren Kunden für ihre Unterstützung, ihr Vertrauen in die Olympus Produkte und ihre Leidenschaft für die Fotografie. Ich bin überzeugt, dass die Übertragung der richtige Schritt ist, um den Wert unserer Produkte und Dienstleistungen zu erhalten", sagte Yasuo Takeuchi, Präsident und CEO der Olympus Corporation.

"Gleichzeitig bin ich sicher, dass diese Gelegenheit die beste Wahl für unsere langjährigen Fans, neue Kunden und Fotoenthusiasten ist. Auch im neuen Unternehmen werden Entwicklung, Produktion, Verkauf und Service weiterhin eng zusammenarbeiten, um Produkte und Lösungen offerieren zu können, die die Kunden zufriedenstellen", fügte Takeuchi hinzu.

Die Vereinbarung gilt für das globale Imaging-Geschäft von Olympus inklusive aller F&E- und Produktionsstandorte. Das neue Unternehmen wird qualitativ hochwertige und zuverlässige Produkte anbieten. Dafür hat Olympus perfekte Grundlagen geschaffen, unter anderem auch mit den Marken Zuiko und OM. Optische Kompetenzen und digitale Bildgebungstechnologien wurden von Olympus über viele Jahre kontinuierlich weiterentwickelt und bringen das neue Unternehmen in eine hervorragende Position, um künftigen Herausforderungen begegnen zu können.

Verkauf, Marketing, F&E sowie das Produktdesign werden an den Hauptsitz des neuen Unternehmens in Hachioji, Tokio, verlegt. Die Produktion wird an dem Standort in der Provinz Dong Nai, Vietnam, fortgesetzt. Das neue Unternehmen wird künftig den Service und Support für die von Olympus hergestellten und verkauften Imaging-Produkte übernehmen. Der europäische Markt wird weiterhin von großer Bedeutung sein und wie bisher aus Hamburg gesteuert.

Nach der Übertragung des Imaging-Geschäfts wird sich Olympus auf medizinische und wissenschaftliche Lösungen konzentrieren, die das Leben der Menschen gesünder, sicherer und erfüllter machen.

Informationen zum neuen Unternehmen:

  • Name: OM Digital Solutions Corporation
  • Standort: Hachioji, Tokio
  • Representative Director: Shigemi Sugimoto
  • Geschäftstätigkeit: Herstellung und Verkauf von Digitalkameras (hauptsächlich spiegellose Kameras mit Wechselobjektiven: OM-D und PEN), Wechselobjektiven, IC-Recordern und anderen Audioprodukten sowie Ferngläsern
  • Kapital: noch nicht festlegt

Einzelheiten zur abgespaltenen Gesellschaft und zur Übertragung von Aktien finden Sie in unserer Unternehmensmitteilung „Signing of Definitive Agreement for Divestiture of Imaging Business.“ (https://www.olympus-global.com/news/ir/2020/)

  • Gefällt mir 1
  • Danke 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sofern RW hier noch zitiert werden darf. Er sieht das Ganze sehr (zu?) positiv.

Prost Gemeinde

Ich könnte mir auch vorstellen, dass der größte Coup die Übernahme der R&D ist. Damit wird die neue Company zumindest nicht zur Resterampe. Ob sie dann dem eigenen Anspruch gerecht wird, kann nur die Zukunft zeigen.

bearbeitet von rowi
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der deutschen Pressemitteilung steht am Ende der Meldung unter Geschäftstätigkeit:

>>> Herstellung und Verkauf von Digitalkameras (hauptsächlich spiegellose Kameras mit Wechselobjektiven: OM-D und PEN) <<<

Was sich dann doch deutlich von der englischen Pressemitteilung aus Japan abhebt. Hier kann man nur hoffen, dass das nicht wie schon damals, bei der Ankündigung der Absichten, wieder eine allzu großzügige Auslegung der Niederlassung in Hamburg ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Frank W.:

Was sich dann doch deutlich von der englischen Pressemitteilung aus Japan abhebt.

Hebt sich nur in dem Zusatz OM-D und Pen ab.
Aber mal ehrlich, was sollen sie denn sonst verkaufen? Hat jemand geglaubt, die stampfen alles ein und ein komplett neues Produktportolio aus dem Boden (VF)?

Viele Grüße 
Christian 

bearbeitet von christian_m

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb christian_m:

Hebt sich nur in dem Zusatz OM-D und Pen ab.
Aber mal ehrlich, was sollen sie denn sonst verkaufen? Hat jemand geglaubt, die stampfen alles ein und ein komplett neues Produktportolio aus dem Boden (VF)?

In den bisherigen Ankündigungen ging es immer nur um OM-D und Zuiko, Pen tauchte komischerweise nie auf.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb rowi:

Sofern RW hier noch zitiert werden darf. Er sieht das Ganze sehr (zu?) positiv.

Jetzt fange ich an, mir ernsthaft Sorgen um Olympus zu machen 😛 (SCNR)

 

Spass beiseite: wenn die neuen Eigentümer richtig investieren, sollte die Zukunft gut ausschauen.

bearbeitet von Peter Herth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb christian_m:

Aber mal ehrlich, was sollen sie denn sonst verkaufen?

Entsprechend einiger Interviews von JIP sieht man die Zukunft von mFT eigentlich eher im Bereich des professionellen Filmens. Daraus hätte ich dann zumindest einen Angriff auf die GH5 erwartet.

Paradox war dann, dass kurze Zeit später Panasonic sich nach Gerüchten wohl von der Fortsetzung des Konzepts bei der GH6 verabschieden und diese mehr auf Vlogging trimmen will. In den 4/3-Rumors waren zudem für einen kurzen Zeitraum Bilder einer angeblichen mFT-Videokamera mit professionellem Touch und fernab vom Fotokamera-Design zu sehen.

Wenn sich das in der deutschen Presseerklärung nicht nur auf einen Abverkauf der PEN-Kameras bezieht, sieht das aber nach einer anderen Strategie aus, als bisher angekündigt. Selbst in Reinhards Blogbeitrag von heute klingt das ja eher so, als müsste man sich Gedanken darüber machen, ob eine künftige Kamera für den Privatgebrauch noch erschwinglich ist.

bearbeitet von Frank W.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Frank W.:

Entsprechend einiger Interviews von JIP sieht man die Zukunft von mFT eigentlich eher im Bereich des professionellen Filmens.

Ist doch kein Widerspruch. Die neuen Digital(video)kameras können doch eine neue Ausrichtung unter dem gleichen Markendach haben. Das restliche Portfolio (bis auf Ferngläser) passt doch auch dazu.

Viele Grüße 
Christian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also generell sollte man nicht zu viel Mühe damit verbringen, den Kaffeesatz zu lesen. Diese ganzen Äusserungen sind durch mindestens 1 wenn nicht 2 Übersetzungen gegangen. Schauen wir einfach mal. Das nicht nur die Photosparte, sondern anscheinend alle nicht-medizinischen Produkte mit gewechselt sind, sollte Hoffnung geben, dass da eine eigenständige Firma entsteht. Und natürlich wird man auch die Pens weiter verkaufen, die haben sich ja gerade in Japan immer sehr gut verkauft. Den Rest müssen wir einfach mal abwarten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Frank W.:

Selbst in Reinhards Blogbeitrag von heute klingt das ja eher so, als müsste man sich Gedanken darüber machen, ob eine künftige Kamera für den Privatgebrauch noch erschwinglich ist.

Nun ja, da ist sicher der Markt davor. JIP muss schließlich Kameras verkaufen und sich deshalb am Marktgeschehen orientieren. Wenn sie eine Kamera rausbringen die z.B. deutlich teurer ist, als die E-M1X bei Ercheinen, dann müsste die schon ein Überflieger in allen Bereichen sein und selbst dann wäre noch ungewiss, wie viele Käufer sie findet.

Gruß

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Frank W.:

sieht man die Zukunft von mFT eigentlich eher im Bereich des professionellen Filmens.

„video business“ bedeutet nicht „professionelles filmen“

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier noch ein Post der Rumors mit "offiziellem Q&A" (leider ohne Quelle):  https://www.43rumors.com/the-jip-olympus-deal-expalined-by-peter-forsgard/ Das für mich Spannende dabei: "The new company will be using the Olympus brand from its establishment until the foreseeable future. There is no plan for use of the Olympus brand to be discontinued immediately after the transfer is completed." Also erstmal heißt alles weiterhin "OLYMPUS".

Gruß

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Nutzung des Markennamens "Olympus" ist auch wichtig aus zwei Gründen. Erstens braucht man den Markennamen, um am Markt bestehen zu können und zweitens bedeutet das, das Olympus bezüglich des Erfolges optimistisch ist, sonst würden sie die Nutzung des Namens nicht erlauben.

  • Gefällt mir 2
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Markennamen - Wichtig sind wie üblich die „Feinheiten“:

.....will be using the Olympus brand from its establishment until the foreseeable future. There is no plan for use of the Olympus brand to be discontinued immediately after the transfer is completed.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, der Deal hat stattgefunden. Ein paar Infos wurden verkündet.

Stand heute, weiss man aber nicht viel mehr. Man weiss:

  • Der Service wird fortgeführt. Das ist schon mal gut.
  • Die Produktionsstätte und die Entwicklung wird übernommen. Das ist gut, weil günstiger als alles wieder neu aufbauen.
  • Olympus behält 5%, es liegt also an der neuen Firma, die Kamerasparte wieder aufzubauen.
  • Ob der Namen Olympus bleibt, da scheint Verwirrung zu herrschen. Einen neuen Namen aufbauen kostet Geld. Wir werden wohl genaueres erfahren, wenn die neue Firma kommuniziert.

Was wir nicht wissen:

  • kommen die angekündigten Produkte wie das neue, teure Profitele und wann?
  • kommen Firmwareaktualisierung z.B. EM1 X ?
  • kommen die kürzlich von Olympus angekündigten Linsen ?
  • werden die bestehenden Produktelinien weitergeführt/entwickelt ?
  • gibt es neue Kameramodelle/Serien ?
  • ist die neue Firma gut genug kapitalisiert um den Turnaround zu schaffen ?
  • Ist es überhaupt die Absicht des neuen Besitzers die Sparte wieder fit zu machen, oder ist es ein Abbau auf Raten?

All diese Fragen werden wohl nach und nach geklärt werden, sobald die neue Firma anfängt zu kommuniziert und an der Art wie sie zu kommunizieren beginnt. Ich hoffe, das findet nun zeitnah statt. Je länger es nun dauert, umso verunsicherter wird der Markt und die Kunden. 

Ich gehe eigentlich davon aus, dass die neue Besitzerin eine Pressemitteilung vorbereitet hat, wie es nun weitergehen wird. Sollte sich da die nächsten Tage nichts tun, dann würde mich das sehr nachdenklich machen...

Eigentlich erwarte ich, dass da jetzt Vollgas gegeben wird, um die Kunden bei der Stange zu halten. Die Aktion mit der Em1-II und den Profilinsen scheint ja langsam auszulaufen...😉

Wir werden wohl die nächsten Monate sehen was passiert. Zum jetzigen Zeitpunkt ist eigentlich immer noch (fast) alles Kaffeesatzleserei.

 

und um meinen Scherz nochmal zu wiederholen: falls es eine neue Serie geben sollte, einfach nicht G-Serie nennen: sonst heisst die neue Kamera OMG😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb wteichler:

Zum Markennamen - Wichtig sind wie üblich die „Feinheiten“:

.....will be using the Olympus brand from its establishment until the foreseeable future. There is no plan for use of the Olympus brand to be discontinued immediately after the transfer is completed.

Meine Interpretation: die bereits unter Olympus produzierten Produkte heissen noch Olympus, da sie schon mit Olympus gebrandet sind. Nach einer Umstellung der Produktion wird der neue Name angewendet.

Aber wie gesagt nur Interpretation meinerseits. 

Wir werden sehen...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Severino:

Ich gehe eigentlich davon aus, dass die neue Besitzerin eine Pressemitteilung vorbereitet hat, wie es nun weitergehen wird. Sollte sich da die nächsten Tage nichts tun, dann würde mich das sehr nachdenklich machen...

Die Pressemitteilung kann so gut wie nichts anderes enthalten als die von Olympus. Die neue Firma gibt es ab 1.1.2021. Demnächst gibt es nur eine 100%-ige Olympus Tochter, auf welche dann Anteile übertragen werden, die dann, vorbehaltlich der staatlichen Genehmigung , bei der OJ Holding landen.

bearbeitet von wteichler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb wteichler:

Zum Markennamen - Wichtig sind wie üblich die „Feinheiten“:

 There is no plan for use of the Olympus brand to be discontinued immediately after the transfer is completed.

"Es ist nicht geplant, die Verwendung der Marke Olympus unmittelbar nach Abschluss des Transfers einzustellen."

Das kann ja wohl alles heißen. !4 Tage nach Transfer, 14 Wochen, Monate, ..................
Und schon bin ich aus der Kaffeesatzleserei wieder raus. 😆

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mich wundert es dass es beim Filmen mit mft immer nur Panasonic mit der GH-Serien genannt wird.

Ist da nicht die Blackmagic Design Pocket Cinema Camera mehr auf Video ausgerichtet als Panasonic?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Severino:

Meine Interpretation: die bereits unter Olympus produzierten Produkte heissen noch Olympus, da sie schon mit Olympus gebrandet sind. Nach einer Umstellung der Produktion wird der neue Name angewendet.

Aber wie gesagt nur Interpretation meinerseits. 

Wir werden sehen...

 

Warum sollten sie den Namen nicht weiterführen? Ist eine Frage der Lizenz. Ich habe auch eine Jaguar-Brille und mein Sohn eine Porsche....von den Panasonic-Leica oder Sony-Zeiss Deals ganz zu schweigen. Solange Olympus der OMDSC die Lizenz zum Verwenden gibt, bleibt äußerlich alles beim Alten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb wteichler:

Die Pressemitteilung kann so gut wie nichts anderes enthalten als die von Olympus. Die neue Firma gibt es ab 1.1.2021. Demnächst gibt es nur eine 100%-ige Olympus Tochter, auf welche dann Anteile Übertragen werden.

Es vergehen noch drei Monate bis Neujahr, das wären dann nochmal 200 Seiten im legendären Olympus Übernahme Faden...😉

Aber ganz ehrlich: wenn die nächsten drei Monate keine Infos wie z.B.  eine Roadmap zur geplanten Zukunft kommen sollten, währenddessen die Konkurrenz fleissig neue Modelle vorstellt, wird sich das mit Olympus wohl leider von alleine erledigen...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Severino:

...Was wir nicht wissen:..

Herrjeh - wie oft denn noch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Severino:

Währenddessen die Konkurrenz fleissig neue Modelle vorstellt, wird sich das mit Olympus wohl leider von alleine erledigen...

 

Ich habe noch Hoffnung, zumal die Entwickler jetzt nicht mehr für die Medizinsparte abgezogen werden können.
Ansonsten und das wäre tragisch, die besten Mitarbeiter werden immer zuerst vom Wettbewerb abgeworben.

  • Gefällt mir 3
  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung