Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Die fantastische Fokus-Kupplung


Empfohlene Beiträge

man könnte ja nach Lesen dieser ganzen Diskussion einfach sagen: im Kameramenü die clutch-Funktion abstellen. Aber dann kann man doch zumindest beim 17er nicht mehr die Hyperfokaldistanz nutzen (bzw. einfacher ausgedrückt: für bestimmte Aufnahmesituation beim 17 mm Objektiv auf 3 Meter manuell am Ring scharfstellen und Blende 5.6 einstellen (das war so glaube ich die passende Kombi ?) und dann sich nicht mehr darum kümmern müssen, dass alles von Kamera bis Unendlich automatisch scharf wird ?)

Was mich zur Zeit mehr ärgert: dass es trotz des höheren Preises, den ich für die PRO-Serie bezahlen muss, es innerhalb dieser Objektivserie nicht durchgehenden den Fokus-Kupplungsring gibt, es also gar nicht so einfach ist, sich eine "Clutch-Riege" zusammen zu stellen.

 

Grüße M. Lindner

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Heute habe ich mit dem 17mm/1,2 mein erstes PRO-Objektiv mit Focus Clutch erhalten. 

Bei 17mm und Landschaftsfotografie mit Vordergrund möchte ich natürlich den Fokus auf die Hyperfokaldistanz legen und deshalb Entfernung und Belichtung getrennt einstellen. Da kommt mir die Fokus Clutch sehr gelegen. 

Leider musste ich jedoch feststellen, dass der Entfernungsring schon mit einer Viertelumdrehung, also 90°, den gesamten Verstellbereich durchläuft. 

Daraus resultierend ist die Schärfentiefenskala schrecklich eng und die Beschriftung der Entfernungsskala unsäglich klein geraten. - Für mich doch recht unbefriedigend. 

Der Grund für die 90° könnte in der Nutzung für Video liegen: Manche Videografen klemmen einen langen Hebel auf den Entfernungsring, um ihn bequemer drehen zu können. Da wären viel mehr als 90° unhandlich. - Und vielleicht werde ich das ja auch bald machen... 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 13.1.2022 um 17:59 schrieb macman:

..ist eigentlich das Problem bei dem 17 mm 1.8 betreffend des Clutch gelöst? Es funktioniert keine Vergrößerung und Fokus Peaking bei Verwendung des Clutch. Irgendwie habe ich eine eventuelle Lösung verschlafen...... 🙈

 

LG, Matthias

Der MF-Assistent funktioniert wohl nur mit den Pros. So getestet mit meinem 12mm f2.0 und 17mm f1.8.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 13.1.2022 um 18:22 schrieb Frank W.:

Beim 12mm F2.0 und 17mm F1.8 gibt es aus meiner Erinnerung heraus zwei Wege.

Bei gezogenem Ring, im SCP die Fokusmethode per Hand auf MF stellen oder S-AF + MF einstellen und den Ring nicht ziehen.

Ansonsten ist es wohl konstruktionsbedingt nicht möglich das den Pro-Objektiven anzugleichen.

Das wäre mir zu umständlich! Meine Lösung:

MF + Lupe=Ein + Peaking=Ein in Anwendermenü speichen und eine Taste damit belegen.

oder:

Zwei Tasten mit Lupe + Peaking belegen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Stunden schrieb Hexanon85:

Heute habe ich mit dem 17mm/1,2 mein erstes PRO-Objektiv mit Focus Clutch erhalten. 

Bei 17mm und Landschaftsfotografie mit Vordergrund möchte ich natürlich den Fokus auf die Hyperfokaldistanz legen und deshalb Entfernung und Belichtung getrennt einstellen. Da kommt mir die Fokus Clutch sehr gelegen. 

Leider musste ich jedoch feststellen, dass der Entfernungsring schon mit einer Viertelumdrehung, also 90°, den gesamten Verstellbereich durchläuft. 

Daraus resultierend ist die Schärfentiefenskala schrecklich eng und die Beschriftung der Entfernungsskala unsäglich klein geraten. - Für mich doch recht unbefriedigend. 

Das ist eh sehr ungenau, statt dessen kann man viel genauer mit der Sucherbildvergrößerung und Focuspeaking den tatsächlichen Schärfebereich sehen. Mit der PreMF Funktion sieht man dann auch dazu den Entfernungspunkt und kann den auch exakt wieder ansteuern.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das stimmt leider. 

Ich dachte halt, mit der Focus Clutch kann ich die Entfernung bei Bedarf wie früher einstellen, noch bevor ich überhaupt durch den Sucher schaue. - Eben das, was die Bezeichnung "Snapshot Ring" suggeriert. - Da bin ich jetzt schon etwas enttäuscht: Die Schärfentiefenskala könnte doch gerade an einem Weitwinkel-Objektiv schön weit gespreizt sein. So eng wie sie jetzt ist, ist sie für mich praktisch nutzlos.  

Für Innenaufnahmen und Video werde ich das 17mm/1,2 wohl behalten. Für draußen jedoch käme auf die Dauer das neue 20mm/1,4 in Betracht, weil es deutlich kleiner und leichter ist. - Aber vielleicht hört OMDS ja auch auf seine Fans und legt die "Holy Trinity" (17mm + 25mm + 45mm/1,8) als PRO-Version neu auf. D.h. mit den heute zur Verfügung stehenden Glassorten neu gerechnet und PRO-geschützt. - Kamerainternes Focus Stacking nicht zu vergessen! -

Man soll die Hoffnung nie aufgeben... 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung