Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Lightroom classic importieren von Raws und Jpegs gleichzeitig


Empfohlene Beiträge

Hallo, 

 

nachdem ich Capture One ausprobiert habe, will ich dies nun noch mit LR classic tun. Mein erstes Problem ist der Import von Raws und Jpegs gleichzeitig.

Ich schieße immer beides - um zumindest beim Workspace - durch die JPEGS schneller die Schärfe - nur ob es allgemein scharf geworden ist - in der 100% Ansicht zu kontrollieren, da die Raws hier viel zu lange brauchen um "scharf" zu werden. Und da ich ab und an einen passenden Filter drüber lege - z.B. Partielle Farben.

Nun importiere ich nach Lightroom einen "Satz" Bilder - der enthält 100 Fotos - 50 Raws/ 50 JPEGS - aber in Lightroom c kommen nur die 50 Raws an. Kann ich das irgendwo ändern?

Ich glaub ich hab viel zu viele Jahre mit Workspace (davor dem Viewer) gearbeitet.... 😉

 

Lieber Gruß

 

Oli

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann steht im Bibliotheksmodus wohl bei den Miniatuten ORF+JPG. Angezeigt wird aber nur eine Miniatur. Wenn du ein Bild bearbeitest, werden die Änderungen in die Datenbank von Lightromm (sowie in das xmp-Sidecar, falls dies bei den Voreinstellungen eingestellt ist) geschrieben und gelten dann für ORF wie JPG. Bei externen Programmen (JPG) nur dann, wenn dieses die xmp-Dateien von Lightroom lesen kann (z.B. Bridge).

Du kannst in den Voreinstellungen auch angeben, dass Lightroom ORF und JPGs als getrennte Dateien behandeln soll, dann solltest du beide Miniaturen im Bibliotheksmodus angezeigt bekommen.

Gruss, Werner

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lobo79

Du kannst Lightroom so einstellen, dass es ORF und JPG als ein Bild behandelt. Das hat den Charme, dass LR die JPGs als hochauflösende Vorschau verwendet, und so keine Zeit für ein Erzeugen von Vorschauen benötigt, was gerade bei größeren Bildmengen und insbesondere nicht mehr so leistungsfähigen PCs schnell nervt. 

Schau mal hier

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke - ja hab die Einstellung gefunden.

Kurz zur Erklärung. Hatte das Grundprinzip Problem - bei Capture One bereits. Hatte davor seit ich (glaub seit 2014 mit Olympus fotografiere) die Hauseigenen Raw Konverter Viewer und Workspace verwendet. Ich komme eigentlich gut mit den Programmen / heute nur noch dem Workspace zurecht. Wegen der langsamen RAW Entwicklung und mehr Bearbeitungsmethoden wollte ich mal nen Blick auf Capture und Lightroom werfen. Von der Bearbeitung bin ich sowohl bei Capture, als auch bei Lightroom relativ schnell zurecht gekommen. Natürlich nur vom Grundprinzip - ins Detail bin ich noch nicht gekommen.

Was mein Problem ist - sowohl bei Capture, als auch bei Lightroom. Folgendes - beim Workspace lade ich meine Bilder direkt von der SD Karte ins Workspace rein. Ich schaue die Bilder durch und lösche gleich die schlechten raus. Dann wird die Sortierung immer feiner, und die besten Bilder - davon werden dann die Raws entwickelt. Dann kann ich gleich innerhalb vom Workspace nen Ordner mit z.B. Greifvögel April 2020 erstellen. Dort entwickel ich direkt mein Raw ins fertige JPEG rein. 

Bei Lightroom classic importiere ich mir meine Bilder und kann in meinen Sammlungen dann nen Ordner z.B. ebenfalls mit Greifvögeln anlegen. Aber: Die Bilder, die ich dort in Lightroom c bearbeite und dort reinexportiere, sind ja nur dort als "Abzüge" in meinen Sammlungsordnern. Das heißt auf meiner Platte bleiben die unbearbeiteten Bilder liegen. Dann muss ich diese ja nochmals mit nem extra Programm sichten und dort ebenfalls die Schlechten löschen??? Das ist ja doppelte Arbeit. Oder versteh ich im Moment das Prinzip nicht? Ich hoffe Ihr versteht was ich meine. Ich will meine neuen Fotos von ner Makrotour sichten und dabei gleich die Schlechten löschen und mir schonmal die Guten vormerken, diese vom Raw zu entwickeln. Im Workspace geht das in einem Zug. Platte und Programm - der Workspace greift direkt auf die Plattenbilder zu. Will ich die löschen - sind sie weg. Die guten bleiben übrig - die kann ich nun ebenfalls im gleichen Programm bearbeiten usw. 

In Lightroom - arbeite ich - so wie ich das verstehe nur mit Kopien? Alle schlechten Bilder der Tour, die ich dort lösche, oder auch die Guten, die ich weiterentwickle, sind nur dort bearbeitet? Auf meiner Platte sind sozusagen die Originale als Basis nochmals vorhanden? Dann brauche ich ja nochmals ein Programm um diese zu sichten und entsprechend auch wieder auszumisten??? 

Sorry - wie schon gesagt - ich arbeite bereits zu lange mit dem Workspace.... Vielleicht sollte ich das einfach beibehalten....

Lieber Gruß

 

Oli

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Lobo79:

In Lightroom - arbeite ich - so wie ich das verstehe nur mit Kopien?

Nein, die Bilddateien die LR heranzieht, sind immer die "Originale" die beim Import von der SD-Karte (dort sind ja eigentlich die wirklichen Originale) auf die HDD kopiert werden.

In LR gibt es Ordner und Sammlungen.

Die Ordner in LR entsprechen denen auf Deiner HDD. Löscht Du ein Bild in einem Ordner fragt LR Dich ob Du nur das Bild aus LR entfernen oder ganz vom Datenträger löschen willst. So wirst Du die schlechten los. Dateien löschen kannst Du nur im Bibliotheksmodul.

In Sammlungen faßt Du zusammengehörige Bilder (im Sinne des LR Katalogs) zusammen. Das sind Elemente, die neben einem Verweis auf die eigentliche Bilddatei auf der HDD jede Menge anderer Informationen zB zur Entwicklung enthalten. Löscht Du ein Bild aus einer Sammlung, ist es nur dort nicht mehr vorhanden. Löscht Du ein Bild aus dem Katalog (= Entfernen aus Lightroom), ist es für LR nicht mehr existent, auch wenn es die Bilddatei nach wie vor auf Deiner Platte gibt.

Wenn ich von einer Tour heimkomme und die Bilder sichte, markiere ich alle die ich nicht behalten will mit "X". Bin ich durch mit der Sichtung, filtere ich alle Bilder mit Attribut - nur abgelehnte, markiere alle, und bestätige beim Löschen mit "Vom Datenträger löschen".

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Muss mir das Morgen in Ruhe anschauen. Sitze gerade auch nicht mehr vorm Rechner. Ich wollte halt direkt mit Lightroom Ordner anlegen, in die ich meine gesichteten Fotos einbringen kann. Also Makro, Landschaftsordner usw. Klar über Sammlungen kann ich Ornder anlegen - aber dort sind die nur virtuell - jedoch nicht so auf der Platte? Kann ich direkt in Ordner meine eigenen Ordner wie ich sie haben will anlegen und dort auch meine Raws als Jpegs reinentwickeln?

 

Schöner Gruß

Oli

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Lobo79:

Kann ich direkt in Ordner meine eigenen Ordner wie ich sie haben will anlegen und dort auch meine Raws als Jpegs reinentwickeln?

Doch natürlich. LR gibt Dir nicht zwingend vor, wie Du Deine Bilder auf der Platte zu strukturieren hast. Wenn Dir der datumsorientierte Ablagemechanismus von LR beim Import nicht paßt, kopierst Du die Bilder manuell von der SD-Karte so auf die HDD wie Du meinst, daß es für Dich am besten funktioniert. Anschließend importierst Du die Bilder von der HDD in LR; dabei werden dann keine Bilddateien mehr kopiert, sondern nur noch die Bildeinträge im Katalog angelegt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Oil

Ich fürchte du hast wirklich noch ein paar Prinzipien nicht verstanden - das kann man aber ändern.

Zunächst: Alle Rawkonverter arbeiten nicht-destruktiv, das heißt sie werden die ursprüngliche Rawdatei nicht verändern. Das gilt auch für den Olympus workspace. Wenn du ein Bild im Konverter bearbeitest, wird dir eine Vorschau angezeigt und die Veränderung werden als Arbeitsanweisungen gespeichert. Erst wenn du einen Export machst wird das fertige Bild als Datei ausgegeben, aber immer als neue Datei, die ursprüngliche wird nie verändert, das gilt nicht nur für Rawdatein so sondern auch wenn man den Konverter nimmt um andere Bilddateien zu bearbeiten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, was ein Raw Konverter ist- ist mir klar. Ich weiß das das Original Raw nicht verändert wird. Ich erhalte ja daraus resultierend ein Jpeg. 
Mir ging es nur darum, das ich ein Programm habe- in dem ich alles habe - sowohl die Ursprungs Raws, als auch meine fertigen Jpegs. Eben in separaten Ordnern. 
Beispiel: Makrotour von vor 2 Tagen. Ca. 1000 Bilder- 500 davon lösche ich sofort. Und zwar so das diese im Programm, als auch auf der Platte komplett gelöscht sind. Gut 100 davon behalte ich letztendlich in meinem Ordner Makrotour 24.03.2021. Die besten 10 Raws davon entwickel ich - und die daraus resultierenden Jpegs will ich in nen Ordner z.b. Makros 2021 legen. Dann hab ich dort fertige Jpegs. Die Raws hab ich weiterhin im Ordner Makrotour von 24.03.2021 drinn. 
Es geht mir darum, das ich eben all meine Ordner in einem Programm habe, dort alles machen kann - Sichtung, Ordner anlegen und Raws entwickeln. Das klappte mit workspace sehr gut- der Grund warum ich über den Tellerrand schauen wollte- waren die langsame Raw Entwicklung und einfach mehr Optionen bei der Bearbeitung. 
 

Schöner Gruß 

Oli

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du das weißt, warum schreibst du dann sowas:"Aber: Die Bilder, die ich dort in Lightroom c bearbeite und dort reinexportiere, sind ja nur dort als "Abzüge" in meinen Sammlungsordnern. Das heißt auf meiner Platte bleiben die unbearbeiteten Bilder liegen. Dann muss ich diese ja nochmals mit nem extra Programm sichten und dort ebenfalls die Schlechten löschen??? Das ist ja doppelte Arbeit." 🙄

Egal, du möchtest dass die exportierten jpgs direkt im Programm wieder angezeigt werden? Dann musst du sie in den Katalog importieren, das geht in LR direkt beim Export, es gibt da eine Schaltfläche im Exportdialog. Bei C1 gibt es die soweit ich weiß nicht, da muss du nach dem Export einmal "Ordner synchronisieren" ausführen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

 

nun weil ich bisher Jahre lang nur mit Workspace respektive Viewer gearbeitet habe. Das hat einfach direkten Zugriff auf die Platte. Was ich dort lösche ist gelöscht, wenn ich Raws entwickle, leg ich dort schnell nem Ordner an - in denen die daraus entstandenen Jpegs reinkommen. 
Hier habe ich nun z.B. die Sammlungen- wenn ich dort z.B. ein Bild lösche ist es trotzdem noch auf der Platte vorhanden.

oder- ich exportiere ein Raw- das gemachte Jpeg hatte ich dann in nem extra Ordner auf der Platte - erstmal nicht im Programm. Bisher hatte ich dies fertigen Jpegs eben auch noch mit in meinem Arbeitsproramm Worspace. 
Dann bräuchte ich ja wiederum ein anderes Programm, um die Jpegs anzuschauen, oder müsste die erst wieder ins Lightroom reinbringen. 
Einfach diese Funktionsweise war mir nicht klar. 
 

Schöner Gruß 

Oli

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb aperture 8:

Nein, es geht einzeln löschen auch beim Bearbeiten!

Stimmt, Du hast recht 👍

Kann es sein, daß das Löschen von Bildern im Filmstreifen per "Entf" Taste in einer der letzten Versionen dazugekommen ist?  Nachdem in früheren Versionen nur das Bild (ohne weitere Rückfrage) aus dem Katalog entfernt wurde, ist es mir in Fleisch und Blut übergegangen, zum Löschen einmal "G" zu drücken um dann im Bibliotheksmodus zu löschen, auch mehrere Bilder gleichzeitig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schön erstmal für Eure Antworten. 

Bei den Ordnern bräuchte ich noch Hilfe. Mit den Sammlungen kann ich nichts anfangen. Mir bringt es nichts wenn ich meine Bilder in Sammlungen anlege - aber diese so nicht wirklich auf der Platte vorhanden sind. Die sind ja nur so in Lightroom vorhanden - die Originale - egal ob Jpeg oder Raw sind auf Ordnern auf der Platte. Und genau mit diesen lege ich meine Ordner für verschiedene Bereiche an. Also Makro, Greifvögel usw. Also will ich mir in Lightroom cl./ Platte die Anzahl an Ordnern anlegen, die ich für meine Bedürfnisse brauche. 

Folgendes: Ordner ist schnell angelegt - meine Bilder kann ich von einem Ordner in nen anderen ziehen - aber - die Bilder bleiben trotzdem im Ursprungsordner erhalten - das heißt es wird eine Kopie gezogen? Wie kann ich die Bilder einfach von einem in einen anderen Ordner verschieben, nicht kopieren? 

Dies gilt aber auch für einzelne Bilder, die ich von einem Ordner in einen anderen verschieben möchte. 

Ich dachte das Bearbeiten selbst wäre schwer, doch mir bereitet das Verwalten der Bilder, Ordner anlegen Kopfzerbrechen. 

Vielen Dank

Oli

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Lobo79:

Folgendes: Ordner ist schnell angelegt - meine Bilder kann ich von einem Ordner in nen anderen ziehen - aber - die Bilder bleiben trotzdem im Ursprungsordner erhalten - das heißt es wird eine Kopie gezogen? Wie kann ich die Bilder einfach von einem in einen anderen Ordner verschieben, nicht kopieren? 

Dies gilt aber auch für einzelne Bilder, die ich von einem Ordner in einen anderen verschieben möchte. 

Das ist ein Verhalten, das LR für Sammlungen (=virtuelle Ordner, die es nur in der LR Datenbank gibt) vorsieht. Bei Ordner auf der Festplatte sollte das nicht der Fall sein. Zeig doch bitte mal einen Screenshot von einem Ordner, bei dem das falsche Verhalten auftritt, bitte inklusive der Überschrift über der Gruppe.

Edit:

Halte dich von den Sammlungen fern, bleib bei "Ordner":

image.png.1c52d92c71ff33b7aaa822cc7e690512.png

bearbeitet von cimfine
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo cimfine,

ist bei "Ordnern" so - wo drunter der Reiter Macintosh HD angezeigt wird. Ein neuer Import über die SD Karte legt dort nen neuen Ordner mit dem heutigen Datum an. 

Jetzt will ich z.B. diese Bilder aber erstmal in nen von mir zuvor neu angelegten Ordner "Portraits" verschieben. Das tue ich - aber die Bilder sind dann trotzdem noch im vorigen Ordner mit dem heutigen Datum vorhanden. Also wurden nur Kopien erstellt. Die Frage ist wie kann ich Bilder - komplett - oder aber auch einzelne von einem, in einen anderen Ordner verschieben? Im Workspace klick ich z.B. mit der rechten Maust. ein Bild an und ich bekomme ein Untermenü. Dort ist der Eintrag "verschieben". Nun kann ich einen beliebigen Zielordner auswählen und das Bild dort hinein verschieben.

Schöner Gruß

Oli

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ja möglich ist alles. Aber so hab ich das all die Jahre zuvor gemacht. Dann leg ich doch einfach nen Ordner an - zu entwickelnde Bilder- fertig. Und ich hab die Bilder dann ‚wirklich‘ und nicht nur in Lightroom. Denn was ist wenn ich z.B. alle meine Fotos auf ne ext. Platte auslagern möchte. Wie funktioniert das mit den Sammlungen? Bei den Ordnern ist das kein Poblem- die sind so auf der Platte- und ich kann sie so 1:1 mit jedem anderen Programm auch wieder öffnen. 
 Schönen Gruß 

Oli

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lobo79 Wenn Du Deinen alten Workflow behalten möchtest, würde ich Dir dringend davon abraten, mit Lightroom zu arbeiten. Lightroom ist ein Datenbank-basiertes Media-Assetmanagement-Tool. Wenn Du versuchst, damit Deinen bisherigen Workflow nachzubauen, wirst Du nicht glücklich, weil es sich immer sperrig und unhandlich anfühlen wird.

Alternativ kannst Du aber einen Workflow mit Adobe Bridge und Camera Raw ausprobieren und bekommst auf diese Weise den gleichen Raw-Konverter, aber in einer Form, die besser zu Deinem bisherigen Workflow passt. Kostenmäßig ist das egal, weil Du beides zusammen mit Photoshop über das Fotografie-Abo von Adobe automatisch mit dabei hast. 

Alternativ empfehle ich Dir auch noch DXO Photolab anzuschauen. Das könnte nachdem, was Du hier schreibst, auch etwas für Dich sein.

Wenn Du wirklich trotzdem Lightroom Classic eine Chance geben möchtest, ist mein Rat, dass Du Dich zunächst gründlich in das Programm einliest, bevor Du weiter experimentierst. Lightroom Classic hat eine ziemlich hohe und steile Lernkurve, die sich (leider) nicht mit ein paar Fragen im Forum erklimmen lässt. Auf Deutsch gibt es dazu gerade bei dpunkt das eBook Lightroom Know-How bis nach Ostern im Angebot. Auf Englisch sind die Blogs von Julieanne Kost, Laura Shoe und Victoria Bampton super Anlaufstellen, die auch sehr schöne Artikel für den Ein-/Umstieg bieten.

Und ja, Du kannst natürlich Deine Bilder und Deinen Katalog auf externen Platten lagern und wie oben schon geschrieben - Du musst nicht mit Sammlungen arbeiten, wenn Du nicht möchtest. Sammlungen existieren "nur" in Deinem Katalog. Sie sind Metadaten zu Deinen Bildern. Das ist der Datenbank-basierte Ansatz. Du kannst damit viele spannende Dinge innerhalb von Lightroom mit diversen Metadaten machen, aber die Metadaten der Datenbank bilden sich normalerweise nicht im Filesystem ab. Von daher nein, die Sammlung siehst Du nicht im Filesystem. Und wenn Du die Sicht im Explorer oder Finder auf eine Zusammenstellung bestimmter Bilder benötigst, ist eine Sammlung weder auf der internen noch auf einer externen Festplatte dafür geeignet.

Die Frage, die Du Dir beim Umstieg auf Lightroom daher stellen musst ist, wofür Du diese Sicht im Explorer/Finder benötigst und ob Lightroom diese Anforderung nicht auf einem anderen Weg bedienen kann. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo tpnotes,

 

also ich komm mittlerweile ganz gut zurecht. Die Bearbeitungen bieten mir genau das was ich wollte - viel mehr Möglichkeiten als zuvor mit dem Workspace. Und die RAW Entwicklung ist um einiges schneller. Hab mir bereits einige Tutorials verinnerlicht und komme immer besser damit klar.

Zum alten Workflow beibehalten: nun - Du hast sicherlich Recht - das das System mit den Sammlungen seine Vorzüge hat - und das Lightroom auf dieses System ausgerichtet ist. Nur zum Verständnis - ich habe meine fixen sagen wir mal 10-15 Ordner bereits eingerichtet. Also z.B. Makro, Wildlife usw. Dort kommen meine fertigen Bilder rein und gut ist.

Die hab ich dann so in Lightroom - aber auch eben ganz genau so auf meiner Platte. Wenn ich bearbeitet Bilder nur in Sammlungen legen würde - wäre es wirklich nur ein Programminternes Ding. Sprich - was wäre beim Auslagern auf ne externe Platte? Was bei der Weitergabe von Dateien? usw. Und was spricht dagegen wenn ich mit sagen wir ca. 15 fixen Ordnern in Lightroom arbeite - also meine Bilder dort bearbeite und danach auf meine Ordner aufteile? Hab das die Tage gemacht und ich seh jetzt keinen Nachteil zu meinem alten Workflow - es ist - für mich jetzt so ziemlich das gleiche, wie vorher in Workspace. Nur mit dem Vorteil, das ich noch viel mehr Bearbeitungsmöglichkeiten habe.

 

Und keine Sorge - ich lerne dazu - die Tutorial Videos sind sehr gut gemacht und Literatur ist auf dem Weg. Und ich finds so eben besser - mit einem Programm alles abzudecken, wie mit 2 Programmen zu arbeiten. Aber ja - vielleicht kommt da noch was "Großes" auf mich zu, das ich so jetzt nicht bedacht hatte? Bis jetzt klappt das ganz gut.

Ich importier mir meine Bilder von der SD Karte. Dann schau ich sie durch - die schlechten werden gleich gelöscht. Die guten kommen gleich in nen Ordner z.B. Makro und die wirklich "Besten" werden dann noch von den Raws entwickelt und kommen danach in den festen Ordner - Makros bearbeitet. 

Sammlungen: Ja - vielleicht stell ich da mal ein Urlaubsalbum - ne Zusammenstellung rein. Aber grundsätzlich sehe ich kein Problem, wenn ich eben so ca. 15 fixe Ordner habe, in die ich meine Bilder rein lege. Mein Vorteil - und dies gilt nur für mich. So habe ich - für mich - eine gewisse Sicherheit - auch falls mal das Programm nen Schaden hat.

Ich habe meine Bilder so 1:1 auf meiner Platte - kann die auch ganz genau so auslagern und später - auch mit nem anderen Programm auf nem anderen Rechner anschauen. Und wie ich es verstanden habe - ist das so mit Sammlungen nicht möglich.

Aber wie gesagt - mein workflow ist jetzt kein anderer als beim Workspace - außer das ich um ein vielfaches mehr Bearbeitungsmöglichkeiten habe. Und ja natürlich da muss ich noch einiges Lernen - aber bin dabei.

 

Schöner Gruß

Oli

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung