Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Excire - Verwalten Finden Teilen - Einfach und schnell


Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

Aus Verwunderung, das hier noch nicht viel berichtet wurde, das Programm also - völlig zu unrecht - scheinbar recht unbekannt ist, möchte ich hiermit in aller Bescheidenheit, ruhig, leise und unauffällig auf

 DAS GENIALSTE KATALOGPROGRAMM 📣

für Fotografen aufmerksam machen ! 

Ich habe das Programm im Laufe von 2 Testwochen ein bißchen (insgesamt 3 Std.?) getestet, dann (total begeistert) gekauft, und dann (erstmal) auf meine Bilderordner der letzten 3 Jahre losgelassen. Beim letzten Jahr habe ich innerhalb von 3 Stunden 10.000 Bilder durchgesehen (RAW+JPG), ca. 5.000 gelöscht (Hurra! Speicherplatz!), und logischerweise die anderen 5.000 mit massig Stichworten verschlagwortet und in Sammlungen gesammelt. Das geht so schnell, das macht ja richtig Spaß! 1. Lob

Dabei war mir verschlagworten zutiefst zuwider, an Lightroom versuche ich mich seit ca. 7 Jahren, der ganze Katalogkram, das zuordnen von Gesichtern, die Katalogsicherung zum Programmende, und und und, ... alles so grauselig, das ich nach Stunden und Tagen immer wieder aufgegeben habe. Und war nicht mal ein Bruchteil so weit wie jetzt an einem Nachmittag! 2. Lob

Es wird in Deutschland entwickelt, mit deutschem Forum und deutschem Support.  3. Lob

Keine Cloud, obwohl KI. Alles geschieht auf dem Rechner, es müssen auch keine Personen benannt werden, alles Offline, datensicher. 4. Lob.

Man kann Personen natürlich trotzdem mit Schlagworten benennen, oder einfach ein Bild heraussuchen, Gesicht markieren, und suchen lassen. Mit vielen Zusatzmöglichkeiten. Schnell, intuitiv. 5 . Lob.

Da ist noch viel Verschlagwortungsdatenmüll dabei (1. Tadel) aber wer glaubt WIRKLICH an KI 😉 Immerhin:

Libelle.thumb.jpg.326a81a7347ae148f01b00421c943a44.jpg

Die blauen Schlagwörter oben rechts vergibt das Programm vollautomatisch! bei den 4 blau markierten Bildern habe ich noch "Lavendel" zugefügt, was solls. Das geht wahnsinnig schnell und intuitiv, 

Die Programminternen Stichworte der KI sind (rechts) auch hierarchisch geordnet, für eigen Stichworte gibt es die Funktion (noch) nicht.

Libelle-Hierarchie.thumb.jpg.dcbe86a62409e28850067931111f875f.jpg

Vielleicht wird die Bestimmung noch verfeinert, die ersten Naturfotografen haben das Programm schon für sich entdeckt. https://naturwerke.net/naturwerke.dll/Aooi3nfOrKc405hUYk~zWq/$/

Ich glaub ja ehrlich gesagt nicht daran, überhaupt sollte man sich von der KI nicht zuviel versprechen. 

Ich bin von der Verschlagwortung absolut begeistert, man sollte aber bedenken, das nicht jedes Bild automatisch richtig verschlagwortet wird. Dafür sieht das Programm die eigenen Bildern noch mal mit ganz anderen "Kenner-" Augen und vergibt ganz andere Schlagworte. Auch fotografische, wie Bouket, kontrastarm usw. Auch die Suche nach Farbschwerpunkten ist möglich. 

Und das unglaublich schnell, An einem Tag habe ich die (beruflichen) Bilder von 3 Jahren, aus ca. 20.000 Bildern gefiltert und verschlagwortet und Sammlungen erstellt. Ich empfehle jedem, der sich für Ordner- und Jahresübergreifende Sammlungen interessiert aufs herzlichste dieses Programm. 

Lightroom-Daten werden übernommen, das Programm ist als Excire Search als Lightroom-Plugin erhältlich, sinnvoller finde ich die Standalone-Version Excire Foto. Das beste: die Stichworte können als Metadaten in den JPGS oder als Filialdateien im Ordner des Bildes angelegt werden, sind dann also auch über die normale Suche im Dateisystem in Finder/Explorer nutzbar!

Es ist unglaublich schnell. Auch beim Suchen und filtern.

https://www.excire.com/de/

Rabatte gibt es auch mal immer wieder:

https://www.snapfrog.de/blog/excire-gutschein-mit-15-rabatt

 

bearbeitet von dpa
  • Gefällt mir 4
  • Danke 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Auf Pen-and-tell hatte Reinhard Anfang Mai einen interessanten Erfahrungsbericht geschieben. Werde mir das Programm wohl auch gönnen.

https://pen-and-tell.de/2021/05/excire-die-dritte/

HG Jürgen

Nachtrag: Habe das Programm auch soeben gekauft

bearbeitet von jürgen1950
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb jürgen1950:

Auf Pen-and-tell hatte Reinhard Anfang Mai einen interessanten Erfahrungsbericht geschieben. Werde mir das Programm wohl auch gönnen.

https://pen-and-tell.de/2021/05/excire-die-dritte/

Nachdem ich für den Rabatt bei RW zu spät dran war.... hab ich s jetzt gekauft.

@dpa Danke  für die Erinnerung!

Siegfried

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das Programm über Ostern auch getestet und auf 170k Bilder losgelassen. Das hat einen guten Tag gedauert, aber dann ich die Suche blitzschnell. Es gibt einen sehr interssanten neuen Weg seine Bilder wieder zu entdecken.

  • Gefällt mir 2
  • Haha 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken daran, das Programm zu nutzen. Die Verschlagwortung habe ich stiefmütterlich vernachlässigt, und das ist bei dem Haufen Bilder, der sich im Laufe der Jahre angesammelt hat, eigentlich nicht akzeptabel. Mal sehen, ob ich da jetzt mal einsteige.

Hat jemand schon gefunden, auf wie vielen Rechnern ich eine Lizenz installieren darf?

Herzliche Grüße

Martin

bearbeitet von Martin Groth
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Martin Groth:

auf wie vielen Rechnern ich eine Lizenz installieren darf?

im Forum habe ich gefunden, dass jemand die Software auf drei Rechnern betreibt. Es gab keinen Widerspruch. Könnte also ein Indiz sein! 🙃

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Programm habe ich vor einiger Zeit ausprobiert. 
Damals war es allerdings so, dass nur die internen JPG angezeigt werden konnten, nicht die RAW.
Daher schied es für mich aus.
Ich weiß nicht, ob das immer noch so ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Raws (Olympus und ein paar alte Sonys) gingen bei mir problemlos. Für Windows wird die Microsoft Raw-Erweiterung empfohlen -  mag sein, dass die dafür nötog ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb cimfine:

Ich habe das Programm über Ostern auch getestet und auf 170k Bilder losgelassen. Das hat einen guten Tag gedauert, aber dann ich die Suche blitzschnell. Es gibt einen sehr interssanten neuen Weg seine Bilder wieder zu entdecken.

Mit dem neuen Update 1.2.1 sollte es jetzt wesentlich schneller gehen, das Bilderfinden-suchen ist dann cool.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Mir ist Geschwindigkeit und möglichst wenig Technokratie wichtig, da war ich mit Lightroom u. ä. immer sehr unzufrieden. RAW's sind kein Problem, leider wird PSD (noch?) nicht verarbeitet. Ich habe die Datenbank und die Vorschaubilder auf einer SSD. 

Zitat

 

Aus der Bedienungsanleitung: Welche Bildformate unterstützt Excire Foto? Wir unterstützen die folgenden Bildformate: .3fr, .arw, .cr2, .cr3 (nur Mac und ab macOS 10.15), .crw, .dcr, .dng, .erf, .gpr, .heic, .heif, .iiq, .kdc, .mef, .mos, .mrw, .nef, .nrw, .orf, .pef, .ppm, .raf, .raw, .rw2, .rwl, .sr2, .srf, .srw, .x3f, .bmp, .jpg, .jpeg, .jpe, .jfif, .png, .pgm, .tif, .tiff

Bitte beachten Sie, dass manche komprimierten Varianten dieser Formate von uns bzw. den von uns genutzten Bibliotheken nicht unterstützt werden. Daher empfehlen wir, Excire Foto vor dem Kauf mit den eigenen Fotos zu testen. Windows Benutzern empfehlen wir die Installation der Microsoft Raw-Bilderweiterung: Zum Download

 

 

Besonders Cool (schnell und pflegeleicht) finde ich die Option Einstellungen -> Sammlungen 1:1 Speicher beim Beenden löschen. Zusammen mit dem Schalter 1:1 Vorschauen automatisch generieren bekomme ich mit Klick auf 1:1 innerhalb einer Sekunde eine vollaufgelöste Ansicht des Bildes, diese wird aber bei Beenden des Programms automatisch gelöscht.

Wenn man viele Bilder gelöscht hat, macht es Sinn, bei den Einstellungen -> Sammlungen auch den Speicherplatz für Vorschauen zu bereinigen, der ist bei mir gerade von 10 auf 6 GB (43.000 Fotos) geschrumpft. Die Kombination - und die nötigen Kompromisse hinsichtlich - Geschwindigkeit, Vorschauqualität und Schlagwortpenibilität finde ich genial gelöst.

 

bearbeitet von dpa
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auch ich habe mir das Programm nach dem Bericht in pen-and-tell runtergeladen, getestet und vor zwei Tagen gekauft. Kann dem meisten zustimmen, was gesagt wurde. Verschlagwortung war nie meine Sache. Schön wäre es, wenn es (die Stand-alone-Version) auch die wichtigsten IPTC-Felder (für mich z.B. Titel bzw. Überschrift) in die Suche aufnehmen würde. Man kann diese Felder zwar bearbeiten, aber für die Suche bleiben sie aussen vor (oder ich habe das Vorgehen nicht gefunden). Auch die wichtigsten Dateioperationen (Mac) wie z.B. Dateien verschieben sind (noch?) nicht möglich. Wer mit LR arbeitet, hat diese Nachteile mit dem Plugin nicht.

Zudem habe ich festgestellt, dass Excire nach Name anders sortiert als andere Programme und der Finder. Konkret benütze ich seit längerem den Unterstrich bei Dateinamen, um eine bestimmte Folge zu erhalten. Mit Excire habe ich plötzlich andere Sortierreihenfolgen.

Ein zusätzliches Lob: Der Support: Auf eine Frage, die ich am Samstagmorgen stellte, erhielt ich gleichentags eine Antwort!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gemäss dem Newsletter ist Excire Foto für den Mac jetzt auch in einer Version für den M1 erhältlich und soll im Test gut 91000 Fotos auf einem M1-Mac Book pro in gut einer Stunde initialisiert haben! Da ich ein Modell aus 2014 habe, könnten Begehrlichkeiten geweckt werden..... 

Gruss, Werner

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin schon einige Monate damit beschäftigt und mittlerweile bei 350000 Dateien.
Ich arbeite mit Windows-Notebook und bin nicht LR-belastet.
Bis ca. 150000 Dateien lief alles bewunderswert flott, danach wurde es mühsamer.
Ob die Menge oder der Update die Ursache war, kann ich aber nicht einwandfrei beurteilen.
Viele Funktionen sind sehr gut angedacht und funktionieren im Kleinen auch perfekt.

Obwohl das Programm schon sehr effizient ist, sollte man es nicht mit "alten Hasen" vergleichen.
Mit der Verwaltung bin ich schon sehr zufrieden, auch die KI leistet ordentliche Dienste.
Lediglich die Stichwortverwaltung habe ich ausgesetzt und warte auf die weitere Entwicklung.
Die Stichwortverwaltung ist bei grossen Datenmengen einfach zu langsam und umständlich.
Vorschläge liegen den Entwicklern ausreichend vor.

Wer ein SSD-Laufwerk online hat, sollte die Datenbank dorthin verschieben.

Ich nehme es als das, für was es gedacht ist : ein Verwaltungsprogramm.
Das heisst, der bisherige Workflow ist unverändert und zum Schluss landen die Ordner in Excire.
Man sollte meiner Meinung nach nicht den Fehler machen und der Verwaltung auch noch die komplette Bearbeitung anhängen.
Die Ordner sind komplett verlesen und bearbeitet, bevor sie in Excire landen, das ist meine Empfehlung.
Natürlich wachsen die Begehrlichkeiten, aber was passiert, wenn man Programme überlädt, sieht man ja bei den Grossen.

Das Entwicklerteam scheint relativ klein zu sein, aber mit viel Herzblut bei der Sache.
Ich hoffe, sie halten durch.

Bei allen guten, oft aber sehr individuellen Vorschlägen haben es die Entwickler in der Hand, den goldenen Mittelweg zu finden, was aber gar nicht einfach ist.
Ich übe mich in Geduld und Hoffnung und bleibe dran.

bearbeitet von Philipp ZH
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin gespannt wie, was noch alles umgesetzt wird und in welchen abständen die Update folgen. Ich halte es wie Phillipp ZH , der größte teil wird vor ab erledigt und dann gehen die fertigen Ordner/Bilder zu Excire Foto. Zum Verwalten ist es Top, mit Bearbeiten und zum Sortieren der Ordner/Bilder ala LR oder C1 Pro fehlt noch ein wenig. Aber das wusste ich vorher schon. Ansonsten ist es für Mich passend.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das Progamm inzwischen gekauft und bin grundsätzlich auch begeistert. Aber es hat auch Tücken. Da es ja ein Verwaltungs- und kein Bearbeitungsprogramm ist, bearbeitet man die Bilder in einem anderen Programm und speichert diese wieder. Tücken:

- Man kann jeweils nur ein einzelnes Bild an das externe Programm übergeben. Mehrere Bilder müssen zuerst exportiert werden, liegen dann also doppelt vor, das Ergebnis muss wieder in Excire reimportiert und analysiert werden sowie die exportierten Dateien gelöscht werden (wobei man die Bearbeitungsschritte verliert).

- Unter Synchronisation versteht es etwas anderes als z.B. Lightroom und Capture One. Es synchronisiert lediglich die Metadaten, nicht das Vorschaubild.

- Excire unterscheidet offenbar bei Dateierweiterungen zwischen Gross- und Kleinschreibung. Verwendet das externe Bearbeitungsprogramm beim Export und Überschreibn der zur Bearbeitung übergebenen Datei nicht dieselbe Schreibweise erkennt Excire dann zwei Dateien, obwohl im Betriebssystem nur eine, nur jetzt mit .jpg statt .JPG (oder umgekehrt) vorhanden ist.

- Dateioperationen (ausser Umbenennen und Löschen) müssen auf Betriebssystemebene gemacht werden.

Für die Verschlagwortung ist es Spitze, sonst hat es noch Verbeserungspotential.

Vielleicht können diese Probleme mit dem Lightroom-plugin vermieden werden.

Gruss, Werner

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb wlae46:

Für die Verschlagwortung ist es Spitze, sonst hat es noch Verbeserungspotential.

Das deckt sich mit meinen bisherigen Erfahrungen. Habe mir das Programm nach ausführlichen Tests auch zugelegt.

- Das Programm erkennt teilweise unterschiedliche Dinge bei Bildern, die in Serie geschossen sind, also bis auf wenige Pixel Unterschied gleich sind. Excire greift dann gerne mal daneben, dann ist es nicht nur die "Amphivie" - "Frosch", sondern dann kommt noch eine "Spinne" dazu. Oder auf einem Bild wird "Gewässer" und "Möwe" erkannt, auf dem nächsten nur noch "Gewässer". Nahezu identischer Vogel, aber einmal Möwe reicht offensichtlich aus.

- Unterschiedliche Helligkeit führt zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Da natürlich nicht klar ist, nach welchen Mustern und Kriterien Excire die Erkennung vornimmt, kann man nur anschließend die Bilder noch einmal manuell durchgehen, und falsche Zuordnungen löschen. 

Insgesamt ist das Ergebnis aber schon erstaunlich gut und ich bin sehr zufrieden. Manuelle Nacharbeit kommt sowieso dazu, da individuelle Verschlagwortungen, die auch eine KI nicht vornehmen kann, noch gemacht werden müssen. 

Ach ja, hat jemand herausbekommen, ob es möglich ist, die automatische Verschlagwortung für eine Auswahl von Bildern zu wiederholen?

Herzliche Grüße

Martin

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Martin Groth:

Das Programm erkennt teilweise unterschiedliche Dinge bei Bildern, die in Serie geschossen sind, also bis auf wenige Pixel Unterschied gleich sind.

Das hat auch Vorteile. Ich benutze das Programm, um die Karteileichen aus meinen Fotoordnern zu löschen und Speicherplatz zu gewinnen. Bei einer Feuerwerkserie hat die KI auf 100 Bildern Feuerwerk erkannt. Bei ca. 200 anderen  Bildern fehlt der Eintrag. In solchen Fällen hilft die KI auch bei der Vorauswahl, (bis auf 1-2 Dokumentations- Bilder) konnte ich alle Feuerwerksbilder ohne Feuerwerk auf einen Schlag schnell ausfiltern und löschen. Auch für Gewitterbilder, Blitze und vieles mehr sicher eine Bereicherung.

Um mehrere Bilder zu bearbeiten gehe ich dann in Bridge. Da will ich mich mal dranmachen, wie Lightroom und Bridge ebenfals in der Auswahl der Bearbeitungsprogramme angeboten werden. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin derzeit (noch) nicht in der Excire-Praxisphase, lese aber umso interessierter mit. 

Eine Bemerkung zur Verschlagwortung: hier lese ich, dass die vom System generierten manchmal nicht so ganz passen ... ich habe nun keine genaue Vorstellung davon, wie weit (oder kurz) das KI-Konzept hinter der DB-Software reicht, aber generell gehört ja eine gewisse Trainingsphase dazu, damit das Modul 'lernen' kann - bei Lightroom funktioniert die Trefferquote bei der Personen-Verschlagwortung in dieser Form ja schon mal ganz gut (- erinnert sich noch jemand an Picasa?). 

  • M.a.W., wegen dieser 'Lern'-Eigenschaften besteht möglicherweise Aussicht auf 'auto-systemische' (Nach)Besserung, sofern das System aus den User-Eingriffen tatsächlich 'Schlüsse' ziehen kann.
  • Wenn dem so wäre, könnte nach längerer Nutzung der Software und regelmäßigen User-Korrekturen der Verschlagwortung,  ein zweiter Blick ein positiveres Bild ergeben ... 

Ich frag' in 4 Wochen noch mal nach. 😉 

 

bearbeitet von sam0611
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die KI lernt nur im Entwicklerbüro, nicht an den eigene Fotos. Die wird also mit der Zeit nicht schlauer, nur durch Updates. Für mich sehe ich den größten Vorteil schon in der ultraschnellen Anzeige sämtlicher Bilder und Suchergebnisse. Ich habe mir unglaublich schnell ca. 30.000 Bilder in ca. 20 verschiedene Sammlungen gelegt, jetzt geht die eigene Verschlagwortung viel flüssiger von der Hand. Denn ein Klick und - zack - die Suchergebnisse sind da. Auch das scrollen durch mehrere 1000 Bilder geht ohne Ruckeln. Allein das ist mir das Geld wert!

Die von der KI vergeben Schlagworte ersetzen keine Handarbeit, sind aber bei der Eingrenzung oder zuvor völlig abwegigen Suchen Gold wert. Zeige alle Bilder mit Farbschwerpunkt rot (oder 12 anderen Farben), zeige alle Bilder mit Boukeh (wer verschlagwortet denn sowas...) zeige alle (verhältnismäßig) dunklen Bilder, usw... Das ist genial!

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um auch Lightroom und Bridge (oder andere nicht aufgeführte Programme) im Öffnen mit-Dialog angeboten zu bekommen hat es genügt, eine ORF-Datei (oder andere) einmalig damit zu öffnen. Workflow (WIN): Im normalen Dateibrauser rechte Maustaste auf das Bild,  Öffnen mit... auswählen, "Andere App auswählen" im Programmordner die Exe auswählen und Windows einmal erfolgreich öffnen lassen. Danach Excire starten und schon erscheinen die Programme in der "Öffnen mit" - Auswahl. Gefällt mir.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung