Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Libelle103

Kamerahersteller müssen sich warm anziehen

Empfohlene Beiträge

Ein Video mit beeindruckendem Inhalt, ein solches Smartphone wird wohl längere Zeit nicht zu meinem Besitz gehören, da ich gerade erst ein ein Jahr altes Apfelteil besitze.

Ich finde es sehr nützlich, daß der Hinweis gegeben wird, man solle sich neuer Technik nicht verschließen. Kamera und objektivtechnisch bin ich mittlerweile ziemlich gut gerüstet dennoch stelle ich fest, daß ich einen Großteil meiner Reisefotos (Motorradreisen in Bhutan, Indien, Pakistan und USA) mit dem Smartphone gemacht habe - dem alten  Modell SE.

Ich habe mir dann den Luxus geleistet und zwei Panoramafotos auf Leinwand drucken lassen, lange Seite 1 Meter, und zwar eines aufgenommen mit iPhone und eines mit Em10 II  und dem mft 14-150. Auf einem Fototreffen von Olympus Fotografen habe ich dann beide Bilder zur Diskussion gestellt und darum gebeten zu wählen, welches Bild mit welcher Technik aufgenommen wurde. Trefferquote 50%, d.h. anhand des Ausdruckes keine definitive Aussage möglich......und dann kommt die im Beitrag genannte Entwicklung in Zukunft auf uns zu. Das wird spannend.

 

Gruß Jürgen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb wolkenfan:

Ich fotografiere ja erst seit Mai 2019 (mit Olympus und Nikon) und muss ganz ehrlich zugeben, dass ich mir die "alten" Fotos auch kaum noch ansehe. Ich stelle nämlich fest, dass ich seit Mai 2019 immer besser werde, mein Auge für ein Motiv immer besser wird und meine Ansprüche an schärfere Fotos auch immer höher werden, was dazu führt, dass ich alte Fotos oftmals lösche da sie diesen heutigen von mir gesetzten Ansprüchen nicht mehr entsprechen.😌

Besser ist es also die "alten" Fotos auf einer ext. Festplatten speichern und gar nicht mehr beachten🙈

Jeder macht das so wie er will und alles ist Gut😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ein Samsung Note 10 Plus in Benutzung,aber die Fotos kommen nicht annährend an die Bildqualität  meiner richtigen Kameras heran...wie das Iphone 12 Pro Max es mit 12 Mio Pixel es schafft?

Sicher überwiegend per Software vermute ich mal,denn das Miniobjektiv kann es wohl nicht sein,aber eigentlich ist es ja egal wie das Fotos entsteht ,wenn das Foto perfekt ist fragt Niemand nach dem Megapixel,oder😉 

  • Gefällt mir 3
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fotografiere weil ich einfach Fotos mag. Erinnerung, Experiment, Kunst, Interessen u.s.w., Mir tut es echt leid, Fotokobolde die mal ein paar Bilder gemacht haben, kein Interesse mehr an Diesen haben. Und sich hier melden. Oder diese Fotos mit dem Handy geschossen haben im Handy oder PC vergammeln lassen. Vermeidet bitte dieses tolle Forum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kamerahersteller müssen sich warm anziehen.🥶

 

Die Smartphonehersteller tun wirklich alles, um alles aus der linsengroßen Optik herauszuholen. Mein voller Respekt hierfür.👌

Die breite Masse der Bevölkerung benötigt eigentlich keinen Fotoapparat mehr, demzufolge werden zukünftig in der Kamerasparte die Stückzahlen zurückgehen.

 

Kameras sind in der Regel langlebige Produkte.
Und die wenigsten Fotografen wollen/können sich alle zwei drei Jahre eine neue Kamera kaufen.

Ich habe gerade in der Umfrage zum M.Zuiko Digital ED 150 - 400mm gesagt: leider zu teuer.

Was aber z.B. möglich wäre:

der Erwerb eines Basisgehäuses und bei Bedarf:

-Aufrüstung mit aktuellen Speicherchips,
-Aufrüstung mit moderneren Prozessoren,
-schnelleren Verschuss nachrüsten,
-Erwerb von anwendungsspezifischen Softwaremodulen, z.B. AAE (Ameisen-Auge-Erkennung)😂
-optionales Modul mit SIM-Karte. (Warum sollte ich mit meiner Kamera nicht sofort Bilder und Sprachnachrichten versenden können. Verbindung mit einer Cloud, mit einem Auftraggeber)
-Benutzung von öffentlichen W-LAN´s
-optionales GPS/Galileo Modul
-eine Tastenbeleuchtung würde mir persönlich seeeehr gefallen.😛
-eine wirklich sehr gute Fernbedienungssoftware

-und so weiter und so fort

Verdient wird am meisten, schon immer, an Aufrüst- und Ersatzteilen.🤑


Sicher habt ihr auch noch ein paar Cent beizusteuern. Uns hier wird es sicher nicht kalt werden.📸

Viele Grüße,
Udo

 

bearbeitet von kallud

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Dobby:

Ich fotografiere weil ich einfach Fotos mag. Erinnerung, Experiment, Kunst, Interessen u.s.w., Mir tut es echt leid, Fotokobolde die mal ein paar Bilder gemacht haben, kein Interesse mehr an Diesen haben. Und sich hier melden. Oder diese Fotos mit dem Handy geschossen haben im Handy oder PC vergammeln lassen. Vermeidet bitte dieses tolle Forum.

Moin Dobby,

was hast Du denn gerade "geraucht" oder war der Beitrag wirklich Ernst gemeint?

 

LG

Gerry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb GerryKobold:

Ich habe ein Samsung Note 10 Plus in Benutzung,aber die Fotos kommen nicht annährend an die Bildqualität  meiner richtigen Kameras heran...wie das Iphone 12 Pro Max es mit 12 Mio Pixel es schafft?

Sicher überwiegend per Software vermute ich mal,denn das Miniobjektiv kann es wohl nicht sein,aber eigentlich ist es ja egal wie das Fotos entsteht ,wenn das Foto perfekt ist fragt Niemand nach dem Megapixel,oder😉 

Kein Handy schafft die Qualität unserer Kameras. Ich selbst habe auch ein iPhone der neusten Generation. Für Schnappschüsse oder zum teilen von witzigen Momenten ist das ganz nett. Spätestens wenn das Licht weniger wird rauschen die Bilder ab. 

Die Technik ist trotzdem toll und wenn man mal die Kamera nicht dabei hat, kann man auch schöne  Fotos machen, dass Gefühl ist aber ein anderes. Ich liebe es durch den Sucher zu gucken. Das kann mir „noch“ kein Handy bieten 😉

Die Kameras werde in Zukunft mit Sicherheit auch „smarter“, aber es darf nicht übertrieben werden. Die Linse davor bleibt meiner Meinung nach das wichtigste Hilfsmittel.  
 

Ab 70mm Brennweite kommt sowieso kein Handy mehr hinterher. 
 

 

  • Gefällt mir 6
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das glaube ich ja auch ,denn gutes Glas ist durch nix zu ersetzen,d.h. z.B. das gute Sigma 35mm 1.2 an der Sony A7III und dann ein Samsung S20 Ultra oder das obengenannte Iphone 12 Pro Max...da sieht ma sicher den Unterschied beim "Pixelpiepen"  aber so ganz normal ausgedruckt auf 10x13  glaube ich ist es eher raten welches Fotos besser ist,oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe leider eher wenig Bilder aus meiner m10 III und m5 III am Rechner bearbeitet und das auch nur mit dem Oly Programm. Mir fehlt meist die Zeit bzw. ich nehme sie mir nicht und kenne mich zu wenig aus (habe in meiner neuen Heimat auch keinen der mir das zeigt). 
 

Aber beim letzten Fotobuch machen war ich sehr überrascht wie gut die Apple 11pro Max Bilder meiner Freundin waren. Sie hat nicht so ein gutes Auge fürs Motiv manchmal, aber sonnige Bilder sind A4 noch sehr vergleichbar in meinen Augen. Ich habe mich sogar ertappt ihr Weitwinkelbild einmal zu nehmen, da mein Stitch nicht so gut war (mein UWW war nicht dabei) .

Klar bei low light keine Chance. Aber da war ich jetzt auch mega überrascht vom 12-40 F2.8 vs 17 mm F1.2

 das sind auch Welten 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manchmal bringen es Smartphone-Bilder sogar schon auf Doppelseiten in Foto-Bücher. Michael Politza hat das bei seinem Island-Fotobuch gemacht. Aber ehrlich gesagt, selbst bei flüchtigem Durchsehen fällt der Unterschied zu "echten" Fotos schon ins Auge. Das Buch wurde aber natürlich nicht mit der aktuellen IPhone-Genaration gemacht.

Gruß

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb GerryKobold:

Das glaube ich ja auch ,denn gutes Glas ist durch nix zu ersetzen,d.h. z.B. das gute Sigma 35mm 1.2 an der Sony A7III und dann ein Samsung S20 Ultra oder das obengenannte Iphone 12 Pro Max...da sieht ma sicher den Unterschied beim "Pixelpiepen"  aber so ganz normal ausgedruckt auf 10x13  glaube ich ist es eher raten welches Fotos besser ist,oder?

Sigma 35 mm 1.2? Das ist Vorallem VIEL Glas 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 51 Minuten schrieb GerryKobold:

Ja aber gutes Glas und davon kann man bei KB ja nie genug haben😉

Und dieses dann auch schleppen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt ja auch noch Leute, die analog fotografieren, weil es dem Fotograf etwas gibt. 

Die Smartphone-Fotografen bekommt man mit AI-Features auch nicht mehr zurück, schließlich haben die Handys das ja schon. 

Ich finde die Idee, dass ich Bilder und Fotos an einem Smartphone komplett schieße und bearbeite und dort direkt Teile und trotzdem noch genügend gestalterischen Einfluss habe, jedoch sehr zukunftsweisend. 

Als Olympiake ist man ja auf minimales, flexibles Gepäck geeicht. Hier geht es weniger um den permanenten Ersatz, schließlich funktioniert die Technik ja in erster Linie im Stillleben und weniger im Sport und schon gar nicht im Tele-Bereich. 

 

Bezogen auf die Qualität. Wir haben alle ganz viel hochauflösende Bilder trotz Olympus auf den Festplatten, die zum Großteil nie  Ansatz in dieser gesehen werden. 

Aber ja, ich fotografiere auch lieber mit Kollegen mit einer richtigen Kamera, richtigen Objektiven und vollständige Bearbeitung. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Using_µFT:

Und dieses dann auch schleppen. 

Muss man nicht unbdingt ,man kann ja auch vor Ort Fotografieren,ich habe Bekannte ,die haben tolle Linsen,aber nur fürs Studio!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb kallud:

Die Smartphonehersteller tun wirklich alles, um alles aus der linsengroßen Optik herauszuholen

Genau das hat Frau+Mann gestern abend/nacht bei CNN sehen können: unscharfe und flaue LiveVideos aus Washington DC vom Weißen Haus -> Hauptsache irgendwie berichten und Klicks zählen! Und die ganzen anderen Trampeltiere waren da zur Selfieshow - Photographie ist was anderes!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Weissen Haus hat sich die irre Orange versteckt, nachdem sie mehr oder weniger direkt zum Sturm auf das Capitol aufgerufen hatte und damit eine weitere Stufe zur Zerstörung demokratischer Vorgänge eingeleitet hat. 

Berichterstattung und Fotografie geht auch mit dem Smartphone. Aber sicherlich anders als mit einer klassischen Kamera. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Berichterstattung mit dem Smartphone statt mit einer großen Kamera kann diskret erfolgen. Der durchgeknallte Mob hat vor dem Capitol Ausrüstung von Kamerateams verbrannt. Wer da als Journalist zu erkennen ist schwebt sehr schnell in Lebensgefahr.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Polarized:

Es gibt ja auch noch Leute, die analog fotografieren, weil es dem Fotograf etwas gibt. 

Die Smartphone-Fotografen bekommt man mit AI-Features auch nicht mehr zurück, schließlich haben die Handys das ja schon. 

Ich finde die Idee, dass ich Bilder und Fotos an einem Smartphone komplett schieße und bearbeite und dort direkt Teile und trotzdem noch genügend gestalterischen Einfluss habe, jedoch sehr zukunftsweisend. 

Als Olympiake ist man ja auf minimales, flexibles Gepäck geeicht. Hier geht es weniger um den permanenten Ersatz, schließlich funktioniert die Technik ja in erster Linie im Stillleben und weniger im Sport und schon gar nicht im Tele-Bereich. 

 

Bezogen auf die Qualität. Wir haben alle ganz viel hochauflösende Bilder trotz Olympus auf den Festplatten, die zum Großteil nie  Ansatz in dieser gesehen werden. 

Aber ja, ich fotografiere auch lieber mit Kollegen mit einer richtigen Kamera, richtigen Objektiven und vollständige Bearbeitung. 

 

Ich glaube, das dieser Hype, alles zu fotografieren, von der zu lesenden Zeitung auf dem Klo bis zum Restaurant oder dem bestellten Mittagessen, Klamotten und die ganzen Selfies die dann mit den tollen Facebookfreunden, ( die man/frau zu 85% eh nicht kennt ) zu teilen, auch irgendwann den Smartphone-Bilchenschießern und den Follower zuviel wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das bleibt zu hoffen, weil die Fotografie davon profitieren würde. Es werden einfach zu viele belanglose und schlechte Bilder geteilt und damit veröffentlich. Die Bilderflut stumpft ab und könnte auch dazu führen, dass sich Leute weniger für die Fotografie i.e.S. interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.1.2021 um 06:24 schrieb Libelle103:

Ich bin ja nicht so der Handy- Fotograf.

Aber das ist wirklich beeindruckend:

Software- Feature, ein Weg für Olympus/JIP sich vor dem Untergang zu retten?

 

Komisch meine Olympus Kameras können HDR, HiRes, Focusstackeing und noch vieles mehr schon seit vielen Jahren.

Merkwürdig ist aber das Apple das was andere schon seit Jahren können erst jetzt entdeckt hat.

Und habe ich das richtig gehört das die 1600 Euro für ein Telefonkamera ausgegeben haben die von jeder besseren Kompaktkamera haushoch geschlagen wird.

Ja gut so ein 12MP Bild mag für viele Zwecke immer noch brauchbar sein das ist nix neues, wenn man denn auf Telebrennweiten, Bokeh und Freistellung verzichten kann und auch nicht im dunkeln nichtstatische Motive fotografieren will.

Diesbezüglich kommt man da mit einer Kompakt Kamera  mit 20MP 1" Sensor wesentlich weiter und die ist auch noch sehr gut transportabel. wenn es darum gehen sollte.

Ob der normale Handyknipser sich auch noch unbedingt mit einem RAW Konverter rumschlagen möchte wage ich auch zu bezweifeln.

Und was die Konkurrenz zu richtigen Kameras angeht, ist es sicher so das man heute sicher keinen Kleinbild oder Mittelformat mehr braucht sondern mFT völlig ausreicht aber auf eine richtige Optik und ein reichhaltiges Objektivangebot kann keine ernsthafte Kamera jemals verzichten und das ist auch das absolute KO Kriterium für jedes Telefon für alle Zeiten.

Warm anziehen müssen sich eher die Hersteller von Kleinbildkameras bekommt man doch heute 98% der Sachen auch problemlos mit mFT hin. 

 

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es in 10 Jahren noch Smartphones? Oder telefonieren dann alle mit einer Smartwatch? Oder in 20 Jahren mit einem Clip oder Chip im Ohr? Müssen sich die Smartphonehersteller bald warm anziehen?

  • Danke 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb systemcam-neu:

...Diesbezüglich kommt man da mit einer Kompakt Kamera  mit 20MP 1" Sensor wesentlich weiter und die ist auch noch sehr gut transportabel. [...] Ob der normale Handyknipser sich auch noch unbedingt mit einem RAW Konverter rumschlagen möchte wage ich auch zu bezweifeln... 

Diverse Top-Smartphones des letzten Jahres nutzen für die Hauptkamera Sensoren, die 1/1.28" und 1/1.33" groß sind und daher nicht mehr weit von den oben angesprochenen Kompaktkameras entfernt. Auch die ersten Flüssig-Linsen kommen seit Herbst 2020 zum Einsatz. Und auch die Möglichkeit RAWs aufzunehmen sind seit geraumer Zeit gegeben. Ob diese genutzt werden steht selbstredend auf einem anderen Blatt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb etted:

Gibt es in 10 Jahren noch Smartphones? Oder telefonieren dann alle mit einer Smartwatch?.. 

Warum in zehn Jahren? Das geht ja bereits heute incl. der Möglichkeit kontaktlos zu zahlen (neben diversen anderen Dingen). 

Gerade was die Verbreitung der bargeldlosen Zahlung anbelangt hat die Pandemie großen Vorschub im (diesbezüglich verschlafenen) Deutschland bewirkt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb GerryKobold:

Moin Dobby,

was hast Du denn gerade "geraucht" oder war der Beitrag wirklich Ernst gemeint?

 

LG

Gerry

Nein, ich rauche garnicht. Aber mich ärgern jedesmal die Diskussionen Handy und Kamera.  Jedem das was er mag. Aber manchmal muss ich über stöhnen über den häufigen Stuss der verbreitet wird. Ich habe selber entwickelt, fotografiere mit Olympus und habe ein Samsung s20. Ich drucke auch sehr häufig bis A3+ aus. Kein digital zusammen gesetzt Fotos des s20 erreicht diese Qualität. Punkt! Dobby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung