Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Hej meine Lieben,

nochmal auf diesem Wege ich will jetzt endlich kaufen...vielleicht hat jemand einen gebrauchten Laptop über, oder kennt jemanden der einen loswerden will. Wäre auch schön wenn da jemand vielleicht etwas Erfahrung hat.

Schau schon seit 2 Monaten und recherchiere wie blöde, was man hört geht von bis an Anforderungen, was preislich grob 400 Euro Differenz ausmacht.

Preisliche Vorstellungen
Maximal 600 Euro neu oder 400 Euro gebraucht

Laptop soll genutzt werden nach Priorität
-Bildbearbeitung (und soll nicht zu lahm dabei sein, Programme photo affinity/photoshop)
-Internet
-Emails
-Soll auch Videos in Full HD gut abspielen können, aber keine Videobearbeitung
-Spiele sind irrelevant

Es geht um eine pragmatische mobile Lösung, zu Hause habe ich einen High End Rechner, der Laptop soll nur mobilen abgespeckten Ansprüchen genügen, für Bildbearbeitung.

Nach meiner bisherigen Recherche
4-6 Kern CPU
Minimum 8GB RAM, am besten 16GB
Festplatte  SSD ->256 GB minimum fürs System, Rest egal
Bildschirm zwischen 15 und 17 Zoll und muss IPS Panel sein
Grafikkarte lese ich von bis, kein Plan

Schaue mir gerne jedes Angebot an und schonmal Danke für euren Input.

Grüße

Wolle

bearbeitet von marrow83
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht ist das ja was für Dich

Lenovo V15 mit AMD Prozessor 8GB 256 SDD ab 599,00 (neu)
Einfach mal googln

Je nach Leistungsanspruch wird aber schnell kostspieliger

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb TKI:

vielleicht ist das ja was für Dich

Lenovo V15 mit AMD Prozessor 8GB 256 SDD ab 599,00 (neu)
Einfach mal googln

Je nach Leistungsanspruch wird aber schnell kostspieliger

Ich finde 8 GB schon sehr schwach, 16 GB wären doch angebracht.

Allzeit gutes Licht.

Olaf

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu mit 12 GB RAM herum und Ryzen5 3500 gibt/gab es für 500-550 Euro.
Ich hatte da die Lenovo V155 gekauft (25 Stück herum .....).

Da sollten aber vielleicht in den nächsten Monaten die Nachfolger mit Ryzen5 4xxx GPU's kommen. Werden so ab 600 sein denke ich. Die sind noch leistungsfähiger.

Wenn es ein PC sein darf: Die gibt es PC's mit Ryzen5 4650G  inkl. Win10 Pro 16GB RAM .... für unter 500......

Anfang des Jahres habe ich mein mini-ITX System von Ryzen 5 3400G (6c/12t) auf den 4650G (6c/12t) aufgerüstet ... Bei meiner Bildbearbeitung ist er jetzt so schnell wie mein Desktop PC mit Ryzen7 2700X ! (8c/16t) bei wesentlich weniger Stromverbrauch.

In diesem Fall wäre ein einfacher Standpc hier das günstigste und schnellste - noch dazu wo man dann später einfach eine starke Ryzen 5000CPU (die derzeit teuer sind und spärlich) tauschen kann.... und bis 64GB RAM stecken kann.

Siegfried


 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Thoraxtrauma:

Ich finde 8 GB schon sehr schwach, 16 GB wären doch angebracht.

Allzeit gutes Licht.

Olaf

unbenommen, da bin ich voll bei Dir, sind aber Wolles Mindest Anforderungen, zum Video gucken reichts, für Bildbearbeitung , nun ja ..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb iamsiggi:

Neu mit 12 GB RAM herum und Ryzen5 3500 gibt/gab es für 500-550 Euro.
Ich hatte da die Lenovo V155 gekauft (25 Stück herum .....).

Da sollten aber vielleicht in den nächsten Monaten die Nachfolger mit Ryzen5 4xxx GPU's kommen. Werden so ab 600 sein denke ich. Die sind noch leistungsfähiger.

Wenn es ein PC sein darf: Die gibt es PC's mit Ryzen5 4650G  inkl. Win10 Pro 16GB RAM .... für unter 500......

Anfang des Jahres habe ich mein mini-ITX System von Ryzen 5 3400G (6c/12t) auf den 4650G (6c/12t) aufgerüstet ... Bei meiner Bildbearbeitung ist er jetzt so schnell wie mein Desktop PC mit Ryzen7 2700X ! (8c/16t) bei wesentlich weniger Stromverbrauch.

In diesem Fall wäre ein einfacher Standpc hier das günstigste und schnellste - noch dazu wo man dann später einfach eine starke Ryzen 5000CPU (die derzeit teuer sind und spärlich) tauschen kann.... und bis 64GB RAM stecken kann.

Siegfried


 

nen PC hat er ja, er wollte ja was mobiles ....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

8GB Sind heute wirklich etwas wenig.
Bei den Laptops muss man wirklich aufpassen, wie viel man da überhaupt rein bekommt. Es ist mittlerweile eine Unsitte, dass die fix verlötet sind. Bei einigen allerdings (bei den Günstigen) kann man einen davon meist ersetzen gegen einen 8GB was dann 12 GB wären.
Etwas teurere erlauben da auch schon mal 16 GB Rigel was dann 20GB wären.
Also derzeit die günstigsten Schnelle Laptops sind die mit Ryzen5 3xxx GPU.

Bei den V155 kann man sogar zusätzlich zu M.2 SSD eine normale SATA SSD einbauen. Ich kaufte die immer so zwischen 520-540Euro. Ab und an wurden die aber auch um 650 verkauft!

Ich hatte vor 4 Wochen einen Lenovo mit i7-1xxx Prozessor bekommen, der >1200 kostete. der war 1/3 langsamer als der "alte" Ryzen5 3500. 
Wenn ich an die Leistung der neueren Ryzen 4000er CPU's (die 5000er sind an sich da selbe) denke, dann kann man wohl demnächst für kleines Geld wirklich Leistung satt haben.

Siegfried



 

bearbeitet von iamsiggi
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

denkbar ein schlechter Zeitpunkt einen gebrauchten Laptop anzuschaffen.

Die Coronakrise hat die durchschnittlichen Gebrauchtpreise enorm in die Höhe schnellen lassen!!!

Wenn es sich ausgeht würde ich noch abwarten bis sich die Preise normalisiert haben - keine Ahnung wie lang das dauert April eventuell.
Ansonsten ist es Glückssache das du einen zu einen fairen Preis erwischt.

Auf alle Fälle:

i7
SSD + HDD
16GB RAM
dedizierte GPU - gesteckt nicht gelötet!!
und eben dein Display
AKKU! - vorher für das Model recherchieren ob es günstige Akkus dafür gibt und gleich mit ins Budget rechnen.

damit solltest du über die Runden kommen.

die gesteckte GPU ist vorallem bei gebrauchten Laptops wichtig. Ich hatte vor einiger Zeit mal ein gebrauchtes HP geholt. Leider war die GPU gelötet und nicht tauschbar. Nach einiger Zeit haben diverse Softwarepakete die Anforderungen an die GPU erhöht und der pfeilschnelle Rechner wurde zur lahmen Ente, die alles über die CPU und RAM rechnen musste. - ich hätte den heute noch, wenn ich die GPU tauschen hätte können.

MSI hat gesteckte Komponenten, DELL soweit ich weiß auch - wie es bei den anderen Herstellern ist weiß ich nicht
HP Omen und Envy haben gelötete GPUs


 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb iamsiggi:

Ich hatte da die Lenovo V155 gekauft (25 Stück herum .....).

Wow! 25 Stück! Baust du einen Rechner-Cluster auf um das ganze Universum einschlie0lich schwarzes Loch auf ein Foto zu bannen? 😁

Spaß beiseite, zurück zum Thread-Thema:

vor 17 Stunden schrieb marrow83:

Nach meiner bisherigen Recherche
4-6 Kern CPU
Minimum 8GB RAM, am besten 16GB
Festplatte  SSD ->256 GB minimum fürs System, Rest egal
Bildschirm zwischen 15 und 17 Zoll und muss IPS Panel sein
Grafikkarte lese ich von bis, kein Plan

Ich gehe davon aus, dass das Betriebssystem Windows sein sollte. Linux? MacOS scheidet aus.

16 GB wäre gut.
SSD wäre besser 512 GByte (damit hast du für unterwegs neben OS und Programme ausreichend Platz für die Bilder).
Bei Grafikkarte oder -Chip: Manche Treiber arbeiten nicht ganz reibungslos mit LR, wenn im LR die Option GPU-Unterstützung aktiviert ist. Es passiert sporadisch dass der Rechner komplett einfriert. Falls du kein LR verwendest (Phase One, Darktable o.ä.) ist das egal.

Bildschirm IPS und nicht spiegelnd.

Die Preisspanne könnte von 400-600 sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für den Input, schaue mir mal die Vorschläge an. Und ja Betriebssystem Windows.

Acer Aspire 5 habe ich schon auf Beobachtung, blos mit 8GB....muss ja wohl doch 16GB sein.

Wie Fanille geschrieben hat, sind die Laptoppreise halt echt hoch gegangen. Sieht man wenn man bei idealo welche beobachtet, im Zeitverlauf.

 

Schaue mir mal die V155 Reihe an. 😄

Und die Ryzen5 3xxx Serie ist schon ausreichend? Hab immer mal zu den 4xxxern gelunzt. Ist ein entsprechender i5 zu bevorzugen, oder die Ryzen5er? Bei Laptopkonfigs in der Preisrange werden meist die beiden CPUs verbaut. Also oft auch Richtung 700 Euro....

 

Aber wahrscheinlich werd ich doch noch bissl warten müssen, bei den hohen Neupreisen, aktuell.

 

Mal lunzen ob einem ein entsprechend gebrauchter der hier genannten specs übern Weg läuft.

 

grüße

 

Wolle

bearbeitet von marrow83
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb marrow83:

Aber wahrscheinlich werd ich doch noch bissl warten müssen, bei den hohen Neupreisen, aktuell.

Ich würde mal nach einem "Refurbished" Ausschau halten, die Dinger gibt es teilweise mit Garantie, ich selber hab mir im letzten Jahr einen solchen zugelegt, Intel I7, 32 Giga Speicher, 512er SSD, 4K Display für unter 1K €.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb marrow83:

Und die Ryzen5 3xxx Serie ist schon ausreichend? Hab immer mal zu den 4xxxern gelunzt. Ist ein entsprechender i5 zu bevorzugen, oder die Ryzen5er? Bei Laptopkonfigs in der Preisrange werden meist die beiden CPUs verbaut. Also oft auch Richtung 700 Euro....
 

Zum Verständnis:

3xxx ist bei den Ryzen die Version (die 4er und jetzt 5er sind an sich die letzte Generation und jetzt erst langsam verfügbar - und da sie nochmals stark in Leistung zulegten, bei weniger Verbrauch heiß begehrt). Danach kommt erst 2022 AM5 ? mit DDR5 oder was auch immer....

Von 1xxx auf 2xxx auf 3xxx war so in etwa mit 10-15% mehr CPU Leistung verknüpft bei weniger Strom.
Seit Ryzen 3xxx wurde Intel in allen Disziplinen geschlagen, und mit der letzten 5xxx alles nochmals um 12-22% übertroffen und das bei 1/2-1/3 weniger Stromverbauch. Deshalb verlangen sie jetzt auch etwas mehr Geld.

Der letzte große Sprung in AM4 Sockel war dann 4000 (aber nur für Systembauer, dann als PRO manchmal auch zu bekommen für Endkunden) und letztlich für Endkunden wurde 5xxx vorgstellt, die teilweise nochmals um 15-15% zulegte - bei noch etwas weniger Verbrauch.
Und für ältere Platinen gibt es BIOS Updates, damit die neuen auch laufen.

Für Laptops wichtiger:
Es werden am Februar dann mal eben Laptops mit den mobilen 5xxx GPUs  (was ziemlich gleich den 4xxx GPUs ist.)

Die Leistung eines Ryzen 5 3xxx überflügelt gängige i7 CPUs  in Laptops (ok ein Laptop mit mobilem i7 ) um >1500 Euro kann schon leicht schneller sein als ein 1,5 Jahre alter  Laptop um 550 Euro mit Ryzen5 3500U .  Um 440 Euro gibt es die 3200U Laptops, haben weniger Kerne/Threads. Für alltägliche Büroarbeit etc, die nicht viele Kerne beschäftigen kann wird man kaum einen unterschied spüren.
Das alles ist aber nichts an Leistung, das heutige Laptop GPUs der 4xxx Serie bieten, da gibt es eben 6 und 8 Kerner  (16Threats).
Mein Mitarbeiter hat sich im Herbst einen  Laptop mit dem R5 4600H gekauft (1200 Euro) und liegt leistungsmäßig in unserer Bildbearbeitung, die extrem CPU lastig ist, ungefähr in der Mitte zwischen einem R9 3900X und einem R7 3700X. und das sind Desktop CPUs !
Hier schlägt eine 6c/12t Laptop CPU eine Desktop CPU mit 8c/16t der vorherigen Generation.

Wenn es nur um CPU Leitung geht kann man mal hier nachsehen, wie da die CPUs so abschneiden (sind Praxiswerte - mein 4650G ITX Rechner ist da schon weit oben 😉 )
https://pixinsight.com/benchmark/
Was man hier auch sieht: Sobald jemand statt Windows Linux einsetzt, steigt die CPU Leistung nochmals stark an.

Schöne neue Welt ... wenn man es sich leisten kann.

Mein Tipp:
Warten März/April 2021, generalüberholter alter Business Laptop (aber CPU Leistung vorher checken! um deutlich weniger als 400,- Mir ist nur ein 4 Jahre alter i7 Laptop begegnet, mit dem man heute noch Büroarbeiten erledigen kann...aber der hatte damals 1500 gekostet. )oder Schnäppchen eines 4xxx Laptops.

Die günstigsten schnellen Einsteiger Laptops denke ich werden so 600-750 Euro kosten, wenn sie mal breiter lieferbar werden.

Siegfried

bearbeitet von iamsiggi
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, deine Fachkenntnis ist erstaunlich, bin lange nichtmehr uptodate. 😄

 

Gefällt mir das Amd bei Laptops offenbar gut abschneidet, aktuell. Wir nutzen seit 15 Jahren in der Familie Amd/Ati configs, auf Stations. Und damals haben wir auch noch viel gespielt. Preis Leistung war da immer besser als intel/nvidia. Laptops waren wir aber nie so drin.

Aber gut, geht ja um Bildbearbeitung, nicht Spiele.

 

Dann beobachte ich mal das Geschehen noch 1-2 Monate, entsprechend der Tipps und meiner Recherchen.

 

Ändert aber nichts daran, dass ich natürlich offen bin für gebrauchte Laptops, die hier jemand loswerden will. 😄

Und ich wühl mich mal durch deine Tipps siggi. 😄

 

grüße

 

Wolle

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb marrow83:

Hmm, deine Fachkenntnis ist erstaunlich, bin lange nichtmehr uptodate. 😄

Danke!
Da nicht alle die Entwicklung gerade beim Nischenprodukt  AMD nicht immer verfolgen konnte, habe ich es versucht es kurz zu beleuchten wie es gerade steht.

Es ist auch nur meine Sicht der Dinge. Seit 386er baue ich alle unsere PC's selber zusammen. Bin auf einem großen Uniinstitut und es sind einige hundert Stück in Betrieb. Da achte ich dass man für wenige Geld möglichst viel bekommt und ich lege Wert auf lange Kompatibilität. Mein "MasterPC" der dann für alle neuen PC und Laptop geklont wird, ist z.b.12 Jahre alt. Da ich jedes Gerät persönlich kenne und auch die Eigenarten meiner Hardware, wo ich meist so 30-80 gleiche Komponenten verbaute, schaff ich die Wartung so nebenher.
Die Dinger müssen einfach laufen und vor allem lange Kompatibel bleiben, was sich auf lange Sicht für uns stark auszahlt. Das war bei AMD halt immer besser als bei Intel.

Viele Geduld bei der Suche nach dem Richtigen!
Siegfried

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@marrow83 Ich habe mir gerade den ersten Post erneut durchgelesen. Was Anforderunen angeht, abseits der Bildbearbeitung wäre eigentlich ein einfaches Tablet mit HDMI out bzw. Adapter eine Überlegung wert...


Bleibt die Bildbearbeitung; was heißt das denn für Dich? Bilder vorsortieren und sichten, leichte Bildbearbeitung, intensive Raw Bearbeitung mit zahlreichen lokalen Bearbeitungen oder aufwendige Retuschearbeiten mit 30+ Ebenen, Gigapixelpanoramen....


Dann schreibst Du, es geht um eine mobile Lösung. Was heist das denn für Dich? Mobil im Haus herum tragen, eine Lösung die vlt. außer Haus dann doch stationär ist (z.B. im Camper), nur morgens und abends auf dem Weg vom oder ins Büro tragen oder dann doch täglich mehrere Stunden mobil sein an verschiedenen Standorten. Neben Größe und Gewicht spielt dann auch Akkulaufzeit und notwendiges Zubehör (Ladegerät) ein Rolle.
Je nach Anforderung steht da der Wunsch nach 15" oder 17" der Anforderung an Mobilität im Weg.

Da Bildbearbeitung oben auf der Liste steht, wäre für mich ein mattes IPS Panel mit einer hohen sRGB Abdeckung von hoher bzw höchster Priorität.
Sind (verbaute) externe Anschlüsse erforderlich und wenn ja, welche? RJ45, USB-C 10 Gbit/s,Card Reader....
Qualität und persönliches Empfinden bei Nutzung der Tastatur und Touchpad würde ich nicht ausser Acht lassen, vor allem, wenn keine externen Geräte verwendet werden sollen. Nummernblock oder Beleuchtung bei der Tastatur erwünscht?
Fest verlötete Komponenten sind für mich genau so ein dicker Minuspunkt auf meiner Auswahlliste wie Gehäuse die man zur Wartung nicht vernünftig öffnen kann.
Je nach verwendeter Software kann man sich überlegen, ob eine dedizierte Grafikkarte für Berechnungen sinnvoll ist oder nicht.
Je nach verwendeter Software und Auswahl kann es viellicht Sinn machen, mal nach Benchmarks zu schauen. Anzahl Kerne vs Taktrate vs Hitzeentwicklung (Throttling) gilt es da abzuwägen
8 GB Speicher finde ich ok. Weder under Linux noch Win10 hatte ich bei leichter bis moderater Bildbearbeitung Probleme mit Warterei auf die Auslagerungsdatei/Partition. Stehen aufwendigere Bearbeitungen oder Virtualisierungen an, würde ich eher zu 16 GB oder mehr greifen. Idealerweise hat man ja keinen fest verlöteten Speicher, so dass man erst einmal mit 8GB anfangen kann....
Wenn Videokonsum auf der Lsite steht, ist die Qualität der Lautsprecher wichtig?

Was den Preispunkt angeht:
Da würde ich auch eher nach refurbished/grundüberholten Geräten schauen, sonst wird es vmtl knapp werden, da ein gutes Panel schon recht teuer ist.

Wenn die Anschaffung nicht zeitkritisch ist, würde ich zumindest mal solange warten, bis die Geschäfte wieder aufmachen und man sich ein paar Eindrücke verschaffen kann.

Alles nur ein paar Anregungen

bearbeitet von wallie
Formatierung
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung