Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Zoom, Innenfokusierung, Parfokal bis ca. 200mm


Empfohlene Beiträge

Da ich gerade dabei bin meine Ausrüstung etwas an anzupassen - vor allem bezüglich Makrofotografie such ich nach einem Objektiv mit den oben genannten Eigenschaften also.

  • Zoom in etwas 50-200mm
  • Innenfokusierung - Speziell in der Makrofotografie ist es sehr hilfreich wenn man zuvor mit weniger Brennweite suchen kann..... Speziell ab 2:1 ist es sehr anstrengend die kleinen Motive zu suchen. - speziell wenn sie immer in Bewegung sind.
  • Innenfokusierung die 2te - mit Vorsatzachromaten ist der mögliche Fokusbereich relativ gering - in der Regel weit weniger als der Auszug bei einem Zoom Objektiv.
  • Parfokal - wäre toll - aber keine Pflicht
  • Autofokus - hauptsächlich für Fokus Bracketing - also Geschwindigkeit, Pumpen, Treffsicherheit usw. ziemlich egal.
  • Brennweitenbereich - so in etwa 50-200mm

Ich bin durch Zufall auf das Panasonic 45-175mm f4-5,6 gestoßen. Das habe ich so allerdings noch nie in freier Wildbahn gesehen. Und kann auch so nicht beurteilen ob es dafür geeignet ist. - Speziell wie es sich in Kombination mit Zwischenringen oder Raynox Linsen verhält.

40-150mm, 75-300mm und 100-400mm funktionieren alle grundsätzlich - aber die haben eben keine Innenfokusierung. Zuhause im Studio ist das kein Problem, da kann man sich mit einer Schiene behelfen. Das kostet aber jede Menge Zeit die man in der Natur nicht hat.

Eventuell hat jemand einen Tipp - auch zu einem adaptierten FT- oder Fremdobjektiv.


Das Bild zeigt einen Pinselfüßer - der ist in der Regel auch immer in Bewegung. - in etwa 1 Sekunde pro Bildausschnitt - sozusagen lange Suchen bis es im Sucher ist und dann hoffentlich nicht mehr verlieren. Mit den beschrieben Zoomobjektiv dürfte das um einiges einfacher und schneller gehen.

GHO32540.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das 45-175 ist wohl das Objektiv, das deinen Anforderungen am nächsten kommt. Es hat die Innenfokussierung und ist - wenn ich mich recht erinnere - auch parfokal. Ob das wirklich optisch so gerechnet ist, oder per Nachfokussieren beim Zoomen passiert, weiß ich nicht. Die Eignung mit Zwischenringen oder Raynox habe ich noch nicht ausprobiert, kann das aber gerne die Tage mal machen. Ich bin aber kein Makrospezialist.

Das zweite Objektiv wäre wohl das 40-150Pro. Innenzoom und gutes Zusammenspiel mit Zwischenringen hat das Objektiv auf jeden Fall. Es gab dazu mal ein Video von Frank Fischer (FFF-Fotoschule).

Gruß

Hans

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Hacon:

Das zweite Objektiv wäre wohl das 40-150Pro.

irgendwie komisch. Das liegt bei mir am Tisch und habe ich irgendwie übersehen, dass das eine Innenfokusierung hat.

Das kommt davon wenn man mit den kleinen 75-300mm und den großen 100-400mm rumspielt.

Ist zwar ein dicker Brocken aber wenn es funktioniert ist alles gut.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das PL 2.8-4/50-200 soll sehr gut sein. Mit guter Nahgrenze und sehr guten Testergebnissen. Ich meine mich zu erinnern, das es auch Parfocal sein soll. Mal im Netz nach Testberichten googeln.

Ich habe auch mal nach einem Makro- geeigneten Telezoom gesucht und habe alle miteinader verglichen und alle Tests gelesen und bin an dem oben genannten Objektiv hängen geblieben. Eine Anschaffung habe ich aber erst einmal zurück gestellt, da ich mir für diesen Zweck das 2.8/200 PL gegönnt habe und mit dem Objektiv hoch zufrieden bin. Hat auch eine Top- Nahgrenze und f2.8 bei 200mm und ist voll offenblendtauglich, selbst mit dem mitgelieferten 1.4K! Ein Sahne- Objektiv, leider nicht ganz billig, wie bei allen Top- Linsen. Außerdem habe ich noch das alte FT 50-200 SWD mit 1.4K, das ist sehr gut, nur etwas schwerer als die neuen Alternativen und mit langsameren AF, aber optisch erstklassig.

Das oben genannte PL 2.8-4/50-200 und das Zuiko 2.8/40-150 waren in meiner engeren Auswahl, weil beide auch gut mit einem 1.4 Konverter zu betreiben sind.

Für das 2.8/40-150 spricht die Stativschelle und die durchgehende Lichtstärke, für das PanaLeica die noch bessere Nahgrenze, die längere Brennweite und vor allem der eingebaute Bildstabi. Lt. diverser Vergleichstests nehmen die sich optisch nichts. Zusammen mit einer Panasonic Kamera wie der G9 oder anderen, ist damit Dual-IS möglich, wie bei meinem 2.8/200. Dual-IS entspricht Synch-IS bei Olympus, also im IS fast so gut wie das 12-100 Zuiko an einer EM1-3 oder 2. (Der interne Kamera-IS ist bei meiner Olympus EM1-3, ca 1 Blende besser als bei der G9, aber im Telebereich ab ca 100mm MFT, ist der IS des Objektivs viel wichtiger, da effektiver) Ein Riesen- Vorteil, gerade bei Nahaufnahmen, der Dual-IS bei meinem 2.8/200 bringt nochmals einen Gewinn von ca. 2 Blenden, gegenüber meiner EM1-III. Dort funktioniert dann nur der IS in der Kamera, oder im Objektiv, wobei der IS im Objektiv bei Brennweiten größer 100mm im Vorteil ist. Also der interne IS ist auch bei Olympus- Kameras von Vorteil, obwohl damit nicht Dual- IS möglich ist. (Erkenntniss von meinem Panasonic 100-300 an der G9 und der EM1-2 und3)

Ansonsten hat man an einer Olympus- Kamera keinerlei Nachteile, ist  wie ein Olympus- Objektiv, Und evt schaffst du dir zusätzlich ja noch mal eine Panasonic Kamera an, dann hast du einen Riesen Vorteil bei Aufnahmen aus der freien Hand. 2 Blenden Gewinn durch den IS bei Freihand, das ist ein Qualitätsunterschied von z.B. ISO 400 zu ISO 1600 ! Auch mit Top- Entrauschen- Filtern wie Topas AI, ergibt sich damit eine klar bessere Bildqualität.

bearbeitet von Libelle103
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Fanille:

irgendwie komisch. Das liegt bei mir am Tisch und habe ich irgendwie übersehen, dass das eine Innenfokusierung hat.

Das kommt davon wenn man mit den kleinen 75-300mm und den großen 100-400mm rumspielt.

Ist zwar ein dicker Brocken aber wenn es funktioniert ist alles gut.

Meinst du jetzt Innenfokussierung oder Innenzoom? Das 40-150Pro  hat beides, das 45-175 auch. Das 2.8-4.0/50-200 - was Libelle 103 empfohlen hat -  hat nur Innenfokussierung, fährt beim Zoomen aber aus.

Gruß

Hans

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Hacon:

Meinst du jetzt Innenfokussierung oder Innenzoom?

Innenzoom natürlich

 

vor 21 Minuten schrieb Libelle103:

2 Blenden Gewinn durch den IS bei Freihand, das ist ein Qualitätsunterschied

das geht bei ruhenden Motiven wie Pilzen und Blümchen sicherlich - wobei ich da nach wie vor auf ein Stativ setze. Bei Insekten usw. zählt ohnehin eine relativ kurze Verschlusszeit - Ich hatte letztens eine kleine Raubwanze vor der Linse - die ist gottseidank eine Weile ruhig gestanden - allerdings haben sich immer entweder die langen Fühler oder die Fangarme bewegt. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Fanille:

Das geht bei ruhenden Motiven wie Pilzen und Blümchen sicherlich - wobei ich da nach wie vor auf ein Stativ setze. Bei Insekten usw. zählt ohnehin eine relativ kurze Verschlusszeit - Ich hatte letztens eine kleine Raubwanze vor der Linse - die ist gottseidank eine Weile ruhig gestanden - allerdings haben sich immer entweder die langen Fühler oder die Fangarme bewegt. 

Mein Spezialgebiet sind ja Libellen, im oertlichen Naturschutzverein bin ich dafür zuständig. Und bei sitzenden Libellen geht das mit dem 2.8/200 und der G9 ganz hervorragend, wenn sie sich, oder der Ansitz bewegen, hilft natürlich nur eine kürzere Verschlusseit, dann drehe ich die ISO schnell hoch. Aber schön wenn man die Option hat, bei ruhigem Motiv mit niedrigen ISO aus der freien Hand fotografieren zu können.

Ich habe auch immer ein Stativ dabei, manchmal auch ein Einbein. Früh morgens, wenn sie in Starre sind, fotografiere ich nur mit 3- Bein. Aber Tagsüber wenn sie agil sind und eine hohe Fluchtdistanz aufweisen (Libellen haben hervorragende Augen) hat man oft keine Zeit ein Stativ aufzustellen.  Und/oder bei einem 3 Bein im Schilf oder an der Uferböschung bewegen sich dann oft Halme, durch die Ausrichtung der Beine,  die die Libellen oft in die Flucht schlagen und nicht alle Arten kehren regelmäßig zu einem bevorzugten Ansitz zurück. Da ist Dual- IS, wie bei meiner Kombi 2.8/200 und G9 eine Riesen- Hilfe und erhöht die Erfolgsquote deutlich.

 

bearbeitet von Libelle103
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Libelle103:

und nicht alle Arten kehren regelmäßig zu einem bevorzugten Ansitz zurück

leider nicht alle - Ansonsten der Geheimtipp falls mal eine abhaut - 30 Sekunden warten und Sie sitzt wieder an Ort und Stelle 😉

Libellen haben auch die Angewohnheit, dass sie relativ lange und ruhig sitzen bleiben ohne mit der Wimper zu zücken.

Ich habe ja ein kleines Biotop im Garten - direkt von der Terrassentüre aus kann ich einige immer wieder beobachten und ablichten.

Plattbauch, Azurjungfer, Blaugrüne Mosaikjungfer, ....

 

Das Bild habe ich zB durch die geschlossene Terrassentüre mit 600mm aufgenommen. Manchmal hat man auch Glück mit den Ansitz. 

 

Die Kombi will allerdings für kleinere Insekten einsetzen - also kleine Läuse, Ameisen, Wanzen usw. die man bei einen Abbildungsmaßstab von zB 2:1 oder 4:1 extrem schwer in den Sucher bekommt.

Bzw auch mehr Flexibilität. Ich hatte ja schon das Erlebnis. Da konzentriert man sich mit den 60mm Makro inkl. Zwischenringen und angeschraubten Raynox auf eine Staublaus im Holz. Kommt plötzlich eine Wanze um die Ecke - keine Chance mit der Kombi die gesamte Szene auf ein Bild zu bekommen. Wenn man da relativ schnell rauszoomen könnte.....

 

Ich probiere heute Abend mal das mit den 40-150mm f2.8 Pro. Das hatte ich wirklich übersehen. Aber ich erinnere mich, dass ich das mal versucht hatte. Entweder war für den Raynox Schnappadapter immer die Gegenlichtblende im weg und für die Step Down Ringe auf 43mm brauchte ich gefühlte 10 Ringe. Dann hab ich immer andere Objektive dafür herangezogen die aber keinen Innenzoom haben.

P4301289.JPG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auf den Beitrag hätte ich auch früher stolpern können - genau so eine Kombination stelle ich mir vor. Wenn das mit den Zoomen auch noch halbwegs funktioniert bin ich glücklich.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb Fanille:

leider nicht alle - Ansonsten der Geheimtipp falls mal eine abhaut - 30 Sekunden warten und Sie sitzt wieder an Ort und Stelle 😉

Libellen haben auch die Angewohnheit, dass sie relativ lange und ruhig sitzen bleiben ohne mit der Wimper zu zücken.

Ich denke das brauchst du einen hervorragenden Kenner der Materie nicht erklären. Er ist der erfahrenste deutschsprachige Libellenkenner den ich kenne.

https://libellenwissen.de/

 

Ich mache meine Libellenfotos mit dem m.Zuiko 40-150/2.8 Pro & MC14

M1250940_2018-07-25_Gemeine-Heidelibelle_Sympetrum-vulgatum_Inbody-Stack.thumb.JPG.3bc14eac458b75b64a5029be350f1792.JPG

M1042186_DxO_2019-06-04_Vierfleck.thumb.jpg.635e127e855fa9442da1a67c5db7fd52.jpg

Liebe Grüße

Helmut

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Fanille:

leider nicht alle - Ansonsten der Geheimtipp falls mal eine abhaut - 30 Sekunden warten und Sie sitzt wieder an Ort und Stelle 😉

Libellen haben auch die Angewohnheit, dass sie relativ lange und ruhig sitzen bleiben ohne mit der Wimper zu zücken.

Ich habe Verhaltensoekologie studiert, speziell die der Libellen, waren unsere Modellarten. Aber trotzdem Dank fuer deine Mühe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ich habe gestern einen quick&dirty Test gemacht.

Als Model - Kaffeebohne, Pfefferkorn und Mohnkörner nebeneinander aufgelegt auf Millimeterpapier - so kann man auch den ungefähren Abbildungsmaßstab sehen.

 

Bilder sind auf meinen onedrive https://1drv.ms/u/s!Ai7BUWS5oh6jjeJ52nc_2Xt1PJiDWg?e=zMBVG1

Alle Aufnahmen ca. an der Naheinstellgrenze bei 150mm (bei 40mm könnte man noch etwas näher ran) direkt aus der Kamera ohne Entwicklung oder Beschnitt.
ohne Vorsatzlinse waren das ca. 500mm / bei 8dpt ca. 100mm und bei 25dpt ca. 30mm Luft zwischen vorderen Element und Motiven

Ich habe mich auf 40mm, 100mm und 150mm beschränkt und jeweils mit Blende 5 abgelichtet.
8dpt Vorsatzlinse ist ein Raynox-DCR250
25dpt Vorsatzlinse ist ein Raynox-MSN-202

Ich habe mit den Kombinationen jeweils einen Singleshot und ein gestacktes Bild aufgenommen.
Beim gestackten Ergebnis ist es jeweils das von der Kamera erstellte Stack mit 15 Aufnahmen und Fokusunterschied von 4.

Die mit 60mm beschrifteten Bilder sind mit den m.Zuiko 60mm f2.8 Makro aufgenommen als Referenz.

 

Was mir aufgefallen ist:

Bei 150mm und Vorsatzlinse sind die Bilder bei Offenblende verwaschen und schwammig - was den AF quasi unbrauchbar zum Fokusieren macht.
Die Verwendung von zusätzlichen Zwischenringen in Kombination mit den Raynox MSN-202 erhöht die Schärfe ein wenig im Nahbereich

Mit der 25dpt Linse nimmt die Schärfe noch zu, wenn man weiter abblendet. 

Adaptiert mit Step-Down von 72mm auf 67mm und dann die Schnappfassung von Raynox. Ich habe mir jetzt einen Step-Down Ring von 72 auf 62 und von 62 auf 43 und 37mm bestellt. Dann sind die Linsen sicher zentriert und die Ergebnisse mit der 25dpt Linse eventuell noch zu verbessern.

Bei den Bild mit 8dpt+25dpt hab ich die 25dpt Linse vorne an die 8dpt geschraubt mit SD-Ring von 49 auf 37mm - außer einer eigenartigen Verzerrung bringt das aber quasi nicht viel.

 

Fazit: So wirklich aus den Socken hat es mich jetzt nicht gehauen. Also teste ich wenn mal Zeit ist weiter bis eine brauchbare Kombination dabei ist.
Ich habe ja noch die beiden mC und zusätzlich 2 Sets an Zwischenringen.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Meew
      Guten Tag!
      Ich kenne mich noch nicht so gut aus mit Mikrofonen, deswegen wollte ich mal nachfragen, ob es möglich ist einen Audio Recorder (im Anhang habe ich ein Beispielbild) für Videokonferenzen am PC zu benutzen. Ich will mir nämlich ein Mikrofon für Videokonferenzen kaufen, das ich gleichzeitig noch zum Filmen benutzen kann.
      Viele Grüße
      Meew
       

       
    • Von janni
      Das 7-14 ist schon mein Lieblingsobjektiv geworden - und ich konnte noch keinen Thread zu diesem Objektiv finden. 
      Das Objektiv gibt es schon einige Zeit und macht viel Spaß. 
      Ich eröffne mit einem Blick in den herbstlichen Himmel und dem Versuch eines Sonnensterns bei F22. 
       
       

    • Von Petra Sauerbrei
      Hallo,
      vielleicht hat jemand von euch darauf eine Antwort: Ich möchte an meiner M1MarkII mit dem EZ 14-42 mm Pancake mit der OI Share App den Zoomfaktor es Objektivs ändern während sie filmt. Heran/Herauszoomen also. In der App kann ich zwar den Zoomfaktor einstellen, aber sobald ich die Kamera per OI Share App auf Record stelle, ist das Control links in der IO Share App für den Zoomregler tot. Es ist zwar sichtbar, läßt sich aber nicht antippen. Stoppe ich die Aufnahme kann ich den Zoomregler wieder bedienen. Das ist schade, denn das wäre ja der Sinn einer Fernbedienungsapp. Mache ich etwas falsch? Muss ich an der MarkII noch etwas anders einstellen? 
      Gruß
      Petra
    • Von Nieweg
      Ich suche für Reitsport-Aufnahmen das passende TeleZoom. In der Tabelle habe ich nun für die zwei für mich in Frage kommenden Objektive die wesentlichen Eigenschaften zum Vergleich zusammengestellt. Ich bitte das Forum um MIthilfe bei der Entscheidung - daher um entsprechende Kommentare. Meine Kamera ist die E-M10ii.
      Die Tabelle ist im Ursprung eine Excel-Tabelle und ich hoffe, sie kommt hier richtig und gut lesbar raus.
      Gruß, Hermann
      Vergleich TeleZooms Pferde-Fotografie A4.pdf
    • Von boehboeh
      Kaputtes 14-42, auseinander genommen und als Stacking-Vorlage genommen =
      letzter Schwanengesang
       
      Bernd
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung