Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Tierquälerische Eselhaltung


Empfohlene Beiträge

Was haltet Ihr davon ? Die betreffende Person ist gerade noch einer Strafanzeige wegen Tierquälerei entgangen. Eine Hufpflege wurde nun endlich durchgeführt. Beide Esel kämpfen schon seit längerem mit so genannten Schnabelhufen. Diese haben ihre Ursache darin, dass diese Tiere sich nur auf einer nassen, verschlammten Wiese bewegen können. Sie müssen sich aber auch auf Stein und Kies die Hufe ablaufen können.

Gegenwärtig bin ich auf der Suche nach einem Halter, dem die Esel nach Wegnahme durch das Veterinäramt übergeben werden könnten.

Esel1.jpg

Eselhufe.JPG

bearbeitet von Botaniker
  • Gefällt mir 1
  • Danke 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

leider immer sehr traurig, wenn Leute ohne Ahnung/Fachwissen Tiere halten oder einfach kein größeres Interesse hat.

Wo ist denn der Standort der Esel?
Bei mir in der Nähe gibt es einen kleinen Tierpark, im Besitz eines Tierarztes, welcher unterschiedlichste Tiere aufnimmt.

Tierpark CUX-ART in Beverstedt. www.cux-art.de

Vielleicht hätte er Platz für zwei Esel oder kennt jemanden.

 

Liebe Grüße, Bobby

bearbeitet von Bobby_Digital
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Bobby_Digital:

Wo ist denn der Standort der Esel?

Hallo, danke für Deinen Vorschlag. Der Standort befindet sich im unteren Erzgebirge.

Zunächst muss ich erstmal richtig Druck aufbauen, damit der Halter freiwillig auf die Tiere verzichtet oder ihm das Veterinäramt die Haltung verbietet.

Übrigens, das auf Bild 1 rechts stehende helle Grautier ist die Stute, welche erkennbar trächtig ist. Hier wird also bald ein neues tierisches Wesen ins Elend geboren.

bearbeitet von Botaniker
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin weder Pferde, Esel oder Huftierkenner, was du da zeigst geht aber so gar nicht. Wenn die Esel ein Heim finden wo sie artgerecht und mit der nötigen Pflege gehalten werden, ich würde mich freuen. Halte uns bitte auf dem laufenden, wie es weitergeht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Vater war gelernter Hufschmied und ich selbst war viele Jahre im Reitsport tätig. Von daher kann ich sagen, dass es sich beim Zustand der Hufe bei diesen Tieren um Tierquälerei handelt, die normalerweise vom Tierarzt zur Anzeige gebracht werden kann.

Um diese Hufe wieder richtig zustellen, bedarf es allerdings viele Behandlungen durch den Hufschmied.

bearbeitet von Georg M.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Georg M.:

Um diese Hufe wieder richtig zustellen, bedarf es allerdings viele Behandlungen durch den Hufschmied.

Dies befürchte ich auch. Und wegen der damit verbundenen Kosten vermute ich, dass der Esel-Halter wahrscheinlich auf eine hohe Inanspruchnahme des Amtstierarztes durch andere "brisante" Fälle hofft. Leider gibt es noch einen Fall schlechter Tier-Haltung in meinem Wohnort. Dieser betrifft 2 Pferde, die auch nur im Dreck stehen und keine Beschäftigung haben. Immer, wenn ich die sehe, sind sie total apathisch und starren vor sich hin. Auch hier muss noch für Abhilfe gesorgt werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Bobby_Digital:

leider immer sehr traurig, wenn Leute ohne Ahnung/Fachwissen Tiere halten oder einfach kein größeres Interesse hat.

Meine Feststellung ist, dass kleine Nutztierhaltungen langsam zunehmen. Für manchen ist der Aufbau einer Eigenversorgung von Interesse, für Leute mit viel Freizeit ist es reines Hobby und für Dritte spielt es eine Rolle, beim Amtstierarzt erfasst zu sein (Ohrmarken etc.) sowie Geschäfte zu tätigen, die für Haupt- und Nebenerwerbslandwirte typisch sind (Kauf und Verkauf lw. Produkte wie z.B. Futtermittel, Teilnahme an Förderprogrammen). Eigentliches Motiv ist der legale Erwerb lw. Grundstücke als Objekte der Geldanlage, der keiner Genehmigung nach dem Grundstückverkehrsgesetz bedarf. Für solche Leute ist das Tierwohl meist nachrangig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 weeks later...

Die Eselin hat gestern ein Fohlen geboren. 

Die Hufe der Elterntiere wurden inzwischen etwas korrigiert. Das linke Hinterbein der Eselin weist leider eine Fehlstellung auf. Keinen der Esel habe ich jemals mit einem gestriegelten, gepflegten Fell gesehen. Ich würde drauf wetten, dass der Eigentümer das Fohlen jetzt als Attraktion anpreist. Alle werden dann treuherzig staunen und niemand das eigentliche Elend erkennen.

Eselfohlen2.jpg

Eselfohlen3.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung