Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Apple M1 Performance: Luminar und Topaz Sharpen


Empfohlene Beiträge

Ich berichte kurz zum Thema aktuelle Bildbearbeitungs-SW am M1

Für meine Frau habe ich einen aktuelles MacBook Air M1 gekauft. Einfachste Ausführung: 8GB RAM. Mein eigener Rechner ist ein MacMini von 2018 mit i5 (6core) 3GHz und auch 8GB RAM.

Mein Mac ist adobefrei weil ich das Abomodell nicht mitmachen wollte. Ich bin vor 2 Jahren auf Luminar umgestiegen und habe es bislang nicht bereut, aktuell Luminar AI. Für Spezialaufgaben habe ich ein Topaz DeNoise AI und Topaz Sharpen AI. Letztere haben die Eigenschaft, anzuzeigen, wie lange sie für ihre Aufgaben gebraucht haben.

Mit Luminar AI habe ich performancemäßig auf meinem alten Rechner nicht wirklich ein Problem - einzig wenn ich mehrere Bilder als RAW einlese, braucht er einige Zeit, deshalb habe ich ein weiteres Programm: FastRAWViewer - damit sichte ich die Bilder (das liest wirklich blitzartig ein) und sortiere die, die ich weiter verarbeiten will in Luminar ein und gehe Kaffeee trinken 😅

Das andere Problem ist die Umwandlung in JPEG wenn ich fertig bin. Ich habe bislang noch nicht heraus gefunden, wie ich das als Stapel laufen lassen kann, das nervt etwas, weil Luminar gefühlt eine Minute braucht, bis das Bild umgewandelt ist.

Auf dem M1 (wenn ich mir selbst auch einen zulege) werde ich keinen Fast RAW Viewer mehr brauchen, das geht absolut ohne Verzögerung, wenn das Programm die Bilder einliest. Insgesamt fühlt sich Luminar noch eine ganze Ecke flüssiger an, wobei das vorher schon OK war. Beim Export kam dann die Enttäuschung, das ist gefühlt nicht wirklich schneller.

Bei den Topaz-Programmen habe ich 10 RAWs bearbeiten lassen. Gleiche Einstellungen (jedenfalls ungefähr) sowohl bei DeNoise als auch bei Sharpen. Das Ergebnis ist, dass der M1 zwischen 5 und 6 mal schneller ist als die ältere Intel-Architektur. Die 10 Bilder habe ich genommen, weil der M1 angeblich herunter taktet, wenn er zu sehr beansprucht wird, da der Rechner keinen Lüfter hat (und die Wärme irgendwie weg muss). Es gab keinen Unterschied zwischen den Bildern, außer im Rahmen der Messgenauigkeit (1s). Sharpen kann sich auf dem i5 schon mal einen Viertelstunde Zeit gönnen - der M1 schafft es in 4:20min.

Fazit ist, das Teil ist eine Höllenmaschine und RICHTIG preiswert. Es ist weder notwendig auf 16GB noch auf das MacBookPRO zu gehen. Ein kurzer Test auf einem ebenfalls vorhandenen Rechner mit Vollausstattung (Mac mini- aber mit 16GB) brachte keinen signifikanten Unterschied.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Bericht!

Aktuell läuft Lightroom und Photoshop auf meinem 2015er Mac Mini mit 8 GB RAM für mich noch zufriedenstellend, obwohl es manchmal zügiger gehen könnte.

Deshalb komme ich bei dem Einstiegspreis von ca. 800 € für die kleine M1 Mac Mini-Variante mit 8 GB schon in Versuchung. Allerdings wäre ich auch gerne zukunftsorientiert mit 16 GB unterwegs und ich bin gespannt wie die nächsten Modelle ausgestattet sind (Schnittstellen, Grafikkarte mir 2 Monitoranschlüssen etc.).

Grüße
Stef@n   

bearbeitet von kultpix
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb kultpix:

Allerdings wäre ich auch gerne zukunftsorientiert mit 16 GB unterwegs und ich bin gespannt wie die nächsten Modelle ausgestattet sind (Schnittstellen, Grafikkarte mir 2 Monitoranschlüssen etc.).

Genau das ist auch mein Ansatz. Es hat mich auch in den Fingern gejuckt, zumal mein Macbook-Air schon fast neun Jahre alt ist. Ich warte auch mal ab, was als nächstes auf den Markt kommt, bis dahin tut der Mini und das MBA noch gute Dienste.

HG

Martin

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich überlege, wie mein MacBookPro läuft, dann spare ich doch erheblich Zeit, gemessen an Deinen Zeitvorgaben.

Allerdings höre ich gerade zum ersten Mal von einem M1.
Gehe jetzt mal das Video anschauen.

 

P.S. man sollte erst gucken und dann schreiben... 😇

bearbeitet von Gartenphilosophin
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Gartenphilosophin:

Allerdings höre ich gerade zum ersten Mal von einem M1.
Gehe jetzt mal das Video anschauen.

 

P.S. man sollte erst gucken und dann schreiben... 😇

 Nicht gucken, wird teuer! Ich steige auch erst bei M2 und IPhone 13 zu 😇
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wird wohl nicht mehr lange dauern bis die ersten Microsoft Produkte mit ARM Architektur auf den Markt kommen, dann können sich sowohl Intel als auch AMD schonmal die Flugzeug Tütchen für ihre Vorstände besorgen...

Gruss

Landus

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung