Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Lebensfeindlicher und trotzdem farbenfroher Dallol Vulkan


Empfohlene Beiträge

Der Dallol Vulkan in der Danakil Wüste ist auf der einen Seite einer der farbenfrohesten Orte auf unserer Erde. Auf der anderen Seite ist es jedoch auch einer der lebensfeindlichsten Orte. Übersetzt heißt er nicht umsonst „Ort ohne Wiederkehr“.

Am Dallol Vulkan steigt Wasser aus mehr als 1000 Meter Tiefe durch eine dicke Salz- und Gipsschicht auf. Dabei werden diverse Mineralien aufgelöst und in einer unglaublichen Farbexplosion an der Oberfläche an teilweise über 100 Grad Celsius heißen Tümpeln abgelagert. Die Kombination aus einem Salzgehalt von bis zu 70 Prozent und extremer Säure in diesen Tümpeln scheint dabei selbst für die härtesten Mikroben zu viel zu sein.

Oly E-M5ii, Objektiv 9-18 f4-5.6

Mehr Bilder findet Ihr bei Interesse hier bzw. auch jetzt am Donnerstag beim nächsten virtuellen Stammtisch 😉

https://rohnfelder.de/interstellar_menu/dallol/

P2170640.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 weeks later...
Am 22.3.2021 um 17:57 schrieb adrianrohnfelder:

 Die Kombination aus einem Salzgehalt von bis zu 70 Prozent und extremer Säure in diesen Tümpeln scheint dabei selbst für die härtesten Mikroben zu viel zu sein.

Tolles Bild einer mir zwar bekannten,aber unbereisten Gegend.

Aber selbst da findet man was.
https://repositorio.uam.es/bitstream/handle/10486/690978/ultrasmall_amils_sr_2019.pdf

Allerdings bei so extremen Bedingungen brauchen diese primitiven Microorganismen meist auch die hohe Temperaturen, damit der Entgiftungsmechanismen auch schnell genug laufen.
Daher hatte man die früher auch oft nicht entdeckt, weil sie den Probentransport und die "üblichen Laborbedingungen" nicht überlebten.
Kann mich noch erinnern, als ein deutsche Biotechnologie Professor in den 80ern mal berichtete: Sie hatten in ihre Reaktoren immer so schwarze Ablagerungen.... bei 180 Grad! Es stellte sich heraus es ist Pyrit und wurde durch ein extromophiles Bakterium verursacht. Das sich aber nur ab 90 Grad wohlfühlte...

Spannend ist aber hier finde ich die Frage:
Wenn diese Micororganismen nur an solchen extremen Orten vorkommen, die aber voneinander isoliert sind, wie kamen die da überhaupt hin?

Siegfried

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb iamsiggi:

Aber selbst da findet man was.
https://repositorio.uam.es/bitstream/handle/10486/690978/ultrasmall_amils_sr_2019.pdf

Daher hatte man die früher auch oft nicht entdeckt, weil sie den Probentransport und die "üblichen Laborbedingungen" nicht überlebten.

Spannend ist aber hier finde ich die Frage:
Wenn diese Micororganismen nur an solchen extremen Orten vorkommen, die aber voneinander isoliert sind, wie kamen die da überhaupt hin?

Siegfried

Ah, o.k., dann hatten die Artikel die ich kenne, das "Laborproblem", danke. Ansonsten ist es wirklich die Frage, wo die Lebensformen dort herkommen. Ähnlich ja auch die Frage zu den in der Atmosphäre der Venus wie wohl auch des Jupiter vermuteten Mikroorganismen, wo kommt da überall die Energie für die Entstehung von Leben her?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung