Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Olympus 12-100mm F4.0 vs. Olympus 12-40mm F2.8


robind

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

Ich bin vor kurzem in das MFT-System mit einer Olympus EM1 II und einem gebrauchten 12-100mm F4.0 eingestiegen, um das Gewicht gegenüber meiner KB-Ausrüstung zu reduzieren. Leider musste ich immer wieder feststellen, dass das 12-100mm F4.0 im direkten Gegenlicht sehr anfällig gegenüber Lens Flares ist. Da ich oft und gerne direkt in die Sonne knipse ist das für mich eigentlich ein No-Go. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder betrifft es eventuell nur mein Exemplar? Ich bin schon am überlegen, ob ich das Objektiv deshalb wieder verkaufe und auf das 12-40 oder das Pana/Leica 12-60 umsteige, wobei ich mich frage, ob die vom Gegenlichtverhalten besser sind.

VG

Robin

PS: Auf dem letzten Bild ist das Gegenlichtverhalten in meinen Augen in Ordnung. Kann sein, dass das Objektiv nur bei bestimmten Brennweiten- und Blenden-Kombinationen schlecht ist?

_B050055.jpg

_B050056.jpg

_9140009.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Minuten schrieb robind:

Ich bin schon am überlegen, ob ich das Objektiv deshalb wieder verkaufe und auf das 12-40 oder das Pana/Leica 12-60 umsteige, wobei ich mich frage, ob die vom Gegenlichtverhalten besser sind.

Das 12-40mm f/2.8 hat leider auch kein sehr viel besseres Gegenlichtverhalten.

Kirsche

Bild 1 sieht nach dem Purple Grid Problem aus. Das hatte ich auch schon mit verschiedenen Objektiven.
Siehe auch:

Viele Grüße 
Christian 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Flares, nicht Olympus spezifisch. Selten ist ein Objektiv,egal welcher Firma resistent dagegen.

Wenn möglich mit Offenblende arbeiten.

https://www.digitalkamera.de/Fototipp/Blendenflecken_vermeiden_oder_kreativ_einsetzen/7380.aspx

https://papageientulpe.de/lens-flares/

https://hendrik-ohlsen.de/gegen-das-licht-fotografieren/

Grüße Wolfgang 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 25 Minuten schrieb blitz:

Flares, nicht Olympus spezifisch. Selten ist ein Objektiv,egal welcher Firma resistent dagegen.

Wenn möglich mit Offenblende arbeiten.

https://www.digitalkamera.de/Fototipp/Blendenflecken_vermeiden_oder_kreativ_einsetzen/7380.aspx

https://papageientulpe.de/lens-flares/

https://hendrik-ohlsen.de/gegen-das-licht-fotografieren/

Grüße Wolfgang 

Das Lens Flares nicht Olympus-spezifisch sind ist mir klar. Allerdings ist mir das bei meinen KB-Objektiven so in dem Extrem noch nie aufgefallen (nur bei einem Irix 15mm F2.4 - das hatte kreisrunde Lensflares produziert).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Diese Linsenspiegelungen bei Lichteinfall lassen sich bestens im Sucher vor der Aufnahme beobachten.

Durch kleine Positionsänderungen können diese Spiegelungen oft etwas verschoben werden oder ganz zum Verschwinden gebracht werden, indem beispielsweise ein Zweig, ein Blatt oder Aehnliches vor die Sonne gelegt wird. Oft können diese Spiegelungen so platziert werden, dass sie sich dann auf einer Stelle im Bild befinden und  leicht retuschiert werden können - also keine Sujetteile, die nachgezeichnet werden müssen.

Hilfreich bzw. spiegelungmindernd kann auch ein Kompendium anstelle einer kleinen Gegenlichtblende sein oder anders ausgedrückt "aus einem dunklen Loch heraus fotografieren". Das mindert oder hebt das allgemeine Streulicht auf.

Letzter Hinweis: will ich die Bild mit diesen Spiegelungen überhaupt haben, oder kann ich die Aufnahme so beeinflussen, dass mir der spezielle Reiz der Spiegelung sogar gefällt...?

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb robind:

Leider musste ich immer wieder feststellen, dass das 12-100mm F4.0 im direkten Gegenlicht sehr anfällig gegenüber Lens Flares ist.

Hallo Robin, dies kann ich so nicht bestätigen. Wobei ich aber auch gerne bewußt Lens Flares möcht. Dies gelingt mir mit dem, von viiielen ungeliebten, 12- 50er am besten😁 Hier eine Aufnahme mit dem 12-100

PB047733 (2)_bs-sk_

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Noch einmal zu den "Lens Flares":

Das 12-40er ist genauso anfällig für "Flares", mein altes 14-45er Lumix etwas weniger bzw. die Flecken wirken gefälliger. Ich denke jedes Objektiv wird beim Fotografieren direkt in die Sonne "Lens Flares" produzieren. Die auf Schärfe und Kontrast ausgelegten Objektive produzieren "unschöne" Flares, die "weicheren" Objektive die Gefälligeren - eine Tendenz die ich bei meinen Objektiven feststellen konnte.

Was dagegen tun?

rollo88 hat es oben genau erklärt. Es gibt noch eine weitere Möglichkeit. Ich mache zwei Aufnahmen mit Stativ: Die Erste mit "Flares" und die Zweite mit abgedeckter Sonne (einfach mit einen Finger mit etwas Abstand vor der Linse die Sonne abdecken). Bei der zweiten Aufnahme verschwinden dadurch die "Flares". Beide Aufnahmen bringe ich dann im Bildbearbeitungsprogramm deckungsgleich in zwei Ebenen übereinander. Die Aufnahme ohne "Flares" in der unterste Ebene, die Aufnahme mit "Flares" in die obere Ebene. Dann lösche ich mit dem Radierwerkzeug die "Flares" aus der oberen Ebene. In der Lücken erscheinen dann die Stellen der unteren Aufnahme ohne "Flares". Beide Ebenen füge ich dann zusammen und erhalte eine Abbildung ohne "Flares"

E363193of.thumb.jpg.04a63e860264db564f3485c5beb871e5.jpg

E363194of.thumb.jpg.a5a31aa29c3660169c91b8b45cce1abf.jpg

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Erstmal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten ;-)

Dass man bei jedem Objektiv mit einer gewissen Flare-Anfälligkeit rechnen muss, ist mir natürlich klar. Aber das was in Bild 1 zu sehen ist, hat mich schon etwas schockiert und ich möchte auch nicht dadurch den Bildauschnitt berücksichtigen müssen. Wenn ein Objektiv mich wegen seiner Flare-Anfälligkeit zu einem anderen Bildausschnitt zwingt, dann ist das kein Objektiv für mich.

@christian_m: Wenn es sich dabei tatsächlich um das Purple Grid Problem handeln sollte, wäre es sehr schlecht. Denn das hieße, dass das am Sensor liegt und somit Olympus/MFT nicht das richtige System für mich ist. Dafür spricht meiner Ansicht nach, dass das Problem scheinbar nur bei tiefstehender Sonne auftritt und eventuell auch nur bei gewissen Wellenlängen. Nach einem kurzen Test bei höher stehender Sonne konnte ich das Problem nicht reproduzieren. Aber das muss ich wie gesagt nochmal testen.

Viele Grüße

Robin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 25 Minuten schrieb robind:

Wenn es sich dabei tatsächlich um das Purple Grid Problem handeln sollte, wäre es sehr schlecht

Ich hatte das schon mit verschiedenen Objektiven, z.B. mit dem 9-18mm f/4-5.6 oder dem 14-150mm f/4-5.6 II. Ist aber sehr selten.

Sunset at Teide

Aber auch PRO-Objektive sind davon betroffen, wie das neue 12-45mm f/4, siehe hier.

Viele Grüße 
Christian 

 

bearbeitet von christian_m
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 weeks later...

Danke Christian! Was ich mich Frage: Hängt dieses Purple Grid Problem am Objektiv oder liegt es am Sensor? Auf jeden Fall scheint es vom Winkel der Sonnenstrahlen abzuhängen, da es bei höher stehender Sonne bei mir gar nicht auftritt.

Ich bin gerade am überlegen, ob ich das 12-100 F4.0 wieder verkaufe und lieber auf Festbrennweiten umsteige, die scheinen was das Gegenlichtverhalten angeht bei Olympus besser korrigiert zu sein. Das 17mm F1.2 Pro ist ein Traum 😆

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das hilft dem Fragesteller wohl nicht weiter, aber ich habe ein gewisses Maß an Reflexionen immer als eine Eigenschaft des Mediums Fotografie hingenommen. Wenn diese sich nicht gerade besonders störend über das Hauptmotiv erstrecken, finde ich die oftmals garnicht so schlimm. Ein paar Reflexionen (ja, wir benutzen Objektive mit Glaslinsen!) finde ich meist deutlich weniger schlimm, als z. B. aggressive "Bokeh-Hintergründe" mit hellen Scheiben oder Punkten, schlecht gemachte oder zu aufdringliche Copyright-Kennzeichnungen (die meisten selbstgebastelten sind schlecht gemacht und / oder zu aufdringlich) oder eigenwillige Photoshop-Bildränder. Aber die Geschmäcker sind verschieden. Und vielleicht liegt's daran, dass ich mit Filmkorn, Diaprojektoren (Stichworte Fusseln und Ploppen) und begrenzten technischen Mitteln aufgewachsen bin.

Worauf ich hinaus will: Der Austausch von bereits sehr hochwertigem Equipment zur Beseitigung von technischer Imperfektion kann bis ins Unendliche betrieben werden. Aber bis zu welchem Punkt soll das erfolgen und führt er dich zu wirklich besseren Bildern?

  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Drehscheibe Du hast natürlich vollkommen recht, dass Reflektionen auch als Stilmittel eingesetzt werden können und durchaus ästhetisch wirken können. Aber wenn sie überhand nehmen, wie in meinem Beispiel weiter oben, dann ist das nicht mehr schön. Ich will mich bei meiner Komposition nicht vom Gegenlichtverhalten des Objektives eingeschränken lassen.

Das 12-100 F4.0 habe ich nun wieder verkauft und durch ein 17mm F1.2 Pro ersetzt, da es mich vom Gegenlichtverhalten leider nicht überzeugen konnte. Außerdem fotografiere ich lieber mit Festbrennweiten. Eventuell kommt in naher Zukunft noch ein Pana/Leica 12mm F1.4 hinzu.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung