Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Bergwanderung - Oly 12-100 - auch für Panoramas & Astro gut tauglich


Empfohlene Beiträge

Hallo,
ich suche Rat & Erfahrung für die Objektivauswahl für eine Bergwanderung.

Bergwanderung, 2 Tage, über 3.000m mit dem Rucksack - mit leichten Minusgraden, eventuell Schnee & Regen. Natürlich hoffe ich auf Sonnenschein und Plusgrade 😀

Fest geplant ist ein Oly 4/12-100 an einer OMD EM1 Mark2 - mit 2 Akkus und einem Tischstativ. Damit es leicht ist.
Beide sind neu bei mir im Bestand - erste Flachlandausflüge brachten klasse Fotos damit.

Was mich beschäftigt: Macht es Sinn für Bergpanoramen, zusätzlich noch ein Oly 9-18 mitzunehmen?
Lohnen sich 9mm versus 12mm?
Kann man mit dem 12mm nicht auch mehrere Fotos machen und die zusammenfügen? (Bin da leider unerfahren)

Und mein zweites Thema ist die Tauglichkeit als Astro-Objektiv: Ich möchte gerne den Nachthimmel fotografieren.
Ist das 12-100 mit 4.0 zu lichtschwach? Bisher hatte ich dafür mein Oly 1.8/17mm genutzt.

Herzliche Grüße!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Erfahrung mit zusammengesetzten Panoramen, bei denen ich die Einzelbilder mit der Hand aufgenommen habe, sind so gut, dass ich inzwischen 95-99% meiner Panoramen so aufnehme. Von daher wäre meine Empfehlung, das Weitwinkel zu Hause zu lassen. Wenn Du noch ausreichend Zeit hast, solltest Du die Freihand-Panos aber ein paarmal üben, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie sich das in der Nachbearbeitung verhält und wie viel Speck Du bei der Aufnahme dazugeben musst.

Wenn Du die Einzelbilder mit Lightroom Classic zu einem Panorama zusammenrechnest, solltest Du bei Freihand-Panos dort alle Projektionsarten mal ausprobieren. Photoshop kann ein bisschen mehr, besonders was das Füllen leerer Bildteile angeht, die schneidet LR auf Wunsch einfach ab. Affinity Photo kann ebenfalls Panos zusammenrechnen.

Für Astro kommt mir persönlich die Blende 4 ein bisschen knapp vor, aber auch das würde ich einfach mal ausprobieren. Die Wetterlage sieht ja gerade Deutschland weit gut aus, schnapp‘ Dir doch einfach die beiden Objektive (12-100 und 17) und geh‘ heute Abend mal vor die Tür. Für einen Vergleich beider Objektive muss es nicht die Milchstraße in perfekter Dunkelheit sein. Da reichen ein paar Sterne, idealerweise vielleicht ein Sternbild, notfalls auch aus dem Stadtgebiet heraus. Damit solltest Du die Ergebnisse eigentlich ganz gut vergleichen können, da Du das Verhalten von dem 17er ja auch schon kennst. Und im Zweifel würde ich aber eher das 17mm mit ins Gepäck nehmen statt des Weitwinkels.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super klasse Tipps und Links - vielen, vielen Dank euch!

Dann bleibt das Weitwinkel zuhause. Werde das mit dem manuellen Panorama ausprobieren. 
Wegen Astro teste ich das 1.8er dann heute mal als Vergleich. 

Fotos folgen nach der Tour 🙂

  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Für Astro ist F4 zu viel, es sei denn Du machst Star Trails oder nutzt einen Tracker zum mitführen.
Da wäre das 17/1.8, das 17/1.2, das 12/2, das 9/1.8 fish, das Panny 12/1.4 ... wesentlich besser geeignet. Mit F4 musst Du mit der ISO zu sehr hoch gehen.

Ob das Tischstativ stabil genug ist, musst Du ausprobieren. Es gibt gute stabile kleine  Stative von Rollei, Sirui, .... die man auch gut zum Wandern mitnehmen kann.

Für Freihand-Panos legst Du Dir am einfachsten eine eigene Einstellung auf einen Custom Mode (z.B. C3) - RAW, Stabi ein,  fester WA, feste ISO (200 oder Low) manueller Fokus und AF über die AEL/AFL Taste fürs erste Bild (M-Af Modus 3), Belichtung manuell, dabei von der Blende her auf ausreichende Tiefenschärfe achten.

Dann die für den Hauptteil des Bildes passende Belichtung einstellen, über die AEL/AFL Taste da hin fokussieren, wo der Fokus sitzen soll (ansonsten entsprechend der Hyperfokaldistanz zielen) und dann die Bilder für das Pano mit ausreichend viel überlappung machen. Bei mehreren Reihen erst die Oberste, dann die Mittlere, dann die Untere und immer schön die  Höhe halten und auf Überlappung achten.

Das Pano daheim im Programm Deiner Wahl aus den Einzelbildern zusammen setzen.

Ich würde vielleicht für die Jackentasche noch so ein Wärmepad mitnehmen und den Ersatzaku warm halten, kann nachts nicht schaden.

Wünsche eine schöne Tour mit tollem Wetter und schönen Fotos,

Sabine

bearbeitet von acahaya
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung