Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Funktionsaktivierung bei der M10 Mark III


Empfohlene Beiträge

Moin,

bin vor Kurzem von einer Panasonic GX-7 auf eine M10 Mark III umgestiegen. Die GX habe ich 7 Jahre lang gehabt. Mit gefiel vor allem der tolle Griff und der geniale Schwenksucher. Weniger gut ist aus meiner Sicht die Bedienung und die Farbneutralität. Was immer die GX-7 produziert fällt zu hart aus, sprich überkontrastiert und die Farbe Rot kann sie nicht vernünftig darstellen. Das ist bei der M10 Mark III eindeutig anders und ich bin von den Bild- und Videoergebnissen ganz begeistert - eindeutig besser! Auch mit dem Bedienkonzept komme ich weit besser klar (obwohl es so häufig bemängelt wird) und empfinde es als einleuchtend und intuitiv nutzbar. Nun gibt es aber 2 Punkte, die ich trotz Recherche nicht abklären konnte. Und da wende ich mich mal an die Experten:

Von der GX-7 bin ich es gewohnt, mit dem elektronischen Verschluss zu fotografieren. Grund: Keine Erschütterung und kein Lärm. Kann die M10 bekanntermaßen auch. Aber wo stellt man das dauerhaft ein? Soll ich dafür immer AP / Lautlos anwählen? Kann ich mir nicht so recht vorstellen. Da wird es doch sicher irgendeinen Menüpunkt geben, in dem man das auch für PASM festlegen kann oder? Was mich dann auch noch wundert ist die Anti-Shock-Funktion, auf die aber das Handbuch keinen Bezug nimmt. Wenn es so eine Funktion gibt kann ich nicht so recht begreifen, welche Indikationen ein Verzicht auf diese Funktion haben könnte.

Noch wichtiger: Ich kenne es von meinen bisherigen Kameras (Panasonic, Sony, Samsung) so, dass man während des Filmens auch Fotos schießen kann. Von dieser Funktion habe ich stets regen Gebrauch gemacht und bin davon ausgegangen, dass es sich um eine selbstverständliche Standard-Funktion handelt. Wenn ich das bei der M10 probiere, ist der Auslöser vollkommen funktionslos. Das kanns doch wohl nicht sein - oder? Ich wäre wirklich sehr dankbar, wenn mir jemand erklären könnte, wie man diese Funktion aktiviert. 

Ich freue mich sehr auf die Antworten und sende viele Grüße aus dem verschneiten Hildesheim.

Peter

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 58
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Die Kamera ist seit 3 1/2 Jahren auf dem Markt, d.h. die Entwicklung begann vor ca. 5 bis 6 Jahren. Die Diskussion zu deinen Kritikpunkten begann hier im Forum im Dezember 2017. Seitdem haben @hoss un

@sarrafan Den Entwicklern ist es völlig schnurzegal, welches verfügbare Feature in welcher Kamera verbaut wird. Das entscheiden letztendlich die Leute in der Vermarktung. Wir, die Olympus-Ku

Lieber Jörg, das mache ich auch so. Ich bin auf ein interessantes Angebot gestoßen (M10 MK III-Gehäuse neu für ca. 350,-€), habe mir dann gleich die Anleitung runtergeladen und  zahlreiche Reviews und

Posted Images

Hallo Peter,

ich habe zwar die E-M10 Mk. II, aber vielleicht ist es bei der Mk. III genauso: Im Anwendermenü I Video und Foto Modus muss der Modus auf mode1 stehen. Dann kann ein Foto mit 3200x1800 gemacht werden, allerdings nur, wenn die Bildrate auf max 30fps eingestellt ist (ob die Mk. III da mehr kann, weiß ich nicht).

Es gibt für jede Olympuskamera ein Kamerabuch von Reinhard Wagner als PDF-Ausgabe, in der offiziellen Bedienungsanleitung steht das übrigens auch, das sollte auch in der Anleitung für die Mk. III so sein. Dort steht auch etwas zum Lautlos-Modus.

Gruß, Manfred

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Manfred,

vielen Dank für die Antwort. 

vor 13 Stunden schrieb mannix63:

Anwendermenü I Video und Foto Modus

Kann ich leider bei meiner Kamera nicht finden. Aber es heißt ja auch, dass sich die MK III von der MK II hinsichtlich der Menüoptionen deutlich voneinander unterscheidet.

Der Tipp mit dem Buch war prima. Habe ich mir besorgt und ist genau das, was ich suche. Vielen Dank dafür. Nur sagt auch Herr Wagner nicht, wie das mit der Fotofunktion während des Filmens geht. Und da glaube ich ganz einfach mal, dass sowas Abgefahrenes bei der MK III schlichtweg nicht vorgesehen ist. Für mich unglaublich. Da würde mich mal interessieren, wie andere User damit klarkommen. Z. B. im Urlaub nutze ich diese Funktion ausgesprochen häufig, beim Filmen von Kindern aber auch.

Der andere Punkt, die Sache mit dem elektronischen Verschluss, gestaltet sich auch so wie befürchtet und ist strikt an den "Lautlos-Modus" gebunden, dafür aber gleich zweimal: Einmal arg beschnitten im Szenemodus und dann nochmal etwas brauchbarer in den AP-Funktionen. Empfinde ich als ärgerlich aber auch als kurios.

Das alles ist natürlich nicht so schön und mich beschleicht nun so langsam das Gefühl, dass mein Wechsel von der GX-7 doch etwas unüberlegt war.

Viele Grüße sendet

Peter

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Piffer:

Der andere Punkt, die Sache mit dem elektronischen Verschluss, gestaltet sich auch so wie befürchtet und ist strikt an den "Lautlos-Modus" gebunden

Die Aussage verstehe ich nicht, auch wenn ich keine M1III besitze. Der elektronische Verschluß ist doch der lautlos Modus, da dieser eben nicht mit den Geräuschen des mechanischen Verschlusses einhergeht. Oder hast Du eventuell die Meinung, dass mechanischer Verschluss und lautlos zusammen funktionieren sollten?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Piffer:

Was mich dann auch noch wundert ist die Anti-Shock-Funktion, auf die aber das Handbuch keinen Bezug nimmt.

Steht doch alles im Handbuch auf den Seiten 80ff und 160ff. 
 

vor 17 Stunden schrieb Piffer:

Ich kenne es von meinen bisherigen Kameras (Panasonic, Sony, Samsung) so, dass man während des Filmens auch Fotos schießen kann.

Mag sein, dass andere das machen, nur macht es Sinn zusätzlich zu den sowieso mit n-Frames aufgenommenen Stream ein Foto extra zu "schießen", wenn die Kamera doch die wunderbare Funktion bietet, aus dem Stream diverse Einzelbilder abzuspeichern (siehe Seite 178 Handbuch)? Sind zwar einige Schritte mehr als bei einem "einfachen" Foto, allerdings bekommst man damit auch wirklich DEN gewünschten Augenblick gespeichert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jörn, ich war es bislang halt gewohnt, immer mit dem elektronischen Verschluss zu fotografieren (Ausnahme Blitz), ganz egal ob PASM oder Szene-Modus oder sonstwas. Bei der M10 Mark III ist es aber so, dass das nur im "Lautlos-Modus" geht und der ist halt mit einigen festen Einstellungen und Begrenzungen verbunden, die ich gar nicht haben will. Sei´s drum, so schlimm ist das nun wieder auch nicht. Die Kamera hat ja zum Glück "Anti-Shock". Gewöhnungssache, nicht schlimm.

vor 59 Minuten schrieb jsc0852:

Steht doch alles im Handbuch auf den Seiten 80ff und 160ff

Handbuch S. 80 befasst sich mit der Messung der Motivhelligkeit und der Feineinstellung der Schärfe, S. 160 befasst sich mit Warn- und Sicherheitshinweisen, Seite 178 gibt es in meinem Handbuch nicht. Da habe ich sicher ein anderes Handbuch. Der Punkt hat sich aber schon erledigt, weil Reinhard Wagner das in seinem Buch hervorragend erklärt. 

Ein Grund von der GX-7 auf die M10 MK III zu wechseln war das lästige Nachbearbeiten der Fotos. Das war bei der Panasonic halt in vielen Fällen aufgrund von Nachbesserungen (meist Kontrast) notwendig und mir sehr lästig. Ich möchte sehr gern die Bilder "gebrauchsfertig" aus der Kamera bekommen, um sie dann zusammen mit Videoclips zu einer DVD zu verarbeiten. Da empfinde ich es als anachronistisch, am PC Panoramas zusammenzufrickeln oder Standfotos aus einem Film zu fischen oder gar HDR-Bilder zusammenzuführen. Das geht doch inzwischen viel praktischer. Mir war jedenfalls nicht klar, dass ich gerade bei Olympus wohl bei der völlig falschen Adresse gelandet bin, wenn ich mir Nachbearbeitung ersparen möchte.  

Liebe Grüße sendet

Peter

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Piffer:

auf die M10 MK III

Mea Culpa, ich sollte künftig nur noch vom PC aus arbeiten. Da habe ich auf meinen Smartphone-Display doch glatt die 0 überlesen und bin von der M1 ausgegangen. Das Du da nichts im HB auf den angegebenen Seiten auffindest wundert mich nicht 😉 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Piffer:

Hallo Jörn, ich war es bislang halt gewohnt, immer mit dem elektronischen Verschluss zu fotografieren

Aha, das sind dann die Kameras mit den extrem niedrigen Auslösezahlen 😂😂😂 Etliche Jahre alt und unter 500 Auslösungen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sarrafan: Meinst Du, dass die elektronischen Auslösungen nicht gezählt werden? Habe mir darüber nie Gedanken gemacht. Die GX-7 hat auch keinen Menüpunkt, mit dem man die Anzahl der Auslösungen auslesen könnte. Sie bietet halt die Möglichkeit zwischen elektronisch und mechanisch zu wechseln und ich hab' s halt bei elektronisch belassen, nachdem mir anfangs ein paar Unschärfen aufgefallen sind, die danach weg waren. 

LG

Peter

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das habe ich hier mal gelesen, dass die elektronishen Auslösungen nicht gezählt werden. Die Auslösungen kann man aufrufen mit einer Tastenkombination, etwas kompliziert, aber machbar. Irgendwo ist das hier auch beschrieben, aber ich hbe das natürlich nicht so gemeint, vonwegen Betrug oder so.

Ich habe auch so eine schwarze EM10 bei einem der Olympusverwerter gekauft, angeblich ganz neu unter 800 Auslösungen und dann kam das Ding an und sah aus, als ob sie unter dem Sattel eines Kamels mit einem Afrikareisenden unterwegs gewesen wäre. 

Als ich dann hier dumm gefragt habe, wie eine Kamera mit 500 Ausklösungen aussehen kann, als ob sie stundenlang auf einem Schleifabnd herum gekullert wäre, hat man mir hier im Forum verraten, dass lautlose Auslösungen nicht mitgezählt - aber die EM10-v1 - hat diesen Lautlosmodus gar nicht, die EM10-v2 hat ihn.

Schiet, ich finde die Tastenkombination nicht mehr 

bearbeitet von sarrafan
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So hier stehts für die PL8:

Statusmenü aufrufen.
Wo wir gerade dabei sind: Natür lich gibt es bei der E-PL8
auch das berühmt-berüch tigte “Ser vi ce menü”, mit dem man
den “Kilo me ter stand” der Kamera abfra gen kann.

Gehen Sie wie oben vor, bis “OLYMPUS E-PL8” auf
dem Bildschirm auftaucht.
• Nun müssen die Pfeiltasten in folgender Reihenfolge
gedrückt werden: oben, unten, links, rechts. Sie
erhalten keinerlei Bestätigung, ob Sie das richtig
gemacht haben.
• Auslöser einmal zügig durchdrücken. Sie erhalten
auch hier keine Rückmeldung.
Nun können Sie über die Pfeil tas ten vier ver schie dene Bild -
schirme ein schal ten. Pfeil taste nach oben lie fert Bild schirm
1, rechts Bild schirm 2, unten Bild schirm 3 und links Bild -
schirm 4.
Das Ser vi ce menü ver las sen können Sie ein fach durch Aus -
schal ten der Kamera.
Bildschirm 1
Die ver schie de nen Firm wa re ver sio nen. Nicht alle Bedeu -
tun gen der Kürzel sind bekannt, aber einige eben doch:
U: Main Unit. Firm ware der Haupt pla tine
L: Firm wa re stand des Objek tivs
F: Firm wa re stand des Blit zes
Bildschirm 2
R: Anzahl der Ver schluss läufe
S: Anzahl der Blitz aus lö sun gen
😄 Anzahl der manu el len Rei ni gun gen
U: Anzahl der SSWF -Rei ni gun gen
24Grundeinstellungen
V: Anzahl der Live-View-Aus lö sun gen, ein Relikt aus
DSLR-Zeiten. Zählte mit, wie oft der Spie gel hoch ge klappt
wurde.
B: Die Anzahl der mit Stabi gemach ten Bilder.
Die Anzahl der Ver schluss aus lö sun gen liegt nor ma ler weise
über der der Bilder, da es aller hand Gele gen hei ten gibt, bei
denen der Ver schluss betä tigt wird, ohne dass ein Bild
zustande kommt.
Bildschirm 3
CS: Serien num mer der Kamera
Bildschirm 4
😧 zeigt den letz ten Feh ler code an, wenn es einen gibt.

Und ich glaube das hat an der EM10 und der EM10v2 auch so funktioniert, am Anfang habe ich mehr als zwei Hände dazu gebraucht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Piffer:

Aber es heißt ja auch, dass sich die MK III von der MK II hinsichtlich der Menüoptionen deutlich voneinander unterscheidet.

wo ich jetzt weiß, dass wir ja von der M10 reden kann ich von meiner Seite aus nur sagen, dass ich persönlich froh bin seinerseit die MarkII erworben zu haben. 
Die MarkIII war eher eine Versuch seitens Olympus mit vorhandener Technik eine Kamera mit hauptsächlicher Touchbedienung und möglichst wenig Möglichkeiten für den Nutzer auf den Markt zu bringen, analog zur Smartphonefotografie. Es gibt hier im Forum einige, z.b. @hoss, welche meiner Verständnis nach die Kamera bis zum äussersten ausreizen. Evtl. kann er dir ja ein paar Tipps geben.
Alternativ gehe ich neben dem einfachen "will haben...." immer so vor, dass ich mir vor dem Kauf immer das passende Kamerahandbuch (oder eben das anderer Geräte) zu Gemüte führe. So kann man vorab schon erkennen ob Funktionen vorhanden sind oder eben nicht.

bearbeitet von jsc0852
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die E-M10 Mk III ist vom Funktionsumfang gegenüber der E-M10 Mk II bzw. E-M10 Mk IV stark eingeschränkt - so steht auch der elektronische (lautlose) Verschluss nur sehr eingeschränkt zur Verfügung. Für dauerhaften Gebrauch des elektronischen Verschlusses ist leider die E-M10 Mk. III die falsche Kamera... :classic_mellow:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die EM10v2 auch bewußt gekauft, aber auch nur aus dem Bauch heraus, weil ich irgendwo gelesen hatte, dass die Mark2 im Vergleich zur Mark3 und zur Mark4 eine echte Weiterentwicklung war

bearbeitet von sarrafan
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die E-M10 Mk III S, die jetzt wohl auch in Europa angeboten werden soll, ist vom Hersteller weniger kastriert wie die E-M10 Mk III auf den Markt gebracht worden, und die E-M10 Mk IV ist in etwa so geworden, wie ich mir eine aktualisierte E-M10 für Einsteiger mit knappem, vereinfachtem Menü und nun auch 20 MP-Sensor vorstelle. Wenn auch leider ohne mitgeliefertes Ladegerät...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb jsc0852:

Alternativ gehe ich neben dem einfachen "will haben...." immer so vor, dass ich mir vor dem Kauf immer das passende Kamerahandbuch (oder eben das anderer Geräte) zu Gemüte führe. So kann man vorab schon erkennen ob Funktionen vorhanden sind oder eben nicht.

Lieber Jörg, das mache ich auch so. Ich bin auf ein interessantes Angebot gestoßen (M10 MK III-Gehäuse neu für ca. 350,-€), habe mir dann gleich die Anleitung runtergeladen und  zahlreiche Reviews und Tests gelesen. Da war ich mir schon sehr sicher, dass es in etwa das ist, was ich suche (einfaches, selbsterklärendes Konzept, alle wichtigen Funktionen an Bord, prima Ergebnisse). Das Fatale ist nur, dass Du Mängel nicht aufmerksam wirst, wenn Du Dir nicht vorstellst, dass es diesen Mangel geben könnte. Du wirst ja auch nicht suchen, ob die Kamera eine Selbstauslöserfunktion hat. Vom elektronischen Verschluss wusste ich, dass die Kamera über sowas verfügt, also überprüfe ich nicht, ob man ihn überhaupt aktivieren kann. Und so war das auch bei der Foto-im-Film-Funktion. Habe ich auch nicht hinterfragt, weil ich es halt nicht anders kenne. 

Das Konzept der M10 MK III ist für mich wie geschaffen, nur bei der Umsetzung klemmt es doch an einigen Ecken. Beispiel: Wer von der Smartphonecke kommt wird wenig Verständnis dafür haben, Panoramafotos zu stitchen. Da hat Olympus einfach nicht mitgedacht und vielleicht hatten die damaligen Entscheidungsträger auch zu wenig Ahnung von Userbedürfnissen. Man sollte halt keinen veganen Koch mit der Zubereitung einer Weihnachtsgans betrauen 😉 

  • Gefällt mir 1
  • Haha 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Piffer:

Du wirst ja auch nicht suchen, ob die Kamera eine Selbstauslöserfunktion hat. Vom elektronischen Verschluss wusste ich, dass die Kamera über sowas verfügt, also überprüfe ich nicht, ob man ihn überhaupt aktivieren kann. Und so war das auch bei der Foto-im-Film-Funktion. Habe ich auch nicht hinterfragt, weil ich es halt nicht anders kenne. 

Genau die Funktionen dir mir wichtig sind überprüfe ich immer vorher, ob es Tablet, Spülmaschine oder Kamera ist, ich weiß was ich will und überprüfe daraufhin Foren, Testberichte, Handbücher. Fehlt etwas entscheide ich vor dem Kauf, ob es Sinn macht oder nicht. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Piffer:

Das Konzept der M10 MK III ist für mich wie geschaffen, nur bei der Umsetzung klemmt es doch an einigen Ecken.

Die Kamera ist seit 3 1/2 Jahren auf dem Markt, d.h. die Entwicklung begann vor ca. 5 bis 6 Jahren. Die Diskussion zu deinen Kritikpunkten begann hier im Forum im Dezember 2017. Seitdem haben @hoss und andere dankenswerterweise für eine Vielzahl von Punkten in einem Thread von über 11 Seiten mit 250 Beiträgen Vorschläge für den Umgang mit den „Einschränkungen“ geschildert .

Seit ca. 6 Monaten ist die E-M10 Mk IV mit geändertem Bedienkonzept und weniger Einschränkungen auf dem Markt

Du wirst mit den vorhandenen Möglichkeiten leben müssen. Es wird für die Mark III keine andere „Umsetzung“ mehr geben.

bearbeitet von wteichler
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal vielen Dank für die Antworten und die Beteiligung. Auf die Beiträge von Hoss bin ich schon gestoßen und werde mir in den nächsten Tagen alles durchlesen. So oder so werde ich die Kamera behalten. M10 MK IV ist für mich keine Option, weil zu teuer und die MKII auch nicht, weil kein 4K-Video. Also bleibt es bei der MK III und ich schau mal, wie ich mit den Defiziten klarkomme. Was ja schonmal stimmt sind die Bild- und Videoergebnisse und darauf kommts ja schließlich an - oder?

Viele Grüße sendet

Peter

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Piffer:

Was ja schonmal stimmt sind die Bild- und Videoergebnisse und darauf kommts ja schließlich an - oder?

Das ist Deine persönliche Frage. Wenn ich eine Kamera kaufe, welche Punkt X und Y erfüllen soll und schlussendlich feststellen muss, dass das eben nicht funktioniert wäre ich etwas angepi..t und nicht mit dem Ergebniss zufrieden. Wo bleibt denn da die die von dir erwartete Möglichkeit im Stream zu fotografieren, die Möglichkeit silent shutter auch bei PASM zu nutzen etc.?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb jsc0852:

... dass ich persönlich froh bin seinerseit die MarkII erworben zu haben ...

Ja, das ist bei mir genauso, ich habe die Mk. II seit vier Jahren und die wird bei mir auch gehegt und gepflegt (abgesehen davon, dass die bei jedem Wind und Wetter mit raus muss) und ich hoffe, dass die mir noch lange treue Dienste leistet. Ich hatte zwischendurch schon mal an die Mk. IV gedacht, aber es ist dann doch lieber das 12-45 PRO geworden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung