Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Makro 60/2,8 unscharfe Bilder. Kein Service Telefon mehr?


Empfohlene Beiträge

Hallo in die Runde! Letztes Jahr hatte sich in meinem 60/2,6 eine Blendenlamelle verschoben, also in HH angerufen, das weitere Vorgehen besprochen und die Linse kam runderneuert zurück. Nun wollte ich mal wieder Makros machen und siehe da, nur unscharfe Fotos. Auch im Display meiner M1 Mk3 beim Scharfstellen mit oder ohne Lupenfunktion nur ein unscharfes Bild. Heute wollte ich bei Oly anrufen, aber es kam nur der AB auf english 😡

Als etwas älterer Herr nun zwei Fragen  an euch...:

1. wie komme ich an den Service?

2. laut Repararturbegleitschein wurde das Objektiv getestet und sollte Okay sein. Mache ich irgendwas falsch bzw. kann man da überhaupt irgendwas falsch machen?? Habe heute noch die akuelle Firmware 1.2 auf die Mk3 aufgespielt, aber keine Besserung. Die Linse hat 1.2!

Danke für hilfreiche Antworten

Wilhelm

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Zum Servicetelefon kann ich nichts sagen, auch was die Erreichbarkeit betrifft.

Aber hast du den Fokuslimitter auch korrekt eingestellt? Ansonsten fährt der Fokus im gewählten Bereich hin und her und stellt nicht scharf wenn das Objekt außerhalb des Bereiches ist.

Beim manuellen Fokus kann es, je nach Entfernung zum Objekt, schon einige Umdrehungen am Ring bedeuten, bis sich endlich mal was scharf abzeichnet.

 

Im übrigen ist es egal, ob du nun P, A, S oder M wählst beim manuellen fokussieren. Kommt ja.erstmal nur darauf an im Sucher ein scharfes Bild zu erhalten.

bearbeitet von jsc0852
Korrektur
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hatte jetzt Zeitautomatik geschrieben weil es da sicher so funktioniert, natürlich auch in Stellung M oder S.

Bei meiner EM5-III funktioniert es bei iAutomatik nicht weil dann automatisch der Autofocus eingeschaltet wird.

Ich weiß jetzt nicht wie es bei der EM1-III ist

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zunächst mal Danke für eure Antworten!

Nun, wenn ich außerhalb des Limiters fokussiere, dann finde ich ja keinen Schärfebereich. Natürlich fokussiere ich in dem Abstand, der vorgegeben ist. Ich finde ja auch den bestmöglichen Schärfepunkt sowohl mit AF als auch mit MF. Das Problem ist, dass der bestmögliche Schärfepunkt weder auf dem Display scharf angezeigt wird und auch die gemachten Fotos nicht scharf sind. Vor der Reparatur in 2020 hat es ja funktioniert bis die Lamelle verrutscht ist. Da habe ich auch mit Focus BKT sehr gute Ergebnisse gehabt. Auch das ergibt nun nur unscharfe Bilder.

Somit bleibt m. E. nur die Frage nach dem Service. Die mir bekannte Hamburger TelNr gibt es wohl noch, aber da kommt nur ein AB auf english und das war es . Wenn jemand von euch Makro-Objektive kennt bzw. adaptierbare, wo auch der AF funktioniert, dann her damit. Schade, dass das Samyang 135/2 nur MF ist, das Teil macht ein wunderbares Bokeh. Mein Wunsch wäre ein Sigma 105 oder 150. Das waren viele Jahre meine Favoriten, aber eben nicht an Olympus.

VG, Wilhelm

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb wilhelm fw:

Ich finde ja auch den bestmöglichen Schärfepunkt sowohl mit AF als auch mit MF. Das Problem ist, dass der bestmögliche Schärfepunkt weder auf dem Display scharf angezeigt wird und auch die gemachten Fotos nicht scharf sind. 

Das verstehe ich nun nicht. Wie findest du den Schärfepunkt wenn es im Display oder Sucher nicht angezeigt wird? Bei AF könnte ich ja annehmen, dass das Fokusfeld grün wird und ggf. die akustische Rückmeldung erfolgt. Bei MF fehlt mir da die Vorstellungskraft, wie das funktionieren soll. Wenn du da mit Fokuspeaking arbeitest werden dir doch bei unscharfen Bild auch keine Kanten angeboten. Machst du das rein manuell "auf Sicht" hast du doch keinen Schärfepunkt wenn das Display unscharf ist. 

Aber wir reden vom Display? Wie sieht es denn mit dem Sucher aus, gleiches Verhalten? 

Und wie fotografierst du? Freihand oder mit Stativ? Anfänglich hatte ich auch so meine Probleme Freihand und habe diese ab einer gewissen Objektgröße immer noch. 

bearbeitet von jsc0852
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Wie findest du einen „bestmöglichen Schärfepunkt“ oder „Schärfebereich“, wenn auf dem Display nichts scharfes zu sehen ist? Die E-M1 Mk III ist keine Spiegelreflexkamera. Bei den „Spiegellosen“ wird direkt auf dem Sensor gemessen und damit sind Sucherdisplay, Kameramonitor und Bilddatei entweder dreimal scharf oder überall unscharf.

Edit: Es sei denn, du hast den Dioptrienausgleich am Sucher verstellt.

Verfolge mal das Standardprocedere - Kamera über die bekannte Tastenkombination zurücksetzen und Kontakte an Kamera und Objektiv reinigen. Dann zunächst manuell fokussieren. Wenn das klappt, den AF testen

bearbeitet von wteichler
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Olympus hat seine Callcenter Mitarbeiter in Homeoffice verlegt, schon seit dem Letzten Jahr, wegen Vorona. Daher sind Service anfragen nur per Mails und über die myOlympus Webseite möglich.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb wteichler:

Edit: Es sei denn, du hast den Dioptrienausgleich am Sucher verstellt.

Deswegen fragte ich nach Sucher oder Display.
Wenn ich durch den Sucher schaue ist alles knackscharf, schaue ich dann aufs Display merke ich, dass ich meine Brille noch auf der Stirn habe 😉

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb wteichler:

Wie findest du einen „bestmöglichen Schärfepunkt“ oder „Schärfebereich“, wenn auf dem Display nichts scharfes zu sehen ist? Die E-M1 Mk III ist keine Spiegelreflexkamera. Bei den „Spiegellosen“ wird direkt auf dem Sensor gemessen und damit sind Sucherdisplay, Kameramonitor und Bilddatei entweder dreimal scharf oder überall unscharf.

Edit: Es sei denn, du hast den Dioptrienausgleich am Sucher verstellt.

Verfolge mal das Standardprocedere - Kamera über die bekannte Tastenkombination zurücksetzen und Kontakte an Kamera und Objektiv reinigen. Dann zunächst manuell fokussieren. Wenn das klappt, den AF testen

Dioptrienausgleich dürfte wegfallen. Habe parallel mit dem 40-150/2,8 fotografiert und habe 100% rappelscharfe Fotos. Den "Schärfebereich" versuche ich noch mal zu erklären.... bei AF stellt die Cam scharf und das grüne Recteck erscheint. Die Fotos werden aber nicht scharf. Bei MF durchfahre ich den Bereich, den ich fotografieren möchte und suche dabei die vermeintlich(!) schärfste Fokussierung. Aber....und jetzt kommt das aber, die Fotos werden nicht scharf und wenn ich vor der Auslösung oder beim manuellen Scharfstellen die Lupe einschalte, ist das Motiv im Display nicht scharf. Also nicht komplett matschig, sondern ganz einfach unscharf.

Könnte es sein, dass ich einen schlimmen Back- oder Frontfokus habe? Aber das hätte ich doch bei BKT Fokus eliminiert, oder?

Ich mache morgen noch mal Fotos vom Stativ gegen einen schräg gelegten Zollstock. Wenn das nix bringt, dann muss das Ding zum Service. Alle anderen Linsen...7-14/2,8....12-40/2,8...12-100/4...40-150/2,8 und 300/4 machen genau das, was ich erwarte, Nur dieses Makro ist ein seltsames Rätsel.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb wilhelm fw:

Könnte es sein, dass ich einen schlimmen Back- oder Frontfokus habe?

Gibt bei den Spiegellosen nicht da die Scharfstellung direkt per Kontrastfokus auf dem Aufnahmechip erfolgt. Sonst hättest du bei einem anderen Objektiv auch unscharfe Bilder.

Bei Spiegelreflexkameras wird durch einen weiteren Umlenkspiegel unter dem Hauptspiegel auf das AF-Modul gelenkt und da müssen sie genau abgestimmt sein, sonst Front- und Backfokus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb wilhelm fw:

Die Fotos werden aber nicht scharf.

Du bedenkst aber schon, dass du im Makrobereich, natürlich abhängig vom Objekt, nur einen sehr sehr geringen Schärfebereich hast, welcher sich im Millimeterbereich bewegt? Da wird aller Wahrscheinlichkeit nach nach kein Foto komplett scharf sondern nur der kleine Bereich wo der Fokus sitzt. Für durchgängige Schärfe muss man schon Stacking oder Bracketing bemühen. 

Ich war auch bei einigen Bilder schon am verzweifeln, bis ich die Serie durch Helicon gejagt habe. Dann stimmte es.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb wilhelm fw:

Mein Wunsch wäre ein Sigma 105 oder 150. Das waren viele Jahre meine Favoriten, aber eben nicht an Olympus.

Hallo Wilhelm,

die beiden Sigmaa gab es für FT! Ich besitze das 105mm Sigma Macro und hatte auch schon das 150mm auf meiner Kamera. Die sind problemlos per Olympus-Adapter an mft-Kameras zu betreiben. Aber der Autofokus war bei beiden noch nie schnell und ist an mft bestimmt nicht schneller geworden. Im Vergleich zum Oly 2/50mm Macro (und sicher auch gegenüber dem 60mm mft – aber das habe ich noch nie direkt mit dem Sigma verglichen) sind beide auch eher weich (das 105 noch mehr als das 150mm).
Grüße
       Wolfram

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb wilhelm fw:

Bei MF durchfahre ich den Bereich, den ich fotografieren möchte und suche dabei die vermeintlich(!) schärfste Fokussierung. Aber....und jetzt kommt das aber, die Fotos werden nicht scharf und wenn ich vor der Auslösung oder beim manuellen Scharfstellen die Lupe einschalte, ist das Motiv im Display nicht scharf. Also nicht komplett matschig, sondern ganz einfach unscharf.

Das Ganze klingt schon sehr nach einem Fehler im Objektiv. Aber es kann kein Front- oder Backfokus sein. Das betrifft ja nur den Autofokus und Du hast ja explizit auch Probleme mit manuell fokussierten Fotos. Aber ohne Beispielfotos mit EXIF wird niemand da helfen können.

Wenn wirklich der Service ran muss, hilft vielleicht ein Versuch über  das Kontaktformular der Supportseiten: https://www.olympus.de/site/de/c/cameras_support/contact/contact_form/supportform.do

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du den Effekt hast, dass beim Fokussieren die Schärfe nur bis zu einem gewissen Punkt ansteigt und dann wieder abfällt - ohne dass Du zuvor ein gänzlich scharfes Bild erzielen konntest, ist vermutlich das Objektiv dezentriert.

Leider kann es dabei tatsächlich dazu kommen, dass die Kamera an dem Punkt der größtmöglichen „Schärfe“ Dir eine AF-Bestätigung meldet.

Hast Du das Objektiv nach der Reparatur bereits verwendet. Vielleicht hat es auf dem Rücktransport einen Schlag bekommen?

 

bearbeitet von Frank W.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, so, habe nun umfangreiche Versuche durchgeführt. Stativ, Kabelauslöser, ISO200, Single-Shot und Blende von 2,8 bis f9.

Fazit: scharfstellen mittels Lupenfunktion nicht möglich. Das Bild auf dem Display ist matschig, egal bei welcher Blende. Ohne Lupenfunktion erscheint das Sucherbild auf dem Display vermeintlich scharf, AF-Feld ist grün. Bilder bei der Durchsicht in der Cam "könnten" teilweise ganz ordentlich sein, Auf dem kalibrierten Monitor dann die Ernüchterung. Bis f5,6 ist nichts zu gebrauchen, von 6,1 bis 9 habe ich zumindest ein Bild, was mit viel EBV so lala wird. Die "besten" Ergebnisse bei 7,1.

Das ganze hat mit der Schärfe, die ich mit allen Systemen vorher und auch mit dem Oly, vor der Reparatur, gewohnt war, nicht das geringste zu tun. Werde jetzt Olympus mit dem hier verlinkten Formular ( Danke, Wolfram!) anschreiben und mal schauen, was dabei rauskommt.

Wenn das nix wird, kommt für Makro und Landschaft zusätzlich eine Vollformat ins Haus. Alles andere von Olympus bleibt, weil es eine Freude ist, mit dem leichten Zeugs durch die Gegend zu laufen. Vorher hatte ich von Canon und Nikon Profigehäuse und jeweils ein 500 f4. Das will und kann ich nicht mehr schleppen. Olympus ist da ein Segen und die BQ ist astrein. Nun weiß ich nicht, ob ich darf, aber ich hänge mal nen Link dran. Die Fotos sind ausschließlich aus der M1 Mk3 mit dem 300 f4, teilweise mit MC14 gemacht. da sehe ich keinen Unterschied zu dem vorher benutzten, schweren, Equipment.

http://www.naturfotografie-waltermann.de/winteransitz-2020-21.html

Noch mal Danke und beste Grüße

Wilhelm

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HAllo,

 

wieso willst Du wegen eines vermutlich defekten Objektivs eine FF zusätzlich kaufen ?

Wie werden denn Fotos mit anderen Objektiven bei gleichen Einstellungen (ISO, Brennweite, Blende)

Ich nutze meist das 9-18 für Landschaftfotos und bin (nach Nikon) sehr zufrieden mit Qualität , Gewicht und Preis

 

Grüße

tom

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.3.2021 um 12:01 schrieb wilhelm fw:

 

Wenn das nix wird, kommt für Makro und Landschaft zusätzlich eine Vollformat ins Haus. Alles andere von Olympus bleibt, weil es eine Freude ist, mit dem leichten Zeugs durch die Gegend zu laufen.

In der Entscheidung sehe ich auch keinen Sinn. Das Objektiv ist ein spezielles Makro mit guter Qualität auch große Distanz, eben als 60 mm. Es MUSS knackscharf sein von A-Z. Alles andere ist nicht korrekt!

Klingt jetzt vielleicht albern, hatte ich auch schon, wenn auch nicht am Makro, aber hast du schon den festen Sitz am Body geprüft? 

Lässt es sich minimal axial bewegen, nicht radial, das ist relativ harmlos, könnte eine der Schräubchen am Bajonettanschluss des Objektivs locker sein. Dann ist das Objektiv auch dezentriert. 

Wenn das okay ist, ab zum Service per Online Anmeldung mit Hinweis auf die voran gegangene Reparatur. 

Gruß Peter 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Piesl:

In der Entscheidung sehe ich auch keinen Sinn. Das Objektiv ist ein spezielles Makro mit guter Qualität auch große Distanz, eben als 60 mm. Es MUSS knackscharf sein von A-Z. Alles andere ist nicht korrekt!

Gruß Peter 

Hallo, nun, bei der Makrofotografie habe ich viele Jahre mit dem kompletten Gerödel gearbeitet....zwei Stative, Diffusoren, Abschatter, Aufheller, Kabelauslöser, Hintergrundgestaltung usw.. Nun macht mir aber auch die Freihand-makrofotografie immer mehr Spaß und die meisten Insekten haben es nicht so gerne, wenn man ihnen nah auf die Pelle rückt. Leider sehe ich bei Olympus als Makroobjektiv nur das 60er. Alle Alternativen haben wohl keinen schnellen AF. Deshalb meine Überlegung, rein für makro parallel zu fahren und für Landschaft kann der Sensor gar nicht groß genug sein. Letzteres würde zu einer KB-Kamera und einem 180er Makro nur noch ein WW-Objektiv bedeuten. Wobei ich sagen muss, dass das 12-40/2,8 einen guten Job macht und auch das 40-150/2,8 für landschaft sehr gut geeignet ist.

Das 60er geht heute in die Post und ich bin gespannt, was der Service findet und ob ich hinterher wieder so zufrieden bin wie Anfangs. Kosten entstehen mir keine, da ich nach der ersten Reparatur noch in der Gewährleistung bin. Überhaupt bin ich über die Serviceleistung von Olympus sehr angenehm, positiv, überrascht. Völlig problemloser Ablauf und auch kostenmäßig kann ich nicht meckern.

Mein Wunsch...: ein 75mm oder 90mm Makroobjektiv von Olympus mit flottem AF! 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb wilhelm fw:

90mm Makroobjektiv von Olympus mit flottem AF!

Ist angekündigt, wann es genau kommt steht aber noch nicht fest.
Ansonsten ist auch das 40-150/2.8 oder das 75 F1.8 für Macro durchaus nutzbar z.B. mit Zwischenringen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Road Map von Olympus ist doch ein neues Makro mit längerer Brennweite  von ca. 90 oder 100mm angekündigt. 

Olympus veröffentlicht die neueste M.Zuiko Digital Objektiv Roadmap, Update zum M.Zuiko Digital ED 150-400mm F4.5 TC1.25x IS PRO, Bird Detection AF für die E-M1X und eine OM-D Webcam-Betaversion - Olympus Österreich

Weiß jemand, wann dieses neue Makro kommen wird.

Ich würde mit den Erkenntnissen aus dem 60er Makro auf keinen Fall auf ein altes FT Produkt oder ein Produkt ohne Focus Bracketing wechseln. Allerdings eine etwas längere Brennweite von 90-100mm würde mich schon sehr reizen. Das kurzbrennweitige Makro von Olympus ist für fast nichts einzusetzen. Ich nehme bei größeren Insekten mit großer Fluchtdistanz wie Libellen und Schmetterlingen immer öfter das 300er und bin manchmal sehr zufrieden damit. Allerdings nur deswegen, weil ich es sowieso aus der Vogelfotografie besitze.

 

 

 

 

 

bearbeitet von turbok
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, es weiß noch keiner wann es kommt.

Aber ich weiß, dass Du nicht der einzigste bist der drauf wartet. 

Sogar beim online Event in Februar wurde nur sehr vage drauf eingegangen.

Ich vermute Mal ein 113,27 Makro 🤔 und Ende diesen Jahres

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb wilhelm fw:

Nun macht mir aber auch die Freihand-makrofotografie immer mehr Spaß und die meisten Insekten haben es nicht so gerne, wenn man ihnen nah auf die Pelle rückt.

Keine Bange, die Meisten hauen ab wenn sie das erste Mal gestochen haben. 😉

Das 40-150er Pro und das 300er Pro funktionieren, wie es wedge und turbok schon geschrieben haben, auch sehr gut wenn Zwischenringe und der 1,4fach Konverter montiert sind. Der Schärfebereich wird dann aber mega eng und Freihand setzen bestes Licht und eine sehr ruhige Hand voraus!

Mit dem 300er Freihand, Verrechnung Helikon focusPro. (Orig.-maß = 3186x3186)

1146486449_Holzbieneschwarz.jpg.31b53ae166125dd7b57a31615e5f66c2.jpg

Für das 60er bietet Frank Fischer Fotoschule einen 2er Satz Zwischenringe an bei dem der schmalere zuerst montiert einen Innendurchmesser besitzt, so dass auch hier der 1,4er montiert werden kann. So kann auch aus größerer Distanz fotografiert werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung