Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Gute billige Linse fuer Olympus EM10mk3


Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

Ich suche ein gutes billiges Weitwinkel Objektiv Oder eine gute billige Zoomlinse etwa Zwischen 12 und 50mm fuer meine EM10mk3. Wer hat was, wer Weiss was?

bearbeitet von Gast
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 65
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Schade. Jetzt hat @Marie.Zuiko den Thread kaputtgemacht, kurz bevor ausnahmslos alle in diesem Brennweitenbereich erhältlichen Objektive mit ausführlicher Begründung empfohlen wurden. Es fehlten

Da hast Du was falsch verstanden. Es geht nicht um Plaudern, sondern darum, weitgehend losgelöst von der Fragestellung des TO die eigenen Objektivvorlieben mit ausführlicher Begründung dazustelle

War schon am Eingangspost zu erkennen, dass sich die hier investiert Zeit nicht lohnen wird. An den TO. Hier im Forum schreibst Du mit Menschen, keiner preiswerten AI.

Posted Images

  • Gast changed the title to Gute billige Linse fuer Olympus EM10mk3
vor 50 Minuten schrieb Marie.Zuiko:

 Wer hat was, wer Weiss was?

Beratung gibt es bestimmt noch hier im Forum.
Ab und an ins "Blaue Forum" schauen, da ist ein reger Gebrauchtmarkt. 
Und Du meinst bestimmt ein preiswertes und nicht billiges Objektiv.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

M.Zuiko 14-42 II R fällt mir dazu ein. Oder 14-42 EZ Pancake. Das M.Zuiko 9-18mm, kostet aber neu über 500 Euro. Das 9-18mm hab ich, klein und fein, gefällt mir gut.

bearbeitet von Nikolymp
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder gleich das 12-50 nehmen. Ist zwar ab und an eine Diva, aber wenn man ein vernünftiges Exemplar bekommt, bringt die Linse richtig Spaß. Nicht zu verachten dabei auch die Makro-Funktion.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus deiner Vergangenheit heraus,  viele von dir gezeigten und von anderen mit Like bewerteten Bilder wurden von einem in deinem Besitz befindlichen 

12- 45mm PRO gemacht und nun ?

Welche Antworten erwartest du, was soll danach kommen, gar besser, sogar billiger sein.

https://www.oly-forum.com/forum/15-gesuche/

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das 12-45 PRO ist an der aktuell neu gekauften DC-G9? Und jetzt soll es noch ein Zoom im Bereich zwischen 12 und 50 mm für die E-M10 III sein?

Das wäre die M.Zuiko 12-50, die 14-42 II R und 14-42 EZ sowie die Lumix 12-32 und 12-60. Es ist also reichlich Auswahl vorhanden. Wofür soll das Objektiv denn sein? Zoom am 2. Body für unterwegs? Da habe ich das Lumix 12-32 oder das M.Zuiko 14-42 EZ dran, damit passt das in die Jackentasche. Oder als Festbrennweite das Lumix 2.5/14mm oder das M.Zuiko 2.8/17mm. Die gibt es alle günstig auch gebraucht, z.B. bei mpb.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich kann das 2.8/30 Macro von Panasonic, sowie das 1.8/25 und 1.8/45 Zuiko empfehlen, sehr gut und rel. günstig, ich besitze sie selbst und bin sehr zufrieden.

Als günstiges Zoom für MFT kann ich nur das Panasonic 3.5-5.6/12-60 empfehlen, das ist erstaunlich gut. Die 14-42R und 14-42 ez  Zuiko sind optisch nicht gut, ich habe sie wieder verkauft. das Panasonic 12-32 ist bis 25mm auch recht gut, jedenfalls besser als die 14-42 von Olympus, aber die Mechnik ist nicht gut und es hat nur AF, keinen MF Ring. Das beste in dem Bereich ist das 2.8/12-40 Pro, aber das ist deutlich teurer. 

Wenn dir Lichtstaerke nicht wichtig ist und eine gute Optik reicht, würde ich das Pana 12-60 nehmen, dann hast du den Vorteil eines Zooms. Soll es optisch erstklassig sein und ausserdem lichtstark, würde ich die Festbrennweiten nehmen.

Das Zuiko 4/12-45 soll auch gut sein, das kenne ich aber nicht.

 

bearbeitet von Libelle103
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb mannix63:

Also das 12-45 PRO ist an der aktuell neu gekauften DC-G9? Und jetzt soll es noch ein Zoom im Bereich zwischen 12 und 50 mm für die E-M10 III sein?

Das wäre die M.Zuiko 12-50, die 14-42 II R und 14-42 EZ sowie die Lumix 12-32 und 12-60. Es ist also reichlich Auswahl vorhanden. Wofür soll das Objektiv denn sein? Zoom am 2. Body für unterwegs? Da habe ich das Lumix 12-32 oder das M.Zuiko 14-42 EZ dran, damit passt das in die Jackentasche. Oder als Festbrennweite das Lumix 2.5/14mm oder das M.Zuiko 2.8/17mm. Die gibt es alle günstig auch gebraucht, z.B. bei mpb.

Stimmt. Danke fuer die Information.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Libelle103:

Ich kann das 2.8/30 Macro von Panasonic, sowie das 1.8/25 und 1.8/45 Zuiko empfehlen, sehr gut und rel. günstig, ich besitze sie selbst und bin sehr zufrieden.

Als günstiges Zoom für MFT kann ich nur das Panasonic 3.5-5.6/12-60 empfehlen, das ist erstaunlich gut. Die 14-42R und 14-42 ez  Zuiko sind optisch nicht gut, ich habe sie wieder verkauft. das Panasonic 12-32 ist bis 25mm auch recht gut, jedenfalls besser als die 14-42 von Olympus, aber die Mechnik ist nicht gut und es hat nur AF, keinen MF Ring. Das beste in dem Bereich ist das 2.8/12-40 Pro, aber das ist deutlich teurer. 

Wenn dir Lichtstaerke nicht wichtig ist und eine gute Optik reicht, würde ich das Pana 12-60 nehmen, dann hast du den Vorteil eines Zooms. Soll es optisch erstklassig sein und ausserdem lichtstark, würde ich die Festbrennweiten nehmen.

Das Zuiko 4/12-45 soll auch gut sein, das kenne ich aber nicht.

 

Die Frage war bei den Festbrennweiten ja nach guten und billigen Weitwinkel-Objektiven, die vorgeschlagenen fangen erst bei Normalbrennweiten an. Und das 2.8/12-40 Pro fällt nicht unter gute und billige Zoomlinse. Inwieweit sich das ausschließt, mag jeder für sich entscheiden, aber wenn die Frage nach gut und billig ist, können auch die 14-42er  genannt werden. Die sind zwar nicht so gut wie die Pro-Linsen (was immer gut heißt i.S. Lichtstärke, Detailwiedergabe, Kontrast, Dynamikumfang usw.) Aber wirklich schlecht sind die alle auch nicht. Selbst das immer schlecht geredete 12-50 kann ansehnliche Bilder machen, wenn die Lichtverhältnisse passen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Festbrennweite wurde nur nach WW Objektiven gefragt, habe ich überlesen, dann käme das Zuiko 2.0/12 in Frage, aber richtig empfehlen kann ich es nicht und günstig ist es auch nicht mit aktuell 562€ bei Amazon. Ich besitze es schon sehr lang es ist angenehm klein, aber bei Offenblende ist die Randschärfe nicht so gut, man muß es schon 1 Stufe abblenden, außerdem hat es den Mangel zu großer Focus- Schritte im MF- Betrieb über den Snap- Ring. Aber es ist sehr klein und leicht. Nach dem Kauf des sehr viel besseren PL 1.4/12 vor ca 1 Jahr nutze ich es nur noch als Jackentaschen- evt- WW, da ein Verkauf nicht lohnt. Aber ein großer Vorzug dieses Objektivs ist, das sehr gute Gegenlichtverhalten für ein WW.

Meine Exemplare der 14-42 Zuikos (R und ez) waren nicht gut, die hatten mit Randunschärfen zu kämpfen und mein 14-42ez wies manchmal unerklärliche Unschärfen übers gesamte Bildfeld auf. Das 12-50, war mein 1. MFT - Objektiv, das ich im Kit mit der EM5 kaufte. Anfangs war ich aufgrund des geringen Preises nicht unzufrieden, da ich es auch meist im WW- Bereich genutzt habe, Aber meines viel ab 25mm in der Schärfe doch sichtbar ab. 1 Stufe abblenden verbesserte die Leistung im Bereich oberhalb von 25mm, da es aber sehr lichtschwach ist, konnte ich es kaum sinnvoll nutzen. Es hat auch eine sehr gute Nahgrenze, aber die Qualität im Nahbereich ist eher durchschnittlich, gut es ist kein Makroobjektib, aber mein 12-40 und auch das Pana 12-60 3.5-5.6 sind in dem Punkt sichtlich besser.

Da ich folgende günstige MFT- Kitzoom schon besaß: Zuiko12-50, Zuiko14-42R, Zuiko 14-42ez, Pana12-32, Pana3.5-5.6/12-60: Wirklich uneingeschränkt empfehen kann ich nur das 12-60 Pana. Das ist aber auch das größte in der Riege. Außerdem hat es noch den Vorteil das es abgedichtet ist, die anderen nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich operiere normalerweise zwischen 12 und 25 mm. Also ein 14m festbrennweite ist gut. Aber wenn ich eure kommentare so Lese waere auch das Panasonic 12-32 Oder das Olympus 12-50 ok.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das 12-32 ist optisch gut, das 12-50 nur wenn man eins der besseren Exemplare erwischt (es scheint da eine ziemliche Streuung zu geben). Das 12-32 ist aber nur geklebt, und daher mechanisch nicht so robust und wohl auch kritischer falls man es im geschlossenen Auto stundenlang direkter praller Sonneneinstrahlung aussetzt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Marie.Zuiko:

Ich operiere normalerweise zwischen 12 und 25 mm. Also ein 14m festbrennweite ist gut. Aber wenn ich eure kommentare so Lese waere auch das Panasonic 12-32 Oder das Olympus 12-50 ok.

Es ist halt die Frage, wie wichtig dir die Flexibilität des Zooms ist. Bei den günstigen Zooms musst du gewisse Abstriche bei der Bildqualität sowohl in der Bildmitte als auch an den Rändern machen. Das 14er Panasonic (hat übrigens F2.5, nicht 2.8, wie ich gestern schrieb) kommt zwar auch nicht ganz an die Auflösung der Toplinsen ran - vor allem an den Rändern -, ist aber in allen Disziplinen optisch sichtbar besser, als die beiden Zooms.

Gruß

Hans

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ein Zuiko 12-50mm oder Lumix 12-60mm würde ich nicht als Ergänzung zu deinem 12-45 nehmen, da diese Objektive keinerlei Größen- oder Gewichtsvorteile bieten. Neben den bereits genannten kleinen Lumix 14mm bzw. 12-32mm bringe ich mal das Zuiko 17mm 1.8 ins Spiel. Dieses Objektiv harmoniert sehr gut mit den kleinen Oly-Kameras und dürfte bei der nächsten Sommer-Cashbackaktion wieder 100€ günstiger zu bekommen sein.

LG Birgit

bearbeitet von Olygraf
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Preis das Hauptkriterium ist, sind m.Zuiko 17/2,8 und Sigma 19/2,8 sicher eine Überlegung wert. Beide gibt es gebraucht mittlerweile im zweistelligen Bereich. Für das Geld bekommst du sonst nur ein 14-42 II R. 

Beide sind Objektive aus der Anfangszeit des mFT-Systems, aber garnicht so übel. Das 19er Sigma nutzt ein Bekannter von mir an seiner E-M10 und ist damit sehr zufrieden. Mir liegt die Haptik aber ehrlichgesagt nicht. Es gibt wohl auch eine Version mit gerändeltem Fokusring, der glatte ist sehr gewöhnungsbedürftig. 

Das Oly 17/2,8 trägt übrigens nur sehr dünn auf, es ist eines der kleinsten mFT-Objektive.

Das 12-50 ist übrigens entgegen Thorstens Behauptung auch gegen Staub und Spritzwasser geschützt. Durch die Konstruktion ohne ausfahrende Bauteile wohl auch recht gut. Der Motorzoom sollte auch noch erwähnt werden, falls dich der Bereich Video interessiert. Die Abbildungsleistung meines Exemplares ist nach meiner Einschätzung gefühlt schlechter als die meines 14-42 II R, das es ersetzt hat. Mein bereits erwähnter Bekannter ist mit seinem aber auch zufrieden, an der Theorie der Serienstreuung ist hier sicher etwas dran. Aber auch bei einem guten Exemplar verlierst du gegenüber deinem vorhandenen 12-45/4 wohl in allen Punkten.

MfG MHP 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden schrieb MHP:

Das 12-50 ist übrigens entgegen Thorstens Behauptung auch gegen Staub und Spritzwasser geschützt.

Stimmt!  Das 12-50 habe ich später im Text eingefügt. Es ist aber neu nicht mehr erhältlich, soweit ich weiß. Ich würde es mir nicht wieder kaufen, aus den genannten Gründen (Meines ist längst verkauft)

Es gibt wohl bei dem Objektiv eine sehr große Serienstreuung, manche sind zufrieden, andere gar nicht.

Bei dem geringen Preis muß man aber mit hohen Serienstreuungen rechnen. Exakt, mit geringer Toleranz gefertigte Linsenfassungen, sowie das präzise Einfassen, kosten richtig viel Geld und das ist sehr wichtig für hohe optische Qualität.  Deshalb sollte man bei billigen Objektiven auch skeptisch bleiben, denn die Testinstitute fordern die Objektive bei den Herstellern an und kaufen die nicht anonym im Laden. Und was machen die Hersteller? Die lassen sich 20 Objektive aus dem Lager holen und messen die nach allen Regeln der Kunst durch und nur die besten gehen an die Testinstitute, die wären ja auch doof wenn sie nicht so vorgehen würden. Und in Testberichten schneiden dann die mit hohen Tolenranzen gefertigten ebenso gut ab, wie die teuren mit geringen Toleranzen.

Deshalb kaufe ich Objektive auch nur dort, wo ich ein 2- wöchiges Rückgaberecht habe und dann werden sie auf Herz und Nieren geprüft. In der Regel habe ich keine Probleme. Bei einem Gebrauchtkauf natürlich schwierig.

Ich spare lieber an den Kameras, als an den Objektiven, denn auf die Objektive kommt es letztendlich bei der Bildqualität an. Alle aktuell erhältlichen MFT- Kameras nehmen sich nichts in der Bildqualität, egal ob Olympus oder Panasonic (aber Farbunterschiede zwischen den beiden), sogar meine alte EM5-II kann in Punkto Bildqualität mit meiner EM1-3 mithalten, zumindest bis ISO 1600. Und 16 oder 20 Mpix, sieht man eh nicht, Aber die Qualität der Objektive sieht man vielen Bildern an.

bearbeitet von Libelle103
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Stimmt, habe ich ganz vergessen: Mein 1.7/15 PanaLeica ist ein erstklassiges Objektiv, man bekommt damit sogar Blendensterne hin, wenn auch nicht besonders schöne, aber das ist auch Geschmacksache. Ich habe es damals dem Olympus 1.8/17 vorgezogen, wegen besserer Testberichte, ausserdem gefaellt mir die Brennweite sehr. Aber ganz günstig ist es leider nicht, dafür schon bei Offenblende übers gesamte Bildfeld scharf, im Gegensatz zum 2.0/12 das man für sehr gute Qualität 1 Stufe abblenden sollte.

Mein absolutes Lieblings MFT WW ist jedoch das 1.4/12 Panaleica, knackscharf schon bei Offenblende, übers gesamte Bildfeld!  bei f 1.4 ist es schärfer als das Zuiko 2.0/12 bei f2.0. Und damit in der Praxis 2 Blenden lichtstaerker. Ausserdem erzeugt es neben den Noktonen die besten Blendensterne aller meiner MFT Objektive, ach was sag ich, all meiner Objektive, meine vielen KB Objektive eingeschlossen. Und das schon ab f5.6 und nicht erst ab f16 wenn bei MFT schon deutlich die Beugungsunschaerfe zuschlägt. Aber das ist teuer und es wurde ja nach einem günstigen Objektiv gefragt.

 

bearbeitet von Libelle103
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb Marie.Zuiko:

Also fùr mich interessante fest Brennweiten± Panasonic 14mm, Panasonic Leica 15mm (gebraucht)

Zoom: noch keine die mein Interesse jetzt hat.

Beide sind eine gute Wahl. Das 15er ist eben lichtstärker, optisch noch etwas und mechanisch deutlich bessser, als das 14er. www.lenstip.com hat beide an der gleichen Kamera gestestet, insofern könnte es hilfreich sein, sich die Tests mal anzusehen.

Gruß

Hans

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Sigma, erwàhnt von MHP, ist auch interessant finde ich. Lese auch gute Berichte ùber das Objektiv. Und ist auch noch preiswert. Gebraucht ist es sehr billig, also kann ich das mal ausprobieren. Aber es ist noch nichts entschieden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung