Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

PC Anforderungen für Videoclips


Empfohlene Beiträge

Hallo allerseits,

meine Fotoapparate habe ich bisher fast nur zum Aufnehmen von Bildern genutzt. Kurze Videos mit der E-M10 oder später mit der G91 konnte ich problemlos auf dem PC abspielen. Die E-M1 Mark II habe ich erst seit 4 Monaten und nun den ersten Videoclip mit C4K aufgenommen. Bei der Wiedergabe am PC ruckelt das Bild stark.

Erst bei der Umwandlung der MOV Datei in eine wesentlich kleinere mp4 lief das Video einwandfrei, Bild und Text hatten keine schlechtere Qualität. Die neueste Version von Windows Media Player ist installiert. Meine PC Werkstatt sagte, dass die Leistung meines PC´s nicht ausreichend sei.

Ich habe keine Absicht in Zukunft viele Filmaufnahmen zu machen und für einen PC so viel Geld  wie in eine neue Kamera zu investieren.

Welche Mindestanforderungen werden an den PC gestellt, oder mit welcher Kameraeinstellung kann man kleine Videoclips in guter Qualität erstellen?

Für Empfehlungen bin ich dankbar.

Viele Grüße Werner

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leistung ist relativ und hängt von vielen Komponenten ab. Speicher, Prozessor, Festplatte (SSD oder HDD) usw. Schreib doch bitte erstmal, was für eine Ausstattung dein PC hat, dann kann man was empfehlen, was evtl. nicht gleich "neuer PC" heißt. 

Und Mindestanforderungen versehe ich mit den berühmten 3 ???, hat man doch schon vor Jahren mit Rechnern aus Zeiten des Präkambriums Videos bearbeitet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachfolgend einige Angaben zu meinem PC.

Prozessor: AMD A8-5600K APU with Radeon(tm) HD Graphics      3.60 GHz

RAM: 7,21 GB

Speicher: SSD 232GB

Software Windows 10

Meine Dateien werden auf einer externen Festplatte gespeichert, damit wird der interne Speicher nur zu ca. 60% genutzt.

Bei meinen Versuchen habe ich festgestellt, dass Videos mit 4K Einstellung mit MPC-HC x64 ruckelfrei wiedergegeben werden können. Mit der Einstellung FHD SF50 ist das auch mit VLC media Player und Windows Media Player möglich.

Bei der Wiedergabe meinte ich Bild und Ton.

FHD SF50 habe ich nun in der Kamera eingestellt und werde ausprobieren ob mir das in der Praxis reicht.

Übrigens habe ich jetzt erst den interessanten Beitrag  Filmen mit der OMD EM 1 II“ gefunden, der vor über einem Jahr in diesem Forum stand und meine Fragen teilweise beantwortet.

MfG Werner

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So auf den ersten Blick sehe ich da 2 Dinge, welche die Wiedergabe begrenzen. Zum einen die im Prozessor integrierte Grafikkarte, welche sich auch noch einen Happen vom RAM genehmigt und eben die Ausstattung mit RAM. 
Das System kann sicherlich noch eine Zeitlang zur Videowiedergabe genutzt werden, ebenso für eine Bearbeitung von Bildern und Videos. Ist zwar nicht mehr ganz zeitgemäß, sollte aber mit der doppelten Menge an Speicher (also 16MB) und einer dedizierten Grafikkarte noch einigermaßen vernünftig funktionieren. 
Je nach Aufrüstmöglichkeit würde ich für den Speicher ca. 25-65€ veranschlagen und für eine Grafikkarte mit 4GB RAM so um die 80-150€. In Summe also max. 215€ und deutlich günstiger als ein neuer Rechner. Wobei ich natürlich nicht weiß, was du ausserdem noch mit dem Rechner machst.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin. Eigentlich gibt es eine ganz einfache und kostenlose Lösung für das Problem.
Nicht in 4K Filmen, sondern in 1080p. Die Bildqualität ist ausreichend und braucht wesentlich weniger Rechenleistung.
Ansonsten auf https://www.hardwaredealz.com findest du oben unter Gaming-PC zu jedem Budget die Bestmögliche Ausrüstung.

Aktuell sind die Preise im Computerbereich aber eher hoch, am Besten immer auf Angebote warten und zuschlagen.

 

Liebe Grüße,
Bobby

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb Bobby_Digital:

Die Bildqualität ist ausreichend und braucht wesentlich weniger Rechenleistung.
Ansonsten auf https://www.hardwaredealz.com findest du oben unter Gaming-PC zu jedem Budget die Bestmögliche Ausrüstung.

Ob 4K oder 1080p kommt immer darauf an, wo ich mir die Videos anschließend ansehe. Und 1080p mute ich meinem Fernseher nicht mehr zu, ebenso wie meinem Monitor. Ferner ist die von Dir verlinkte Seite eher eine Apotheke, für die dort aufgerufenen Preise gibt es über die bekannten Anbieter teilweise deutlich mehr fürs Geld. Meine aktuelle Konfiguration besteht aus AMD Ryzen 7 4850G PRO, 32GB RAM, 512GB SSD, 1TB HDD, NVidia 1660 6GB, BlueRay LW mit Brenner, 550W Silent NT mit Gehäuse und MultiCard-Reader für 849€, gefunden über Idealo. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die CPU wird sicherlich keine "Rennen" mehr gewinnen, Allerdings ist sie auch nicht so schlecht das ich mir darüber erstmal einen großen Kopf machen würde. Ich sehe es wie @jsc0852. Rüste den Rechner mit einer 4GB GraKa (muss keine teure Gaming Karte sein) und mit Arbeitsspeicher (min. 16GB insg.) nach.

Auch würde ich mir die SSD genauer anschauen. Ich würde mit z.B. HD-Tune mal messen wie schnell die SSD ist und mit aktuellen vergleichen und natürlich welchen Standart der SATA Anschluss hat. Zwischen SATA (150 MB/s) und SATAIII (600 MB/s) liegt immerhin Faktior 4 in der Bandbreite. Auch kannst Du mal schauen ob Dein Board schon M.2 SSD untertützt. Das wäre u.U. mochmal ein Leistungsschub wenn diese über PCIe angesteuert werden kann. Aber auch nur dann.

Prinzipiell sollte der Rechner Videos verarbeiten und widergeben können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

erstmals vielen Dank für die Hinweise. Zur Aufrüstung des PC´s werde ich mir ein Kostenangebot von meiner Werkstatt machen lassen.

Zur Einstellung der Kamera habe ich kaum praktische Hinweise bekommen. Die Bücher zur  E-M10, E-M5 Mark II, zur E-M1 Mark II und Mark III sagen dazu wenig aus. Es wird über die Gestaltung der Filme seitenweise geschrieben, aber kurze knappe Hinweise für jemand der sich noch nie mit Videos befasst hat und nur kurze Clips erstellen will, habe ich nicht gefunden. Am verständlichsten waren für mich die Aussagen von Frank Späth im Buch zur Lumix G91.

Aber wie ich schon schrieb werde ich nun experimentieren. Bei den ersten Versuchen habe ich zur Bewertung einer gleichmäßigen Bewegung und Bildauflösung den Plattenspieler genutzt, außer der sich drehenden Schallplatte kann man auch den Ton vergleichen.

Also nochmals Danke

MfG Werner

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb jsc0852:

Ob 4K oder 1080p kommt immer darauf an...

Die Frage ist doch, wer nutzt überhaupt nativ 4K als Ausgabemedium? Also ich habe weder Monitor noch Fernseher für 4K und ich denke die meisten gucken heutzutage auf dem Smartphone. Und außerdem sind 1080p mit einer DSLM meistens besser als 4K mit einer Aktioncam und Co. Außerdem wäre es eine Lösung, wenn man kein Geld in neue Hardware investieren möchte. 

vor 13 Stunden schrieb jsc0852:

Dir verlinkte Seite eher eine Apotheke.

Er soll die Teile auch nicht über die Seite kaufen, sondern nur mal die Preise und Unterschiede angucken. Was bekomme ich für 500€ und was für 1000€ und wie groß sind die Leistungsunterschiede zwischen den beiden Budgets. Im Endeffekt kann man sich den nächsten "Gaming-PC" von Aldi holen, die sind meistens von Preis-/Leistung sehr gut.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Werner.S.:

Zur Einstellung der Kamera habe ich kaum praktische Hinweise bekommen.

Menü / Video-Menü / Video-Einstellungen / FHD_SF_60p

60fps haben dann noch den Vorteil, dass du die Abspielgeschwindigkeit halbieren kannst.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb Bobby_Digital:

Die Frage ist doch, wer nutzt überhaupt nativ 4K als Ausgabemedium? Also ich habe weder Monitor noch Fernseher für 4K und ich denke die meisten gucken heutzutage auf dem Smartphone

Ich z.B., 4K Fernseher der über Prime, Netflix und Co. deren 4K Inhalte auch wiedergeben kann sowie natürlich auch Videos aus anderen Quellen. Und mein Monitor liefert auch 4K, man sieht einfach mehr vom Foto beim Bearbeiten und kann mit mehreren Fenstern parallel arbeiten. Achso, unsere Playstation liefert da natürlich auch ihre 4K Inhalte hin.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung