Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Ein Hallo vom schönen Bodensee!

Mein Name ist Daniel und ich lebe und arbeite am Bodensee. Zur Fotografie kam ich 2008 als ich für eine Asienreise (Singapur, Vietnam, Indonesien, Kambodscha und Thailand) eine Nikon DSLR kaufte. Damals hatte ich noch keine Ahnung von Blende, ISO, Belichtung usw. und entsprechend wurde im Urlaub im Automatikmodus wild drauflos geknipst. 

Nach dem Urlaub ging es erstmal darum das Werkzeug verstehen zu lernen und einige Monate, Bücher, Youtube-Videos und Artikel später wusste ich so einigermaßen was ich tue (aber man lernt nie aus). 

Mein fotografischer Schwerpunkt ist die Begeisterung für die Landschaftsfotografie. Vornehmlich in meiner wunderbaren Heimat. In den folgenden Jahren habe ich mein Nikon-Equipment stetig erweitert und zuletzt die D7500 mit verschiedenen Objektiven, hauptsächlich im Weitwinkelbereich, besessen. Brauche ich noch eine bessere Kamera oder Vollformat? Eine Lektion die in gelernt habe: es kommt nicht entscheidend auf die Kamera, sondern auf das Motiv, das Licht, die Komposition und damit auf den Fotografen an.

2010 habe ich mich auch mit dem Drucken meiner Bilder beschäftigt. Initialzündung war die Möglichkeit, dass ich meine Bilder bei einem lokalen Unternehmen ausstellen konnte und ich in den Jahren auch genug Bilder hatte, die ich als ausstellungswürdig empfunden habe. Schließlich habe ich mich dazu entschieden einen eigenen Drucker (Epson P3800) anzuschaffen und mich mit dem Druckworkflow, der Papierhandhabung etc. beschäftigt. Dabei haben meine Bilder und mein fotografischer Blick enorm profitiert, da ein gedrucktes Bild, dass man in den Händen hält, für mich etwas ganz besonderes ist. Plötzlich fallen Dinge auf, die man am Bildschirm nicht gesehen hat und wenn es nur ein Sensorfleck ist. Für die Ausstellung hatte ein Gewerbe angemeldet und gehofft, dass ich wenigstens ein Bild verkaufen würde wobei ich die Preise eher human angesetzt hatte. Was soll ich sagen: es wurden 15 Bilder (dabei manche mehrfach). Ein tolles Gefühl, wenn mir "Kunden" Fotos geschickt haben, wie mein Bild nun im Wohnzimmer hängt.

Parallel habe ich mich auch noch mit der analogen Fotografie beschäftigt und mit einer Freundin im WG-Keller eine Dunkelkammer eingerichtet, bei der wir u.a. mit Caffenol entwickelt haben. Das Dunkelkammerequipment hat die Freundin bei ihrem Umzug mitgenommen. Ich habe noch meine Mamiya 645 und eine Rolleiflex zu Hause, die in der Vitrine im Büro stehen und selten zum Einsatz kommen.

Aber wie kam ich nun zu Olympus? Da mir die Nikon zum wandern und mitnehmen mit den entsprechenden Objektiven irgendwann zu schwer und groß geworden ist, habe ich 2014 eine gebrauchte OM-D M10 mit dem 14-150 II erworben. Fortan ist die Nikon immer öfter zuhause geblieben. Ich habe zudem viele Funktionen der Olympus (Klappdisplay, elektronischer Sucher mit einer Anzeige des Histogramms incl. Schatten- und Überbelichtungswarnung, LiveComp, LiveTime) sehr zu schätzen gelernt. Ebenfalls 2014 habe ich einen neuen Job angenommen und mir dann nur noch wenig Zeit für's fotografieren genommen. Einige Drucke habe ich weiterhin verkauft aber mein Gewerbe dann 2018 mangels Zeit aufgegeben. 2019 bin ich stolzer Papa geworden und meine fotografischen Interessen haben sich nochmal etwas verschoben. Auch hier konnte die Olympus mit ihrer Kompaktheit, den guten Bildergebnissen (das 45mm 1.8 ist hinzugekommen) auch JPEG out of the Cam, der Gesichtserkennung etc. punkten. 

Meine Nikon Ausrüstung habe ich verkauft und die OM-D M5 Mark III sowie die M1 Mark III ein Wochenende incl. 12-100mm f4 getestet. Bei der M1 Mark III hat mich vor allem der Handheld HighRes-Modus gereizt. Nach dem Test ist es letztendlich eine OM-D M5 Mark III geworden, die nun meine OM-D M10 ergänzt. Vom Handheld HighRes war ich nicht so überzeugt, sodass ich mich für das kompaktere und leichtere Gehäuse entschieden habe. Für den Mehrpreis zur M1 Mark III habe ich dann noch bei einem gebrauchtem 8-18 Panasonic Leica zugeschlagen. Inzwischen sind noch das Leica 12mm 1,4 sowie das 12-100 Pro dazugekommen. 

So nun genug geschrieben. Da Bilder mehr als tausend Worte sagen, verlinke ich meinen Instagram-Account, auf dem ich immer wieder Bilder veröffentliche: http://www.instagram.com/bodenseeroamer

Grüße vom Bodensee und auf interessante Diskussionen!

Daniel

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Daniel,

ein Herzlich Willkommen aus Hünfelden (Hessen). Ich wünsche dir viel Spaß hier im und am Forum und viele tolle Bilder mit deinem Oly Equipment.

Viele Grüße Schimi 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung