Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Adobefreie RAW-Entwicklung: Umstieg von Luminar auf DxO Photolab


Empfohlene Beiträge

Also was ich schon an Geld für Bildverarbeitung ausgegeben habe, hätte ich mir wohl auch das Vollabo von Adobe leisten können. Aber der Gedanke, dass meine SW nicht mehr funktioniert wenn ich nicht mehr zahle, hat mir nie gefallen. 

Ich bin am Mac mit Mac Fotos eigentlich schon ganz gut ausgestattet. Ich hatte ein altes Photoshop Elements auf dem Rechner, mit dem ich ein paar Sondergeschichten gemacht habe, aber im Großen und Ganzen war ich mit Fotos eigentlich schon zufrieden. Bis ich anfing, die Sache ein bisschen ernster zu nehmen - und bis ich gemerkt habe, was für einen Moloch an Datei ich mir da auf meinem Rechner gezüchtet habe, weil ich immer fröhlich RAW und JPEG geladen habe.

Letztes Jahr habe ich dann irgendwann Luminar entdeckt (zuerst 4, dann AI). Nicht zuletzt durch die sehr guten Videos von René Ledrado habe ich mich an Luminar gewagt und war begeistert. Nicht wegen der Himmel, die man austauschen kann, sondern weil man mit relativ wenig Wissen leicht rein kommt und bald sehr ansprechend Ergebnisse erzielen kann. Für 95% der Bilder war mir die SW genug - für den Rest habe ich Affinity. Zusätzlich habe ich mir noch die Topaz-Tools gekauft (Sharpen und DeNoise), wobei Letzteres jetzt seinen Meister gefunden hat. Ich habe das 100-300 von Panasonic, das im oberen Drittel schon ein wenig weich wird, und das bringt Sharpen AI wunderbar in Ordnung. Außerdem habe ich gemerkt, dass die HighRes-Shots aus der Hand immer eine Bearbeitung mit Sharpen vertragen - da kann man dann allerdings Kaffee trinken gehen, die Files sind riesig.

Was mir schon immer bei Luminar missfallen hat, war die Datenbank - Katalog genannt. Keine Verschlagwortung, nur 5 Sterne, die man vergeben kann... lausig. Und das wurde mit Luminar AI noch schlechter. Da hat sich mit jeder neuen Version von MacOS (wohlgemerkt Betriebssystem, nicht Skylum-SW) der Katalog um ein bis zwei Kopien der Bilder aufgebläht. Was man löschen durfte, wurde zum Vabanque-Spiel, und die finale Hilfe von Skylum war, Katalog löschen, neu anlegen. Prima! Da verschwinden alle Bearbeitungen weil die irgendwo zentral gespeichert werden. Eigentlich funktionierte nur noch die einzelne Arbeit an einem Photo von Anfang bis Ende und dann Export und vergessen. Was nutzen mir die coolsten Verarbeitungstricks wenn die Basics nicht funktionieren. 

Irgendwann ist mir der Kragen geplatzt, und ich habe mich neu umgesehen. Nach einer Testphase ist es DxO Photolab 4.1 geworden. Jetzt mache ich vielleicht 90% mit DxO und für ein paar coole Spezialaufgaben nutze ich noch Luminar, das geht nicht völlig reibungslos aber schon ganz vernünftig mit der Übergabe - von Jim Nix gibt es ein Video über den Ablauf. 

Die Datenbank ist Klasse! Die Bilder, die da sind, werden einfach angezeigt, Unterordner sind möglich. Die Verarbeitung ist in einer kleinen Datei ausgelagert, sodass man alle einzelnen Bearbeitungsschritte nachvollziehen und rückgängig machen kann. Sogar Umbenennungen im Block sind möglich. Und - ich hatte Anfangsschwierigkeiten - der Support ist kompetent, freundlich und schnell. 

Was mir bei Photolab richtig gut gefällt sind die einzelnen Bearbeitungsblöcke, die in Echtzeit funktionieren - ähnlich wie in Luminar verschiebt man Regler und sieht das Ergebnis. Über das Entrauschtool wurde schon viel geschrieben - und das ist meiner Ansicht nach Referenz, von daher brauche ich DeNoise von Topaz nicht mehr. DxO ist besser, vor allem viel schneller. Aber der eigentliche Gedanke der SW ist, dass man das Bild immer nur dort bearbeitet, wo man einen bestimmten Effekt haben will - man malt oder gestaltet eine Maske, wendet an, was man will, macht die nächste Maske und die nächste Bearbeitung... gefällt mir sehr gut.

Was ich mir noch wünschen würde wäre ein nahtloserer Übergang zu Luminar - oder ein paar Tools gleich in Photolab integrieren. Und SharpenAI ersetzt es auch noch nicht. Stitching sollte noch möglich sein... aber ansonsten kommt der Appetit vielleicht noch beim Essen 😉

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung