Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

vor 14 Minuten schrieb Andreas J:

Wie angekündigt nächsten Monat wieder in kleinerer Runde (Nils und Ich und vielleicht noch ein Studiogast), dafür aber wieder mit Weizenbier 😉

Gruß
Andreas

Andreas, gerade an dich ein großes Lob! Was du geleistet hast, war sehr gut.

Und natürlich dürfen "Die drei von der OMDS-Stelle...Ähh Olympus" nicht alles verraten bzw. müssen sich an Vereinbarungen halten. Manches hat beruhigt, manches war nicht zufriedenstellend. Aber niemand kann in die Zukunft schauen. Vor 1 1/2 Jahren hat auch niemand gewusst, in welcher Situation wir heute stecken (oder dass Olympus seine Fotosparte abgibt). Daher auch das permanente "Stand heute" von Nils. Sie haben keine Glaskugel und können nur über Pläne sprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Andreas J:

Wie angekündigt nächsten Monat wieder in kleinerer Runde (Nils und Ich und vielleicht noch ein Studiogast), dafür aber wieder mit Weizenbier 😉

Gruß
Andreas

Genau... das hat mich auch gestern gestört.  Kulturbanausen bei Oly!!

 

B

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich find die Veranstaltung durchweg gelungen, und es ist völlig klar das es "meckerer" gibt. Man kann es nicht jedem Recht machen, zumal hier einige Utopische Erwartungen an diese Veranstaltung hatten.

Ich glaube manche dachten echt hier wird ein fertiges Produkt mit WOW Faktor VORGESTELLT oder Angekündigt. Oder man dachte Olympus würde ihre komplette 5 Jahresstrategie offenlegen.  Da wär ich dann natürlich auch enttäuscht wenn ich solche Erwartungen daran gehabt hätte.

Insofern - lieber @Andreas J - danke für die gelungene Veranstaltung, ich finde ihr habt alles richtig gemacht!

bearbeitet von FlorianZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht auch von meiner Seite erstmal noch ein Dankeschön! Ich fand das Event nett, kurzweilig und Community-nah.

Große Neuigkeiten waren selbstverständlich nicht zu erwarten. Aber ein paar Interessante Punkte habe ich mitgenommen, die z.T. auch von anderen hier schon hervorgehoben wurden:

  • Die Olympus-Deutschland Mitarbeiter haben offensichtlich mindestens im Vorfeld der Diskussion hier im Forum mitgelesen. Das stimmt positiv, dass Beiträge hier tatsächlich das Potential haben die richtigen Leite zu erreichen 🙂
  • Go big, go niche or go out: Die Fokussierung auf "Outdoor, Naturfotografie, Wildlife, große Telebrennweiten zum Mitnehmen, Outdoor Makro" finde ich gut und richtig. In einem anderen Satz wurde gesprochen von "Leuten die ihr Equipment mitnehmen um zu fotografieren". Ich denke das spielt offensichtlich alles mit den Stärken von Olympus zusammen und (fast) genau so hätte ich die Nische wohl selbst gewählt. Und Nische heißt ja auch nicht, dass der Rest nicht geht. Aber es heißt eben, dass man Prioritäten setzt. "Sport" wurde in dem Zusammenhang später auch nochmal fallen gelassen, aber ich nehme an OMDS denkt da nicht an die Bandenfotografie im Profisport sondern eher in Richtung Extremsportarten etc.
  • Die meta-Informationen zu neuen Objektiven fand ich noch sehr spannend. Da wurde davon geredet keine "Me too"- Objektive zu bauen sondern individuelle Lösungen zu suchen. Und ich finde einige der besten Olympus Objektive bisher kommen genau aus der Idee: das 12-100mm F4, das 8mm F1.8 FE oder das neue 12-45 F4. Und dass er dann noch ein altes OM 40mm F2 als Beispiel dabei hatte gibt Raum zu Spekulationen: Vielleicht ist der breite "Bright Prime Lenses" Balken in der Objektiv-Roadmap eine neue Serie von ultra-kompakten F2 Pro Objektiven? Ein ~9mm F2, 17mm F2 und 40mm F2 alle in Pro Qualität und so kompakt wie möglich? Das wäre schon eine sehr verlockende Ergänzung zu sowas wie dem 12-100 😄

Nunja, ich bin gespannt wie es weiter geht!

bearbeitet von MeisterKaos
Tippfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sieht das mit dem Them Gasfüllung bei div. Objektiven aus, insbesondere dem Langzeitservice wenn die Gasfüllung rausdiffundiert ist ?

Lt. dem Beitrag von Reinhard Wagner auf Pen and Tell soll diese Technik im 40-150/2.8, das 300/4.0 und dem neuen 150-400 verbaut sein.

Lg

Wolfgang

bearbeitet von ww64

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr gute Veranstaltung, hat mir gut gefallen. Danke an Olympus.

Unmöglich fand ich die ständigen negativen Bemerkungen im Chat! Warum schalten diese Leute sich in so eine Veranstaltung ein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb ww64:

Wie sieht das mit dem Them Gasfüllung bei div. Objektiven aus, insbesondere dem Langzeitservice wenn die Gasfüllung rausdiffundiert ist ?

Lt. dem Beitrag von Reinhard Wagner auf Pen and Tell soll diese Technik im 40-150/2.8, das 300/4.0 und dem neuen 150-400 verbaut sein.

Lg

Wolfgang

Hu?

Das erste mal das ich davon höre.. wie soll das denn inkriminierende bei dem AF und so? 

 

B

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als erstens, es ist ein Ding in der Natur der Menschen das,  ich sage mal so, jeder meint sein Anliegen ist das wichtigste, dies oder das muss sein, muss gehen, muss es geben, die anderen haben auch usw. Sind so Meine Gedanken,  IST auf keinen Fall in irgend einer Art Persönlich gemeint.

Ein Lob an alle Beteiligten, Vor und hinter den Olympus Kameras , die Zeit verging wie im Flug FÜR Mich. Außerdem hab ich das so von keinem Hersteller so erlebt , von denen hatte ich auch nicht wenig Kamera Ausrüstung, bis ich jetzt komplett bei Olympus gelandet bin. 

Was ich gut fand, LC wo die Einstellung - Bildlich erklärt wurde. So ist es für Neulinge und so manch andern der dies bis Dato noch nicht auf dem Schirm hatte leichter zu verstehen, im Menü zu finden oder Aha das gibt es auch, so ist es gedacht. Dies wäre vielleicht auch für die kleine " TV Runde " mit Weißbier 😁 ein Ansatz zB. solche Punkte jeweils zu einen Thema in einem kurzen Beitrag einzubauen. Z.B wie die hier aufgekommenen Fragen mit dem neu Bird Tracking, AF Einstellung oder ein Punkt Fotofalle .

Dann mal so weiter und Grüße aus dem ÖSI Land

Roland

  • Gefällt mir 2
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Spanksen:

@Andreas J Super Job gemacht, ...

Ja, Frank Plasberg muss aufpassen, dass er bei "Hard aber fair" nicht bald abgelöst wird. 😉😇

  • Danke 1
  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war ja eher die Social Media Redakteurin, die Mails und Tweets vorliest 😉

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Andreas J:

Was war denn zu ambitioniert?

Nein, ganz und gar nicht. Ziemlich perfekt gelaufen.

vor 1 Stunde schrieb Andreas J:

Wir haben ziemlich genau 50% der Sendung damit zugebracht, eure Fragen zu beantworten – und haben dafür am Abend von vielen Seiten sehr positives Feedback bekommen.

Das war auch vollkommen gut so, ich hätte eher weniger erwartet. Du hast z.T. auch "lanz-artig" mal insistiert, wenn eine Antwort schuldig geblieben ist. Es war aber auch nicht zu erwarten, dass Betriebsgeheimnisse offengelegt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

auch von mir einen herzliches Dankeschön  für die gelungene Veranstaltung. Ich denke, wir wissen jetzt grob, in welche Richtung die Planungen bei OMDS laufen. Ich hoffe, es hat keiner erwartet, dass OMDS seinen kompletten 5-Jahresplan in der Veranstaltung offenlegt (das hätte mich als Betriebswirt natürlich brennend interessiert)..............

Jetzt hoffe ich mal, dass ich die Olympusleute in Zingst treffen kann und freue mich auf weitere virtuelle Stammtische mit Andreas. Die Flasche Rotwein steht schon bereit.

Helmut 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir noch mal danke für die informative Veranstaltung. 
war wirklich sehr interessant und die Idee, bei Stammtischen immer wieder ein Spezialthema vorzuführen find ich auch sehr gut. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Andreas J:

Daraus habe ich einen Fragekatalog eingedampft, den ich mit den Olympus-Mitarbeitern diskutiert habe: ca. 10 min zur Firma, ca. 45 min zu Produkten.

So war es geplant, so hat das gut geklappt – was war daran zu ambitioniert? Was hat „nicht mehr gehalten“ an dem Setup?

Wir haben sogar Fragen diskutiert, die noch am Tag der Sendung gestellt wurden.

Ich habe genervt reagiert, weil meine sehr klare Bitte im ersten Beitrag und vor allem meine fast stündlich wiederholten Bitten, sich auf klare und knappe Fragen zu beschränken, penetrant ignoriert wurden.

Die Formulierung „selektive Streichung“ impliziert, ich hätte kritische Fragen gelöscht – würdest du das bitte entweder genauer erklären oder richtig stellen?

Wir haben ziemlich genau 50% der Sendung damit zugebracht, eure Fragen zu beantworten – und haben dafür am Abend von vielen Seiten sehr positives Feedback bekommen.

Wer den Ablauf kritisiert, soll bitte mal konkret formulieren, was wir hätten anders machen sollen – im Vorfeld oder während der Sendung:

  • Hätte ich hier beliebig lange Superdetail-Fragen plus die Diskussion dazu zulassen sollen?
  • Hätte ich statt ca. 40 Fragen, die für eine große Gruppe von Kunden interessant ist lieber Fragen stellen sollen, bei denen es 5 min gedauert hätte, sie vorzulesen plus 10 min zu erklären, worum es geht?

Natürlich können wir in so einem Rahmen nicht jeden glücklich machen und jede Frage erschöpfend beantworten – das gibt das Format nicht her und keiner kann erwarten, dass Firmenmitarbeiter Produktankündigungen vorab ausplaudern.

Andreas

Ich möchte das Gelingen der Veranstaltung nicht in Abrede stellen, aber Deine eigenen Interventionen haben gezeigt, dass das Sammelns der Fragen im Forum nicht so lief wie Du es Dir vorgestellt hast. Und das ist eine Frage des Setups. Eine zeitliche Begrenzung war zwar anzunehmen, wurde von Dir aber anders kommuniziert. Von "Eindampfen" war hier nicht die Rede, sondern von "Löchern".

Es wäre durchaus stressärmer gewesen, zuerst alles zu sammeln und im Anschluss einzudampfen. Offenbar standen hierfür aber nicht genügend Ressourcen zu Verfügung ("keine Zeit und keine Nerven"). Und auch das ist eine Frage des Setups.

Offenbar wolltest Du diesen Prozess aber schon beim Posten der Fragen steuern. Der Fragenkatalog sollte sich quasi automatisch generieren, wenn man sich an Deine zunächst lockeren, dann aber immer weiter verschärften Vorgaben hielt. Das kann natürlich nicht funktionieren. Dann stellt sich natürlich auch die Frage, nach welchen Kriterien eine Auswahl getroffen werden soll. Auch das war nicht klar, so dass Du mehrfach die Kriterien präzisiert und einzelne Beiträge zurückgewiesen hast.

Dass es dann zu Gereiztheiten kam, weil Dir die Diskussion zu weit ging, ist auch nicht weiter verwunderlich. Jeder Lehrer kennt das, wenn sein -- auch zeitlich -- geplantes Konzept nicht aufgeht und er eingreifen muss, weil die Ressourcen nicht zur Verfügung stehen und die Zielgruppe etwas ganz anderes macht als erwartet. Das macht keinen Spaß. Daraus sollte man aber lernen, an welcher Stelle der Fehler liegt.

Insgesamt sind während der Sendung schon die richtigen Fragen gestellt worden. Viele sind von den Mitarbeitern auch beantwortet worden, bevor sie gestellt wurden. Das fand ich im Ergebnis sehr gut. Ich kann auch akzeptieren, dass es darum ging, Olympus deutlich zu zeigen, welch aktive Community hier hinter den Produkten steht. Auch das ist eine wichtige Botschaft nach Japan, wenn ich Nils richtig verstanden habe. Ich hoffe, sie wird dort aufgenommen!

Auch ich habe Zuversicht gewonnen, dass es mit Olympus ernsthaft weitergeht. Und das ist für mich die wichtigste Botschaft. Viel wichtiger als alle Detailfragen, die naturgemäß nicht in vollem Umfang beantwortet werden können. Übrigens sind sogar meine persönlichen Fragen nach dem Fortbestand des Ersatzteilservice sehr erhellend beantwortet worden, die Du als "verkappten Vorwurf" disqualifiziert hast.

Beste Grüße

Karsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja,

Andreas hat das doch recht gut gemacht.  Und was die Fragen hier angeht, war viel zu viele zu detailreich und es hätte dem Steller eigentlich klar sein müssen, dass diese in dem Kontext der Sendung nicht zu stellen sind. Aber trotzdem finde ich, das für Olympus es trotzdem sehr gut ist da so einige Detailpunkte zu sehen waren, die man vielleicht so nicht erfasst hatte.

Die einzige Kritik, die ich hätte wäre eher das die Fragen nicht ganz „umfasst“ worden sind, z.B. bei Objektiven „Im Forum wurden viele wünsche genannt wie  1. 2 Festbrennweiten in 12, 75mm ..., die 1.8 komplett in Wetterfest..., oder auch Tele wie sie bei 4/3 bekannt sind z.B. 50-200, 90-250. Wie sieht da die Roadmap....?“ Oder bei Software „... es gibt ja Funktionen die nicht in allen Modellen vorahne sind wie Panarama, Starry AF, Imporeved Eye Af... Wann kommt das für alle...?...“

Die ganze anderen Themen wie PEN F MKII, 8-25 F4, das „100er“Macro, Bird AF, die WoW Kamera, der Sensor kamen ja alle!. Ok, einzig Video war nicht wirklich genannt, ist hört aber eh kein großes Thema. 

 

Alles im allen doch toll. Und das mit der TG und GPS war für mich echt ne brauchbare neue Info.

 

B

 

bearbeitet von Borbarad
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine schöne Veranstaltung. Vielen Dank dafür!

Der Lightpainting-Part wirkte auf mich etwas halbgar und wäre verzichtbar gewesen, aber es gab reichlich Statements, die meinen Glauben an das fortbestehen der Marke gestärkt haben. Der "neue " Fokus auf Wildlife, Natur und Makro zwickt natürlich als Architektur- und Industriefotograf etwas, aber es gibt ja bereits reichlich gute Linsen für meine Zwecke und außerdem wird das 8-25 auch immer konkreter. Weiter so!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Karsten H.:

Ich möchte das Gelingen der Veranstaltung nicht in Abrede stellen, aber Deine eigenen Interventionen haben gezeigt, dass das Sammelns der Fragen im Forum nicht so lief wie Du es Dir vorgestellt hast.

Let's agree to disagree…

Wir sind uns ja offensichtlich einig, dass die Frageliste, die aus dem Prozess rausgekommen ist, eine gute Grundlage für die gestrige Sendung war.

Was den Prozess angeht: Ich moderiere ja nicht seit gestern…

Ich weiß, dass ich 1000x betonen kann, dass ich in so einer Sendung nur knackige Fragen stellen kann, die von allgemeinem Interesse sind.
Trotzdem…

  • … werden Fragen gestellt, die extrem sind Detail gehen
  • … werden direkt Fragen beantwortet
  • … driftet die Diskussion ins Off Topic ab

Das kenne ich und kalkuliere das ein – das muss ich dann eben moderieren.

Ich war nur negativ überrascht, wie offensiv meine Vorgaben ignoriert wurden.

Was wäre die Alternative gewesen? Die Vorgabe (nachzulesen im ersten Beitrag dieses Threads) war klar, meine Eingriffe auch.

Alles laufen zu lassen hätte es komplett unmöglich gemacht, sinnvolle Fragen überhaupt zu stellen geschweige denn, daraus eine gute Frageliste zusammenzustellen.

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Andreas J Vielleicht hätte es geholfen, die Frageliste für den Event erst deutlich knapper vor der Veranstaltung aufzumachen. Max. eine Woche vorher, vielleicht auch nur drei Tage Zeit zum Fragen. Ich denke, dann hätte man sich mehr auf die Fragen beschränken können und der Thread wäre nicht so zerfasert.

Gruß

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Hacon:

Vielleicht hätte es geholfen, die Frageliste für den Event erst deutlich knapper vor der Veranstaltung aufzumachen.

Ja, fünf Wochen war definitiv zu lang, eine Woche oder weniger wäre aber zu kurz gewesen. Wir haben mit der redaktionellen Verarbeitung vor ca. 2 Wochen gestartet und waren gut ausgelastet…

Gruß
Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, anscheinend habe ich eine andere Veranstaltung gesehen.

Im Vorfeld hatte ich keine große Erwartung wirklich Neues zu erfahren. Daher wurde ich nicht enttäuscht.

Einen richtig Guten Job haben für mich Andreas und Marc gemacht, mit ein paar Abstrichen auch Bernhard.

Von den Mitarbeitern von OMDS, Entschuldigung Olympus, kam nichts Neues und einigen Aussagen von Olaf haben mich eher verunsichert.

Wenn man nur wiederholt das die nächste Kamera mit einem „Wow“ Effekt kommt und es sich wohl um die E-M 1X II handelt kann ich weiterhin Geld sparen. Die jetzige E-M 1X ist mir schon zu groß (ich komme ohne Umgreifen mit meiner eher kleinen Händen und Fingern nicht an wichtige Bedienelemente, außerdem ist der Sucher so groß das ich als Brillenträger nicht das ganze Bild ohne die Kamera neu zu positionieren übersehen kann).

Wenn die Nische die Olympus für die Zukunft die Wildlife und Naturfotografie ist, werde ich mein Geld weiterhin sparen können.

Gruß

Niels

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke danke danke!

Ein tolles Format, wobei ich die Stammtische (mit Bier 😉)  dann doch irgendwie sympathischer finde.

Zu den Fragen: war irgendwie klar, dass einige abdriften, mach ich auch gerne... Aber wäre es vielleicht für den nächsten Stammtisch möglich unbeantwortete Fragen (keine neue Liste, sondern Stand gestern) mit Nils zu klären? Vielleicht auch ausführlicher und eventuell mit Bildern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Andreas J:

Ja, fünf Wochen war definitiv zu lang, eine Woche oder weniger wäre aber zu kurz gewesen. Wir haben mit der redaktionellen Verarbeitung vor ca. 2 Wochen gestartet und waren gut ausgelastet…

OK, das verstehe ich. Dann mach doch so einen Thread einfach - natürlich vorher angekündigt - zwei Wochen vor dem Event zu. Das wird dann sicher zu einem Aufschrei führen, könnte aber das Ganze handhabbarer machen.

Und außerdem - das hatte ich heute schon gepostet - meine Bitte, dass die Fragen nicht einfach im Orkus verschwinden. Vlielleicht erbarmt sich wirklich irgendwer - zwinker, zwinker, Niels - und beantwortet, was beantwortet werden kann.

Gruß

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb fdr:

Die jetzige E-M 1X ist mir schon zu groß (ich komme ohne Umgreifen mit meiner eher kleinen Händen und Fingern nicht an wichtige Bedienelemente

Jetzt ist natürlich die Frage, ob Olympus nicht 2 Modelle auf den Markt bringt, so die M1XII und die M1XIIs mit etwas kleineren Gehäuse für Personen mit feingliedriegen Finger. Irgendwo müssen halt Grenzen gesetzt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung