Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb torstenb:

Aktuell sehe ich nicht, das es erschienen ist. Es soll am 15.12. erscheinen.

Ich hab Luminar AI auf beiden Rechnern installiert und kann damit arbeiten. Vielleicht hab ich Luminar schon etwas früher bekommen weil ich "Frühbucher" war.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Bönnsch:

Ich hab Luminar AI auf beiden Rechnern installiert und kann damit arbeiten. Vielleicht hab ich Luminar schon etwas früher bekommen weil ich "Frühbucher" war.

Kann gut sein. Das war ich auch.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Uli´s Oly:

Und noch etwas… 

Da du das Exklusivrecht hast, LuminarAI früher als alle anderen zu installieren, würden wir es begrüßen, wenn du dieses Privileg für dich behältst und den Link nicht mit anderen teilen würdest. Damit hilfst du uns, diese Exklusivität zu gewährleisten.

Warum schließt Du von Dir auf andere. Ich finde den Link sinnvoll und konnte mir, dank Luminar-Konto, einen besseren Einblick verschaffen. Und Exclusiv ist da übrigens nichts..... 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war auch "Frühbucher" und habe es gestern abend installiert.

Gestern und heute ein bisschen damit herum gespielt: Hier mein erster Eindruck:

Was gut ist:

Die Oberfläche ist völlig anders und an den "normalen" Workflow angelehnt. Man holt ein Bild, bearbeitet es und exportiert dann nach JPEG oder ähnlich oder teilt auf irgendwelchen Plattformen. Dort haben sie nur 2 englische 500px und SmugMug - aber was solls. Man wählt also ein RAW-Bild aus und lässt es analysieren, dann schlägt Luminar eine erstaunlich treffsichere Kategorie vor. Andere kann man auch wählen - dort gibt es Unterkategorien und man kann eine davon anwählen, dann sieht man sofort, wie das aktuelle Bild damit aussehen würde. Das geht wirklich blitzartig und lässt sich mittels eines Reglers auch "abdämpfen". Aber man hat - so man etwas unberührt ist oder sich inspirieren lassen will - wirklich sofort eine Vorstellung. Den Regler kann man üblicherweise bei etwa 75% halten, dann kommen durchaus anständige Resultate heraus. 

Den Punkt "Vorlage" kann man auch überspringen und die weitgehend bekannten Tools aus Luminar 4 verwenden.

 

Was mäßiger ist: Die Objektivkorrektur hat man unter dem Punkt "Profi" versteckt, und auch sonst sind manche Menüpunkte nicht unbedingt selbst erklärend. Aber wer mit der Vorgängerversion gearbeitet hat und eine Suchmaschine bedienen kann, wird recht schnell fündig.

 

Was mir nicht gefällt: Mein größter Kritikpunkt war die Exportgeschwindigkeit nach JPEG, und daran hat sich - gefühlt - nichts geändert. Einzig, man kommt garnicht mehr auf die Idee, mehrere Bilder umwandeln zu lassen, der Workflow lässt das eigentlich nicht zu. Und Plugins werden nicht unterstützt! Luminar als Plugin von Photoshop oder Mac Photos schon, aber meine Topaz SHARPEN AI oder DENOISE AI gehen nicht. Wenn ich das richtig sehe, muss ich die - so notwendig - in Zukunft vorab anwenden. Nicht die reine Lehre...

 

Insgesamt war ich von der Stabilität und der Geschwindigkeit sehr angetan. Und die verschiedenen "Vorschläge", "Vorlagen" genannt, sind wirklich gut, um schnell ein ansprechendes Ergebnis zu bekommen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb jsc0852:

Warum schließt Du von Dir auf andere. Ich finde den Link sinnvoll und konnte mir, dank Luminar-Konto, einen besseren Einblick verschaffen. Und Exclusiv ist da übrigens nichts..... 

Ja du hast du recht, ich habe den Absatz etwas vorschnell einfach nur per Drag&Drop aus einer „exklusiven“ Mail hier eingesetzt. Das sah etwas bedrohlich aus. Bitte um Entschuldigung!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Uli´s Oly:

Und noch etwas… 

Da du das Exklusivrecht hast, LuminarAI früher als alle anderen zu installieren, würden wir es begrüßen, wenn du dieses Privileg für dich behältst und den Link nicht mit anderen teilen würdest. Damit hilfst du uns, diese Exklusivität zu gewährleisten.

Da ich nicht wusste, dass ich ein Exklusivrecht hatte und der Download ein Privileg war fand ich es nicht verwerflich die Information zu teilen. Ich habe von Skylum eine Mail mit dem Hinweis bekommen, dass Luminar AI zum Dowenload bereitsteht.

Und noch was.....

Dein Post hätte es auch eine Nummer kleiner getan, das nächste Mal vielleicht nicht ganz so fett auftragen, könnte man schnell in den falschen Hals bekommen.

Gruß Jörg

bearbeitet von Bönnsch
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf Nachfrage beim Support von Skylum hat man mir erklärt, dass Luminar AI keine Ebenen unterstützt und von daher keine Plugins unterstützen kann...

Als Lösung für mich hat funktioniert: Als TIFF abspeichern (das geht sogar schneller als JPEG), dies dann im entsprechenden Topaz-Programm öffnen (rechter Mausklick "im Finder anzeigen"). Das Ergebnis dann in JPEG umwandeln - was "Vorschau" viel schneller erledigt 🙂

 

Funktioniert allerdings so nur auf dem Mac

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 month later...

Nachdem das hier der einzige "generische" Thread zu Luminar AI ist, poste ich einfach mal hier herein.

Vor 2 Jahren habe ich mir Luminar zu ersten mal gekauft. Luminar 2018, das man kostenlos auf Luminar 3 Updaten konnte und mir ist schon damals unangenehm aufgefallen, daß das schon sehr langsam im Vergleich zu anderen RAW Entwicklern ist. Das war auf einem Laptop mit Core i7 4xxx mit 8 GB RAM echt langweilig.

Nun habe ich mir Ende Dezember Luminar AI gekauft und mußte feststellen, daß das ganz noch viel langsamer ist. Derzeit auf einem Laptop mit Core i5 7xxx und 16 GB RAM. Also mir macht das Ausarbeiten der Fotos so echt keinen Spaß, auch wenn mir die Möglichkeiten sehr gut gefallen, die Luminar AI bietet.

Wie sind denn Eure Erfahrungen mit Luminar AI unter Windows (ich frage hier bewußt nach Erfahrungen unter Windows, denn am Mac scheint das ganze ja recht flott zu laufen)?

Ach ja, und noch eine Frage habe ich - wie sieht denn Euer Workflow unter Luminar aus? Ich habe nämlich noch keinerlei Erfahrung mit "Katalogen". Im Moment Mache ich es immer so, daß ich, so wie immer schon, ein eigenes Verzeichnis für jedes Fotoshooting mache und nun in diesen Ordnern jeweils immer einen eigenen Luminar Katalog anlege, da ich die Ordner, wenn die Bearbeitung abgeschlossen ist, auf mein NAS verschiebe - mitsamt dem darin enthaltenen Katalog. Wenn ich dann nochmals nachher was bearbeiten möchte, muß ich halt diesen Ordner immer wieder zurück an den Ursprungsspeicherort verschieben, da Luminar sonst meint, es könne die Fotos im katalog nicht finden.

Vielen Dank im Voraus für Eure Erfahrungen Tipps und Tricks.

lg, Martin

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verwende LuminarAI so wie die Vorgängerversionen als Plugin in Photoshop und dort immer auf einer eigenen Ebene.

Ein paar der Looks mag ich gerne und ich gebe auch gerne zu, dass ich damit gelegentlich mal einen Himmel oder Portrait Hintergrund austausche und einen schönen Sonnenstern über einen nicht so schönen mFT typischen setze. Einfach weil es schnell und unkompliziert ist. Natürlich tausche ich vorzugsweise gegen etwas selbst Fotografiertes und eigentlich immer mit Hinweis. Aber manchmal mag z.B. das Wetter nicht mitspielen und dann bastle ich mir gerne eine Version, die so aussieht, wie ich mir das vorgestellt hatte - und eben nicht so wie es war.

Was ich mag sind die Presets einiger Landschaftsfotografen, deren Bilder mir eh gut gefallen. Die sind eine prima Vorgabe für eigene Vorlagen und erlauben es mir, meine Urlaubsfotos schneller mit einem einheitlichen Look zu entwickeln.

Für Portraits bietet mir Luminar AI i.a. immer noch nicht das was ich brauche und man muss bei den Reglern wirklich vorsichtig dosieren um keine Barbie Gesuchter zu erzeugen. Aber auch hier sehe ich eine schnelle unkomplizierte Möglichkeit für schnelle ansprechende Bearbeitung, sofern man sich die Mühe macht, eine eigene Vorlage mit entsprechend reduziet verwendeten Einstellungen abzuspeichern.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb martin96:

(...) 

Wie sind denn Eure Erfahrungen mit Luminar AI unter Windows (ich frage hier bewußt nach Erfahrungen unter Windows, denn am Mac scheint das ganze ja recht flott zu laufen)?

(...) 

lg, Martin

Vielleicht ist dies der Information dienlich:

https://pen-and-tell.de/?s=Luminar

Gruß, Oly-Oldie

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Oly-Oldie:

Vielleicht ist dies der Information dienlich:

https://pen-and-tell.de/?s=Luminar

Gruß, Oly-Oldie

Der aktuellste Treffer ist vom letzten Novemberund es ist bisher leider kein Nutzerbericht zu Luminar AI dabei.

Anbei mal ein mit Luminar AI bearbeitetes Bild von einem aufziehenden Gewitter am kleinen Arbersee. Der Himmel ist übrigens echt!

20200912-M3125877-1.jpg

bearbeitet von acahaya
Bild angehängt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe gerade bei der Einstellung für die Belichtung gesehen, dass Luminar AI auch die Olympus Bildmodi als Profil "simuiert".
Sieht auf den ersten Blick nicht übel aus.

Angeboten werden Natural, Muted, Vivid, Portrait, Monoton und je ein Monoton mit den diversen Filtern. Es kann auch eines dieser Profile als Standard für die Kamera definiert werden.

Man müsste sich wirklich mal die Mühe machen, jeweils ein OOC JPG und die von Luminar simulierte Variante gegenüber zu stellen. Wer weiß, vielleicht klappt das ja hier besser als bei Adobe 😉

grafik.png.c89601476777d17500a5e7314a1e80a2.png

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 weeks later...

Luminar mag ich von der Bedienung grundsätzlich sehr, habe allerdings seit dem letzten Update von BigSur 11.2.1 und Luminar AI 1.0.1 das extrem ärgerliche Thema, dass alle meine Einzelbildbearbeitungen nur noch ein Warnsymbol anzeigen und nicht mehr editierbar sind.

Der Support ist sehr wortreich dabei, mir zu erklären, dass die Einzelbildbearbeitungen nicht Teil des Katalogs wären, und ich die Bilder doch bitte in Ordner packen soll. Ziemlich doofer Vorschlag für eine Software, die eigentlich non-destruktiv arbeitet… und ziemlich dämlich Ablenkung von einem offensichtlichen Bug auf ihrer Seite.

Von daher kann ich die Software im Augenblick leider nicht empfehlen.

Klaus

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sagt mal, Ist luminar AI eigentlich ein eigentständiges Programm das nur noch über Filter und Presets und AI arbeitet?

Oder kann man damit genauso wie mit Luminar 4 noch alle Funktionen manuell ausführen?

Ich hab mal ein Video gesehen wo Luminar AI vorgestellt wurde, da gings aber nur um die ganzen AI Presets, die liegen mir aber gar nicht.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du Wissen möchtest wie man Luminar AI bedient kann ich dir die beiden Kollegen empfehlen

Rene Ledrado - Luminar Videos in Deutsch

Jim NIx - Luminarserie in Englisch

Pesrönlich  benutze ich imme noch Luminar 4 über die Foto-App in OS X Catalina bzw. Big Sur

Das Update auf Luminar AI lohnt sich meines Erachtens nicht, da sie es kaputt optimiert haben. Arbeite sehr viel mit Ebenen und die neue Ansatz über individuelle Masken finde ich persönlich nicht gut. Die restlichen Neuerungen sind auch für mich kein Update wert. Werde wohl eine Version aussetzen.

Grüße

Thomas

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung