Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Andreas J

Infos zu OM Digital Solutions GmbH (wird aktualisiert)

Empfohlene Beiträge

vor 12 Minuten schrieb higate:

1. "... noch am Leben ..." ist auch kurz vor Ende.

2. Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.

3. Pläne machen nicht satt.

Ich hatte gedacht

Selbst logisches und positives kann man natürlich mit egoistischer Meinung (Ich hatte....) wunderbar verschwurbeln und seine eigene Wahrnehmung damit befriedigen. Ist nur nicht zielführend, weder für das Forum noch für die betroffenen Firma immer alles zu negieren und erneut durch die Walze zu drehen. Und es ist eben wie überall, einzelne, deren Meinung, Sichtweise, Darstellung nicht befriedigt wurde durch irgendwelche Erwartungshaltungen müssen eben am lautesten heulen.

vor 14 Minuten schrieb higate:

Außer ein paar Verrückten, die sich in Foren wie dem hiesigen herumtreiben, ahnt kaum jemand die Existenz von OMDS.

Ja nee, is klar, die paar Forenten die hier oder anderswo die Produktionskapazitäten des neuen Objektives an die Wand fahren sind die einzigen, welche von dieser ominösen OMDS gehört haben, andere Kunden hat OMDS/Olympus ja auch nicht. Sag mal, liest du eigentlich auch andere Medien als die Bild?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb tgutgu:

Für mich unklar und die für mich wichtigste Frage ist, wie angesichts der Wildlifestrategie, die künftige Strategie der E-M1.x Reihe sein wird. Wenn die weiter verhungert, so wie zuletzt, und technisch die zweite Geige spielt, wäre das problematisch und nicht das, weswegen ich viel in das System investiert habe. Solange das nicht klar ist, gibt es eben Zurückhaltung. Das Event trug nichts dazu bei, mehr Klarheit zu schaffen, ich hatte das allerdings auch nicht erwartet.

Mit ein wenig zwischen den Zeilen lesen hat man doch ganz gute Infos über die E-M1X II. Ende des Jahres wird eine neue Kamera mit Wow-Effekt kommen. Ich bin sicher, dass das eine neue E-M1X werrden wird. Man will ja - so vorherige Verlautbarungen - die beste Technik zuerst im Flaggschiffmodell haben. Da es für eine E-M1 IV zu früh ist, wird es eine E-M1X II. Dann wurde doch recht klar gesagt, dass man an einem neuen Sensor arbeitet. Und so viel ich weiß, wurde das erste Mal in diesem Zusammenhang von 14 Bit gesprochen. Klingt für mich spannend. Dass man an Sucher, Monitor und Videofähigkeiten arbeiten muss, dürfte selbstverständlich sein.

Ich erwarte von einer E-M1X II einen ähnlichen Sprung, wie es ihn von der E-M5 auf die E-M5 II oder von der E-M1 auf die E-M1 II gegeben hat. Dass also aus einem sehr guten Konzept eine herausragende Kamera gemacht wird.

Gruß

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb higate:

(...)

Ich hatte gedacht, dass OMDS das Jahr mit einem "Wow" beginnt, damit jeder von der Existenz, der Entschlossenheit und Tatkraft des Unternehmens beeindruckt ist. Da kam nichts und - so zeigte auch das "Event" - da wird auch nichts kommen - außer der seit Jahren immer gleichen heißen Luft.

(...)

Aber mein Optimismus ist grenzenlos: ein wenig Haue auf Ungläubige und jede Menge Beten wird OMDS schon helfen - nur: wobei?

Der „Wow Beginn“ hätte aber noch von Olympus entwickelt sein müssen und wahrscheinlich wurde da schon zurückgefahren als intern klar wurde, dass die Fotosparte gehen soll. Die E-M1.3 zeigte das auch schon deutlich.

Daher braucht OMDS noch Zeit, die Frage ist aber, was sie schon mitteilen sollten, damit die Kunden und potentielle Interessenten eine gewisse Ahnung haben, wo die Reise hingehen wird. Hält man sich mit Informationen total bedeckt, erhöht das nicht das Vertrauen, zu viel des Guten könnte für den Konkurrenzkampf Probleme schaffen.

Derzeit ist die Erkenntnislage noch viel zu schwammig. Unter der Wildlife Strategie kann ich mir noch nichts konkretes vorstellen, auch nicht was unter „High End“ verstanden wird. Ein System, das sich auf „Wildlife“ bzgl. neuer Produkte konzentriert, wäre nichts für mich. Was OMDS wohl meint ist, dass noch mehr Produkte für Wildlife Fotografen dazukommen und das Portfolio ergänzen werden. Insgesamt halte ich das eher für eine Marketing Kampagne als für ein Umsortieren des Produktportfolios.

Was auch merkwürdig ist, dass die Objektivroadmap so lange Zeit nur schwammige Produkte enthält. Seit langem das einzig konkret fassbare Produkt ist das O 8-25mm. Entweder haben die anderen Objektive einen Wow Effekt oder „Not Me Too“ Eigenschaft, die man der Konkurrenz nicht mitteilen will, oder man traut sich nicht, weil die dargestellten Posten eben doch noch nicht sicher kommen werden. Andere Roadmaps sind jedenfalls klarer. Ein gutes Beispiel ist der breite Balken für die Pro Festbrennweiten. Scheint im Weitwinkelbereich zu sein, aber was da kommt ... null Ahnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb tgutgu:

Im Grunde sind solche Kommentare eine Frechheit. Hier ging es darum, ob das Event konkrete Informationen zur künftigen Strategie erbracht hat, z.B. wie sich das in neuen Produkten und deren Ausrichtung manifestiert. Und man muss Libelle recht geben, dass es da nicht viel gab. Das mag erwartbar sein, ist aber eben so. Das ist weder optimistisch noch pessimistisch. Verständlich auch, dass man sich in dieser Situation mit Investitionen zurückhält.

Ich erspare mir an dieser Stelle darauf hinzuweisen, welche oder besser wessen Kommentare im Grunde eine Frechheit (weil Wiederholungen in Dauerschleife und immer das letzte Wort haben wollen) sind. Hier ging und geht es (zumindest in diesem Thread) um Infos zu OMDS und bestimmt nicht um die Verfügbarkeit von Strategiepapieren oder konkreten mit Daten versehenen Auslieferungen neuer Gerätschaften. Wenn man über die angebliche Unzulänglichkeit des Events reden möchte, dafür gibt es einen extra Thread (*Uups, der ist ja auch schon voll mit gleichlautenden Argumenten gleicher Personen).

Und auch wenn ich mich wiederhole, der Event war als Onlineevent geplant, wurde als solcher gut umgesetzt, wir hatten die Möglichkeit vorher unsere Fragen zu platzieren. Einige konnten beantwortet werden, einige wollten nicht beantwortet werden, für die meisten blieb keine Zeit. Sicherlich, die Prioritäten der einzelnen Fragesteller sind naturgemäß anders gelagert, nur können daraus eben keine Rückschlüsse auf die endgültige Strategie, die Innovationsfreude, die endgültige Ausrichtung etc. getätigt werden. Eben das wird aber von einer leider größeren Schar von, ich sage mal im Anklang an die derzeitige Situation, "Verschwörungstheoretikern" deutlich zu dominant immer neu hinterfragt und neu verschwurbelt. 
Es hilft doch allen hier nicht, wenn dadurch Threads unleserlich werden, sich über Seiten mit gleichen, leicht abgewandelten Argumenten versehen im Kreis drehen.
Aber evtl. macht Anreas oder jemand anders einen Thread oder eine Rubrik "Negatives bei O....." auf, da können dann die Schwurbler unter sich bleiben und andere haben die Möglichkeit diesen Thread zu ignorieren. 

  • Gefällt mir 1
  • Danke 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Hacon:

Dass man an Sucher, Monitor und Videofähigkeiten arbeiten muss, dürfte selbstverständlich sein.

Von diesen Selbstverständlichkeiten bin ich bei der E-M1.3 und auch schon bei der E-M1X ausgegangen, war aber nichts.

Ob die Zeit für eine E-M1.4 gekommen ist, sollte OMDS nicht daran festmachen, wann die 1.3 gekommen ist, sondern wo die Mitbewerber stehen. Die Frage würde sich ja auch nicht stellen, wenn man bei der 1.3 anders gehandelt hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb tgutgu:

Ob die Zeit für eine E-M1.4 gekommen ist, sollte OMDS nicht daran festmachen, wann die 1.3 gekommen ist, sondern wo die Mitbewerber stehen. Die Frage würde sich ja auch nicht stellen, wenn man bei der 1.3 anders gehandelt hätte.

Du gehst offenbar davon aus, dass Kamerahersteller schon die nächste Kamerageneration im Schrank haben und wenn sie feststellen, die aktuelle verkauft sich nicht mehr so gut, dann liefert man eben die nächste Generation aus. Vielleicht ist es aber auch so, dass die Hersteller bestimmte Entwicklungszykeln haben, die sie gar nicht von heute auf morgen beschleunigen können. 😉 Dann können sie auf die zu geringe Marktakzeptanz hauptsächlich über die Preisgestaltung reagieren. Mir fehlen leider die Daten, um überhaupt einschätzen zu können, ob die E-M1 III inzwischen wie Blei in den Regalen liegt oder ob sie sich nicht noch ordentlich verkauft.

Du scheinst sie ja zu haben - genauso, wie du ja weißt, welche Kameraprozessoren welche Leistungsfähigkeit haben. Leider teilst du deinen Datenfundus nicht mit uns, sondern stellst immer nur Behauptungen auf, die ohne die zugrundeliegenden Daten mehr oder weniger absurd wirken.

Gruß

Hans

@Andreas J War das mild genug?

  • Gefällt mir 3
  • Danke 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Hacon:

Mir fehlen leider die Daten, um überhaupt einschätzen zu können, ob die E-M1 III inzwischen wie Blei in den Regalen liegt oder ob sie sich nicht noch ordentlich verkauft.

Gruß

Hans

 

Hier mal so eine gewisse Grundtendenz eines grossen Versandhauses, da schneidet Olympus gar nicht so schlecht ab, die E-m1 II besser als die E-M1 III.

https://www.amazon.de/gp/bestsellers/photo/430662031/ref=zg_bs_nav_ph_3_760674

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb Andreas J:

Könnten bitte alle die Schärfe etwas rausnehmen? Danke.

Auf das Bokeh kommt es an, Andreas 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Uli´s Oly:

Hier mal so eine gewisse Grundtendenz eines grossen Versandhauses

Vor allem der erste Platz, dass ist der absolute Hammer 👌
Wenn die anderen Zahlen Plätze stimmen ist ja ordentlich Luft nach oben.

bearbeitet von jsc0852

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb jsc0852:

Vor allem der erste Platz, dass ist der absolute Hammer 👌
 

Erstens, falsche Warengruppe, zweitens der Trend zum Homeoffice...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Uli´s Oly:

Hier mal so eine gewisse Grundtendenz eines grossen Versandhauses, da schneidet Olympus gar nicht so schlecht ab, die E-m1 II besser als die E-M1 III.

https://www.amazon.de/gp/bestsellers/photo/430662031/ref=zg_bs_nav_ph_3_760674

Glaube nur den Bilanzen die du selbst fälschst. 

Sie hatten Radierungen nicht nur an den Wänden, sondern auch in den Büchern. 

https://www.br.de/nachrichten/netzwelt/gekaufte-bewertungen-im-internet-wie-sie-gefaelscht-werden,SJLLO8w

bearbeitet von blitz
Tippfehler auf Glas.
  • Gefällt mir 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Hacon:

Du gehst offenbar davon aus, dass Kamerahersteller schon die nächste Kamerageneration im Schrank haben und wenn sie feststellen, die aktuelle verkauft sich nicht mehr so gut, dann liefert man eben die nächste Generation aus. Vielleicht ist es aber auch so, dass die Hersteller bestimmte Entwicklungszykeln haben, die sie gar nicht von heute auf morgen beschleunigen können. 😉 Dann können sie auf die zu geringe Marktakzeptanz hauptsächlich über die Preisgestaltung reagieren. Mir fehlen leider die Daten, um überhaupt einschätzen zu können, ob die E-M1 III inzwischen wie Blei in den Regalen liegt oder ob sie sich nicht noch ordentlich verkauft.

Du scheinst sie ja zu haben - genauso, wie du ja weißt, welche Kameraprozessoren welche Leistungsfähigkeit haben. Leider teilst du deinen Datenfundus nicht mit uns, sondern stellst immer nur Behauptungen auf, die ohne die zugrundeliegenden Daten mehr oder weniger absurd wirken.

Gruß

Hans

@Andreas J War das mild genug?

Die Entscheidungen, die bei der E-M1.3 gefallen sind bestätigen ja leider die Befürchtung, dass diese Kamera eben nicht mehr das Flaggschiff ist und allenfalls mit sehr deutlich abgespeckter Technik versorgt wird. Wenn der Prozessor für höhere Leistung zu schwach ist, war das eine explizite Entscheidung von Olympus, die eben dazu geführt hat, dass die Situation so ist, leider.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb tgutgu:

Von diesen Selbstverständlichkeiten bin ich bei der E-M1.3 und auch schon bei der E-M1X ausgegangen, war aber nichts.

Ob die Zeit für eine E-M1.4 gekommen ist, sollte OMDS nicht daran festmachen, wann die 1.3 gekommen ist, sondern wo die Mitbewerber stehen. Die Frage würde sich ja auch nicht stellen, wenn man bei der 1.3 anders gehandelt hätte.

Ja und Nein bzw. mehr Nein. Eine Firma tut sicher gut daran, den Markt zu beobachten und sich daran zu orientieren. Auf der anderen Seite ist es aus meiner Sicht immer besser, auf seine Stärken zu achten und selber zu überlegen, wo die eigene Reise hingehen soll. Selber den Markt zu definieren und nicht immer nur hinterher rennen.

Außerdem sind neue Kameras und Optiken ja nicht von heute auf morgen entwickelt, sondern Teil eines längerfristigen Entwicklungsplans. Klar kann man da sicher immer noch irgendwo reagieren, aber eben nicht unbedingt kurzfristig.

Die Stärken von Olympus liegen auch sicher nicht in der Kamera-Hardware, sondern in der Software sowie den Objektiven. Klar wird sicher irgendwann ein neuer Sensor eingekauft und verbaut. Ich persönlich denke jedoch, dass sich Olympus gerade mit dem Paket Kompaktheit, Robustheit sowie sinnvoller Anwendungen (Live Composite, Sternenhimmel AF), vielleicht sogar ein wenig angelehnt an die Möglichkeiten eines Smartphones in dem Markt positionieren und abheben kann. Noch mehr Megapixel, weniger Rauschen, 448k Video wird sich mit der Entwicklung der Handykameras für den Massenmarkt immer weiter abnutzen bzw. wird der "ich gebe viel Geld für eine richtige Kamera aus" Markt bestimmt schrumpfen. Ganz ehrlich, ich bin kein Fan von Social Media, permanenter Smartphone Nutzung und absolut überzeugt von Glas (= richtig Objektive), aber auch ich werde mich zumindest parallel mit dem Thema Smartphone Fotografie beschäftigen müssen (im Hinblick auf Seminare, Workshops) bzw. hoffe ich, dass mir Olympus irgendwann eine top Optik in Kombination mit einer Apple-like Bedienung und neuen Features liefert. Ich sehe durchaus Potential in der neu aufgestellten Firma, dass die Reise genau in die Richtung geht wird, ja fast schon muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb adrianrohnfelder:

1. Eine Firma tut sicher gut daran, den Markt zu beobachten und sich daran zu orientieren. Auf der anderen Seite ist es aus meiner Sicht immer besser, auf seine Stärken zu achten und selber zu überlegen, wo die eigene Reise hingehen soll. Selber den Markt zu definieren und nicht immer nur hinterher rennen.

2. Die Stärken von Olympus liegen auch sicher nicht in der Kamera-Hardware, sondern in der Software sowie den Objektiven.

3. Ich sehe durchaus Potential in der neu aufgestellten Firma, dass die Reise genau in die Richtung geht wird, ja fast schon muss.

 zu 1:

Eine Firma sollte nicht nur seine eigenen Stärken kennen, sondern auch ihre Schwächen und  im Dialog Kundenbefragungen durchführen, mitlesen reicht nicht.

zu 2:

Das mit der Hardware lasse sie mal nicht hören. Das mit der Software (Szene + Art) fand ich 2013 ausgeprägter als bei den heutigen Profimodellen, wenn es um Bildbearbeitung in der Kamera geht. Gleiches gilt für iAUTO, da hätte umfassende Objekt- Augenerkennung folgen müssen. Bei den Objektiven gebe ich dir recht, allerdings wäre die Abdichtung der kleinen 1.8er Objektive ein Riesenfortschritt und ein Teleobjektiv ohne echten Sync-IS wie bei dem 100-400 mm halte ich für die zweitbeste Lösung. Das darf sich nicht wiederholen.

zu 3:

Ich sehe das Potential ebenso, OMDS/Olympus kann das, spüre aber im Unterton  immer ein "weiter so". 

bearbeitet von Uli´s Oly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb tgutgu:

Im Grunde sind solche Kommentare eine Frechheit. Hier ging es darum, ob das Event konkrete Informationen zur künftigen Strategie erbracht hat, z.B. wie sich das in neuen Produkten und deren Ausrichtung manifestiert. Und man muss Libelle recht geben, dass es da nicht viel gab. Das mag erwartbar sein, ist aber eben so. Das ist weder optimistisch noch pessimistisch. Verständlich auch, dass man sich in dieser Situation mit Investitionen zurückhält.

Ich weiss ja nicht, was du von so einem Event erwartest, aber eines sollte doch klar sein: konkrete Ankündigungen kommen aus Japan. Auf einem solchen lokalen Event wird man keine Ankündigungen bekommen, die nicht schon von der Firmenzentrale gemacht wurden. Deshalb fand ich auch viele der voher geposteten Fragen hoffnungslos, die zu beantworten einer Ankündigung gleich gekommen wären. In einigen Tagen gibt es doch eine angekündigte Veranstaltung, vielleicht hören wir dann etwas konkretes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Hacon:

Mit ein wenig zwischen den Zeilen lesen hat man doch ganz gute Infos über die E-M1X II. Ende des Jahres wird eine neue Kamera mit Wow-Effekt kommen. Ich bin sicher, dass das eine neue E-M1X werrden wird. Man will ja - so vorherige Verlautbarungen - die beste Technik zuerst im Flaggschiffmodell haben. Da es für eine E-M1 IV zu früh ist, wird es eine E-M1X II. Dann wurde doch recht klar gesagt, dass man an einem neuen Sensor arbeitet. Und so viel ich weiß, wurde das erste Mal in diesem Zusammenhang von 14 Bit gesprochen. Klingt für mich spannend. Dass man an Sucher, Monitor und Videofähigkeiten arbeiten muss, dürfte selbstverständlich sein.

Ich würde es so formulieren: es wird dieses Jahr noch ein neues Flaggschiff erscheinen. Bleibt die Frage ob man die X weiterhin als getrenntes Produkt zu E-M1 entwickelt und verkauft, oder ob diese wieder mehr zusammen laufen. Ist eine Frage der Bandbreite in der Entwicklung und Produktion, auch bei der Firmware. Sieht man ja an all den Diskussionen: warum hat die eine Kamera ein bestimmtes Feature nicht, dass die andere hat? Beim Bird-AF ist es sicher eine reine Hardware-Frage, bei anderen Verbesserungen wird das weniger klar (Starry Sky AF).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Peter Herth:

Ich würde es so formulieren: es wird dieses Jahr noch ein neues Flaggschiff erscheinen. Bleibt die Frage ob man die X weiterhin als getrenntes Produkt zu E-M1 entwickelt und verkauft, oder ob diese wieder mehr zusammen laufen. Ist eine Frage der Bandbreite in der Entwicklung und Produktion, auch bei der Firmware. Sieht man ja an all den Diskussionen: warum hat die eine Kamera ein bestimmtes Feature nicht, dass die andere hat? Beim Bird-AF ist es sicher eine reine Hardware-Frage, bei anderen Verbesserungen wird das weniger klar (Starry Sky AF).

Ich denke wirklich, dass es eine neue E-M1X werden wird. Dazu wurde einfach zu oft gesagt, wie gut die X und das neue 150-400 zusammen passen würden, und dass die neue Kamera mit Wow-Effekt die Käufe für dieses Objektiv anheizen würde.

Die Problematik der Doppelentwicklung der Software sehe ich auch. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass eine E-M1 IV auch mit zwei Prozessoren kommt, nur halt ohne Heatpipe. Damit würden vermutlich nur die Videofähigkeiten etwas eingeschränkt werden, siehe R5.

Gruß

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Peter Herth:

Beim Bird-AF ist es sicher eine reine Hardware-Frage

Für Hund und Katze soll nach geheimen Informationen noch ein dritter Prozessor auf die Platine gelötet werden. Kann aber nur die E-M1 X III.

Version III steht für 3 Prozessoren und 3 Akku zur Hochvoltspannungsversorgung. 

Die Objekterkennung wird aufgedröselt: Bird wird als Hauptmenü entfallen und dafür werden alle Tierarten einzeln mit Unterarten anwählbar sein. 

 

 

bearbeitet von Uli´s Oly
  • Gefällt mir 3
  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Peter Herth:

Ich weiss ja nicht, was du von so einem Event erwartest, aber eines sollte doch klar sein: konkrete Ankündigungen kommen aus Japan. Auf einem solchen lokalen Event wird man keine Ankündigungen bekommen, die nicht schon von der Firmenzentrale gemacht wurden. Deshalb fand ich auch viele der voher geposteten Fragen hoffnungslos, die zu beantworten einer Ankündigung gleich gekommen wären. In einigen Tagen gibt es doch eine angekündigte Veranstaltung, vielleicht hören wir dann etwas konkretes.

Ja, natürlich. Aber das heißt doch nicht, dass ich es als Kunde gut finden muss, wenn kaum etwas Konkretes gesagt wird. Wozu dann alles mit rose Brille sehen? Vielleicht ist das Wow-Produkt wirklich klasse, dann ist es Zeit, das Konfetti rauszuholen, aber sicher nicht vorher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Hacon:

Ich kann mir aber auch vorstellen, dass eine E-M1 IV auch mit zwei Prozessoren kommt

Da drücke ich die Daumen. Noch besser wäre es wenn E-M1.4 und E-M1X zu einem Produkt verschmelzen würden, mit optionalem, super robusten und wie angegossen sitzendem modularen Griff. Das hinzubekommen, sollte die Ingenieure nicht überfordern. Würde auch Wildlifer begeistern, die kaum immer ein volles E-M1X Trumm mitschleppen wollen.

bearbeitet von tgutgu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Hacon:

Ich denke wirklich, dass es eine neue E-M1X werden wird. Dazu wurde einfach zu oft gesagt, wie gut die X und das neue 150-400 zusammen passen würden, und dass die neue Kamera mit Wow-Effekt die Käufe für dieses Objektiv anheizen würde.

 

Gestern war aber klar gesagt, dass eine zweite Fertigungslinie nicht gebaut wird. Mit der vorhandenen schaffen die jetzt schon die eingegangenen Bestellungen nicht. Demzufolge werden die neuen Interessenten ihr Objektiv vielleicht 2025 erhalten, wenn überhaupt. 🙂 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb tgutgu:

Ja, natürlich. Aber das heißt doch nicht, dass ich es als Kunde gut finden muss, wenn kaum etwas Konkretes gesagt wird. Wozu dann alles mit rose Brille sehen? Vielleicht ist das Wow-Produkt wirklich klasse, dann ist es Zeit, das Konfetti rauszuholen, aber sicher nicht vorher.

Was hat es mit rosa Brille zu tun, wenn man realistische Erwartungen hat? Und wenn es komplett unrealistisch ist, konkrete Ankündigungen in dem Event zu erwarten - das macht so wirklich keine Firma - dann kann man als erwachsener Mensch doch nicht wirklich enttäuscht sein.

vor 49 Minuten schrieb tgutgu:

Noch besser wäre es wenn E-M1.4 und E-M1X zu einem Produkt verschmelzen würden, mit optionalem, super robusten und wie angegossen sitzendem modularen Griff. Das hinzubekommen, sollte die Ingenieure nicht überfordern. Würde auch Wildlifer begeistern, die kaum immer ein volles E-M1X Trumm mitschleppen wollen.

Fände ich auch nicht so schlecht. Vor allem würde es mir die Entscheidung abnehmen, welches meine nächste Kamera wird. Ich liebe die E-M1X, aber manchmal ist sie etwas zu heftig. Vor allem aber ist die Frage, wie viele gleichzeitige Kameralinien Olympus unterhalten will. Momentan sind es 4 OMD und die Pens. Mit 1 neuen Kamera/Jahr wird man da nicht hinkommen und das beste Argument zu straffen liefern die Diskussionen über die Firmwareupdates. Es wäre natürlich möglich, die Zahl der unterschiedlichen Bodies beizubehalten und intern mehr auf Gleichteile zu setzen, bis hin zur Firmware. Eine X würde dann vor allem den anderen Body und die bessere Sucheroptik und z.B. die Feldsensoren als Alleinstellungsmerkmal haben, aber elektronisch mit der E-M1 identisch sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Pestas:

Gestern war aber klar gesagt, dass eine zweite Fertigungslinie nicht gebaut wird.  

Gilt für das 150-400 mm, Kameras kommen aus Vietnam.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung