Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Macro Objektiv für µFT gesucht


Empfohlene Beiträge

vor 29 Minuten schrieb dembi64:

Das 30er mag zwar optisch nicht schlecht sein, aber ob es als Macroobjektiv aufgrund der extrem geringen Nahgrenze tatsächlich so optimal ist............ich wage dies zu bezweifeln, zumindest hat es mich nicht überzeugt.

Wie Hyla a schon schrieb, ist das 30er Objektiv universell einsetzbar. Man benötigt selten den ABM von 1:1.25 und schon bei 1:1 bewegen wir uns bzgl Naheinstellgrenze in Sphären wie beim 60er Macro. 

Macro muss ja auch nicht generell nur "Tiere die flüchten" umfassen. Wobei ich ja da auch der Meinung bin "Komme ich mit dem 60er auf 20cm heran, dann werden auch 5-10cm mit dem 30er kaum ein Problem.." 

Entscheiden sollte die Dame letztlich selbst, nur sie weiß, was sie fotografisch anspricht. 

VG 

bearbeitet von Kristof.foto
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man als Einsteiger mit einem Makro an der Naheinstellgrenze arbeitet, führt das schnell zu Frust.

Aufgrund des geringen Bereichs der Schärfe kriegt man bestenfalls durch Zufall mal ein ansehnliches Bild.

Eigentlich braucht man da schon ein Stativ und Fokusstacking/Bracketing.

Die Diskussion geht m.A.n. etwas an der Realität vorbei.

Gruß,

Uli

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb polycom:

Wenn man als Einsteiger mit einem Makro an der Naheinstellgrenze arbeitet, führt das schnell zu Frust.

stimmt

vor 1 Stunde schrieb polycom:

Aufgrund des geringen Bereichs der Schärfe kriegt man bestenfalls durch Zufall mal ein ansehnliches Bild.

stimmt häufig

vor 1 Stunde schrieb polycom:

Eigentlich braucht man da schon ein Stativ und Fokusstacking/Bracketing.

stimmt ganz sicher nicht. Beim Stativ stimme ich Dir noch zu. Aber beim Stacking/Bracketing sicher nicht. Wieviele Kameras können das und wie lange schon ? Meine zwei Nikons können es nicht, meine E-M5III kann es. Und auch die ganzen Softwarelösungen sind sicher nichts mehr für so nebenher, zumal die mit nur einer Aufnahme eh nix bringen. Und irgend wie schaffen es bis zum heutigen Tag immer wieder fotografierende Menschen erstklassige Nah- und Macroaufnahmen zu machen ohne diese ganzen, zugegeben bequemen, Hilfsmittel zu machen. Und behaupte jetzt bitte nicht dass das alles nur Zufallstreffer sind.

bearbeitet von dembi64
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb hoss:

Es sind ja nun alle Makro Objektive genannt. Welches wird es denn? 

mal sehen, diese Entscheidung werde nicht ich treffen.

Müsste ich für mich selbst entscheiden wäre es sicherlich das 60er.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann auch nur wenig beitragen, was nicht schon gesagt wurde. Das 30er findet meineserachtens zu wenig Beachtung als universelle Festbrennweite. Die Abbildungseigenschaften sind hervorragend und haben irgendwie einen eigenen Charakter. Macro kann es "auch". Für ernsthaftere Macrofotografie kommt man kaum am 60er vorbei, da ist man einfach flexibler. Und es kann als leichtes Tele z.B. für Portraits verwendet werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist, dass es zeitkritisch ist.

Ansonsten würde ich einfach auf das neue angekündigte ~100mm Makro warten, dann gibt es das (ohnehin recht günstige) 60mm bestimmt im Abverkauf (bzw. sehr günstig gebraucht).

Grüße, Raphael

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@muena

das ist doch mal eine Information 😃

Vielen Dank Raphael hierfür. Da werde ich mal recherchieren müssen wann das erscheint, oder gibt es da schon einen Termin ? Wie eilig ein Kauf ist kann ich nicht abschätzen, aber letztendlich wird es sicherlich nicht auf ein paar Wochen ankommen.

Allerdings kann ich mir kaum vorstellen dass das 60er abverkauft wird. Dazu ist der Brennweitenunterschied schon fast zu heftig. Und vermutlich auch der Preisunterschied. Aber wenn es für das 60er dann eine Rabattaktion geben würde wäre doch auch was.

.

.

.

.

.

..............oh man, je länger ich mit einem Macro für Oly befasse bekomme ich mehr Lust mein Nikkor zu verkaufen und durch eines für meine Oly zu ersetzen 😆

.

.

.

.

.

.

.

NEIN NEIN NEIN....................................noch nicht !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb dembi64:

Da werde ich mal recherchieren müssen wann das erscheint, oder gibt es da schon einen Termin ?

OMDS hat sich bisher sehr bedeckt gehalten, auf der Roadmap ist es Mitte 2020 erschienen, wenn ich mich richtig erinnere.

vor 14 Minuten schrieb dembi64:

Allerdings kann ich mir kaum vorstellen dass das 60er abverkauft wird. Dazu ist der Brennweitenunterschied schon fast zu heftig.

Naja, ich bin auch schon länger an einem Makro-Objektiv interessiert, allerdings möchte ich eben auf das ~100mm warten. Bei meinen Recherchen hab ich jedoch bemerkt, dass sich viele Besitzer des 60mm eine längere Brennweite wünschen. Deswegen gehe ich schon davon aus, dass nach Erscheinen des neuen Objektivs das 60mm vermehrt in der Bucht auftauchen wird.

bearbeitet von muena
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb king kong:

Auf was Neues von Olympus zu warten zahlt sich nicht aus.

In meinem Fall schon. Ich hab es nicht eilig und aktuell erfüllt mein 40-150 f2.8 mit dem X2 TK auch seinen Zweck als riesiger, schwerer Makro-Ersatz 😜.

bearbeitet von muena
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb dembi64:

Es handelt sich um eine junge erwachsene Frau die neu und völlig unbedarft in die Fotografie eingestiegen ist. 

Dann tut es jedes beliebige Makroobjektiv, eigentlich jedes Objektiv mit geringer Naheinstellgrenze, dazu dann ein paar Zwischenringe oder eine brauchbare Vorsatzlinse. Makrofotografie außerhalb der „Blümchenfotografie“ ist dermaßen anspruchsvoll, dass „neu und völlig unbedarft“  und Makro sich nach meiner Meinung direkt ausschließen, auch ohne Stacking, so ganz wie früher.

Um Insekten abzulichten, braucht man gute Kenntnisse über deren Verhalten und bevorzugte Aufenthaltsorten. Selbst Blümchen werden bei leichtem Wind und nicht absolut standfest verankertem Fotorafen aufgrund der Schärfentiefe im Millimeterbereich zur Herausforderung. Es bleiben dann noch kleine Sachen im Heimstudio. Ob es sich unter diesen Voraussetzungen lohnt Geld in die Anschaffung eines speziellen Objektives zu versenken????

Ich glaube, dass es wichtiger ist, dass aus „neu und völlig unbedarft“ sich jemand entwickelt, der im Laufe der Zeit Spaß am Fotografieren hat, ein paar theoretische Grundlagen versteht und vielleicht Interesse an einem Spezialgebiet wie Makro entdeckt.

bearbeitet von wteichler
  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist gerade der MCON-P02 Makro Konverter eingefallen.

Kostet deutlich unter €100 und verwandelt das Standard Kit-Objektiv und auch die gängigen f1.8 Festbrennweiten (von denen sich mMn jeder Einsteiger mindestens eines zulegen sollte) in ein Makro-Objektiv.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb dembi64:

stimmt ganz sicher nicht. Beim Stativ stimme ich Dir noch zu. Aber beim Stacking/Bracketing sicher nicht. Wieviele Kameras können das und wie lange schon ? Meine zwei Nikons können es nicht, meine E-M5III kann es. Und auch die ganzen Softwarelösungen sind sicher nichts mehr für so nebenher, zumal die mit nur einer Aufnahme eh nix bringen. Und irgend wie schaffen es bis zum heutigen Tag immer wieder fotografierende Menschen erstklassige Nah- und Macroaufnahmen zu machen ohne diese ganzen, zugegeben bequemen, Hilfsmittel zu machen. Und behaupte jetzt bitte nicht dass das alles nur Zufallstreffer sind.

Dann schau dir mal diese Bilder an und sag mir mit welcher anderen System außer Olympus du das hinkriegen willst.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 31 Minuten schrieb schappi:

Dann schau dir mal diese Bilder an und sag mir mit welcher anderen System außer Olympus du das hinkriegen willst.

Na wenn Du Dich da mal nicht ziemlich weit aus dem Fenster lehnst.

Wie hoch war doch nochmal der Marktanteil von Olympus am Kameramarkt ?

Die Antwort auf Deine Frage möchtest Du ganz sicher nicht hören und von daher schenke ich sie mir, zumal Du sie ganz leicht selbst beantworten könntest. Bilderforen im Netz gibt es unzählige. Aber lass Dir gesagt sein. Olympus ist ganz sicher nicht der Nabel der Kamerawelt. Auch nicht in der Macrowelt. Auch wenn es da sicherlich den einen oder anderen Vorteil gegenüber den größeren Sensorformaten gibt.

bearbeitet von dembi64
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb dembi64:

ne, ist eben nicht egal. Es ist doch überhaupt der Sinn eines Macroobjektives eben die Nahrgrenze und somit die mögliche Widergabegröße von 1:1 bzw. beim 30er 1:1,25 zu erreichen. Ansonsten könnte man jedes andere Objekiv verwenden. Und ja, die Nahgrenze ist durchaus entscheidend wenn es darumg geht eben nicht nur Blümchen zu fotografieren (Fluchtdistanz). Ein weiteres Problem bei zu geringem Abstand könnte der (eigene) Schattenwurf sein.

Man kann auch jedes andere Objektiv in Verbindung mit Zwischenringen oder Vorsatzlinsen nehmen. Und was die Fluchtdistanz betrifft da zählt nur Brennweite. Ich nehme für Makro oft die längste Brennweite die ich habe in Verbindung mit Vorsatzlinsen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb systemcam-neu:

Man kann auch jedes andere Objektiv in Verbindung mit Zwischenringen oder Vorsatzlinsen nehmen. Und was die Fluchtdistanz betrifft da zählt nur Brennweite. Ich nehme für Makro oft die längste Brennweite die ich habe in Verbindung mit Vorsatzlinsen.

ich denke mal so wird es ertmal werden. Ich habe die hier gesammelten Informationen weitergeleitet. Mal sehen wie die junge Dame sich entscheidet.

Aber auch ich habe für mich einiges an Infos rausziehen können. Ich werde selbst mal mit meinem Achromat spielen. Mal sehen wie er sich am 75-300er verhällt und was sich damit machen lässt. Da ich in nächster Zeit immer mal wieder in Kurzarbeit bin sollte sich mal die eine oder andere Stunde zum testen finden lassen. Sollte das eine oder andere brauchbare Bild dabei herauskommen werde ich es natürlich hier Posten und zur Diskussion stellen.

 

@all

Ich möchte mich für die bisherigen Informationen, Anregungen und Ideen bei euch allen bedanken. Ihr habt mir/uns ziemlich weitergeholfen.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung