Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

meine Frau wies mich darauf hin, dass es bei Aldi (Nord) ab 18.03.21 ND-Filter von Rollei gibt. Das hat mich neugierig gemacht, denn die hatte ich mir gerade schenken lassen.

Beworben werden sie als "Premium ND-Filter-Set", also mit mittlerer Qualität. In der Produktbeschreibung ist dann jedoch die Rede von "kratzfeste Vergütung durch F:X Pro Coating" und F:X pro sind bei Rollei die Filter der höheren Qualitätsstufe.

Mein Nachfrage bei Rollei (inklusive Nachhakens wegen unbefriedigender erster Antwort) ergab, dass es sich beim Angebot um die normale Qualität handeln würde: "...anscheinend hat sich hier bei Aldi ein Fehler eingeschlichen. Richtig ist, dass die Premium Rundfilter ein "Luminace Coating" haben. Unsere verantwortlichen Kollegen werden Aldi darauf hinweisen." Während ich hier schreibe (21:20 Uhr), steht die Produktbeschreibung unverändert drin.

Leider hatte wohl bei Aldi noch niemand Zeit, das zu korrigieren.

Dies nur als Hinweis, falls sich jemand dafür interessiert (hat).

-fritze

  • Gefällt mir 2
  • Danke 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In 72mm sind sie für mich interessant für mein 12-100mm/F4.0. Für diesen Durchmesser habe ich noch keine, sondern nur bis 58mm.
Der Preis scheint sehr verlockend: drei zum Preis von einem!
Sind sie brauchbar im Vergleich zu den ND-Filtern der Serie Haida Slim PRO II MC?

https://www.aldi-nord.de/aldi-liefert/p/premium-nd-filter-set-1010742/

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb sarrafan:

ist aber schon interessant, an was sich Aldi neuerdings so alles versucht 🤣

Ich sehe das eher umgekehrt: An was sich Rollei neuerdings so alles versucht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Karsten H.:

Sind sie brauchbar im Vergleich zu den ND-Filtern der Serie Haida Slim PRO II MC?

Einen Vergleich habe ich nicht, aber das Bild hier ist mit dem Rollei aufgenommen. Farbstichig ist er jedenfalls schon mal nicht. Im Gegensatz zu meinen Formatt Hitech-Filtern.

Kalltal - Eifel_1.jpg

bearbeitet von Grek-1
  • Gefällt mir 4
  • Danke 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Karsten H.:

[...]
Sind sie brauchbar im Vergleich zu den ND-Filtern der Serie Haida Slim PRO II MC?
 

Habe keine Haida zum Vergleich und habe leider die Rollei noch gar nicht ausprobiert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin bei der Marke skeptisch. Hört sich nach einer "Traditionsfirma" an, die es nicht geschafft hat und der Name von Chinesen gekapert wurde...  So á la Grundig oder Telefunken (die ja schon in ihrer lebendigen Zeit nicht immer so dolle waren).

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb Geschütteltnichtgerührt:

Ich bin bei der Marke skeptisch. Hört sich nach einer "Traditionsfirma" an, die es nicht geschafft hat und der Name von Chinesen gekapert wurde...  So á la Grundig oder Telefunken (die ja schon in ihrer lebendigen Zeit nicht immer so dolle waren).

So ist es. Rollei, Braun, Exakta, Voigtländer, Blaupunkt und viele mehr

bearbeitet von sarrafan
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja und gibt es dann noch eine Firma die Rollei heißt? Oder labelt da eine Firma in China ihre Produkte lediglich mit dem Namen Rollei? 

Ich habe mich vor Jahren von dem Namen Rollei und der Erinnerung an diese täuschen lassen und einen Fotorucksack gekauft, der sich schon im ersten Urlaub nach einer Woche des Kaufes selbst zerlegte, weil alle Nächte zu knapp genäht und die Nähte regelrechte Luftnähte waren. Fairerweise hat der Händler in München zurück genommen, denn so sehr billig war der auch nicht. 

bearbeitet von sarrafan
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 15 Minuten schrieb sarrafan:

Ja und gibt es dann noch eine Firma die Rollei heißt? Oder labelt da eine Firma in China ihre Produkte lediglich mit dem Namen Rollei? 

 

Rollei ist heute wohl eher eine Handelsfirma. Auf Wikipedia gibt es über Rollei einen langen Artikel, durchaus lesenswert

Ich selbst habe mal das Fotografieren mit einer Rolleiflex SL35M, einem 1,8/50 und einem 50-200er Telezoom begonnen - kurz bevor der Kamerahersteller Rollei verschwand.  

Jan

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb sarrafan:

Rollei, Braun, Exakta, Voigtländer

Aber immerhin steht am alten Rollei-Werk noch der Name (zumindest vorgestern), während bei Vogtländer schon lange nichts mehr an die Firma erinnert...

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb jürgen1950:

...oh doch  -meine Voigtländer VSL 3-E funktioniert auch heute noch😊

HG Jürgen

Mit den VSL-3E s habe ich Probleme, meine SL35E hingegen funktionieren besser. Es scheint so, als hätte man damals bei der VSL-3E an Schmierstoffen gespart. Die 3003 nehme ich noch immer gerne zur Hand.

Am usprünglichen Standort von Franke&Heidecke in der Saldahlumer Str. 196 gibt es jetzt die DW-Photo GmbH, die Service für die Hy6, die 6000er, die TLRs und die SL35 anbieten.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich setze grundsätzlich bei Filtern auf die Haida Red Diamond Serie, habe aber von Rollei einen Astro-Klar und einen F:X Pro Center GND8 Verlaufsfilter als Ergänzung.

Des weiteren einen Stativkopf und einen LED-Würfel. Die oben beschriebenen Rundfilter gab es bei Rollei vor kurzem als Angebot zu 15€ das Stück. So Außergewöhnlich ist der Aldi Preis also auch wieder nicht. Rollei hat natürlich eine klingenden Namen und gehörte sicher auch zu den großen Pionieren in der Szene. Leider haben Sie genau so wie Agfa mal einen kurzes Nickerchen gehalten, als sich die Erde weiter drehte.

Sie haben sich nun auf Fotozubehör spezialisiert und das ganze unter dem Credo von Preis/Leistung sehr gut. Soweit ich die Produkte aus eigener Erfahrung und von meinem Fotokumpel der sehr viel von Rollei besitzt kenne, würde ich das auch unterschreiben. Ihre Rabatt-Strategie mag sicher nicht jedem gefallen, wer zum  immer kurzzeitigen "Normalpreis" kauft ist selber schuld, aber wir sind halt auch ein Volk der Schnäppchen-Jäger und der Erfolg scheint Rollei recht zu geben. 

Kleiner Tipp: wer auf die Produkte von Rollei schielt, einfach zum Newsletter anmelden 😉

 

Gruß Bernhard

 

kleiner Nachtrag: derzeit gibt es bei Rollei das gleiche Set in der F:X Pro Ausführung für 69€. Der kleine Aufpreis ist die deutlich bessere Qualität auf alle Fälle wert und gut angelegt.

bearbeitet von watzingerb
  • Gefällt mir 3
  • Danke 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Cycamore
      Vor Weihnachten habe ich im Zuge der Olympus Aktion eine E-M1X gekauft. 
      Nach den ersten Wildlife Aufnahme mit meinem 300f4 musste ich Zuhause am Rechner leider feststellen das von nahezu 1000 Aufnahmen 900 unscharf waren. Total enttäuscht informierte ich meine lokale Händlerin und bat um Leihgeräte für Vergleichsaufnahmen sowie gedanklich schon für die Überbrückung der Reparatur-Dauer in Portugal. Hier noch ein herzliches Dankeschön an meine Händlerin für die Leihe einer zweiten E-M1X + 300f4.
      Da die stärkste Abweichung der Fokuslage in Verbindung mit meinem MC-14 auftraten lag der erste Gedanke bei einer ungünstigen Toleranzkette der Auflagemaße meiner neuen Kamera in Verbindung mit dem Objektiv + Konverter. Schlauer wurde ich durch einen systematischen Test mit unzähligen Aufnahmen einer räumlich gestaffelten Test-Chart Anordnung. Ich testete hierbei alle Kombinationen zwischen den beiden E-M1X, meiner E-M1 2, den beiden 300f4 mit und ohne Konverter und stieß letztendlich auf die Lösung!
      Ich verwendete auf meinem 300f4 einen (hochwertigen) UV Filter eines deutschen Premium Anbieters mit Nano-Beschichtung. Offenbar beeinflusste dieser Filter bei beiden E-M1X mit beiden 300er den Auto-Fokus. Da derselbe Filter an der E-M1 2 problemlos funktioniert habe ich die beworbene neue Sensorbeschichtung der E-M1X im Verdacht hier ungünstig zu interagieren. Der Filter ist jetzt auf jeden Fall unten, das Problem gelöst. 
      Sollte jemand anderes unerklärliche Probleme mit dem AF seiner E-M1X oder 1 Mark 3 haben, hilft hier vielleicht auch den potenziell montierten UV Filter testweise mal wegzulassen.
      Herzliche Grüße Markus
    • Von franzders
      mit verschiedenen Filtern nach SW bearbeitet
    • Von awegi
      Der Lech beim E-Werk Ellgau vor der Mündung in die Donau. Wenn es mehrere Tage geregnet hat werden alle 3 Schleusen geöffnet und der Wasserstand reguliert.
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung