Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

E-M1x Farbflecken auf dem Display


Empfohlene Beiträge

Hattet ihr schon sowas? Ich habe häufiger gelesen, dass die Dioptrien Linse durch Sonnenstrahlen den „Sucher“ beschädigen kann.

Ich wollte meine EM1x verkaufen. Vorher wäre ein anständiger Service angebracht, dachte ich mir. Die Kamera nach Portugal geschickt, Kamera wurde überprüft und ua wurde der „Sucher“ ausgetauscht.

Jetzt ist es so, dass ich einige Farbflecken auf dem Display sehe. Nicht im Sucher und nicht auf den Fotos. Ich habe daraufhin Kontakt mit dem Servicepersonal in Portugal aufgenommen und die Situation geschildert. Die Frage ob das bei der Prüfung nicht aufgefallen ist, wurde nicht beantwortet. Stattdessen diese Nachricht (automatische Übersetzung):

Zitat

Thank you for your contact. 

This phenomena is actually the outer polarizer VF TFT surface burned by direct sunlight focused by the camera´s diopter lens. This situation happens due to the camera´s very high sharpness focal distance in the diopter system. So when the back cameras lens (View Finder) is exposed to direct sunlight during some time, this light is focused very sharply in the VF TFT surface and might seriously damage it (the time to have noticeable damage depends on how strong is the sun light and how long it remains in that position). 

To prevent future damage again the camera should not be directly exposed to sunlight, meanwhile we recommend use the camera like this because it wont be possible to it fix before Christmas duo high demand of the shipment companies. 

Note: Our official communication is in English.

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme. 

Dieses Phänomen ist tatsächlich die VF-TFT-Oberfläche des äußeren Polarisators, die durch direktes Sonnenlicht verbrannt wird, das von der Dioptrienlinse der Kamera fokussiert wird. Diese Situation ist auf die sehr hohe Brennweite der Kamera im Dioptriensystem zurückzuführen. Wenn das Objektiv der Rückkamera (View Finder) während einiger Zeit direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist, wird dieses Licht sehr scharf auf die VF-TFT-Oberfläche fokussiert und kann diese ernsthaft beschädigen (die Zeit für erkennbare Schäden hängt davon ab, wie stark das Sonnenlicht ist und wie lange es in dieser Position bleibt). 

Um zukünftige Schäden wieder zu vermeiden, sollte die Kamera nicht direkt dem Sonnenlicht ausgesetzt werden. In der Zwischenzeit empfehlen wir, die Kamera so zu verwenden, da es nicht möglich ist, sie vor Weihnachten zu reparieren. Hohe Nachfrage der Versandunternehmen. 

 

Wenn aber der Sucher "Verbrannt" ist, warum sehe diese Flecken nur auf dem Bildschirm/Display und nicht im Sucher?
Ist die Aussage von Olympus plausibel?
Und wenn der „Sucher“ jetzt einen „Sonnenbrand“ hat, was wurde dann während bei der Reparatur ausgetauscht?

 

Beste Grüße und schöne Feiertage

Hippy

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider kann ich zur Fragestellung nicht wirklich Hilfreiches beisteuern, aber das Sucherfleckenthema, wie du es angesprochen hast, kenne ich von der M1.1 noch.

Ich dachte das Sucherfleckenthema hätte Olympus schon seit der M1.2 im Griff. Insofern wundert mich das Schreiben des Services schon sehr. Ich mag mir auch nicht vorstellen, dass die robusteste E-M-Kamera damit ein Problem haben sollte. Kann eigentlich auch nicht glauben. Mir scheint es eher so, dass der Service mindestens einen Fehler gemacht hat, von der Kommunikation ganz abgesehen.

Ich verstehe es so, dass der Sucher laut Service Flecken hatte und dieser deshalb ausgetauscht wurde und nunmehr einwandfrei ist. Diese Flecken hättest du sicher vorher bemerkt, vermute ich mal. Hattest du denn eine Dioptieneinstellung an dem jeweiligen Maximum im Sucher eingestellt? Nur so konnte der Sucher bei Sonneneinstrahlung bei der M1.1 beschädigt werden. Ich hatte jahrelang eine nur moderate Einstellung an der M1.1 vorgenommen und keine Sucherprobleme.

Von Farbflecken auf dem Display habe ich bisher noch nicht gelesen und das eine vom Service gewartete Kamera diesen Fehler ausfweist finde ich eine sehr schwache Leistung.

 

bearbeitet von Analog im Kopf
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb hippyfox:

Um zukünftige Schäden wieder zu vermeiden, sollte die Kamera nicht direkt dem Sonnenlicht ausgesetzt werden. In der Zwischenzeit empfehlen wir, die Kamera so zu verwenden, da es nicht möglich ist, sie vor Weihnachten zu reparieren. Hohe Nachfrage der Versandunternehmen. 

Ich interpretiere mal ganz frei die Passage der Information des offiziellen Oly-Services 😉

Um zukünftige Schäden wieder zu vermeiden, sollte die Kamera nicht direkt dem Sonnenlicht ausgesetzt werden und immer nur nach Sonnenuntergang und vor Sonnenaufgang benutzt werden. Mondlicht ist okay. 😁

Das konnte ich mir gerade nicht verkneifen, tschuldigung 😉

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb hippyfox:

Jetzt ist es so, dass ich einige Farbflecken auf dem Display sehe. Nicht im Sucher und nicht auf den Fotos.

Mit Display ist ja offensichtlich der Monitor auf der Rückseite gemeint, wenn man im Sucher nichts sieht. Damit scheidet natürlich auch der Dioptrienausgleich als Ursache aus.

Die Flecken, die Du da siehst, sind die eher scharf auf bestimmte Pixel begrenzt, oder ehr großflächige Schlieren? Ersteres ist in der Regel mechanisch verursacht, letzteres durch Eindringen von Flüssigkeit.

Hoffe es hilft

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb hippyfox:

Wenn aber der Sucher "Verbrannt" ist, warum sehe diese Flecken nur auf dem Bildschirm/Display und nicht im Sucher?

Das ist ziemlich eindeutig ein Kommunikationsproblem. Wer auch immer die Antwort geschrieben (oder die Textbausteine rausgesucht) hat, glaubt anscheinend, die Flecken sind im Sucher und nicht auf dem Außendisplay. Das Sonneneinstrahlungs-Problem kann aber das Display nicht beeinflussen.

Da würde ich nochmal mit einer präziseren Beschreibung (evtl. mit Fotos, falls möglich) nachhaken.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Kabe:

Mit Display ist ja offensichtlich der Monitor auf der Rückseite gemeint, wenn man im Sucher nichts sieht. Damit scheidet natürlich auch der Dioptrienausgleich als Ursache aus.

Die Flecken, die Du da siehst, sind die eher scharf auf bestimmte Pixel begrenzt, oder ehr großflächige Schlieren? Ersteres ist in der Regel mechanisch verursacht, letzteres durch Eindringen von Flüssigkeit.

Hoffe es hilft

Danke, das ist auf jeden Fall sehr hilfreich. Sehe ich auch so, dass der Diop-ausgleich hier überhaupt keine Rolle spielen dürfte. Zumal im Sucher alles gestochen scharf und ohne irgendwelche Probleme dargestellt wird. 

Es sieht ehr nacht großflächige Schlieren aus, aber wohin sollte die Flüssigkeit eingedrungen sein? In das Kamera-Gehäuse, oder Display-Gehäuse?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb anselm:

Da würde ich nochmal mit einer präziseren Beschreibung (evtl. mit Fotos, falls möglich) nachhaken.

Das habe ich bereits getan. Auch mit Bildern. Ich kann nur hoffen, dass nach den Feiertagen eine plausible Antwort erhalte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb hippyfox:

Es sieht ehr nacht großflächige Schlieren aus, aber wohin sollte die Flüssigkeit eingedrungen sein? In das Kamera-Gehäuse, oder Display-Gehäuse?

Im Letzteres, denn dann befindet sich Flüssigkeit zwischen den verschiedenen Schichten des LCD und beeinflusst die Polarisatoren.

So etwas kann durchaus bei unsachgemäßer Anwendung kriechender Reinigungsmittel passieren, aber beweise so etwas mal 😕

Klaus

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für diese Antwort. Das macht Sinn und ist plausibel.

die oly Experten gehen aber fest davon aus, es ist der viewfinder. Ich werde die Kamera wieder einschicken, sobald das Serviceportal wieder geöffnet ist.

bearbeitet von hippyfox
Inhaltlich aktualisiert
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 months later...

Früher hatten die Kameras, zumindest einige, einen kleinen Deckel hinten auf dem Sucher. Bloß, wer läßt schon so lange die Sonne in den Sucher scheinen ? Alles ein bischen sehr weit herbei gezogen, oder ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb sarrafan:

Früher hatten die Kameras, zumindest einige, einen kleinen Deckel hinten auf dem Sucher. Bloß, wer läßt schon so lange die Sonne in den Sucher scheinen ? Alles ein bischen sehr weit herbei gezogen, oder ?

Es geht um das Display, nicht den EVF.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb sarrafan:

ich meine irgendwo etwas von einem verbrannten Sucher und von Dioptrenausgleich gelesen zu haben 

Ja das war damals bei der E-M1 Classic, bei dem der Nutzer den negative Doptrienausgleich genommen hatte und dadurch der Sucher bei Sonneneinstrahlung schnell durchbrennt.

Aber im Thema hier geht es um den Display, der nach dem Service einen Mangel aufweist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Immerhin sind jetzt seit des letzten Kommentars von @hippyfox  schon 10 Wochen ins Land gezogen.

Gibt es bereits eine neue Stellungnahme seitens Support oder “Portugal” ?
Auch klar: Corona verzögert alles vehementest...

Gruss aus dem hohen Norden 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb pit-photography:

Kann auch sein. Vielleicht war der Nutzer weitsichtig.

Da gab es ja mindestens einen Thread zu - sollte man finden können.

Für Nutzer der E-M1, die diese jetzt gebraucht kaufen / gekauft haben (sind ja zur Zeit viele günstig zu haben), wäre das eine wichtige Information.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Olymp der Unwissenheit:

Immerhin sind jetzt seit des letzten Kommentars von @hippyfox  schon 10 Wochen ins Land gezogen.

Gibt es bereits eine neue Stellungnahme seitens Support oder “Portugal” ?
Auch klar: Corona verzögert alles vehementest...

Gruss aus dem hohen Norden 

Die E-M1x wurde letzte Woche erst nach Portugal geschickt. Ich habe das nicht so priorisiert und ich wollte min. Zwei Kamera zuhause haben. Da die em1.1 und die em1.2 wieder eingetrudelt sind, ging die X erste letzte Woche los. Ich bin auch gespannt was die Antwort aus Portugal sein wird. In zwei Wochen wird sie bestimmt wieder hier sein (erfahrungsgemäß).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 weeks later...

Wie erwartet, die Kamera kam heute morgen wieder. Display wurde erneuert und zwei neue Akkus waren auch in der Kamera. Man kann über Olympus/OMDS sagen was man möchte, der Service ist einfach Top. Besser gehts kaum.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von tobbo
      Hallo zusammen,
      das Display meiner E-M 5 Mark II bleibt seit neuestem schwarz. Es hat noch etwas grau geflackert, dann war Sense, nichts mehr. Sie ist fünf Jahre alt und somit außerhalb jeglicher Garantie oder Gewährleistung. Kennt jemand von Euch dieses Phänomen? Ich konnte im Blindflug noch ein Firmware-Update auf 4.1 durchführen, weitere Navigation durch das Menü ist mir jedoch nicht möglich. Könnte mir jemand helfen und mir den Weg, sprich die Knopfdrücke, zum Reset aufschreiben? Sowas wie - einmal Menu drücken, dreimal runter, einmal links, dann Menü und warten... Dann würde ich es auf diesem Wege noch einmal versuchen, bevor ich sie einschicke.
      1000 Dank und viele Grüße aus Rhein-Sieg,
      Tobias
    • Von Cycamore
      Vor Weihnachten habe ich im Zuge der Olympus Aktion eine E-M1X gekauft. 
      Nach den ersten Wildlife Aufnahme mit meinem 300f4 musste ich Zuhause am Rechner leider feststellen das von nahezu 1000 Aufnahmen 900 unscharf waren. Total enttäuscht informierte ich meine lokale Händlerin und bat um Leihgeräte für Vergleichsaufnahmen sowie gedanklich schon für die Überbrückung der Reparatur-Dauer in Portugal. Hier noch ein herzliches Dankeschön an meine Händlerin für die Leihe einer zweiten E-M1X + 300f4.
      Da die stärkste Abweichung der Fokuslage in Verbindung mit meinem MC-14 auftraten lag der erste Gedanke bei einer ungünstigen Toleranzkette der Auflagemaße meiner neuen Kamera in Verbindung mit dem Objektiv + Konverter. Schlauer wurde ich durch einen systematischen Test mit unzähligen Aufnahmen einer räumlich gestaffelten Test-Chart Anordnung. Ich testete hierbei alle Kombinationen zwischen den beiden E-M1X, meiner E-M1 2, den beiden 300f4 mit und ohne Konverter und stieß letztendlich auf die Lösung!
      Ich verwendete auf meinem 300f4 einen (hochwertigen) UV Filter eines deutschen Premium Anbieters mit Nano-Beschichtung. Offenbar beeinflusste dieser Filter bei beiden E-M1X mit beiden 300er den Auto-Fokus. Da derselbe Filter an der E-M1 2 problemlos funktioniert habe ich die beworbene neue Sensorbeschichtung der E-M1X im Verdacht hier ungünstig zu interagieren. Der Filter ist jetzt auf jeden Fall unten, das Problem gelöst. 
      Sollte jemand anderes unerklärliche Probleme mit dem AF seiner E-M1X oder 1 Mark 3 haben, hilft hier vielleicht auch den potenziell montierten UV Filter testweise mal wegzulassen.
      Herzliche Grüße Markus
    • Von Joe Tura
      Suche ein 300mm F4.0, bitte alles anbieten. Wichtig ist mir, dass die Gegenlichtblende einwandfrei funktioniert (Kratzer egal) und die Gläser kratzerfrei sind.
      Bitte Alter& Ob Rechnung vorhanden ist, angeben.

      Optional suche ich noch eine E-M1X, würde gerne beides zusammen kaufen. (Das 300mm F4.0 ist mir wichtiger)

       
    • Von David McA
      A previous Youtube test video of the E-M1x shows that the intelligent bird detection process runs a separate pattern recognition algorithm only on the Truepic processors to identify the bird. The pattern recognition algorithm identifies which focus points to use and then passes them to the phase detection focusing system to obtain physical focus. That might explain why you can get a perfect green box around the bird, but the image below can often be out of focus.
      I also found that intelligent bird detection works with both the 5 x 5 grid and the all-point grid. If you start with a 5 x 5 grid, the bird detection box operates outside of that grid and identifies a bird anywhere on the screen. This is explained when bird detection is actually a separate process from bird focus. A further Youtube video from Andre Boss showed that the 5x5 grid leads to better focus accuracy. So this is definitely one to try. Has anyone else experience with it?
      I will cover this in more depth in this new post and I have also published a fairly comprehensive article on Sony / Oly noise comparison on the website.
      David.
    • Von m1testit
      Guten Morgen,
      ich bin sehr gespannt, wie sich der angekündigte Bird Detection AF der E-M1X im Vergleich zum "Killer-AF" der Sony A9 schlagen wird.
      Denn letzterer ist extrem beeindruckend, was die Erkennung der Augen eines verfolgten Motivs (nicht nur Vögel) betrifft.
      Ich konnte damit in zahlreichen Testreihen rasant fliegende Mauersegleraufnahmen machen, auf denen der Fokus exakt auf den Augen lag und man am Monitor wirklich ungläubig auf die Aufnahme starrte.
      Allerdings konnte ich ähnliche Aufnahmen auch mit der E-M1X verwirklichen, wobei dies dann allerdings stärker auf eine gewisse Übung und auch dem Zufall (Lage des Vogels in der Luft) zurückzuführen war.
      WENN der angekündigte Bird Detection AF für die E-M1X wirklich gut funktionieren sollte, wäre er vermutlich zumindest in seiner grundsätzlichen Funktionsweise dem Tieraugen-AF der A9 überlegen, da er im Gegensatz zur A9 über "Fallback"-Möglichkeiten bei Nichterkennung der Vogelaugen verfügen soll: Sind die Augen des Vogels aus irgendeinem Grund nicht identifizierbar (Kopf weggedreht, zu dunkel. etc.), soll die E-M1X mit der angekündigten Firmware in der Lage sein, als nächstes den Versuch zu starten, den Vogelkopf zu fokussieren und als weiteren "Fallback" den Vogelkörper.
      Die Sony A9 kann dies nicht, aber sie ist dafür in der Lage, bei  jedem durch den Fotograf anvisierten "Muster" und damit unabhängig von der Tierart, die Augen zu fokussieren.
      Speziell für die Vogelfotografie wäre ein gut funktionierender, für das Firmware-Update der E-M1X angekündigter Bird Detection AF mit Fallback-Stufen, natürlich extrem vorteilhaft.
      Bericht:
      https://www.ephotozine.com/article/olympus-om-d-firmware-updates-coming---including-bird-detection-35113

      Viele Grüße
      Volker
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung