Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Von LR6 auf die Abo-Version - wie?


Empfohlene Beiträge

Hallo, ich bin ganz neu hier im Forum und von den vielen guten Hinweisen angetan. Trotzdem möchte ich gleich mein Problem thematisieren, zu dem ich hier keine Lösung fand, geschweige denn auf den vielen, oft unsystematischen Seiten von Adobe.

Ich habe mir eine E-M1 Mark III gekauft und muss nun feststellen, dass mein LR6 die RAWs der Mark III nicht mehr öffnet. Also bin ich "gezwungen", mir endlich LR Classic zu gönnen. Nun bin ich unsicher, ob ich mit der Abo-Version und meinem alten LR6 zur Sicherheit parallel fahren kann, um dann nach ein paar Tagen den LR6-Katalog in die Abo-Version zu importieren. Ich habe einfach Angst, dass ich plötzlich Bewertungen, Stichwörter, Sammlungen etc. verliere. Wenn ich LR6 vorher deinstalliere, wird ja wahrscheinlich auch der LR-Ordner mit dem Backup gelöscht.

Hat jemand dazu Erfahrungen und kann mir mitteilen, wie ich da am besten vorgehe?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb pev:

alten LR6 zur Sicherheit parallel fahren kann

Ja das geht, aber vor der Installation der neuen Abo-Version solltest du die LR6-Katalog-Datei eine Kopie davon erstellen und beim ersten Start der neuen Abo-Version die Kopie der Katalog-Datei konvertierst. Nur so hast du weiterhin deine bearbeitete Bilder in der neuen Version.

Denn die alte LR6 kann nicht mit der neuen Katalog-Datei umgehen.

Aber ich bin mir sicher, dass du die alte LR 6 nicht mehr weiter verwenden willst, da die Abo-Version wesentliche Verbesserungen mitbringt.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb pit-photography:

Ja das geht, aber vor der Installation der neuen Abo-Version solltest du die LR6-Katalog-Datei eine Kopie davon erstellen und beim ersten Start der neuen Abo-Version die Kopie der Katalog-Datei konvertierst. Nur so hast du weiterhin deine bearbeitete Bilder in der neuen Version.

Denn die alte LR6 kann nicht mit der neuen Katalog-Datei umgehen.

Aber ich bin mir sicher, dass du die alte LR 6 nicht mehr weiter verwenden willst, da die Abo-Version wesentliche Verbesserungen mitbringt.

 

Hallo Pit;

die Abo-Versionen sind zu teuer.

Bin auch nach einen Jahr ausgestiegen, und hatte damals das Affinity Photo gekauft ( 36€ ).

Hier bekomme ich auch kostenlos alle Updates. Ich bin mit Affinity voll zufrieden und bereue den Schritt nicht.

Für das, wofür ich ein EBV brauche ist Affinity bestens geeignet. ( ich pers. bearbeite nicht gerne ein Bild, entweder ist es so gut und es gefällt mir, oder es geht weg. Das ganze Einfügen ( z.B. anderer Himmel etc. ) gefällt mir nicht, das hat mit Fotografie nichts zu tun.

Diese ganze Abo Geschichten sind in meinen Augen nur Abzockerei.

Allzeit gutes Licht.

Olaf

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Eure Antworten. Ich weiß, dass es auch noch weitere gute Möglichkeiten der Bildverarbeitung gibt. Ich habe mich allerdings gerne für Lightroom entschieden, da ich duch LR6 recht vertraut bin mit dem Programm. Deshalb habe ich "gezwungen" auch in Anführungsstriche gesetzt. Ich freue mich auf die Verbesserungen - auch wenn es preislich nicht die beste Lösung ist.

Der Hinweis von pit-photography ist schon wichtig für mich. Gibt es sonst noch Erfahrungen zu meinem Anliegen?

Peter

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich halte das Sichern der Katalogdatei auch für ausreichend. Wenn du aber noch mehr Sicherheit habe möchtest, schreibe die Metadaten in seperate Datein -  LR 6 kann das. Dann müllst du die die Platte aber mit vielen, wenn auch sehr kleinen, XMP Dateien zu.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Thoraxtrauma:

die Abo-Versionen sind zu teuer.

Bitte nicht schon wieder! Es geht um die Frage mit zwei Versionen von Lr und nicht die Frage im Eingangspost ob das zu teuer ist.

das muss jeder selbst entscheiden.

bearbeitet von pit-photography
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja, Abzockerei. Software Produkte müssen am Laufen gehalten werden und sollten auch qualitativ und funktional weiter entwickelt werden. Neue Kameras und zunehmend auch Objektive müssen eingepflegt werden, das alles verursacht Aufwand und Kosten. Bei dem einen Hersteller wird das durch regelmäßige Zahlungen (Abo) kompensiert, bei anderen durch z.T. teure Update-Preise und Erstanschaffungskosten.

Das Preisleistungsverhältnis des Adobe Fotoabos halte ich für das beste am Markt überhaupt, da ich wirklich viel für das Geld erhalte, unter anderem zahlreiche Produkte:

  • Lightroom Classic
  • Lightroom für mobile Geräte
  • Lightroom Web
  • Photoshop plus Camera RAW
  • Bridge

Dazu:

  • 1 TB Cloudspeicher
  • regelmäßige funktionale Updates
  • z.T. kostenlose Plugins (z.B. SmugMug)

 

Funktional gibt es kein reichhaltigeres Angebot. Abzocke ist für mich, wenn man für einen Preis keinen angemessenen Gegenwert erhält oder sogar zugesagte Leistungen nicht geliefert werden. Davon kann keine Rede sein.

Etwas anderes ist es, wenn jemand nur einen Bruchteil der Leistungen benötigt. Dann stimmt halt das Preisleistungsverhältnis für einen persönlich nicht. Das ist etwas anderes als Abzocke.

Produkte von Herstellern, die sich darauf verlassen haben, dass Kunden schön regelmäßig ihre Updates kaufen, sind vom Markt verschwunden oder letztlich bedeutungslos: RAWShooter, Lightzone, Bibble / Aftershot. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Websurfer:

Moin, hast du schon versucht die Oly Datei in ein DNG zu wandeln und es dann in LR6 zu öffnen?

Sonnige Grüße, Christian

das kann man machen, aber jedes Mal die RAW umzuwandeln ist auf die Dauer zu nervig. Habe ich anfangs auch nach dem Kauf der E-M1 X gemacht. Nach einigen Überlegungen habe ich mich doch für Abo entschieden.

Heute bereue ich die Entscheidung keineswegs. Man erhält nach dem Update sogar neue Funktionen die wesentliche Verbesserungen bringen, kürzlich die erweiterte Teiltonung für die Mittentöne.

Dazu kommt noch dass man neueste Photoshop-Version (die nutze ich auch) bekommt.

bearbeitet von pit-photography
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Thoraxtrauma:

Für das, wofür ich ein EBV brauche ist Affinity bestens geeignet.

Hier geht es um Lightroom und den Parallelen Betrieb mit zwei Versionen von Lightroom. Lies bitte den Eingangspost noch einmal ganz genau durch.

Sorry dass ich dir mal auf die Finger haue 🧐

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb pev:

Ich habe mir eine E-M1 Mark III gekauft und muß nun feststellen, daß mein Lr 6 die Rohdateien der E-M1 III nicht mehr öffnet.

Das täte es schon, wenn du zuvor deine ORF-Dateien mit Hilfe des aktuellen DNG Converter ins DNG-Format umwandelst.

.

vor 15 Stunden schrieb pev:

Also bin ich "gezwungen", mir endlich Lightroom Classic zu gönnen.

Nichts und niemand zwingt dich dazu, dank des DNG Converters. Aber komfortabler, besser und bequemer wäre der Umstieg auf Lr 10 schon, als endlos an einer veralteten Lightroom-Version festzuhalten.

.

vor 15 Stunden schrieb pev:

Nun bin ich unsicher, ob ich mit der Abo-Version und meinem alten Lr 6 zur Sicherheit parallel fahren kann ...

Ja, kannst du.

.

vor 15 Stunden schrieb pev:

... um dann nach ein paar Tagen den Lr-6-Katalog in die Abo-Version zu importieren.

Nein, kannst du nicht.

Die aktuelle Lightroom-Version (z. Z. Lr 10) kann nicht mit alten Katalogen, und Lr 6 kann nicht mit aktuellen Katalogen. Du müßtest also eine Kopie deines Lr-6-Kataloges erzeugen und diese mit dem neuen Lightroom öffnen. Dabei wird der Katalog zwangsweise vom alten in das neue Format umgewandelt. Eine Rückwandlung des neuen Katalogformates ins alte Format ist nicht möglich.

[Nachtrag: Es ist nicht nötig, vom alten Katalog vor der Umwandlung ins neue Format eine Kopie anzufertigen. Denn das tut die neue Lightroom-Version beim Umwandeln des alten Kataloges automatisch. Nach der Umwandlung bleibt der alte Katalog unverändert erhalten, und eine Kopie davon wurde im neuen Format neu angelegt.]

Anschließend würdest du also entweder mit Lr 6 auf dem alten oder mit Lr 10 auf dem neuen Katalog weiterarbeiten. Änderungen, die du danach mit Lr 6 im alten Katalog vornimmst, kannst du auch nachträglich in den neuen Katalog importieren. Umgekehrt geht das nicht.

bearbeitet von Omzu Iko
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht habe ich meine Eingangsfrage ja nicht verständlich formuliert, aber mir geht es ausschließlich um die Handhabung eines sauberen Übergangs von LR6 auf LR-Abo. Sauber heißt für mich, ohne einen Verlust von LR-Merkmalen wie Stichwörter, Bewertungen etc. meines heutigen Bildbestandes.

Alle anderen Themen wie Alternativen, Preise, Dateiformate oder unterschiedliche Qualitäten sind nicht Gegenstand meiner Frage und hinreichend hier im Forum schon seit langer Zeit zu finden.

Wenn Erfahrungen zu meinem wirklichen Anliegen vorliegen, bitte gerne! Aber nur dann! 😉

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Antwort ist ja im Prinzip relativ einfach. LR6 Katalog sichern und aktuelles LR installieren. Du wirst gefragt, ob Du einen bestehenden Katalog in das neue V10 Format umwandeln möchtest, wobei dabei eine Kopie entsteht. Das sollte auch mit LR6 Katalogen funktionieren.

Jedenfalls mache ich das seit Jahren bei jedem Versionswechsel so - ohne Probleme.

Sollten Schwierigkeiten auftreten (alten LR6 Katalog immer sichern) könnte man auch dafür sorgen, dass für jedes Bild die Bearbeitungsparameter in den sogenannten XMP Filialdateien gespeichert werden. Du könntest dann mit LR 10 einen neuen Katalog erstellen und dorthinein Deine Bilder importieren. Die Informationen in den XMP Dateien werden dann berücksichtigt. In den XMP Dateien fehlen aber Sammlungen, Virtuelle Kopien und andere Aspekte, weil diese Konstrukte damit nicht abgebildet werden können.

Ich wäre aber zuversichtlich, dass alles reibungslos klappt, wenn Du unter V10 einfach Deinen aktuellen Katalog als Ausgangsbasis nimmst. Wahrscheinlich wird noch die Frage aufkommen, ob Du Deine Bilder auf die aktuuelle Prozessversion umstellen möchtest. Nur die aktuelle Prozessversion unterstützt alle neueren Bildbearbeitungsparameter. Du kannst das auch später machen, wenn es erforderlich ist. Wenn noch eine ältere Prozessversion eingestellt ist, stehen nur die Bearbeitungsfunktionen zur Verfügung, welche mit dieser Prozessversion möglich sind. Bei den letzten Prozessversionen sind diese Unterschiede jedoch nicht wirklich groß. Zuletzt ist z.B. der Strukturregler dazu gekommen, den ich nun gerne anstelle von Klarheit nutze.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb pev:

Der Hinweis von pit-photography ist schon wichtig für mich. Gibt es sonst noch Erfahrungen zu meinem Anliegen?

Ich hatte vor ca. 2 Jahren kurz ein Abo, dieses jedoch dann gekündigt. Nun habe ich festgestellt, dass das Creative Cloud - Konto noch aktiv ist und ich über "Testen" die aktuelle LR Classic-Version installieren konnte. Ich benutze nun LR wieder für die Bildverwaltung, das Entwicklungsmodul ist natürlich inaktiv. Hier benutze ich DxO (LR-Plugin funktioniert) und Affinity. Vor allem: die früheren Presets u.ä. waren noch vorhanden (Mac), die Stichworte etc. hatte ich in den xmps und wurden problemlos eingelesen.

Nützt dir natürlich nur, falls du auch mal aus dem Abo ausgestiegen bist.

Gruss, Werner

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb tgutgu:

Die Antwort ist ja im Prinzip relativ einfach. LR6 Katalog sichern und aktuelles LR installieren. Du wirst gefragt, ob Du einen bestehenden Katalog in das neue V10 Format umwandeln möchtest, wobei dabei eine Kopie entsteht. Das sollte auch mit LR6 Katalogen funktionieren.

Jedenfalls mache ich das seit Jahren bei jedem Versionswechsel so - ohne Probleme.

Sollten Schwierigkeiten auftreten (alten LR6 Katalog immer sichern) könnte man auch dafür sorgen, dass für jedes Bild die Bearbeitungsparameter in den sogenannten XMP Filialdateien gespeichert werden. Du könntest dann mit LR 10 einen neuen Katalog erstellen und dorthinein Deine Bilder importieren. Die Informationen in den XMP Dateien werden dann berücksichtigt. In den XMP Dateien fehlen aber Sammlungen, Virtuelle Kopien und andere Aspekte, weil diese Konstrukte damit nicht abgebildet werden können.

Ich wäre aber zuversichtlich, dass alles reibungslos klappt, wenn Du unter V10 einfach Deinen aktuellen Katalog als Ausgangsbasis nimmst. Wahrscheinlich wird noch die Frage aufkommen, ob Du Deine Bilder auf die aktuuelle Prozessversion umstellen möchtest. Nur die aktuelle Prozessversion unterstützt alle neueren Bildbearbeitungsparameter. Du kannst das auch später machen, wenn es erforderlich ist. Wenn noch eine ältere Prozessversion eingestellt ist, stehen nur die Bearbeitungsfunktionen zur Verfügung, welche mit dieser Prozessversion möglich sind. Bei den letzten Prozessversionen sind diese Unterschiede jedoch nicht wirklich groß. Zuletzt ist z.B. der Strukturregler dazu gekommen, den ich nun gerne anstelle von Klarheit nutze.

Danke Dir, ich werde immer ruhiger. Am Wochenende geht´s ins Abo, definitiv! Ich werde kurz berichten!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier ...https://eye-of-the-tiger.com/?nltr=MzM7NDU4MjtodHRwczovL2Ftem4udG8vMzk4OURhVzs7MThjNWM0YWNlMTMyMDVlYjQyZGFiNzRkOWUyYmUxOTE%3D gibt es das Jahresabo von Lightroom Classic und Photoshop inkl. 20 GB Cloudspeicher für nur 87.99€.

Das vergünstigte Abo kann auch bei laufendem Jahresabo verwendet werden, die reguläre Zahlung von 11.99€ wird dann für 1 Jahr ( = Dauer des 87.99€ Paket ) ausgesetzt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb pev:

Danke Dir, ich werde immer ruhiger. Am Wochenende geht´s ins Abo, definitiv! Ich werde kurz berichten!

Da kannst du auch ganz ruhig drangehen. Der Umstiegsprozess ist wirklich narrensicher und Stichworte, Bewertung, Markierungen, Sammlungen und was es sonst noch alles gibt bleiben erhalten. Ich bin den Weg vor 5 Monaten gegangen und es gab keinerlei Probleme und auch wenn ich mich 5 Jahre gegen das Abo gewehrt habe - es ist das Geld wert. Je nachdem, wie gut man sich in LR und PS einarbeitet ist es sogar viel mehr wert. Viel Erfolg bei Umstellen und viel Spaß .

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Solange man den Katalog und die letzten 3 automatisch gesicherten, gezippten Katalog in seinem externen Backup hat, was ich für selbstverständlich halte, kann eigentlich nichts passieren. Lr überschreibt beim Versionswechsel nie den alten Katalog. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung